Die Erfolgsgeschichten von Christ sucht Christ

Collage unserer Erfolgspaare

Eigene story veröffentlichen
Verliebt, verlobt...und bald verheiratet!
Ich habe mich vor über einem Jahr hier angemeldet. Und schon am zweiten Tag hat mich mein zukünftiger Ehemann angeschrieben! Wir haben uns auf anhieb sehr gut verstanden und es hat nicht lange gedauert, bis wir unser erstes Date hatten 😊Wir teilen ähnliche Interessen und leben gemeinsam unseren Glauben, welcher Fundament unserer Beziehung ist 🙏📖⛪
Nach einigen Treffen waren wir dann zusammen 💏Seit Weihnachten letzten Jahres sind wir verlobt 💍und werden nächstes Jahr heiraten! 🤵👰


PS: Gott hat mit jedem von uns Großes vor...und um seine Gnade spüren zu dürfen, reicht ein einfaches JA zu Gott/Jesus, indem man ihm sein Leben anvertraut. Wenn man sein Leben in Gottes Hände legt, wird er dich lenken und dir den rechten Weg weisen, denn nur er weiß, was für dich gut ist. 
"Nicht mein Wille Geschehe...sondern der deinige."
Wir sind ihm sehr dankbar, dass er uns zusammengeführt hat...unser gemeinsamer Weg ist die Ehe, basierend auf der Beziehung zu Gott. 

Wir danken Gott, dass er Partnerbörsen/Dating Webseiten wie "Christ sucht Christ" ins Leben gerufen hat! 


Liebe Grüße 
Johanna & Peter Publiziert am 10.06.2019
Einer trage des anderen Last ....
.....ja dieser Spruch aus GAL. 6, 2 ist nicht nur unser Trausegensspruch geworden sondern unser ganzes Credo für unseren gemeinsamen ehelichen Weg zu Jesus.Wir haben wahrlich erlebt das Beharrlichkeit im Gebet und bei der Partnersuche selbst Gott reichlich segnet.Gott führt zusammen was zusammen gehört. Mein frisch angetrauter Gehilfe hat fast zwei Jahrzehnte seine verstorbene Frau Zuhause gepflegt und ich meinen verstorbenen Mann fast 13 Jahre . So haben wir uns hier finden dürfen.Was für ein Glück und Segen. Wir wollen allen Usern hier mit unserer kleinen Geschichte Mut machen und nicht aufzugeben. Viele Segensgrüsse von R.u.W. Publiziert am 01.06.2019
Ermutigung
Liebe Leser,

als Ermutigung hier mal ein kleiner Bericht meiner/unserer Geschichte. Ich war sehr sehr lange auf der Suche nach einer Partnerin und habe viele Jahre mit meiner Situation gekämpft und bin durch einige Täler und Enttäuschungen gegangen, ihr kennt das ja sicher auch.
Teilweise hatte ich die Sache auch schon aufgegeben oder den Spruch "das wird schon noch, du findest schon noch die richtige, oder "zu jedem Topf gibts den richtigen Deckel" konnte ich auch nicht mehr hören.
Ich habe viel Gebetet und Jahrelang musste ich warten bis Gott mich reich beschenkte. Ich erfuhr von einem Kumpel das er auf einer christlichen Seite die Frau fürs Leben gefunden hatte und da ich nichts zu verlieren hatte dachte ich, da kann ichs auch mal versuchen, weil ich mir auch eine Partnerin wünschte die glaubt, und diese auf normalem Wege zu finden ist halt nicht so einfach.
Also hab ich mich da angemeldet...

Ich hatte auch nach kurzer Zeit die ersten Dates, aber wie das so ist, hat es nicht so gepasst, mal von meiner Seite und mal vom Gegenüber und ich glaubte auch hier würde es nichts werden und vielleicht sollte ich ja allein bleiben, dieser Gedanke war aber unerträglich. Nach 2 Jahren des Suchens machte ich noch einen letzten Versuch und schrieb ein Mädchen an. Und das war sie dann, die Frau mit der ich den Rest meines Lebens verbringen wollte. Nach einem halben Jahr verlobten wir uns und ein halbes Jahr darauf heirateten wir. Und jetzt erwarten wir unser erstes Kind.

Ich kann nur jedem sagen, egal wie aussichtslos eure Lage scheint, gebt nie auf zu suchen, versucht es immer wieder und bleibt im Gebet, habt Geduld auch wenn es schwer fällt, aber es wird belohnt werden. Ich durfte es auch erfahren.

Danke CSC für eure Seite, seit gesegnet.

LG, Peter Publiziert am 20.05.2019
Meine - unsere Geschichte
Nachdem ich in einer Durststrecke mit Gott war und ich in dieser Phase auch noch meine Frau durch Todesfall verlor, war  ich so ziemlich bei Null angelangt.
Es war wie ein Hurricane der einen Schiffbruch verursachte.
Trotz Allem war da doch ein kurzer Moment der Stille.
"Gib nicht auf Du sollst nicht alleine bleiben".
Ich habe mich dann trotz Wiederständen in mir und im Umfeld auf die Suche gemacht . So bin ich bei Christ sucht Christ gelandet
Nach wundersamem 3 Monaten, habe ich eine Frau in mein Herz geschlossen, mit welcher ich bis an unser Lebensende zusammen sein will.
Meine, unsere  Seelen sind noch am verarbeiten, denn es grenzt an ein Wunder wie wir in Allem sehr gut zusammen passen und uns wo nötig auch gut ergänzen.
Lobe den Herrn meine Seele!

Herzliche Grüsse
Martin Publiziert am 09.05.2019
Hier haben wir uns kennengelern
Ich war Beruflich sehr viel unterwegs. 
Da ich kaum Zeit hatte habe ich mich bei christ sucht christ angemeldet. 

Seit 5 Jahren sind wir jetzt verheiratet und haben bereits 3 kinder. Ich bin über glücklich das ich meine Frau kennengelernt habe .

MfG.  Viktor Neudorf.  Publiziert am 24.04.2019
Gott hat uns durch CSC zusammengeführt
Wir grüßen alle, die gerade unsere Geschichte lesen und hoffen, euch ermutigen zu können.
Einst saß ich auch vor meinem Bildschirm und lass mir die Erfolgsgeschichten durch.
Ich und mein zukünftiger Mann waren fast verzweifelt, wie vermutlich viele unserer Geschwister im Herrn, als wir uns Anfang 2014 hier angemeldet haben.
Stefan ist in einem christlichen Elternhaus aufgewachsen. Ich bin im Sommer 2006 gläubig geworden.
Für uns beide kam nur ein, ebenfalls gläubiger Partner in Frage, und genau das gestaltete sich als schwierig.
Zum Beispiel in meiner Gemeinde waren überwiegend Frauen und die wenige Männer waren entweder verheiratet oder viel zu jung/ deutlich älter.
Als ich mich dann bei CSC angemeldet habe, bekam ich massenweise Post. So ist der erste Kontakt mit Stefan im Februar relativ schnell untergegangen. Uns trennten immerhin 400 km, was für ihn eigentlich auch zu weit war. Mit der Zeit wurde es ruhiger und ich bekam kaum noch Post. Außerdem war ich auch echt enttäuscht, dass auch hier sich Männer registrieren lassen, deren Wertevorstellung sich nicht viel von dieser Welt unterscheidet. Es entsprach in keinster Weise meinem Maßstab, denn ich wollte keine Kompromisse mit dem machen, was Gott als Sünde bezeichnet. So war ich kurz davor mein Profil zu löschen. Da bekam ich wieder eine Nachricht von Stefan und nach drei Monaten (Dez. 2014) haben wir geheiratet.

Bitte nicht nachmachen ohne der Bestätigung von Gott!
Diese habe ich überraschender Weise bekommen, obwohl ich mich ständig gefragt habe: „wo ist der Hacken? Es kann ja nicht sein, dass ich mir nach so einer kurzer Zeit so sicher bin!“
Bei solchen wichtigen Entscheidungen darf man nichts überstürzen, man soll die Person lieber gut kennen lernen.
Ich muss auch sagen, dass wir nicht verliebt waren, sodass die Gefühle den Verstand übertönt haben könnten.
Eigentlich war ich ja schon so frustriert, dass ich mir dachte, ich stelle ihm meine paar Fragen und danach ist er sowieso disqualifiziert, wie viele andere davor. Dieses Mal war es aber anders.
Als wir dann alle wichtigen Fragen geklärt haben (Werte, Ziele, usw.) und gesehen haben, dass es einfach passt, erst dann kamen Gefühle ins Spiel.
Es war also keine rosa-rote Brille, keine Euphorie – es war ein Prozess des Zusammenwachsens, wir haben gelernt einander zu vertrauen und zu lieben, einander zu helfen und zu bereichern.

Wir sind so unterschiedlich: was meine Schwächen sind, sind Stefans Stärken und umgekehrt. Und Gott hat uns so viel Segen für unsere Ehe geschenkt. Es ist so, als ob wir schon immer zusammengehörten, nur haben wir uns für ca. 30 Jahre aus den Augen verloren und dann wieder gefunden. Durch das Zusammensein mit dem richtigen Partner an deiner Seite, hat uns Gott auch viel Heilung geschenkt und es konnten Sachen aufgearbeitet werden.

Wir sind unserem Herrn so unendlich dankbar und wünschen euch allen Gottes reichen Segen!

Und einen besonderen Dank an das CSC Team
Stefan & Svetlana Publiziert am 23.04.2019
Nur ein paar Meter....
...Dank Christ sucht Christ, wo man nicht Italien als Herkunftsland nennen kann, musste ich eine "Notlüge" benutzen. Ich habe dann Österreich schien Christina nicht zu weit entfernt. "Die paar Meter mehr" haben uns dann auch nicht auseinander halten können. Gestern haben wir geheiratet und wohnen jetzt zusammen sehr glücklich in Südtirol.
Ich (Christina) komme aus Deutschland bei Darmstadt. Die paar Meter waren dann 650 km.....
Aber es passt halt einfach. Andreas ist so ein wunderbarer Mann!

Vielen Dank an Christ sucht Christ und vor allem dem  Vater im Himmel. 
Andreas und Christina  Publiziert am 13.04.2019
Glücklich verheiratet
Mein Mann und ich waren beide hier registriert. Beide zunächst ohne Erfolg.
Weihnachten 2010 schrieb er mich dann an. Es folgten viele Nachrichten und Telefonate. Am 2.01 haben wir uns dann persönlich getroffen. Es war Liebe auf den ersten Blick (Click )

10 Monate später haben wir geheiratet. Jetzt sind wir eine glückliche Familie mit 4 wunderbaren Kinder (ein Junge 5, der Zwillinge 2und ein kleines Mädchen 9 M)

Obwohl wir aus unterschiedlichen Hintergründen und Gemeinden kommen hat es funktioniert. Ich möchte jedem Mut machen das man hier den richtigen Partner und seine große Liebe finden kann. 
Gottes Segen bei der Partnersuche.  Publiziert am 05.04.2019
Wundervolle Frau kennengelernt
Ich war gerade einmal zwei Wochen angemeldet, als ich von ihr angeschrieben wurde. Es kommt mir vor, als ob wir uns bereits eine Ewigkeit kennen würden. Ich bin froh, auf meinen Bruder gehört zu haben, diese Plattform einmal auszuprobieren. Ich bin Gott sehr dankbar für diese wundervolle Frau.

Vielen Dank an das Team von christ-sucht-christ.de! Publiziert am 29.03.2019
Unsere Lovestory
Am 11.05.2018 erhielt ich eine Nachricht von Irene. 

Sie schrieb nur sehr wenig und fragte nach meinem
Namen. 
Anfangs war das Interesse  nicht so groß. zumindest nicht bei mir
(Michael). Nach ein paar Tagen, habe ich dann schließlich doch
geantwortet.
Ich antwortete nur kurz und teilte meinen Namen mit und 
hoffte im stillen, dass sie entweder gar nicht antwortet oder das es nur
eine kurze Konversation werden würde. Aber vor allem meine Mutter meinte,
ich solle doch eine ehrliche und offene Konversation beginnen. Nach
längerer Überlegung kam ich zu den Entschluss, wirklich eine ehrliche und
offene Konversation zu starten. Wir schrieben uns immer öfter und
intensiver. Wir teilten uns vieles mit. Der glaube an Jesus Christus,
die berufliche Situation, Hobbys und vieles mehr. Nach einiger Zeit
tauschten wir unsere Handynummern aus und machten einen Telefontermin aus.
Vor allem ich (Michael)
wollte jetzt unbedingt Ihre Stimme hören. Das Telefongespräch verlief
sehr vertraut und kurze Zeit später trafen wir uns dann zum ersten
mal. Auch das erste treffen war sehr freundschaftlich. vor allem mir war
Ihre liebevolle Art auf anhieb sehr sympathisch. Schließlich trafen wir
uns immer öfter. Wir gingen zum See, ins Wildpark und zuletzt gingen wir
auch gemeinsam zum Gottesdienst - immer mehr bauten wir in unsere
treffen - das gemeinsame Bibellesen und beten, mit ein. Das ist und war uns beiden sehr
wichtig. Wir wollen uns in absehbarer Zeit Verloben und später natürlich
auch Heiraten. Publiziert am 21.03.2019
Danke CsC!
Erfolgsmeldung:
MMGospelsinger (ich, inzwischen abgemeldet) hat sich mit Jacqueline
(auch inzwischen abgemeldet) verlobt. Für den 19.07.2019 ist die
standesamtliche Trauung geplant. Seit 02.02.2018 sind wir ein Paar.

Wir studieren an derselben Hochschule (Theologische Hochschule
Elstal). Jacqueline studiert Theologie und schreibt im Sommer ihre
Bachelor-Arbeit. Ich studiere Freikirchliche Diakonie im Zweitstudium.
Wegen meiner Liebe zu Jacqueline bin ich zu ihr umgezogen und habe
einen Neuanfang gewagt.


Liebe Grüße

Matthias Publiziert am 11.03.2019
❤️ Gott voran ❤️
jf60:
Vor rund acht Jahren hatte mich meine Ex-Frau verlassen und zunächst auch unsere fünf Kinder bei mir zurückgelassen. Es folgten Jahre,  in denen ich einfach nur funktionierte und auf Jesus vertraute. Eine neue Frau hatte da keinen Platz. Dann aber fragte ich Jesus immer öfter, wie es denn nun weitergehen soll, eine Frau an meiner Seite betreffend. Von Partnersuche im Internet hielt ich nichts.

Irgendwann in 2017 meldete ich mich als jf60 bei CsC an. Immer wieder hatte ich zwischenzeitlich von christlichen Partnersuchdiensten gehört. In meinem Profil gab ich nicht allzuviel bekannt.  Zunächst weigerte ich mich auch,  mich als Vollmitglied mit einem Mitgliedsbeitrag anzumelden. Irgendwann häuften sich dann die Anfragen,  die ich aber nicht einsehen konnte. Die Neugier siegte und ich zahlte. Es ergab sich aber nichts. Schon saß ich vor dem PC, um die Sache mit CsC endgültig zu beenden. Was mich in diesem Moment daran hinderte,  war meine Tochter, die überraschend bei mir vorbeikam. Am 04.11.2018 stellte ich dann eine Anfrage von Thea1960 fest. Ich reagierte jedoch erst auf ihre zweite Anfrage.
Heute kann ich mir voller Überzeugung sagen,  dass dies alles von Jesus so gefügt war. Es folgten E-Mails, Telefonate und ein erstes Treffen. Und Jesus stellte unser beider Leben auf den Kopf.  Und wir werden dieses Jahr heiraten. Und hinter all dem steht Jesus. Das weiß ich.
Danke,  Jesus!


Thea1960:

Meine Vorstellung von Partnerschaft sind wohl eher konservativ! Ich suchte einen Partner, der (wie ich) lange verheiratet war, der vor allen Dingen Kinder hatte, und der wie ich, die gleichen Vorstellungen von Werten, die eine Beziehung ausmachen, hatte. Da stehen für mich solche Werte wie Vertrauen, Treue, Offenheit und Ehrlichkeit im Vordergrund. Die Werte, die Grundlage sind für eine ehrliche Beziehung und auch für die Beziehung zu Jesus. Mein geistliches Leben war durch viele Erfahrungen zum Stillstand gekommen und doch wusste ich immer, dass nur ein Mann, der auch Jesus liebt, mir das geben kann, wonach ich mich sehnte. Aber ob es einen solchen Partner, einen solchen Menschen, der ähnliche oder die gleichen Vorstellungen hatte wie ich, überhaupt noch gibt?? Da war ich mir gar  nicht mehr sicher! Ich hatte meine Partnersuche eigentlich aufgegeben und mich inzwischen damit abgefunden, dass ich alleine bleibe und dass das auch völlig ok so sei....!

An einem Abend im letzten Jahr schob sich mir auf meinem PC eine Werbung von CSC vor meinen Bildschirm. Woher die kam, das weiß ich bis heute nicht und dafür habe ich auch keine Erklärung, da ich nie so etwas gesucht hatte bisher. Ich las mir das durch und dachte mir, dass ich mich da mal anmelden könnte, eigentlich aus der Neugierde heraus, ob es überhaupt in meiner Nähe Männer gibt, die eine Partnerschaft suchen. Verschiedene Dinge wie z.B. eine Fernbeziehung hatte ich schon im Voraus für mich schon völlig ausgeschlossen.

Gesagt - getan! Ich meldete mich an und musste natürlich gleich schauen, wen es denn da geben könnte. Aufgefallen war mir gleich jemand, der in meiner Nähe hätte sein können, was nicht klar ersichtlich war von der Postleitzahl her. Aber das Profil gefiel mir! Vor allen Dingen schrieb er, das er 6 (!!!) Kinder habe. Ich war begeistert! Also klopfte ich mal an ..... Der Erfolg war verblüffend - nämlich gleich Null! So hatte ich mir das vorgestellt lachendes Smiley - einen oder zwei Tage später schob ich eine Nachricht hinterher mit der Frage, ob er noch interessiert sei, eventuell jemanden kennen zu lernen, oder ob er seine Partnerin schon gefunden habe und überhaupt ....

Dann kam doch tatsächlich eine Email zurück - er hätte schon noch Interesse, ABER er sei überrascht, dass ihn überhaupt jemand anschreiben würde lachendes Smiley - ich erfuhr später von ihm, dass er sich eigentlich an diesem Wochenende hatte ABMELDEN wollen - aber irgendwas kam dazwischen und deshalb kam es nicht dazu. Wir glauben heute beide, das Gott genau das für uns gewollt hat und das es keine Zufälle gibt!

Aus diesem Kontakt entstand erst ein Austausch auf CsC - dann wechselten wir auf Whatsapp, und dann gibt es da auch noch das Telefon lachendes Smiley - zwei Wochen später sahen wir uns das erste Mal - durch diese intensiven zwei Wochen war schon soviel an Vertrauen und Nähe zwischen uns entstanden, dass es keine Fremdheit mehr gab! Wir sind seit diesem Tag zusammen, wir wohnen nur ca. 9 km auseinander und wir haben vor, noch dieses Jahr zu heiraten - ach ja - und nicht zu vergessen - wir haben zusammen 11 (!!!) Kinder - ich habe auch 5 wunderbare, inzwischen erwachsene Söhne und Töchter, und wir freuen uns gemeinsam mit unseren Kindern, den Partnern und den bald 5 Enkeln auf unsere Zukunft und unsere Großfamilie.

Jesus ist der Mittelpunkt unserer Beziehung - wir besuchen gemeinsam eine Gemeinde und Gebet und der Austausch mit Jesus sind uns sehr wichtig.

Unser Motto für dieses Jahr und unsere gemeinsame Zukunft ist: GOTT VORAN! Er ebnet den Weg! Ich kann nur jedem Mut machen, auf Gott zu vertrauen und alles IHM zu überlassen! Gott ist gut und er will das Allerbeste für seine Kinder, da er uns unendlich liebt! Publiziert am 04.02.2019
Topf findet Deckel
Hallo, 
die Überschrift klingt nicht gerade romantisch, nicht wahr?
Doch was kann es schöneres geben als jemand kennenzulernen, bei dem es einfach passt? 
Es gelang uns nicht auf Anhieb einen Partner zu finden. Deshalb möchte ich euch Mut machen, nicht gleich aufzugeben. 
Ich wünsche euch Gottes Segen und Durchhaltevermögen!!
Es lohnt sich!!
Christel und Helmut Publiziert am 03.02.2019
Partner gefunden
Hallo,
ich kenne Andreas jetzt seit 7 Monaten und wir haben uns im Sommer in Berlin das 1. Mal getroffen und sind schwimmen gegangen. Er hat mich angeschrieben, da er gesehen hat, dass ich in seiner Nähe wohne (13 km).
Ich habe mehrere Male vom Herrn gehört, dass es bald losgeht und mein Hauskreisleiter sagte 4 Wochen vorher, dass die Suche jetzt vorbei ist und der Partner da ist. Kurz danach haben wir uns kennengelernt und sind glücklich miteinander und harmonieren sehr gut. Er ist ein Geschenk Gottes für mich!😍 Ich fühle mich sehr gesegnet. 23 Jahre habe ich auf ihn gewartet und bin bis zum Schluss sehr zuversichtlich geblieben, das Gott mein Gebet erhören wird. 
Also für alle, die das lesen... bleibt zuversichtlich und dankbar... Genießt Jesus und er wird euch auch beschenken. 
Herzliche Grüße
Nicole Publiziert am 02.02.2019
Ich hatte die Online Suche bereits aufgegeben...
...und wurde im letzten Moment auf CsC geleitet, wo ich meine neue Partnerin kennenlernen durfte.
Wir sehen uns als Geschenk und sind sehr glücklich.

  Publiziert am 28.01.2019
Hallo Zusammen,
meine liebe C. und ich kennen uns erst seit zwei Wochen. C. ist schon etwas länger auf CsC aktiv und ich erst seit zwei Wochen. Wir haben beide ganz unterschiedliche Biographien und gehören mit 53 Jahren zur Generation der „Silver Ager“. C. ist geschieden und verwitwet, ich bin seit acht Monaten verwitwet.

Wir fühlen uns in unserer Partnerschaft total angekommen, weil wir als Basis unseren gemeinsamen Glauben mit ähnlicher Ausprägung und Empfindungen haben. Aber auch weil wir das Gefühl haben, dass wir für uns beide ein neues, ehrliches und wunderschönes Lebenskapitel gemeinsam schreiben können.

Wir sind beide froh, dass wir einen christlichen Partner mit so viel Lebensfreude, Offenheit, Aufbruchsstimmung und viel Liebe gefunden haben. Wir sind der festen Meinung, dass wir mit Gottes Segen unseren neuen Lebensweg mit viel Freude und auch mit den „normalen“ Hindernissen gemeinsam gehen werden.

Wir wünschen EUCH ALLEN das gleiche Glück und Gottes Segen!

C & C Publiziert am 19.01.2019
zweite Chance
Als ich hier die Geschichten las, dachte ich immer, ach komm das passiert nur den anderen. Ich möchte allen den Mut machen nicht aufzugeben. Ich war auch enttäuscht und wollte von allem nichts mehr wissen. Ich hatte mich mit W. getroffen und da war auch was zwischen uns, aber ich konnte mich nicht so einlassen. Ich brach alles ab. Ein 3/4 Jahr später schrieb er mir ohne Hintergedanke über whatsapp und wünschte mir ein frohes neues jahr. Da fing unsere Geschichte erneut wieder an und jetzt steuern wir auf unsere Hochzeit zu.
Manchmal muss man jemanden eine zweite Chance geben, das lernte ich daraus. Und wer weiß vielleicht ist dein Zuküntiger Partner auch hier unterwegs.
ich wünsche jedem, der das hier liest Gottes Segen !!
Eri Publiziert am 13.01.2019
Mehr als 8000km
Unsere Geschichte ist ein Wunder Gottes, über das wir täglich staunen. Wir sind über 8000 km voneinander geboren worden, und trotzdem hat Gott unsere Wege zusammengeführt. Hier durch Christ sucht Christ.
Ich habe nie nach einem "kleineren" Inder und er hat nie nach einer "älteren" Ärztin gesucht. Trotzdem waren wir von der ersten Nachricht fasziniert voneinander und durften erfahren, dass wir perfekt zusammen passen. Er ist mein Optimist und ich sein Träumeverwirklicher. Verbindend ist unsere gemeinsame Liebe zu Jesus, unsere Leidenschaft zur Medizin und unser Traum, zusammen als Familie durch die Welt zu ziehen und dort zu helfen, wo Gott uns gebrauchen will.
Vielleicht hat Gott nicht für jeden einen Mann/ eine Frau auf Christ sucht Christ bereit, aber eines kann ich sicher sagen, wenn man Ihm die Zügeln in die Hände legt und im vertrauen wartet, dann schreibt er mit unserem Leben eine wundervolle Geschichte. 
Das Warten hat sich gelohnt. Im August werden wir heiraten. Publiziert am 30.12.2018
Hallo zusammen
ich habe jmd kennengelernt und bin sehr glücklich und dankbar darüber, dass ich ihn über diesen weg (online) kennenlernen durfte.

ich wünsche euch weiterhin viel erfolg und werde dafür beten, dass auch weiterhin viele paare auf diesem weg zusammen kommen.


stefanie Publiziert am 27.12.2018
Alles ist toll, nur diese Entfernung...
Im Urlaub habe ich ohne große Hintergedanken eine Premiummitgliedschaft erworben, das war ja eher unverbindlich, und ich war mir sicher, dass ich schon für schlechtere Anlässe Geld ausgegeben habe.

Im Sommer bin ich dann auf ein Profil gestoßen, dass ich sehr ansprechend fand und habe mir ganz viel Mühe gegeben, eine adäquate Mail zu schreiben. Die Frau des Herzens wohnt leider ca. 550km von mir entfernt.

Wir haben uns auf halber Strecke getroffen, hatten ein schönes Wochenende, aber es hat leider nicht gefunkt.

Allerdings hat sie trotzdem noch einmal die Initiative ergriffen, ich war auf dem Weg in den Urlaub bei ihr, und - was soll ich sagen:
Da hat der Blitz bei beiden eingeschlagen!!!

Wir sind jetzt seit einem halben Jahr ein Paar, sehr glücklich miteinander, verbunden, verliebt, genießen jeden Moment zusammen und müssen planen, wie eine gemeinsame Zukunft an einem gemeinsamen Ort aussehen könnte.

Danke an dieses Forum, dass es so etwas gibt, denn eine der stärksten Verbindungen zwischen uns ist sicherlich der gemeinsame christliche Glaube! Publiziert am 13.12.2018
Gott tut Wunder
Angefangen von der Tatsache dass Alex überhaupt noch aktiv auf CSC war, bis hin zu dem, dass Gott jeden unserer Schritte geebnet und unsere Liebe bestätigt hat, durften wir als glückliches Paar tausende Wunder erleben.
Wir merkten beim schreiben schnell, dass unsere Lebensstile und Einstellungen sich sehr ähneln. Je näher wir uns dann bei unseren aufregenden Dates kennenlernten, desto mehr konnten wir erkennen, dass Gott hinter der ganzen Sache steckt. Ihm haben wir von Anfang an und auch schon vor dem kennenlernen die Frage nach einem Partner abgegeben.
Als wir deutlich wussten, dass er uns als Paar sieht und will, zögerten wir nicht lange.
Anderthalb Jahre nach den ersten ausgetauschten Nachrichten auf CSC flogen wir schon voller Vorfreude in unsere Flitterwochen.
Das schönste ist, dass die Wunder nicht aufhören: inzwischen sind wir im Ehealltag angekommen und trotzdem (oder deswegen grinsendes Smiley) können wir uns gegenseitig als eins der größten Geschenke von Gott betrachten.

Wir wünschen jedem von euch, dass ihr im Gebet bleibt als Single und in der Partnerschaft.
Gott Segne euch bei der Partnersuche!!!

Danke an das CSC Team für eure Arbeit.

Alex u.  Esther Publiziert am 10.12.2018
Großes Freude und unvorstellbares Glück
Liebe Christ sucht Christ – Freunde,

auf der Suche nach einer Partnerschaft auf Basis christlicher Werte hat sich das Konzept von Christ sucht Christ auch bei uns bewährt. Nach kurzer Zeit bei Christ sucht Christ haben wir uns gefunden, geschrieben und getroffen. Behutsam pflegen meine Partnerin und ich unser Pflänzchen des Neubeginns und es zeichnet sich ab, dass sich etwas großartiges und auch von Bestand entwickelt. Das alles gerade mal in knapp vier Wochen. Ich hatte mich am 28. Oktober 2018 erst angemeldet.  Einfach klasse diese Plattform von Christ sucht Christ, die in einer anscheinend schnelllebigen und kalten Gesellschaft ein entschleunigendes und ruhiges Umfeld schafft, in der sich vertrauensvoll Menschen begegnen können. Mit dem Profilaufbau wird eine große Übereinstimmung der Interessen und Wertvorstellungen erreicht. Ich danke Gott, dass wir uns hier kennengelernt haben und wünsche allen Suchenden auch den richtigen Partner zu finden. Danke liebes Christ sucht Christ –Team. Publiziert am 25.11.2018
Die absolute Traumfrau
Ich war echt verzweifelt und oft auch traurig. Mein Glauben war mir schon immer sehr wichtig, aber wenn ich Frauen kennengelernt habe, waren sie oft gar nicht christlich oder sogar davon abgeschreckt.

Ich habe Nacht für Nacht gebetet, dass ich endlich die richtige kennenlerne oder nach einem Zeichen dafür, was ich machen muss, um sie kennenzulernen. Gott hat mich lange warten lassen, aber dann hat mir mein guter Freund Jörg erzählt, dass er seine Freundin auf Christ sucht Christ kennengelernt hat. Ich war zuerst misstrauisch, irgendwie ist das doch komisch so über's Internet und ich war mir echt nicht sicher. Aber am selben Abend habe ich auf einer Leuchttafel eine Nikewerbung gesehen. JUST DO IT! Stand auf dem Schild. In dem Moment wusste ich irgendwie, dass das für mich gemeint war und dass Gott in dem Moment zu mir spricht. Also habe ich mich zuhause an meinen Laptop gesetzt und mich bei Christ sucht Christ angemeldet. Und nach ein paar Tagen habe ich dann Heike kennengelernt, eine hübsche und sehr sympathische Studentin aus Ludwigsburg. Ich fand sie von Anfang an total interessant und mir haben vor allem ihre blonden Haare und ihre ehrliche und aufgeschlossene Art gefallen. In unserem ersten Telefongespräch hatten wir dann ein total intensives Gespräch über unseren Glauben und in dem Moment wusste ich, dass sie die richtige ist. Sie hat mir erzählt, dass auch für sie die Beziehung zu Gott das wichtigste ist und dass auch sie lange nach einem Partner gesucht hat, dem es genauso geht. Wir haben uns fast täglich geschrieben und gegenseitig bestärkt in unserem Glauben, mit kleinen Bibelzitaten und netten Worten. Irgendwann war es dann so weit und wir haben uns zum ersten Mal getroffen. Ich war sehr aufgeregt und war mir nicht sicher, ob es bei Heike genauso knistert wie bei mir. Wir haben uns in einem hübschen Café getroffen und hatten wieder ein sehr schönes Gespräch. Heike erzählte mir, wie sehr sie ihre Heimatgemeinde und den Sozialdienst dort vermisst, aber dass sie jetzt in der Arbeit mit Geflüchteten total aufgeht und merkt, dass das Gottes Bestimmung für sie ist. Auf dem Weg zur S-Bahn kamen wir uns dann näher und es gab den ersten Kuss im leichten Regen unter einer hell erleuchteten Straßenlaterne. Ich gestand Heike, dass meine Gefühle für sie ganz besonders waren und sie erwiderte, dass sie das selbe für mich fühlte. Wir sehen uns jetzt immer öfter und ich freue mich sehr darauf, was die Zukunft bringt. Publiziert am 23.11.2018
Wie wir uns kennengelernt haben
Wir haben uns über Christ sucht Christ kennengelernt. Durch viele Nachrichten haben wir ziemlich bald gemerkt, dass wir sehr gut zu einander passen würden. Jedoch wollten wir nichts überstürzen und um Gottes Rat fragen. Also haben wir angefangen zu beten und gemeinsam per Videochat Bibel zu lesen. Auch hierbei wurde recht gut deutlich, dass wir in vielen Glaubenspunkten die selben Ansichten haben und unsere Visionen und Berufungen sich sehr gut ergänzen.
Mit Hilfe von verschiedenen großen und kleinen Hinweisen sind wir zu dem Entschluss gekommen,  dass es Gottes Wille ist, dass wir ab jetzt darauf hinarbeiten unseren Lebensweg gemeinsam zu gehen. Wir dürfen jeden Tag neu erleben, wie segensreich es ist Gott als Mittelpunkt der Beziehung zu haben. Wir wünschen allen, die auf der Suche sind ein demütiges von Gott geprägtes Herz und seine Führung.
In dem Sinne wünschen wir euch alles Gute und Gottes Segen!

Liebe Grüße von David und Doreen lachendes Smiley Publiziert am 19.11.2018
Was Gott zusammenfügt....
Wir haben uns hier am 27.Dezember 2016 kennengelernt und schon am 31.12.2016 getroffen.Ich war 12 Jahre partnerlos mit 6 Kindern aus meiner Ehe und Wigbert gerade
10 Wochen Witwer.Geplant war für uns beide zu diesem Zeitpunkt auf jeden Fall keine Beziehung!Ich wollte beruflich Karriere machen und stand mittendrin und Wigbert hatte den Verlust seiner plötzlich verstorbenen Ehefrau noch nicht einmal richtig realisiert.
Es sollte ein schöner😘 gemeinschaftlicher Silvesterabend werden,mehr nicht.
Im Nachhinein wußten wir aber vom ersten Augenblick an das wir zusammengehören.
Es war so als ob wir uns schon immer kennen würden!!Nichts Fremdes,jeder Handgriff verlief so,als wären wir schon immer zusammen.
Nach 7 Monaten ist Wigbert zu mir aus der Stadt 250 km entfernt aufs Land gezogen,nach 1 Jahr haben wir uns verlobt,am 11.Mai diesen Jahres standesamtlich geheiratet und am 14.Juli kirchlich.Zusammen haben wir 9 Kinder und 9 Enkelkinder.Ich bin 56 Jahre alt und Wigbert 66 Jahre alt.
Was Gott zusammenfügt,kann niemand mehr trennen.
Gott erhört Gebet,auch wenn es manchmal sehr lange dauert.Der Zeitpunkt muß dafür reif sein und den müssen wir Gott überlassen.ER weiß was wir brauchen(und wen!!)
Wir sind sehr glücklich über Gottes große Güte und möchten das hier an euch weitergeben.Möge ER weiterhin segnen über alles Bitten und Verstehen hinaus und zusammenfügen was zusammen gehört.
Eure Heide & Wigbert Publiziert am 14.11.2018