weiße TaubeChrist sucht Christ Logo ohne Taube

Gottes Stellvertreter....?

Gottes Stellvertreter....?
Nach dem mein letzter Blog so viel Interesse fand; stelle ich hier noch mal eine Frage in den Raum:
Die RKK behauptet (oder der Papst gar selbst); das der Paps der Stellvertreter Gottes hier auf Erden ist!

Was ist Eure Meinung dazu???:

(mir persönlich stehen dazu noch die restlichen grauen Haare, abrupt zu Berge🤔``zwinkerndes Smiley

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 
hansfeuerstein 10.06.2024 22:02
Tausende sich bekämpfende und wiederstreitende "Lehrer und Vorsteher" können ihn auch disziplinar nicht vertreten. Das dürfte nach den paar hundert Jahren wirklich jedem klar sein😉
 
Engelslhaar 10.06.2024 22:13
https://www.katholisch.de/artikel/282-der-stellvertreter-christi

Hier wird es gut erklärt, der Papst ist der Stellvertreter, ähnlich wie ein Botschafter
 
Engelslhaar 10.06.2024 22:14
Der Stellvertreter Christi wohlgemerkt, von ihm selbst berufen übrigens: Du bist Petrus, auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen
Steht so in der Bibel.
 
Seinesgleichen 10.06.2024 22:20
Nunja, für ein stellvertretendes Gottes - Konzept hat er nicht wirklich überzeugt, wie ich finde...

Aber auch die Protestanten ohne Papstum haben wenig überzeugt...zuletzt gab es ja gar queere weihnachtliche Krippenspiele mit anschliessender Drag-Queen-Show in der Bundeshauptstadt...

Den Islamisten hierzulande entgehen sicherlich auch nicht die jährlichen Austrittszahlen und wittern bereits Möglichkeiten auf Kalifat...jetzt haben wir den Salat...
 
Engelslhaar 10.06.2024 22:23
Man muss auch nicht immer auf einzelne Fehlleistungen wie queere Krippenspiele schauen.
Die meisten wollen doch ganz normale Krippenspiele.
Wir sollten uns auch nicht gegenseitig schwächen mit Kritik, sondern auf das Verbindende schauen
 
hansfeuerstein 10.06.2024 22:31
Wer kann schon Gott auf Erden vertreten? Es gab einen, und den haben sie dafür umgebracht am Kreuz.
 
hansfeuerstein 10.06.2024 22:32
alle anderen sind und können es nur in der Nachfolge sein, und sind eben mal stark, mal schwach, aber eben immer Mensch.
 
hansfeuerstein 10.06.2024 22:36
es bei bei dieser Bezeichnung auch gar nicht um Größe, Ruhm oder Ehre, sondern es geht um einen harten Dienst, nämlich darum die Rechte Gottes auf Erden zu behaupten.
 
JesusComesBackSoon 10.06.2024 22:38
Bezüglich des Blogthemas gerne der Verweis auf das nachstehend Verlinkte:

DAS PAPSTTUM VS PETRUS
https://www.christ-sucht-christ.de/christliches-forum/read/83095/
 
Seinesgleichen 10.06.2024 22:41
DAS wurde versäumt.

Aus meiner Sicht haben sich die Kirchen zu sehr dem Zeitgeist angebidert. DAS konnte nicht gut gehen.

Gerade weil ja ständig aus den Kirchen heraus faule Kompromisse gemacht wurden und  sogar völlig gesunde Menschen während der Corona -Zeit ausgeschlossen wurden, gab es Rekordaustrittszahlen...

Etwas Selbstkritik kann doch nicht schaden und soll ja auch nicht schwächen, sondern vielleicht dazu anregen, zu verstehen, dass es die Kirchen sind, die letztlich gemeinsame Sache machen mit der Politik und ein Zusammenhalt unter den Christen zwar erstrebenswert ist, aber dies eben auch nicht funktioniert, wenn sich die Christen eben über ihre Kirche definieren... hat nicht funktioniert, sondern eben das Christentum geschwächt.
 
Schiller 10.06.2024 22:47
Seinesgleichen Heute, 22:20
Nunja, für ein stellvertretendes Gottes - Konzept hat er nicht wirklich überzeugt, wie ich finde...

—-

Mich jetzt auch nicht so … 🤭


Und was der Petrus und der Felsen jetzt mit einem Stellvertretertum Gottes zu tun haben soll, erschließt sich mir auch nicht. 

Mit dem Felsen ist der Glaube gemeint und auf diesen Glauben baut Jesus seine Kirche, die genau wie ‘Israel’ in eben einem geistigen Sinn zu verstehen sein dürfte - und nicht in einem Haus oder einem Staat. 

Deswegen kann man aber trotzdem katholisch sein. Ich behalte ja auch meine Staatsangehörigkeit obwohl mir die Regierung nicht passt. 

So ist das Leute …
 
Psalm9111 10.06.2024 22:48
Die Beantwortung dieser Frage ist sehr einfach:

Man vergleiche die RKK mit den ersten Christen ab der Apostelgeschichte. Jedes Kind kann das. Was hatten jene an wahrgewordenen Verheißungen? Da sprach der Herr Jesus und der Heilige Geist selbst zu seinen Leuten, offenbarte ihnen Verborgenes, beauftragte sie persönlich zu den Diensten, die sie für ihn tun sollten. Man erinnere sich an die vielen Stellen, "Und der Herr sprach zu ihm, ..." und "Der Geist sprach zu ihm, er soll...". Dann gab es durch den Geist Gottes gewirkte Weissagungen, Offenbarungen, Wunderheilungen, Prophetie... Das waren Christen, die nicht nur von IHM gehört oder gelesen hatten - wie so viele heute - sondern sie KANNTEN ihn, höchstpersönlich. Deshalb war auch ER selbst der Herr und Leiter, der Kopf seiner Gemeinde.

🔴 Jesus sagte, die, die an mich glauben wie die Schrift sagt, die werden auch die Werke tun, die ich tue, und noch größere Werke werden sie tun!

Und nun bei den vielen Elitechristen, die Wunders von sich denken, wer sie wären? Was findet man von all dem unter ihnen? → NICHTS!

Jeder RKKler schaue in sein eigenes Leben, was er von dem, was er in der Apostelgeschichte lesen kann, in seinem eigenen Leben an verheißenem Wahrgewordenem findet. Die Antwort lautet, gerade bei denen, die hier glauben, sich immer beschweren zu müssen, weil sie die Wahrheit NICHT ERTRAGEN KÖNNEN, sie finden NICHTS davon in ihren eigenen Leben! NICHTS!

Dennoch treten sie hier auf - in ihrer Fleischeslust, nachtragend, verleumdend, polemisierend, teilweise bösartig, weil man es gewagt hat, ihren Papst - bei dem man auch NICHTS von all dem in seinem Leben findet - anzuzweifeln.

Bei den RKKlern findet man viele, die gehört oder gelesen haben. Die Leiter sind keine, die unter der persönlichen Leitung des Herrn Jesus stehen wie einst die ersten Christen, sondern Theologen, die ein Universitätsabschluss haben und meinen der Gemeinde vorstehen zu können. Lieber einen armen Fischer, der Jesus kennt und mit

Sie lassen SO VIELES weg, was man ab der Apostelgeschichte lesen kann und sie haben SO VIELES hinzugefügt, was man NICHT ab der Apostelgeschichte lesen kann.


Das ist aber bei allen ELITECHRISTEN so, die Wunders von sich denken, wer sie wären, weil sie eine MitgliedschaftsUrkunde von einem GEISTLICH TOTEN(!) menschlichen Verein, der größten Sekte der Welt haben.

Jetzt schimpfen sie wieder, "Wie kannst du uns geistlich tot nennen?!". Ja, weil ihr das persönliche Reden des Geistes Gottes NICHT(!!) kennt! Ihr kanntet es NIE. In 2000 Jahren Kirchengeschichte hat sich dieser Verein mehr Gräueltaten, Folter und Morde und Korruption geleistet, da würden selbst Al-Qaida und ukrainische Politiker, selbst die italienische Maffia neidisch werden. Es gab in den 2000 Jahren nur wenige Päpste, die nicht Dreck am stecken hatte. Wer hier Einspruch erhebt, bedenke, dass hier jemand schreibt, der JEDES seine Worte belegen kann. Kirchengeschichte nennt sich das.

Und dennoch, echauffieren sie sich, "Wie kannst du sowas schreiben!!". Einfach, weil es die Wahrheit ist! Und dennoch halten sie sich für die Elite, glauben, sie wären reich...

Doch man vergleiche die Früchte ihrer Priester mit den Leitern der Apostelgeschichte. Was bleibt da bei ihnen? Wie lautet die Antwort?


Man schaue in das Leben der einzelnen Gläubigen, gehirngewaschen, indoktriniert, Zeugen Jehova können es kaum besser.

🔴 Du sprichst: Ich bin reich und habe mehr als genug und brauche nichts!, und weißt nicht, dass du elend und jämmerlich bist, arm, blind und bloß. Ich rate dir, dass du Gold von mir kaufst, das im Feuer geläutert ist, damit du reich werdest, und weiße Kleider, damit du sie anziehst und die Schande deiner Blöße nicht offenbar werde, und Augensalbe, deine Augen zu salben, damit du sehen mögest. (Off 3,17)

Aber ums Verrecken (Entschuldigung bitte für diese harte Sprache), sie wollen NICHT! Sie wollen an dieser Wahrheit, dass man NICHTS von all dem, was man ab der Apostelgeschichte lesen kann, in ihren Leben findet, Anstoß nehmen.

Und was das viele Weglassen angeht, von den Verheißungen von denen Jesus und die Apostel sprachen, und den vielen Hinzufügungen, von denen da NICHTS steht, was sie aber für das wahre Evangelium verkaufen:

🔴 Gal 1,8 Aber selbst wenn wir oder ein Engel vom Himmel euch ein Evangelium predigen würden, das anders ist, als wir es euch gepredigt haben, der sei verflucht.


Das ärgert dich?

🔴In Johannes 14,12 sagt Jesus zu seinen Jüngern: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer an mich glaubt, der wird auch die Werke tun, die ich tue, und wird größere tun als diese, weil ich zum Vater gehe.

Sie verwechseln Moral, Sitte, Ethik, christlicher Lebensstil, Humanismus mit der Lehre Jesu. Denn das Wichtigste lassen sie bei all dem Weg, nämlich die echte persönliche Beziehung, in der man nicht nur von ihm hört oder liest, sondern ihn kennt, heute NICHT ANDERS als zur Zeit der ersten Christen.

Die RKK ist alles, aber sicher nicht allumfassend. Sie ist genau das Gegenteil. Der Geist Gottes wirkt weder in den Mitgliedern (SIEHE IN DER APOSTELGESCHICHTE WIE SOWAS AUSSIEHT) noch in der Priestern, noch im Papst. Hätte der Pabst den Geist Gottes, er würde diesen Verein sofort verlassen und endlich anfangen Jesus nachzufolgen.

Diese Worte stehen stellvertretend auch für alle anderen christlichen Richtungen
 
hansfeuerstein 10.06.2024 22:48
Nun ja, wer hat seit 2000 Jahren die Rechte Gottes/Jesu Christi bis heute behauptet?
Die meisten bringen es gerade mal auf ein paar Jahrhunderte.
 
Psalm9111 10.06.2024 23:01
Es sind nichts RKKler, Pfingstler, Baptisten, Brüder, Mennoniten, Adventisten, ZeugenJehvoa, die einmal bei Jesus sein werden, sondern es sind Christen.

Sie bestehen aber weiter auf diesen Scheißdreck, sich RKKler, Adventisten, Baptisten, ZeugenJehova usw.. zu nennen.

🔴 1Kor 1,12 Ich meine aber dies, dass unter euch der eine sagt: Ich gehöre zu Paulus, der andere: Ich zu Apollos, der Dritte: Ich zu Kephas, der Vierte: Ich zu Christus. Ich meine aber dies, dass unter euch der eine sagt: Ich gehöre zu Paulus, der andere: Ich zu Apollos, der Dritte: Ich zu Kephas, der Vierte: Ich zu Christus. Der Fünfte: Ich zur RKK, Pfingstlern, Adventisten, Apostolischen, Charistmatikern usw...
Wie ist Christus denn zerteilt?

Die Wahrheit ist: Je näher zwei Christen dem Herrn Jesus sind, desto näher werden sie sich auch gegenseitig sein. ← Das ist die richtige Richtung. Denn der Umkehrschluss gilt nicht.

Sie glauben, sie wären Jesus nahe, weil sie sich jeweils untereinander nahe sind. RKKler unter RKKlern, Brüder und Brüdern, Baptisten und Baptisten usw...

46.000 christliche Richtungen, Konfessionen gibt es weltweit. Viele gehören einem Verein an. Aber nur wenige, NUR WENIGE leben mit Jesus so wie man es ab den Evangelien und ab der Apostelgeschichte lesen kann. Deshalb KENNEN auch nur wenige ihn auf diese Weise.

Das schreibe ich aber für uns alle. Wir zeigen immer so gerne mit dem Finger auf andere, heben hervor, was an ihnen so schlecht und falsch ist, das kann man auch tun, wenn es zur Wahrheitsfindung dient. 

Doch nur wenige erinnern sich daran, wie es denn in ihrem eigenen Leben aussieht, wenn sie ihr eigenes Leben vergleichen mit dem, was sie ab der Apostelgeschichte lesen können.

Das Tolle an der Geschichte mit dem verlorenen Sohn ist, das war kein Fremder, sondern jemand, der schon längst zum Vater gehörte. Umkehr tut sicher nicht nur den RKKlern, sondern uns allen gut!
 
hansfeuerstein 10.06.2024 23:07
Dass es diese wiederstreitenden Gruppen gibt, die weder miteinander Gottesdienst feiern, noch die Fest- und Feiertage miteinander feiern können, ist Beweis dass man das Christentum selbst schwer verwundet hat.
 
Psalm9111 10.06.2024 23:13
Wäre das Christentum heile, dann gäbe es unter ihnen (unter uns) bis heute keinen Unterschied zu dem, was wir ab der Apostelgeschichte lesen können. Das Wichtige aber ist, wie sieht es in deinem und meinem eigenen Leben aus? Das ist natürlich keine Frage, die hier zu beantworten ist, aber eine, die sich jeder selbst stellen kann. Die meisten wollen und können nicht erkennen, dass für sie gilt, wenn Jesus sagt, 

🔴 Du sprichst: Ich bin reich und habe mehr als genug und brauche nichts!, und weißt nicht, dass du elend und jämmerlich bist, arm, blind und bloß. Ich rate dir, dass du Gold von mir kaufst, das im Feuer geläutert ist, damit du reich werdest, und weiße Kleider, damit du sie anziehst und die Schande deiner Blöße nicht offenbar werde, und Augensalbe, deine Augen zu salben, damit du sehen mögest. (Off 3,17)
 
Herbstprince 10.06.2024 23:15
Es gibt doch vom 20. - 23. Juni 2024 die UNUM24 in München in der Olympia -Halle in München. 
Da werden Vertreter so ziemlich aller Konfessionen und Kirchen  und auch teils Religionen gemeinsam feiern unter dem Motto :
FROM UNITY TO ONENESS  = Von der Einheit zum Einssein
und
"Wir folgen dem Heiligen Geist in Einheit und glauben, dass die gemeinsame Anbetung die geistliche Atmosphäre über einer Nation verändert.“

Es sind auch Muslime und Vertreter extremer Charismatiker bei den Sprechern.

Ob das die Lösung ist ???
 
Schiller 10.06.2024 23:16
Zitat ‘Ja, weil ihr das persönliche Reden des Geistes Gottes NICHT(!!) kennt! Ihr kanntet es NIE. In 2000 Jahren Kirchengeschichte hat sich dieser Verein mehr Gräueltaten, Folter und Morde und Korruption geleistet, da würden selbst Al-Qaida und ukrainische Politiker, selbst die italienische Maffia neidisch werden.’

Hach in meiner unendlichen Spitzfindigkeit muss ich hier aber einhaken.
In der Geschichte nach Christus gab es gar viele Menschen die sehr wohl das persönliche Reden Christi kannten, hörten, erlebten, aufschrieben, ihn sahen und an einigen zeigten sich sogar die Wundmale ! Das ist bekannt nicht wahr? 

Ich bin nicht sicher, aber es waren alles Katholiken oder ?
 
Psalm9111 10.06.2024 23:22
Da wird etwas verwechselt:

Jesus sprach nicht von etwas, was 1x in 100 Jahren als seltene Ausnahmeerscheinung vorkommt, sondern von etwas, was ►Normalität◄ im Leben ALLER Gläubigen sein muss! Das heißt, dass seine Verheißung im Leben eines Menschen nicht sichtbar werden, das ist die Ausnahme, wenn es nach SEINER Lehre geht. Katholiken waren es nur deshalb, weil es damals nichts anderes gab. Abgesehen von den vielen Christen, die unabhängig von der RKK lebten, weil sie tatsächlich Jesus nachfolgte. 

Es geht nicht! Man kann nicht dem Papst anhangen und Jesus! Es ist eine Unmöglichkeit! Denn wer den Geist Gottes tatsächlich in sich hat - nicht nur irgendwie imaginär - der weiß, was er hat, und der weiß deshalb auch, dass der andere nicht weiß, was er nicht hat.

Das ist wie bei jemanden der sehen kann in einer Welt voller Blinden. Wer sehen kann, kann sehen, ob auch ein anderer sehen kann. Klingt banal, aber ist tatsächlich so, weil sie eine gemeinsame Sprache sprechen, die Blinde nicht verstehen, schlimmer noch, sie nehmen daran Anstoß und werden feindlich gesinnt.
 
Herbstprince 10.06.2024 23:24
@Psalm911
Im Grunde muss man alle Sendschreiben an die 7 Gemeinden einbeziehen, um zu erkennen,
wo die Kirchen und Gemeinden gelobt, aber auch von Gott getadelt werden.

Ist es nicht ein furchtbares Wort, wenn Gott z.B. spricht: Ich aber habe gegen Dich....
 
Schiller 10.06.2024 23:24
‘Ob das die Lösung ist ???’

Es dient sicher dem guten Willen. Dem Willen nach Frieden. Der heilige Geist soll offenbar als ‘neutrales’ Ding für alle akzeptabel sein.

Allerdings wenn man alles zum Ende denkt … Welteinheitsreligion usw

Niemand kommt zum Vater, denn durch mich !
 
hansfeuerstein 10.06.2024 23:25
Das passt so typisch in die "historische Betrachtungsweise" des Westens, welche mit der tatsächlichen Realität nur am Rande zu tun hat. Er meint, wunder wie blutig die eigene Geschichte gewesen sei, und lugt wohlwollend nach links und rechts. Im Endeffekt ist es so, dass erst die Zersplitterung der Landesteile in wiederstreitende Glaubensrichtungen die Grundlage für jene Religionsfreiheit schuf, die alle Religionen vor dem Gesetz als gleichwertig betrachtet. Welches sich der Islam zweiffellos zu Nutze macht.
 
hansfeuerstein 10.06.2024 23:26
Man tauscht damit langfristig den Papst als "ungeliebten Stellvertreter" gegen Mohammed ein.
 
Schiller 10.06.2024 23:26
Katholiken waren es nur deshalb, weil es damals nichts anderes gab.
—-

Oh Nein das stimmt nicht !
Es sind bis in die heutige Zeit Katholiken. 

Und es sind viel mehr als 1x in 100 Jahren.
 
Psalm9111 10.06.2024 23:31
Die sich zersplitternden Glaubensrichtungen hatten nie etwas mit dem zu tun, was Jesus lehrte.

Das Volk, von dem Jesus sprach, kann sich nicht zersplittern, egal, was in dieser Welt passiert. Sie sind immer EINS, sie sprechen die gleiche Sprache, weil sie höchstpersönlich nicht von einem Buch, sondern vom Herrn selbst gelehrt wurden. Das ist wirklich wichtig. Vom Herrn selbst, von ihm höchstpersönlich! Alle Christen, die dies erleben, sind sich niemals entzweit, wirklich niemals. Außer in Spitzfindigkeiten vielleicht.

Je mehr es zwei Christen wirklich NUR um Jesus geht, dass sie doch NUR IHN haben, desto näher werden sie sich auch gegenseitig sein, egal, welches Landes oder Sprache, Region usw. sie sind.

Was da also zersplittert ist, waren menschengemachte Institutionen, die längst nicht mehr unter der Leitung des Geistes Gottes standen wie man es - ja, richtig - ab der Apostelgeschichte lesen kann. Man muss es doch nur vergleichen, sie mit den ersten Christen und ihren Erlebnissen, Wundern, Offenbarungen, Totenauferstehungen, und vor allen Dingen mit einem persönlichen Herrn Jesus, der selbst spricht, sich selbst offenbart, selbst Anweisungen gibt. 🙂
 
hansfeuerstein 10.06.2024 23:32
Die Meisten finden in ihrem Individualismus gar nicht Jesus, sondern nur sich selber....
 
Schiller 10.06.2024 23:33
Es geht nicht! Man kann nicht dem Papst anhangen und Jesus! Es ist eine Unmöglichkeit! Denn wer den Geist Gottes tatsächlich in sich hat - nicht nur irgendwie imaginär - der weiß, was er hat, und der weiß deshalb auch, dass der andere nicht weiß, was er nicht hat.
——

Ach Gott weisste. Ich bin nun schon seit einiger Zeit in diesem Forum. Ständig reden Leute sie hätten den Heiligen Geist und der hätte ihnen dieses und jenes eingegeben und ‘gesagt’.

Seltsamerweise widersprechen sich aber alle diese heiligen Geister - oft so derart dass es monatelange Streitereien gibt.

Von daher ….


Wenn mir jemand sagt, der Hlg Geist hätte ihm dies und das gesagt, laechele ich in zwischen nur noch müde …
 
hansfeuerstein 10.06.2024 23:34
Sie setzen in Wahrheit nur sich selber auf diesen Stuhl, das ist der einzige Unterschied.😉
 
Psalm9111 10.06.2024 23:40
(Zitat) "Wenn mir jemand sagt, der Hlg Geist hätte ihm dies und das gesagt, laechele ich in zwischen nur noch müde"

Es gibt solche, die es behaupten und doch nicht haben
Es gibt solche, die es nicht behaupten und nicht haben.

Beide aber können es aber weder beurteilen noch richtig einschätzen, wenn es jemand tatsächlich hat. Warum, weil sie selbst es nicht haben.

Statt müde zu lächeln, müssten sie weinen über sich selbst, dass sie selbst arm, bloß und nackt sind. Lieber meinen sie weiter beurteilen zu können, was sie gar nicht beurteilen können.
 
Psalm9111 10.06.2024 23:40
(Zitat) "Wenn mir jemand sagt, der Hlg Geist hätte ihm dies und das gesagt, laechele ich in zwischen nur noch müde"

Es gibt solche, die es behaupten und doch nicht haben
Es gibt solche, die es nicht behaupten und nicht haben.

Beide aber können es aber weder beurteilen noch richtig einschätzen, wenn es jemand tatsächlich hat. Warum, weil sie selbst es nicht haben.

Statt müde zu lächeln, müssten sie weinen über sich selbst, dass sie selbst arm, bloß und nackt sind. Lieber meinen sie weiter beurteilen zu können, was sie gar nicht beurteilen können.
 
Schiller 10.06.2024 23:44
Du bist doch der der beurteilt.
Du bist der bei dem ich auf den ersten Blick schon extreme Wissensluecken entdeckte. 

Also dein Heiliger Geist scheint auch ein wenig zu knattern. 

Im übrigen sehe bitte meine Ansicht zum Thema Papst um 22.47.

So sehe ich das bzw hat mir das mein Heiliger Geist so gesagt. 😇
 
Tschoo 10.06.2024 23:46
Und SIE werden noch einmal IHRE große 
ROLLE spielen. Dann wenn JESUS sagen 
wird: 




https://jesus7.de/ich-habe-euch-nie-gekannt-wen-meint-jesus-in-matthaus-721-23-erklarung/
 
Tschoo 10.06.2024 23:47
Jute Nacht jewünscht...🤗
 
Psalm9111 10.06.2024 23:49
(Zitat) "Du bist doch der der beurteilt."
Genau, weil es beurteilen kann. lachendes Smiley Warum kann ich es beurteilen? Weil Jesus nicht jemand ist, von dem ich nur gehört oder gelesen hätte. Ich kann wie Paulus sprechen, 

🔴 Gal 1,12 Denn ich habe es nicht von einem Menschen empfangen oder gelernt, sondern durch eine Offenbarung Jesu Christi. Denn ich habe es nicht von einem Menschen empfangen oder gelernt, sondern durch eine Offenbarung Jesu Christi.

Dass du das nicht beurteilen kannst, ist mir nur zu sehr bewusst. 

Denn wenn du es beurteilen könntest, würdest du NUR ALLEIN von Jesus sprechen, und nie, wirklich nie von RKK. Du wärst nicht mal Mitglied dieses oder eines anderen  derartigen menschengemachten Vereins.
 
hansfeuerstein 10.06.2024 23:50
Die Menschen sind nicht sehr intelligent, gerade heute nicht. 😘
 
Schiller 11.06.2024 00:08
So ? 
Ich hab um 22.47 aber nur von Jesus gesprochen. 

Du scheinst in deinem Hochmut nicht lesen zu können.

Das Problem mit Leuten wir dir ist, das ihr nicht differenzieren könnt. Da wird jeder verurteilt nur weil er zufällig katholisch ist und dann wird wieder die Offenbarung mit der Hure Babylon herausgekramt und praktisch jedes Mütterlein als verloren abgeurteilt weil sie abends in der Dorfkirche sitzt.

Sowas ist mE ein kranker Geist. 

So mir reichts. Gute Nacht ihr heiligen Geister !
 
EchtePerle 11.06.2024 01:13
Der große heilige und allmächtige Gott, der den Menschen geschaffen hat,
der soll nun einen, von IHM selbst erschaffenen Menschen, über sich haben, 
dessen Wort mehr Gültigkeit besitzt, als das Wort des Schöpfer-Gottes?????

Das ist ja wohl geradezu lächerlich, dass es offensichtlich Menschen gibt, die
über so etwas -pardon Dummes- nachdenken und doch tatsächlich so etwas
in Überzeugung leben!

So etwas kommt aus einer fehlenden Gottes-Furcht! 



Sprüche 9, 10:

10 Die Furcht des Herrn ist der Anfang der Weisheit, 
und die Erkenntnis des Heiligen ist Einsicht.


1. Timotheus 4,8 

Denn die leibliche Übung nützt wenig, die Gottesfurcht aber ist für alles nützlich, da sie die Verheißung für dieses und für das zukünftige Leben hat.
 
EchtePerle 11.06.2024 01:16
@Pruefling 🙂

Bei dieser Frage, stehen mir ebenfalls meine Haare zu Berge! 👍
 
Vivianna 11.06.2024 02:10
Oh,ja mir stehen auch immer mal wieder die Haare zu Berge........deshalb bissel Loriot,wenn es sein darf.....und dann eine gute,gesegnete Nacht 🌟🙏🌏
 
Vivianna 11.06.2024 02:11
 
schaloemchen 11.06.2024 07:21
18 So euch die Welt haßt, so wisset, daß sie mich vor euch gehaßt hat. 
19 Wäret ihr von der Welt, so hätte die Welt das Ihre lieb; weil ihr aber nicht von der Welt seid, sondern ich habe euch von der Welt erwählt, darum haßt euch die Welt. 

20 Gedenket an mein Wort, das ich euch gesagt habe: "Der Knecht ist nicht größer denn sein Herr." Haben sie mich verfolgt, sie werden euch auch verfolgen; haben sie mein Wort gehalten, so werden sie eures auch halten. 
21 Aber das alles werden sie euch tun um meines Namens willen; denn sie kennen den nicht, der mich gesandt hat.

Joh. 15

das ist die Definition Jesu
daran kann sich jeder prüfen
und auch seinen Oberhaupt und Leiter

wer angepasst ist, wird nicht verfolgt
 
schaloemchen 11.06.2024 07:23
wer lieb ist wird auch nicht verfolgt

ich meine niemanden konkret sondern allgemein
 
Sadie 11.06.2024 09:21
@herbstprince23:15Uhr

Ich habe mir die Initiatoren angesehen ,die Bewegung kommt aus  USA
Es sind verschiedene Freikirchen und Institutionen ,auch evangelische Kirchen sind dabei 
Ich habe keine Katholischen Organisationen gefunden …..oder habe ich was überlesen!,?
 
Engelslhaar 11.06.2024 09:25
Herbstprince hatte schon mal dazu einen Blog, der ist gelöscht worden.
Es ist Johannes Hartl dabei, der sowieso schon von den Linken kritisiert wird wegen angeblichem Fundamentalismus , da er ein traditionelles Menschenbild vertritt.
Die Veranstaltung soll Einheit zwischen Christen schaffen, so wie es die Bibel beschreibt
 
Pruefling 11.06.2024 11:35
Gott ist die totale Liebe und Barmherzigkeit! Eine Liebe die so groß ist das wir sie mit unserem begrenzten Intellekt kaum erfassen können!
Mit dieser Voraussetzung suche man nun mal den Stellvertreter hier......🤔

Gut finde ich hier auch;das in diesem Blog auch über die einzelnen Glaubensgruppen geschrieben wird! Jesus sagte liebe Deinen Bruder wie Dich selbst: somit kann eine Welt Religion nur (ent) bestehen wenn es nur einen Gott für alle gibt!! Und die Menschen sich brüderlich verhalten!
Und davon sind wir noch sehr,sehr weit entfernt😥
Somit kann es hier auch keinen Stellvertreter Gottes geben😧
 
Tschoo 11.06.2024 11:56
GOTT ist die GERECHTIGKEIT in Person,
'gefüllt' mit Liebe UND Zorn.

...GOTTES 'gerechten' ZORN.
 
Tschoo 11.06.2024 12:00
Immer wieder 'zu empfehlen', Dinge auch
aus der Sicht GOTTES zu betrachten:

🎧

 
Klavierspielerin2 11.06.2024 16:04
Bitte endlich mal updaten: der Titel " Stellvertreter Gottes" ist schon lange abgelegt.
Der, den Franziskus nun trägt: " Diener der Dienenden ".
 
Seinesgleichen 11.06.2024 16:38
Passt ebenso wenig, wie ich finde .
 
Palmeros 11.06.2024 16:45
Das mit dem Stellvertreter Gottes basiert ja auf der falschen Annahme dass Jesus auf Ihn als Fels seine Gemeinde gebaut haben soll . Und da wird es kein Update geben . Denn darauf 
basiert das Amt des Papstes als erklärter Nachfolger von Petrus.
 
Klavierspielerin2 11.06.2024 16:50
Die römische Kirche ist die älteste der Kirchen. Von Franziskus bis zu den Aposteln- lückenlos -zurück zu verfolgen.
 
Palmeros 11.06.2024 17:15
der römische Heidenkult kam erst im 3 Jahrhundert dazu . Und das war die Grundlegung der 
Römischen Kath. Kirche . Das wird all zu gerne unterschlagen
 
Klavierspielerin2 11.06.2024 17:28
Nein, da bist du einer falschen Info aufgesessen@Palmer.

Mach' dir nix draus, bin ich auch schon mal drauf reingefallen, ist aber ganz leicht nach zu prüfen .

Wahr ist:
Die römischen Bischöfe sind bis zum Heiligen Petrus zurück zu verfolgen- lückenlos.
 
janinaj 11.06.2024 19:22
Prüfling: Dass der Papst diesen Titel hat, ist im Kirchenrecht verankert. Die Meinung eines Menschen interessiert da wenig bzw. gar nicht. Insofern erübrigt sich eine eigene Meinung, denn es hat schlicht keine Konsequenzen.

Kirche ist Theokratie und nicht Demonkratrie. Daran wird sich nichts ändern, ebenso wenig wie sich Kirchenrecht und Struktur der RKK ändern werden. Und genau deshalb erübrigt sich jede weitere Diskussion und Austausch.

Meine Aussage ist nicht gegen deine Person gerichtet und auch gar nicht abwertend. Es ist einfach das Ergebnis einer nüchternen Analyse und Wissen mit der entsprechenden Schlussfolgerung.
 
Klavierspielerin2 11.06.2024 19:35
Stimmt doch garnicht: "Kirche ist Theokratie und nicht Demonkratrie".

____

Das stimmt: "absolute, religiöse Wahlmonarchie" nennt dies die Politikwissenschaft.
 
Klavierspielerin2 11.06.2024 19:39
Weltweit einmalig: Der Vatikanstaat


Wie ist der kleinste Staat der Welt organisiert? 
Woher kommt sein Geld? 
Und wie viele Haustiere leben hier? 
Zum 92. Geburtstag des Vatikans am 11. Februar, hier Infos.

Das Fazit vorab: So einen Staat gibt es weltweit nur einmal.


Der höchste Punkt im Staat ist ein Kreuz. Kein Gipfel-, sondern ein Kirchenkreuz: das Kreuz auf der größten Kirche der Welt, die im kleinsten Staat der Welt steht. Der tiefste Punkt ist ein Grab, das buchstäblich der Grund des Staates ist. Petrus, der galiläische Fischer, dem Jesus die Schlüsselgewalt vermachte, liegt nach ziemlich gutbezeugter Überlieferung unter der Kirche, die nach ihm heißt. In gerader Linie über dem Petrusgab steht der Hauptaltar, darüber erhebt sich die Kuppel und auf ihr das Kreuz, das in den Himmel weist. Um diese senkrechte Achse Petrus - Altar - Kreuz dreht sich der Staat der Vatikanstadt.

Und doch ist das ganze Gebilde, bei aller religiösen Dichte, voll Leben und menschlicher Betriebsamkeit. Hinter dem Petersdom wird ja auch gewohnt und gearbeitet, gejoggt, gebechert, herumgetollt und eingekauft. Nicht nur Beichtväter, Päpste und eine Handvoll Klosterschwestern residieren auf dem Hügel, sondern auch junge Leute und Familien mit Kindern. Es ist alles da, was man so zum Leben braucht, Supermarkt, Kaufhaus, Apotheke, Post, Bank, Tiefgarage, Bibliothek, Kinosaal, sogar zwei Kaffeebars, wenngleich etwas umständlich zu erreichen: eine im Hof des Geheimarchivs, die andere auf dem Dach des Petersdoms. Eine Rundfunkanstalt ist vorhanden, die nicht Lokal-, sondern Globalradio macht, eine Zeitung, eine Druckerei, rund 30 asphaltierte Straßen mit Namen, zwei Ampeln und zwei Tankstellen; auf dem ganzen Staatsgebiet gilt Tempo 30, wer sich bei 40 erwischen lässt oder falsch parkt, zahlt erbarmungslos Strafe bei der Vatikan-Gendarmerie. Es gibt ein Gericht, eine Feuerwehr und einen Bahnhof, dahinter mit 200 Meter Länge das kürzeste Schienennetz der Welt, und es gibt einen Hubschrauberlandeplatz ohne Hubschrauber. Alles, was hier ist, dient freilich im Letzten einem religiösen Zweck. Es ist diese Gleichzeitigkeit aus Leben im Kleinen und Glauben im Weltmaßstab, die den Vatikan als Realität einzigartig macht.

Nur der Vatikan ist eins zu eins einer Religion zugeordnet

Tatsächlich haben wir es hier mit dem einzigen Staat zu tun, der eins zu eins einer Religion zugeordnet ist, und umgekehrt hat die katholische Kirche als einzige Religion einen Staat. Er ist zwar bloß ein winziger Flecken Land in Rom, doch darauf sitzen das Oberhaupt und die oberste Verwaltung der katholischen Weltkirche, die zusammen "Heiliger Stuhl" heißen, für 1,3 Milliarden katholisch Getaufte zuständig sind, als einzige Religionsgemeinschaft ein Völkerrechtssubjekt darstellen und volle diplomatische Beziehungen mit 183 Staaten unterhalten. Der Vatikan selbst ist bloß der Boden, auf dem der Heilige Stuhl steht. Ein Dorf, doch unentbehrlich für die Kirche: Diese 0,44 Quadratkilometer gewährleisten die irdische Unabhängigkeit der geistlichen Weltmacht, die Heiliger Stuhl heißt. Beides, Staat und Kirche, regiert ein- und derselbe Souverän, und zwar absolut. Er wird auf Lebenszeit bestimmt, "absolute, religiöse Wahlmonarchie" nennt die Politikwissenschaft diese nur noch in Rom anzutreffende Regierungsform.

Souveränität bemisst sich im Vatikan nicht nur an einer eigenen Hymne, Flagge, Euro-Münze, KFZ-Nummerntafel und Gerichtsbarkeit, sondern sie wird zur anschaulichen Größe: Bis zu 14 Meter hoch ist die Renaissance-Mauer, die den Vatikan von Rom sauber trennt. Er ist der einzige Staat, der in einer Stadt Platz hat, der einzige, der nachts zugesperrt wird, der einzige, der als Ganzes Weltkulturerbe der Menschheit ist. Der einzige, in dem ein Drittel der Einwohner Sicherheitskräfte sind, und dennoch ist die Kriminalitätsrate die höchste der Welt, was nicht etwa an kleptomanischen Kardinälen liegt, sondern am ungünstigen Verhältnis zwischen Einwohnerzahl und Taschendieben auf dem Petersplatz. Auch ist der Vatikan der einzige Staat, der ohne Quelle, Fluss oder auch nur Bach auf seinem Staatsgebiet auskommt. Das hindert die exakt 100 Brunnen in seinen Gärten nicht am Sprudeln, den römischen Was
serwerken sei Dank.
 
pieter49 11.06.2024 19:43
Der Papst ist doch ein Nachfolger von der Heilige Petrus ???

...ich verstehe nicht warum diese Diskussion so Kompliziert gestaltet wird ???

(...)
 
Pruefling 11.06.2024 22:11
Und der Vatikan ist auch der reichste Staat der Welt!!
Und im Geld einnehmen seit Anbeginn Weltmeister 😒
Dabei half auch schon früh, das etwas veränderte Vater-Unser...

Klavierspielerin= Deine Aussagen gefallen mir!
 
EchtePerle 11.06.2024 22:15
@Sadie             Deinem Kommentar von heute, 11.06.2024 um 9.01 Uhr

Zitat:

@herbstprince23:15Uhr

Ich habe mir die Initiatoren angesehen ,die Bewegung kommt aus  USA
Es sind verschiedene Freikirchen und Institutionen ,auch evangelische Kirchen sind dabei
Ich habe keine Katholischen Organisationen gefunden …..oder habe ich was überlesen!,?
   

Meine Antwort:

Nun, ich habe diese UNUM24 Konferenz, München, recherchiert:

unter dem Button Sprecher:  https://www.unum24.de/


Die katholischen Redner auf dieser Konferenz sind u.a.:


Dr. Johannes Hartl, Gebetshaus Augsburg

Er ist ein Vollblut-Katholik, der besonders die Jugend, durch die
verschiedensden Veranstaltungen und Vorträge usw, nach Rom führt.


Bischof Heinrich Timmerevers, Bistum Dresden-Meißen


RKK Bischof der Diasporakirche Sachen und Ost-Thüringen


Das ist ja auch logisch, denn es handelt sich um eine Veranstaltung, die weit über den ökumenischne Gedanken, hinaus geht:

Es geht auf der UNUM24 Konferenz um die Welt-Einheitskirche: 

„Einheit" ins „Einssein“, lateinisch UNUM. Das ist die

endzeitliche Welteinheitskirche des Antichristen Hure Babylon

von der Gottes Wort sagt in Offenbarung 18, Vers 4:


4 Und ich hörte eine andere Stimme aus dem Himmel, die sprach: 

Geht hinaus aus ihr, mein Volk, damit ihr nicht ihrer Sünden teilhaftig werdet und damit ihr nicht von ihren Plagen empfangt!


Wer Gottes Wort zum Gericht über diese Hure Babylon vollständig lesen möchte, klickt auf den nachfolgenden Link:

https://www.schlachterbibel.de/de/bibel/offenbarung/18?hl=1#hl






      
 
EchtePerle 11.06.2024 22:15
Sorry! *Sachsen*
 
Pruefling 11.06.2024 22:20
😧Ach Du dickes Ei!!
Jetzt geht es auch noch um eine Hure von Babylon.....
 
EchtePerle 11.06.2024 22:24
In diesem Blog wird auch wieder einmal deutlich, dass klar und eindeutig, 
geistlich richtig beantwortet wurden und trotzdem, eben diese Fragen,
erneut zum wiederholten Male, gestellt werden!

Gottes Wort sagt uns dazu in 2. Timotheus 3, 7 

(ich zitiere aber zum besseren Verständnis den Kontext Vers 1-7)


Der geistliche Niedergang in den letzten Tagen


1 Das aber sollst du wissen, daß in den letzten Tagen schlimme Zeiten eintreten werden. 
2 Denn die Menschen werden sich selbst lieben[1], geldgierig sein, prahlerisch, überheblich, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, unheilig, 
3 lieblos, unversöhnlich, verleumderisch, unbeherrscht, gewalttätig, dem Guten feind, 
4 Verräter, leichtsinnig, aufgeblasen; sie lieben das Vergnügen mehr als Gott; 
5 dabei haben sie den äußeren Schein von Gottesfurcht[2], deren Kraft aber verleugnen sie. Von solchen wende dich ab!
6 Denn zu diesen gehören die, welche sich in die Häuser einschleichen und die leichtfertigen Frauen einfangen, welche[3] mit Sünden beladen sind und von mancherlei Lüsten[4] umgetrieben werden, 

7 die immerzu lernen und doch nie zur Erkenntnis der Wahrheit kommen können.
 
Pruefling 12.06.2024 12:34
Bei den Moslems heißt es:
Wenn die Kinder nicht mehr auf ihre Eltern hören; dann kommt das Ende der Menschheit...
weiße TaubeJetzt kostenlos registrieren