Die Erfolgsgeschichten von Christ sucht Christ

Collage unserer Erfolgspaare

Eigene story veröffentlichen
Preis den Herrn!
Ich bin seit elf Jahren Witwe und habe nicht mehr gehofft, nochmals jemanden zu finden, der auch an Jesus glaubt und der sich zu seinem Glauben bekennt,aber Gott ist gut und liebt seine Kinder.
Nachdem ich schon das Suchen aufgeben wollte, weil die Entfernungen immer zu groß waren, fand ich einen lieben Mann, der nur 50km entfernt wohnt! Ja, Gott hat eben ein anderes Zeitgefühl!
Ich schrieb diesen Mann an und erhielt auch prompt Antwort.Es dauerte auch nicht lange und er stand mit Rosen vor meiner Tür.
Nun, wenn Gott unsere Wege leitet, dann kann alles schnell sein.
Heute sind wir ein Liebespaar und ich habe Schmetterlinge  im Bauch wie ein Teenager und das mit 74 Jahren.
Danke Herr! Du willst nicht, dass deine Kinder traurig sind.
Lass zu, dass Jesus dein Leben in seine Hand nimmt und lasse dich vom HL.Geist leiten.Gott regelt alles!
Prais the Lord, Halleluja! Publiziert am 15.10.2018
Bei CsC wiedergefunden ...
.... und 1 Jahr später geheiratet.  Publiziert am 11.10.2018
Eine ulkige Geschichte 😉
Vor einiger Zeit - und ca. 2 Monate bevor ich meiner Freundin Magda, das erste Mal begegnet bin, schickte ich ihr vergebens  Blumen. Erst nach ca. 1,5 Monaten bekam ich eine Antwort! Nun denn, nach ein paarmal hin und her schreiben, trafen wir uns auf einen Spaziergang und anschließend "eiskaffee" ! Bei weiteren Treffen lernten wir uns kennen und und lieben! 
Jetzt sind wir seit etwa 5 Monaten zusammen und haben inzwischen viele
schöne Dinge zusammen erlebt! Publiziert am 05.10.2018
CsC und icq... :)
Nach 12 schrecklichen Ehejahren, einer unschönen Trennung und einer Zeit, die ich gebraucht habe, um heil zu werden, habe ich mich bei CsC angemeldet. Ich war offen für Neues und neugierig darauf, was Gott für mich bereit hielt. Es kam anders als erwartet... Denn, der Mann, den ich hier kennen gelernt habe und mit dem ich heute sehr glücklich verheiratet bin, hat von mir anfangs die Worte zu lesen bekommen: du bist nicht der Mann, den ich mal heiraten werde. Autsch. Warum ich so gedacht habe? Oh, es gab viele Gründe... Ich bin freievangelisch charismatisch, er katholisch... ich russland-deutsch, er Deutscher... ich in Nord-West-Deutschland, er weit weg in Bayern usw. Es kam trotzdem alles anders, Gott-sei-Dank! 2009... nach kurzem Kennenlernen in CsC wechselten wir schnell auf icq und Email. Nach ca. 7 Tausend DIN A-4 Seiten hin- und her schreiben (ja, den Verlauf hab ich mir in Word kopiert, schaue da immer wieder gerne rein, und wir werden uns das Zeug im hohen Alter gegenseitig vorlesen, wenn uns mal langweilig wird) und drei Monaten Zeit dann das erste Telefonat. Als wir uns dann einen Monat später das erste Mal begegneten, war das nicht so, wie man sich das aller-erste Date vorstellt, mit Herzschlag und Aufregung, sondern schon wieder ganz anders. Wir haben uns von weitem erkannt, gingen auf einander zu, umarmten uns und fühlten uns wie ur-alte Freunde, die sich in- und auswendig kennen, kann man schon fast sagen, es war "nichts Besonderes". Und doch, es war etwas ganz Besonderes. Denn mein Mann war damals eigentlich vorbei gekommen (über 500 km) ganz spontan, um sich den Korb, den ich ihm einen Tag vorher am Telefon gegeben habe, persönlich abzuholen (ich dachte immer noch, die Hürden wären nicht zu schaffen, ich evangelisch, er katholisch etc.) Aber da war es um mich geschehen. So, als würde mich Gott persönlich durch diesen Menschen umarmen und ich habe in dem Moment alles bekommen, was ich vermisst und gebraucht habe. Respekt, Ehre, Würde, Wertschätzung, Liebe. Danach ging alles schnell. Ein Jahr später verlobt, ein Jahr danach geheiratet, ein Jahr später kam unser kleiner Sohnemann auf die Welt, dann Haus gekauft und jetzt ein eigenes Unternehmen gegründet. Wir haben am 9.9. unseren 7. Hochzeitstag gefeiert. Es wird von Jahr zu Jahr schöner und wir haben beide festgestellt, dass unsere Unterschiedlichkeiten uns gleichzeitig ergänzen. Und das kann wirklich bereichernd sein!
An dieser Stelle einfach mal ein Dankeschön an CsC, weil eben hier unser gemeinsamer Weg den Anfang genommen hatte. Publiziert am 18.09.2018
Glücklich miteinander
Im Januar 2009 lernten wir uns hier auf CSC kennen. Heute vor acht Jahren sagten wir einander vor dem Standesamt "Ja". Im Oktober folgte die kirchliche Trauung. Es gab nie einen Grund, diesen Schritt zu bereuen. Im Gegenteil: das gemeinsame Leben wird immer schöner. Wir haben uns richtig kennengelernt während unserer Ehe. Rückblickend meine ich, daß diese Entscheiung sehr gut war. Jesus war und ist der Initiator unserers gemeinsamen Lebens. Auf ihn stützen wir uns täglich gemeinsam und füreinander im Gebet.
Mein Mann ist Schweizer. Ich bin Deutsche. Wir entschlossen uns für unseren Lebensmittlepunkt in der Schweiz.
Allen, die hier noch suchend unterwegs sind, wünschen wir Gottes Gnade und seine Liebe im Herzen.
Mit sehr herzlichen Grüßen,
Cornelia und Urs Stadelmann-Wenzel Publiziert am 06.09.2018
Eine animierende „nice ending story“
Eine animierende „nice ending story“

...als ich nach längerem Alleinsein von meiner Schwester vor ca. 6 Jahren animiert wurde, mich vielleicht doch mal zu überwinden, mein Profil bei „Christ sucht Christ“ reinzustellen, da ich es noch nie über einen solchen Weg gewagt hatte, entschloss ich mich, ein Profil zu stricken... erste Versuche waren holprig, ich erntete nicht das, was ich mir vorstellte, weil ich so ziemlich alles falsch machte, um erfolgreich für mich zu „werben“... : schlechte Fotos, zu „ich-bezogener“ Text und zu wenige Informationen, die ein klares Profil von mir abgaben... ich informierte mich, lies dann eher mein Herz als meinen Verstand als Textgeber zu und betete, was Gott dazu sagte... und siehe da, ich erntete bessere, aber auch enttäuschende Erfahrungen, die mir zeigten, dass interessierte Damen leider mit falschen Angaben, Fotos, Informationen ihr Interesse bekundeten und dann bei einem ersten Date (ich rate unbedingt dazu, dies bald nach einem guten ersten Match zu tun) sich jemand „völlig anderes“ mir zeigte und dass zwischen gefaktem Profil (Größe, Gewicht, alte Fotos etc.) und Realität oft Welten liegen...
Ich lies nicht nach und erinnerte mich immer wieder daran, dass 5 meiner engsten Verwandten ihre Partner über CsC gefunden und geheiratet haben... alle sind bis zum heutigen Tag sehr glücklich und haben alle mehr als einen Nachkommen aus Liebe gezeugt!
Ich lernte, meine Erwartungen mit Gott abzustimmen und nicht auf Kompromisse einzulassen, die ich auf Dauer als echte Belastung oder Problem einstufte... ich lernte Geduld, fügte es zum täglichen Gespräch mit Gott bei und wartete geduldig... ich lernte, mit ansprechenden Profilen umzugehen... nicht nur eine Blume zu senden, ohne vorher einen individuellen Text zu schreiben, der den Inhalt aus dem Profil der ansprechenden Dame widerspiegelte und dieser aber auch die freie Wahl zu antworten oder nicht zu antworten frei hielt... wenn ich aber doch etwas tieferes Interesse zeigen wollte, schrieb ich ein paar Tage danach einen „Reminder“ mit meinem intensiven Interesse... Nie mehr goss ich mein Interesse breitgefächert über mehrere Profile, denn auch durch diese „Anfangs-Fehler“ lernte ich schnell, dass bei Interesse mehrerer Damen auf mein Anschreiben, die Jonglage, sprich das Priorisieren nicht leicht war und mich in Zwiespalt brachte... also lernte ich, geduldig eine Interessensbekundung nach der anderen zu starten und jeweils abzuwarten... denn Speeddating ist zu hektisch und führt m.E. zur Oberflächlichkeit...
Und endlich kam der Tag, an dem ich auf die Langersehnte auf dem Marktplatz in Augsburg wartete... aufgeregt, gespannt, frisch rasiert, gut duftend, mit sauberen Schuhen und Fingernägeln, modern gekleidet und mit stark klopfendem Herz... ich sah sie auf mich zukommend, graziös, weiblich, elegant, lächelnd... ich spürte sofort, „Junge, du hast es geschafft, deine Mühe hat sich mehr als gelohnt... jetzt mache ja keinen Fehler und bleibe entspannt!“ ...es gelang mir weitgehend, denn ein zitterndes Glas Sekt z.B. zeigte ihr meine Aufregung, meine Freude und Begeisterung... es war in der Tat „Liebe auf den ersten Blick“... und zeigte, dass es nach vielen Enttäuschungen doch noch „die große Liebe“ gibt,,, Gott-geschenkt und in vielen vielen Punkten passend... wir haben vor, diese schöne Verbindung, bald vor Gott zu versiegeln und ihm dadurch zum Ausdruck bringen, dass wir ihm diese passende Konstellation zuschreiben und dass wir bereit sind, ihm zusammen zu dienen.... denn uns verbindet die exakt passende Vision...
Gemeinsam wollen wir mit unserer „Anbahnungsgeschichte“ all den Menschen Mut machen, Gott das völlige Vertrauen zu schenken, den Verstand hinter die leise Stimme des Herzens zu stellen und Gott einladen, dieses romantische Vorhaben zu begleiten.... dann, mit etwas Geduld, wird es sicher, erfolgversprechend und gesegnet zum „besten Match aller Zeiten“ führen... wie in unserem gemeinsamen Erlebnis, für das wir Gott von ganzem Herzen Danken!!!
Wir werden uns beide hier abmelden und verabschieden uns mit dem Wunsch für alle aufrichtigen Suchenden ihres Wunschpartners, diesen hier oder woanders zu finden...
M&D Publiziert am 05.09.2018
Unglaublich aber wahr ...verlobt nach 3 Monaten
Im Juni letzten Jahres habe ich über Christ sucht Christ bei Stefan virtuell angeklopft. Unser erstes Date war am 30.7.2017… und dann ging alles ganz schnell aber irgendwie auch im Zeitraffer - total unglaublich und schön wie es nur Gott zusammenführen konnte. Im Oktober haben wir uns bereits verlobt und im Februar haben wir in Dänemark standesamtlich geheiratet! Die kirchliche Trauung mit Familie und Freunden haben wir am 11.Mai wunderschön gefeiert!
Erst im Juli haben wir gerade mal unser einjähriges Kennenlern Jubiläum gehabt.
Absolut unglaublich bis heute! Ich hatte aus weltlicher Sicht ja kaum die Hoffnung gehegt den richtigen gläubigen Mann für mich noch zu finden, vor allem in Berlin! Aber als wiedergeborene Christin (getauft in 2016) war auch klar, dass ich keine Kompromisse machen würde und einen Nichtgläubigen heiraten würde, nur weil die Uhr tickt! Aber Gott hat meine Gebete erhört und es ist geschehen… und wie!!! Gott scheint wirklich Euer Portal zu benutzen zwinkerndes Smiley Seitdem wachsen wir zusammen im Glauben, Gott hat uns auch zu einer kleinen feinen Bibelgruppe geführt und wir üben das tägliche gemeinsame Bibellesen.
Ehe ist nicht immer leicht, aber wir wissen dass Gott durch die Ehe noch mehr an uns arbeiten will damit mir heilig werden und den Feind besiegen können. Er ist unser gemeinsames Fundament. Publiziert am 22.08.2018
Wer Jesus im Herzen hat ist beschenkt und
darf viel schenken. Das ich das schreiben darf hätte ich mir am Anfang des Jahres nicht vorstellen können, aber seitdem ich Juliane kennenlernen durfte, spüre ich jeden Tag wie stark der Wunsch ist Sie zu beschenken. Und wenn ihr beim schreiben spürt das der andere Jesus im Herzen hat dann nehmt ihn von Anfang an in eure Mitte. Wie wir uns zum ersten mal getroffen haben sind wir zuerst gemeinsam in den Gottesdienst gegangen. Einen besseren Start hätten wir nicht wählen können. Und last Jesus teilhaben an eurem Leben bettet gemeinsam jeden Tag. Wir beide wissen das die Liebe die wir zueinander spüren ein Geschenk ist das jeden Tag neu gepflegt werden muss. Und das nur mit Jesus Hilfe die Liebe bleibt.
Euer Markus Publiziert am 20.08.2018
Gott wird es fügen
Befiehl dem Herrn deinen Lebensweg an, er wird es fügen.

Was ist in unserem Leben machbar und was haben wir nicht in der Hand? Spätestens wenn es um Beziehung geht, merken wir, wie wenig das oft ist. Es ist für mich eine große Ermutigung zu wissen, dass Gott die Dinge fügen kann und geschehen lässt, was letztendlich gut für mich ist. So hat er es gefügt, dass eine sehr belastende Lebenssituation zu Ende gegangen ist und sich ein Jahr später eine neue Tür aufgetan hat. Dabei hat er mich kräftig mit eingespannt und entscheiden lassen. Dass es nun genau SO gekommen ist und was daraus noch alles entstehen kann, ist Gottes Fügung.

Ich möchte euch ermutigen, dieser Fügung zu vertrauen und euren Weg zusammen mit eurem Partner zu gehen. Publiziert am 20.08.2018
Ich möchte Menschen hier ermutigen,
auf Jesus zu vertrauen und auf ihn zu hören.
Es ist nicht immer leicht, denn nicht jeder gehört hierher. Ich durfte nach einigen Umwegen auf dieser Plattform meinen Markus kennenlernen. Er hat Jesus in seinem Herzen und sein Herz ist auf dem richtigen Fleck. Er ist so ein herzensguter Mensch und ich freue mich auf ein gemeinsames Leben mit ihm.
Wer einen christlichen Partner hier sucht wird es schon beim schreiben spüren.
Ich wünsche allen Teilnehmern hier alles Liebe und Gute und genauso einen Segen, wie ich ihn erleben darf.
Eure Juliane
Publiziert am 18.08.2018
Haben uns gefunden
Über CSC habe ich meine Frau fürs Leben gefunden !
Trotz unterschiedlicher Prägung unserer Gemeinden wissen wir dass Gott unseren gemeinsamen Lebensweg segnen wird.
Wir hatten uns im Juli 2017 erstmals über CSC geschrieben.
Im Herbst 2018 werden wir heiraten.

Viele Grüße von B+I
Publiziert am 25.07.2018
Liebes Christ-sucht-Christ-Team
Mit 72 Jahren hat man nicht mehr so viel Auswahl. Dazu kam, dass ich krank wurde, nur noch wenig laufen und kaum stehen konnte. Der gläubige Mann, den ich durch Christ-sucht-Christ fand, hat mich etwa 5 Monate lang aufgebaut, ermutigt und ermuntert mit seinen Anrufen und Gebeten. Wegen der großen Entfernung zwischen uns (550 km) konnten wir uns erst 3mal sehen und persönlich sprechen. Inzwischen bin ich operiert und nach der Reha wieder gesund. Mir geht es einfach sehr gut, wenn ich mit ihm Zeit verbringe.

Gott steht für uns Beide an erster Stelle und wenn er will, bleiben wir zusammen.

Herzlichen Dank an das Team! Ich kann es nur empfehlen!

Frieda91 Publiziert am 21.07.2018
Dieter + Kerstin
Wir haben uns vor über einem Jahr hier bei Christ sucht Christ das erste mal geschrieben und sind nun seit genau einem Jahr glücklich zusammen! Ein Ende ist nicht in Sicht... lachendes Smiley)

Wir passen toll zusammen und haben wirklich viele Gemeinsamkeiten. Vor allem teilen wir den Glauben, was sehr schön ist - aber das war ja auch der Grund, warum wir uns gerade hier angemeldet hatten. lachendes Smiley

Vielen Dank für die Möglichkeit, sich über diese Seite kennen zu lernen!

Dieter + Kerstin Publiziert am 15.07.2018
Gott ist so gut :-)
Am 8.10.18 hat Cube mir beach eine digitale rote Rose geschickt. Kurz darauf haben wir das erste mal telefoniert. Ein paar Tage später haben wir uns getroffen. Wir haben uns vom ersten Moment gut verstanden, waren sehr ehrlich miteinander und haben viel miteinander gelacht. Es war als ob wir uns schon sehr lange kennen würden. Dann haben wir entschieden, dass wir uns Zeit lassen und alles langsam angehen wollten. Es folgten viele Momente und Situtionen in denen wir überrascht festgestellt haben. wie ähnlich wir sind, wieviel Gemeinsamkeiten wir haben und wie stark unsere Zukunftsvision übereinstimmt. Selbst einige Geistesgaben sind gleich, was uns viel Freude macht. Dann kam der Antrag am 26.12.17 und wir heiraten im September 18. Wir sind Gott sehr dankbar, dass er uns zur richtigen Zeit zusammen gebracht hat. Danke auch an CSC für diese Plattform, die Gott wunderbar gebrauchen kann. Gott hat so viele Möglichkeiten wie er Menschen zusammen bringen kann. Man braucht einfach Mut, Verstand und Vertrauen, dass er es manchmal auf ungewöhnliche Art und Weise macht. lachendes Smiley Publiziert am 09.07.2018
Gesucht und gefunden
Kathrin und ich, (eric) haben uns geschrieben. Und heute das erste Mal getroffen. Und es hat sofort zwischen uns funktioniert. Es war eine tolle Atmosphäre und eine super Stimmung. Publiziert am 03.07.2018
1 1/2 Jahren verheiratet...
Wir wollen Ihnen von Herzen danken. Wir haben uns auf Ihrer Website im April 2016 getroffen und sind jetzt seit über 1 1/2 Jahren verheiratet. Wir sind sehr glücklich. Wir wachsen täglich in die Ehe, in die Liebe und im Geist miteinander. Es macht spass den Weg Gottes mit jemanden zu gehen. Gnade brachte uns zusammen und wird uns auch zusammen halten. Publiziert am 30.06.2018
Wir haben uns getraut die 2.Chance zu nutzen...
Hallo liebes Christ sucht Christ Team.
Wir möchten unsere Freude mit euch teilen und danke sagen für diese Seite über die wir uns gefunden haben. Beweisfoto anbei lachendes Smiley Publiziert am 30.06.2018
Mohnblume3 & Pinova1
Ich danke Gott für das Geschenk mit über 50 einen sehr lieben Menschen hier gefunden zu haben und will Allen, die schon älter sind und hier schon länger angemeldet, Mut machen nicht zu schnell aufzugeben...
Fast wollte ich mich schon abmelden, da sah ich bei den "Neuankömmlingen" das Profil eines Mannes in meinem Alter aus meiner alten Heimat. Ich schrieb ihn an und merkte schnell, dass es passen könnte. Wir telefonierten schon bald. Er fragte wann ich mal wieder in die Gegend käme und da das zufällig ein paar Tage später der Fall war, sahen wir uns schon sehr bald live. Wir hatten eine gute Zeit und redeten stundenlang. Wir telefonierten fast jeden Tag... Kurze Zeit später besuchte er mich für ein paar Tage und wir fühlten uns so vertraut, als ob wir uns schon lange kennen würden. Jetzt führen wir eine Fernbeziehung (fast 400 km trennen uns) und freuen uns sehr auf das nächste Treffen. So Gott will, werde ich in einiger Zeit zurückziehen zu meinen Heimatwurzeln und diesem wunderbaren Mann. Publiziert am 05.06.2018
Gottes Wege...
Gottes Wege sind manchmal merkwürdig.

Alex' Sicht:
Ich, Alexander, hatte mich ca. 8 Monate bevor ich Julia kennengelernt hatte hier bei CSC angemeldet. In dieser Zeit hatte ich auch eine etwas längeren Nachrichtenaustausch, der aber irgendwann im Sande verlief. Irgendwie hatte ich dann auch ein wenig die Lust an der ganzen Geschichte verloren, da es mich sowieso ein wenig Überwindung gekostet hatte mich hier anzumelden. Nach längerer Pause bekam ich irgendwann mitten in der Nacht eine Nachricht in meinem Postfach. Ich dachte mir: "Nur mal wieder jemand, der "anklopft". Doch ich hatte mich geirrt. Eine kurze aber nette Nachricht. Kurz das Profil überflogen und, da das Profil sehr ansprechend war, direkt geantwortet. So viel aus meiner Sicht.

Julia's Sicht:
Ich, Julia, tue mich eher schwer Männer kennenzulernen. Vor allem wenn es anfängt ernster zu werden, überkommt mich eine Art "Fluchtinstinkt". Ich war hier sicher schon 2 oder gar 3 Jahre angemeldet, aber auch nur aus dem Grund, dass ich eine Wette gegen meine beste Freundin verloren hatte aus oben besagtem Grund. Nur blieb ich verschlossen, also ergab sich auch nichts. Eines Abends, nach einem Glas Wein und gutem Zureden meiner besten Freundin, gab ich mir einen Ruck und verfasste die Nachricht an Alex. Ich gab dem Ganzen also eine letzte Chance, bevor ich mein Profil endgültig löschen würde. Jedoch antwortete Alex schnell und nett und so wurde daraus vorerst nichts. grinsendes Smiley

Wie es weiterging:
Nach einigen langen Nachrichten hin und her, tauschten wir dann Handynummern und schrieben uns täglich per WhatsApp. Einige Wochen später kam es dann auch zum ersten Date in der realen Welt, welches sehr gut lief und weitere Dates folgten.
Nach ca. 3 Monaten entschlossen wir uns dann dem Ganzen eine ernste Chance zu geben. Mittlerweile sind wir seit über einem halben Jahr glücklich zusammen und es werden hoffentlich noch viele weitere Monate oder Jahre folgen lachendes Smiley Publiziert am 30.05.2018
Schwaben- und Hessenland vereint
Ich freu mich sehr anderen Mut zu machen, da ich meine große
Liebe hier gefunden habe. Wir waren beide von unserem etwas anderen Profil angetan und neugierig. Nach einigen e-mails kamen Telefonate und dann der erste Bersuch in Kassel.
Wir waren beide erleichtert und es war einfach schön. Jetzt zeigen wir uns gegenseitig unsere schöne Gegend.
Gott möge unsere Beziehung segnen und festigen.

Ritterblut trifft auf Morgentau1

Besser gehts nicht Publiziert am 30.04.2018
Wir senden euch liebe Grüße aus unserer Hochzeits-
Kurt hatte sich vor nicht allzulanger Zeit zum ersten Mal auf CsC angemeldet. Ich war schon ein "alter Hase", der unregelmäßig bei den Neuzugängen reinschaute. Als ich Kurts Foto sah, war ich auf den ersten Blick begeistert von seiner Ausstrahlung (Seriosität, Respekt, Zuverlässigkeit, Freundlichkeit, aber auch Bestimmtheit, etc.) und dachte, dass dieser Mann sehr wahrscheinlich etwas ganz anderes als so eine charismatische Christin wie mich suchen würde. Aber Gott machte mir wiederholt Mut, ihm zu schreiben, also klopfte ich - in einer seltsamen Mischung aus Unglauben und Mut - bei Kurt an. Er antwortete kurz, aber freundlich, und so begann unser Chat. Wir tauschten uns zunächst über die Themen aus, die uns wichtig waren, telefonierten und trafen uns dann. Nach diesem ersten Kennenlernen waren wir angetan von Gottes Präzisionsarbeit.

Kurt hat auf seiner Seite genauso Gottes Reden gehört, dass er dran bleiben sollte, mir zu schreiben. Nun haben wir inzwischen mehr Gemeinsamkeiten entdeckt, als wir überhaupt auf CsC angeben konnten bzw. angegeben hatten. Wir sehen, dass es Gottes Führung war, einander auf diese Weise kennen zu lernen, und dass das wichtiger ist, als rein äußerlich "ins Beuteschema" des anderen zu passen. Die Beschreibung der eigenen Person durch eure vorgefertigten Fragen hat uns als Besucher des Profils des anderen guten Einblick verschafft und uns eine Basis gegeben, von der aus wir weiter gehen und uns darauf aufbauend sehr gut und sehr gründlich selbst in kurzer Zeit kennenlernen konnten. Dies haben wir genutzt und den Schatz im anderen entdeckt. Nun haben wir eine Zeit, in der wir unseren Familien-, Bekannten- und Freundeskreis gegenseitig kennen lernen und erhalten viel Bestätigung als Paar. Das ist uns sehr kostbar.

Wir danken euch für die Bereitstellung dieses Portals und hoffen, dass ihr immer wieder Bestätigung und neuen Mut bekommt, es weiterzuführen und zu betreuen. Auf diese Weise haben wir heutzutage die Möglichkeit, Menschen kennen zu lernen, denen wir sonst nicht ohne weiteres begegnet wären. Wir sind total dankbar füreinander und staunen über Gottes Wegweisung und Geleit. Solch eine Partnerbörse ist gut dazu geeignet, den besten Partner finden zu können, der meistmöglich zu einem selbst passt, weil man klärend an den anderen herantritt und einem somit eine gute Portion des Kennenlernens von vornherein abgenommen wird, ja ich möchte fast sagen abverlangt (aber in positiver Weise).

Wir danken euch daher ganz herzlich für euer Engagement und senden euch für alles Weitere Gottes Segen!

LG

Kurt und Susanne Publiziert am 24.04.2018
Das Auge entscheidet im ersten Augenblick wer zusa
Liebes CsC Team,

ich/ wir möchten uns bedanken, dass es euch gibt!
Der große himmlische Gott und Vater hat unwahrscheinlich großes an uns gewirkt, aber ohne eure Arbeit/ Hilfe hätten sich die Wege von meinem geliebten Schatz und mir höchstwahrscheinlich, in unserem Leben, nicht gekreuzt.
Eigentlich war es von beiden nicht geplant/ gedacht bzw. die Hoffnung war sehr gering, dass über das Internet überhaupt noch die große Liebe, an der Herzenstür, anklopft bzw. zu finden sei. Wir wurden glücklicherweise eines besseren belehrt.
Der große Gott hat unsere Wege zusammengeführt, wir sind unendlich glücklich und dankbar darüber.
Aus zwei Menschen, die jeder einen Schatten warfen, sind jetzt zwei Menschen geworden, die nur noch einen Schatten werfen.
Ich bin nach wie vor total geflasht von dem wie wir uns kennenlernten. (ich kann ja jetzt nur für mich sprechen)
Mit einer „Guten Morgen du =)“ Nachricht fing alles an. Seitdem bin ich von dieser Frau total begeistert – Feuer und Flamme.
Für einige Menschen wichtige Eck- Punkte waren auf dem ersten Blick bei mir und ihr nicht zu 100 % gegeben. (nach Größenunterschied, Altersunterschied beider, Entfernung zueinander, andere Konfession beider)
Dennoch war von Anfang an, irgendwie eine große Magie zu spüren, die von Anfang an uns beide tierisch aneinander gefesselt hat. Viele göttliche Zeichen pflasterten seitdem unsere Tage. Diese gewaltigen Zeichen lassen menschliches negativ Denken ganz klein und nichtig werden. Wir lassen und ließen uns in Gottes Hände fallen. Das hat noch immer, in allen Lebensbereichen, gut funktioniert. Warum denn nicht auch in der Liebe??!!

Also man sieht, wenn der liebe Gott einen gemeinsamen Glaubens- und Lebensweg für zwei füreinander bestimmte Menschen geplant hat, dann kann das Finden der zwei Herzen auch über das www. gut funktionieren. Mein Schatz und ich können, werden und haben es bereits mehrfach getan die Christ-sucht-Christ Singlebörse nur weiterempfehlen.

Euch allen Suchenden nach dem richtigen Partner für euer Herz und euer Leben haben wir einige Wünsche für euch parat.
Wir wünschen euch den Mut, einfach mal jemanden anzuschreiben, der einem auf dem 1. 2. 3. und auch noch nach dem 4. Blick, vom Foto her, total gut gefällt. Wir wünschen euch das richtige Händchen bei der Wahl des Gegenübers (vielleicht auch durch ein intensives Gebet). Wir wünschen euch die Geduld, wenn es vielleicht etwas länger mit der Suche, nach dem/ der Richtigen dauert (dann schnappt euch einen Snickers). Aber wir wünschen euch auch die richtige Erkenntnis, den wahren Menschenschatz für euch zu erkennen.

Gott der große Vater segne und schütze euch und auch die Wege euer Lieben!
A. und H. Publiziert am 17.04.2018
Meine Suche ist zu Ende
Im Sommer 2015 habe ich mich hier angemeldet. Vorbereitet im Gebet, aber doch über manch Besonderheit auf diesem Wege den Partner fürs Leben zu finden, überrascht.

Es gab manch gute Begegnung aber auch „Chaos Dates", die dem Begriff verhaltenskreativ mehr als gerecht werden.

Im Sommer 2017 habe ich mich dann abgemeldet, ermüdet von dieser Art zu suchen.

Die Abmeldung ging wohl irgendwo in den unendlichen Weiten des Internets verloren und so habe ich im September einen Neuzugang entdeckt. Seine Antworten beschrieben ganz ähnlich meine, in andere Worte gepackt. Spontan schrieb ich ihn an und er antwortete am gleichen Abend.

Schon bald entwickelte sich beim telefonischen Austausch eine Vertrautheit, wie ich es nicht für möglich gehalten habe. Die Begegnung im realen Leben knüpfte daran an.....


Wir teilen nun unser Leben, noch an zwei Orten, bauen an einer gemeinsamen Zukunft, mit den unterschiedlichen Herausforderungen, die an uns gestellt werden, verbunden durch den Glauben, betend, gesegnet.

Diese Plattform sehe ich als reale Chance einen christlichen Partner zu finden, mit Gottes Geist am Wirken,und doch ist es nötig, dies überlegt, schlau zu tun für manch einen kann es eine längere Suche sein.

Gottes Segen und anhaltenden Mut wünsche ich allen, die dies ebenfalls versuchen. Vielen Dank an das Team von CSC. lachendes Smiley))))
Eva Publiziert am 11.04.2018
Gesucht und gefunden!
Auch wir Knumsch (Alexander) und ich Krische6 (Olga), haben uns hier durch Gottes Gnade gefunden.
Dafür sind wir ihm und auch dem Team von
Christ sucht Christ, sehr dankbar.
Jetzt sind wir verlobt und freuen auf unser gemeinsames Leben.
Nun zu unserer Geschichte...

Mein Verlobter (geschieden, viele Kinder, konservative Gemeinde) hat sich hier im Dezember 2017 angemeldet.
Er hatte Frauen angeschrieben, doch es sollte nicht klappen.
Langsam wurde er immer hoffnungsloser, er betete jeden Tag.
Ich (geschieden, 6 Kinder, konservative Gemeinde) habe mich hier mitte Märze angemeldet, auch ich war ziemlich hoffnungslos und habe mir einfach die Profile der Männer angesehen.
Ein Profil viel mir persönlich besonders auf, diesen Mann schrieb ich an. Bereits am nächsten Tag meldete er sich, es entstand ein intensiver Schreibwechsel. Am Abend des selben Tages telefonierten wir ganze 4 Stunden. Ab da an telefonierten wir jeden Abend und wenn es die Zeit zuließ auch zwischendurch.
Auch zu einem Treffen kam es recht schnell - es war wie ein Traum. Alles passte zwischen uns, es ist einfach ein Wunder von unserem Herrn, den wir lieben und auf dessen Gnade wir vertrauen. Wir möchten allen Mut machen, nicht aufhören zu beten und die Partnersuche nicht aufzugeben. Gott kennt uns, unser Herz, unser Leben und hat viel Gnade und Vergebung.
Der Herr segne euch!

LG, Alexander und Olga Publiziert am 28.03.2018
Liebe ist kein Bilderbuch
Ich war hier lange Zeit angemeldet. Hatte immer wieder Kontakte, die im Sand verlaufen sind, bis ich irgendwann genug hatte und CsC bei mir für mehrere Monate ungeöffnet blieb. An meinem Geburtstag habe ich einige Mails erhalten, dass sich Nachrichten in meinem Postfach befänden. Ich ging daraufhin online und habe die Handvoll Nachrichten beantwortet, die persönlich verfasst und nicht nur mit Hilfe des Geburtstagsbuttons verschickt wurden.

Eine meiner Nachrichten blieb unbeantwortet, aus den Anderen entwickelten sich kurze Gespräche.
Nachdem auch das letzte auf Grund fehlenden Tiefgangs versiegte, wollte ich meine Onlineaktivitäten gerade wieder einstellen, als ich doch noch eine Antwort auf meine zuvor unbeantwortete letzte Nachricht erhielt.

Er war mir schon beim ersten Blick über meine Geburtstagsgrüße aufgefallen, da sein Foto mich besonders angesprochen hatte.
Wir kamen ins Gespräch und ich stellte fest, dass auch Charakter, Einstellung und Lebensplanung zu mir passen.

Das erste Treffen war dann aber nicht was ich mir vorgestellt hatte.
Er entsprach nicht dem Bild, das ich mir von ihm gemacht hatte. Allerdings verstanden wir uns gut und so kam es zu weiteren Treffen. Wir mochten uns, doch das typische Gefühl der Verliebtheit blieb bei mir aus.

Ich habe Gott von Anfang an in dieses Kennenlernen mit einbezogen, mich an ihn gewandt und um Zeichen gebeten.
Die Verliebtheit stellte sich nicht ein, dafür gab Gott mir mit jedem Treffen mehr die untrügliche Gewissheit, dass dieser Mann "der Eine" ist.
Wir sind während unseres Kennenlernens durch viele Höhen und Tiefen gegangen - doch diese von Gott gegebene Gewissheit half mir dabei nicht aufzugeben.

Verliebtheit oder Schmetterlinge im Bauch habe ich nie gespürt, doch dafür ging dieses unerschütterliche Gefühl der Zusammengehörigkeit in eine tiefe Liebe über.

Heute sind wir standesamtlich verheiratet und stecken voll in den Vorbereitungen für die kirchliche Trauung, auf die wir uns schon sehr freuen!

Mit unserer Geschichte möchte ich Mut machen nicht vorschnell den Kopf in den Sand zu stecken. Es kann sich lohnen etwas mehr Zeit und Mühe zu investieren!
Unser Weg war sicher nicht wie im Bilderbuch, sondern von Steinen gepflastert, die es zu überwinden galt. Doch sind wir ihn mit Gott an unserer Seite gegangen.

Liebe bedeutet Verständnis, Rücksichtnahme, Kompromisse und vieles mehr. Sie ist etwas, an dem man jeden Tag aufs neue arbeiten muss.
Mit Gottes Hilfe muss man diese Arbeit nicht allein bewältigen! Publiziert am 28.02.2018