Die Erfolgsgeschichten von Christ sucht Christ

Collage unserer Erfolgspaare

Eigene story veröffentlichen
Gott tut Wunder
Angefangen von der Tatsache dass Alex überhaupt noch aktiv auf CSC war, bis hin zu dem, dass Gott jeden unserer Schritte geebnet und unsere Liebe bestätigt hat, durften wir als glückliches Paar tausende Wunder erleben.
Wir merkten beim schreiben schnell, dass unsere Lebensstile und Einstellungen sich sehr ähneln. Je näher wir uns dann bei unseren aufregenden Dates kennenlernten, desto mehr konnten wir erkennen, dass Gott hinter der ganzen Sache steckt. Ihm haben wir von Anfang an und auch schon vor dem kennenlernen die Frage nach einem Partner abgegeben.
Als wir deutlich wussten, dass er uns als Paar sieht und will, zögerten wir nicht lange.
Anderthalb Jahre nach den ersten ausgetauschten Nachrichten auf CSC flogen wir schon voller Vorfreude in unsere Flitterwochen.
Das schönste ist, dass die Wunder nicht aufhören: inzwischen sind wir im Ehealltag angekommen und trotzdem (oder deswegen grinsendes Smiley) können wir uns gegenseitig als eins der größten Geschenke von Gott betrachten.

Wir wünschen jedem von euch, dass ihr im Gebet bleibt als Single und in der Partnerschaft.
Gott Segne euch bei der Partnersuche!!!

Danke an das CSC Team für eure Arbeit.

Alex u.  Esther Publiziert am 10.12.2018
Großes Freude und unvorstellbares Glück
Liebe Christ sucht Christ – Freunde,

auf der Suche nach einer Partnerschaft auf Basis christlicher Werte hat sich das Konzept von Christ sucht Christ auch bei uns bewährt. Nach kurzer Zeit bei Christ sucht Christ haben wir uns gefunden, geschrieben und getroffen. Behutsam pflegen meine Partnerin und ich unser Pflänzchen des Neubeginns und es zeichnet sich ab, dass sich etwas großartiges und auch von Bestand entwickelt. Das alles gerade mal in knapp vier Wochen. Ich hatte mich am 28. Oktober 2018 erst angemeldet.  Einfach klasse diese Plattform von Christ sucht Christ, die in einer anscheinend schnelllebigen und kalten Gesellschaft ein entschleunigendes und ruhiges Umfeld schafft, in der sich vertrauensvoll Menschen begegnen können. Mit dem Profilaufbau wird eine große Übereinstimmung der Interessen und Wertvorstellungen erreicht. Ich danke Gott, dass wir uns hier kennengelernt haben und wünsche allen Suchenden auch den richtigen Partner zu finden. Danke liebes Christ sucht Christ –Team. Publiziert am 25.11.2018
Die absolute Traumfrau
Ich war echt verzweifelt und oft auch traurig. Mein Glauben war mir schon immer sehr wichtig, aber wenn ich Frauen kennengelernt habe, waren sie oft gar nicht christlich oder sogar davon abgeschreckt.

Ich habe Nacht für Nacht gebetet, dass ich endlich die richtige kennenlerne oder nach einem Zeichen dafür, was ich machen muss, um sie kennenzulernen. Gott hat mich lange warten lassen, aber dann hat mir mein guter Freund Jörg erzählt, dass er seine Freundin auf Christ sucht Christ kennengelernt hat. Ich war zuerst misstrauisch, irgendwie ist das doch komisch so über's Internet und ich war mir echt nicht sicher. Aber am selben Abend habe ich auf einer Leuchttafel eine Nikewerbung gesehen. JUST DO IT! Stand auf dem Schild. In dem Moment wusste ich irgendwie, dass das für mich gemeint war und dass Gott in dem Moment zu mir spricht. Also habe ich mich zuhause an meinen Laptop gesetzt und mich bei Christ sucht Christ angemeldet. Und nach ein paar Tagen habe ich dann Heike kennengelernt, eine hübsche und sehr sympathische Studentin aus Ludwigsburg. Ich fand sie von Anfang an total interessant und mir haben vor allem ihre blonden Haare und ihre ehrliche und aufgeschlossene Art gefallen. In unserem ersten Telefongespräch hatten wir dann ein total intensives Gespräch über unseren Glauben und in dem Moment wusste ich, dass sie die richtige ist. Sie hat mir erzählt, dass auch für sie die Beziehung zu Gott das wichtigste ist und dass auch sie lange nach einem Partner gesucht hat, dem es genauso geht. Wir haben uns fast täglich geschrieben und gegenseitig bestärkt in unserem Glauben, mit kleinen Bibelzitaten und netten Worten. Irgendwann war es dann so weit und wir haben uns zum ersten Mal getroffen. Ich war sehr aufgeregt und war mir nicht sicher, ob es bei Heike genauso knistert wie bei mir. Wir haben uns in einem hübschen Café getroffen und hatten wieder ein sehr schönes Gespräch. Heike erzählte mir, wie sehr sie ihre Heimatgemeinde und den Sozialdienst dort vermisst, aber dass sie jetzt in der Arbeit mit Geflüchteten total aufgeht und merkt, dass das Gottes Bestimmung für sie ist. Auf dem Weg zur S-Bahn kamen wir uns dann näher und es gab den ersten Kuss im leichten Regen unter einer hell erleuchteten Straßenlaterne. Ich gestand Heike, dass meine Gefühle für sie ganz besonders waren und sie erwiderte, dass sie das selbe für mich fühlte. Wir sehen uns jetzt immer öfter und ich freue mich sehr darauf, was die Zukunft bringt. Publiziert am 23.11.2018
Wie wir uns kennengelernt haben
Wir haben uns über Christ sucht Christ kennengelernt. Durch viele Nachrichten haben wir ziemlich bald gemerkt, dass wir sehr gut zu einander passen würden. Jedoch wollten wir nichts überstürzen und um Gottes Rat fragen. Also haben wir angefangen zu beten und gemeinsam per Videochat Bibel zu lesen. Auch hierbei wurde recht gut deutlich, dass wir in vielen Glaubenspunkten die selben Ansichten haben und unsere Visionen und Berufungen sich sehr gut ergänzen.
Mit Hilfe von verschiedenen großen und kleinen Hinweisen sind wir zu dem Entschluss gekommen,  dass es Gottes Wille ist, dass wir ab jetzt darauf hinarbeiten unseren Lebensweg gemeinsam zu gehen. Wir dürfen jeden Tag neu erleben, wie segensreich es ist Gott als Mittelpunkt der Beziehung zu haben. Wir wünschen allen, die auf der Suche sind ein demütiges von Gott geprägtes Herz und seine Führung.
In dem Sinne wünschen wir euch alles Gute und Gottes Segen!

Liebe Grüße von David und Doreen lachendes Smiley Publiziert am 19.11.2018
Was Gott zusammenfügt....
Wir haben uns hier am 27.Dezember 2016 kennengelernt und schon am 31.12.2016 getroffen.Ich war 12 Jahre partnerlos mit 6 Kindern aus meiner Ehe und Wigbert gerade
10 Wochen Witwer.Geplant war für uns beide zu diesem Zeitpunkt auf jeden Fall keine Beziehung!Ich wollte beruflich Karriere machen und stand mittendrin und Wigbert hatte den Verlust seiner plötzlich verstorbenen Ehefrau noch nicht einmal richtig realisiert.
Es sollte ein schöner😘 gemeinschaftlicher Silvesterabend werden,mehr nicht.
Im Nachhinein wußten wir aber vom ersten Augenblick an das wir zusammengehören.
Es war so als ob wir uns schon immer kennen würden!!Nichts Fremdes,jeder Handgriff verlief so,als wären wir schon immer zusammen.
Nach 7 Monaten ist Wigbert zu mir aus der Stadt 250 km entfernt aufs Land gezogen,nach 1 Jahr haben wir uns verlobt,am 11.Mai diesen Jahres standesamtlich geheiratet und am 14.Juli kirchlich.Zusammen haben wir 9 Kinder und 9 Enkelkinder.Ich bin 56 Jahre alt und Wigbert 66 Jahre alt.
Was Gott zusammenfügt,kann niemand mehr trennen.
Gott erhört Gebet,auch wenn es manchmal sehr lange dauert.Der Zeitpunkt muß dafür reif sein und den müssen wir Gott überlassen.ER weiß was wir brauchen(und wen!!)
Wir sind sehr glücklich über Gottes große Güte und möchten das hier an euch weitergeben.Möge ER weiterhin segnen über alles Bitten und Verstehen hinaus und zusammenfügen was zusammen gehört.
Eure Heide & Wigbert Publiziert am 14.11.2018
Das Herz des Menschen plant seinen Weg, aber der HERR lenkt seinen Schritt.
Mit 21 Jahren habe ich mich bei Christ sucht Christ angemeldet. Ich war dem Internet gegenüber sehr skeptisch und ich fühlte mich viel zu jung dafür, um aktiv auf Partnersuche zu gehen.
Ich hörte von einigen Erfolgsgeschichten über das Internet, so probierte ich es auch aus, allerdings nur für einige Tage.
So fügte es der Herr, dass ich meinen italienischen Mann über dieses Portal kennenlernen durfte. Es war ein anderer Weg, als ich ihn erwartet hatte, insbesondere, da unsere Glaubensrichtungen zu Beginn sehr konträr waren.

Der Herr lenkte aber unsere Schritte entgegen meiner eigenen Pläne, gemäß Sprüche 16, 9 (vgl. Überschrift). Sein Plan war besser, als ich es mir je hätte vorstellen können. So darf ich dankbar sagen, dass ich seit einigen Monaten glücklich mit Danilo verheiratet bin!


Befiehl dem Herrn deinen Weg, und vertraue auf ihn, so wird er es vollbringen.
Psalmen 37:5 SCH2000


Sarah und Danilo Publiziert am 08.11.2018
Zusammen geführt!
Wir sind glücklich, uns über CsC gefunden zu haben. Letztendlich war es der gemeinsame Glaube an Jesus, den wir authentisch und ehrlich im Profil einander gezeigt haben und dadurch aufeinander neugierig wurden. Wir möchten allen Mut machen, bei der Partnersuche mit Gott im Gespräch zu bleiben, denn durch den Heiligen Geist, der ein phantastische Mittler ist, kann man sich leichter finden. Klare, aktuelle Profilbilder zeigen auch, dass man sich ernsthaft einen Lebenspartner wünscht. Man kann nur gewinnen! Publiziert am 05.11.2018
echte Liebe zweimal?
Ich bin 69Jahre alt, war 47 Jahre wirklich glücklich verheiratet ums wir haben unsere Kinder im Glauben erzogen.
Im Januar letzten Jahres beschloss unser Herrgott, mir meine liebe Frau zu nehmen.
Erst verstand ich nicht, warum ich allein zurückbleiben sollte, bis ich HIER eine wunderbar gläubige, wunderschöne, liebe Frau finden durfte, und wieder einmal funkt es sofort!
Wir sind total glücklich miteinander! Publiziert am 05.11.2018
Befiehl dem Herrn deine Wege
ER wird es wohl machen. Psalm 37.5 
Dieser Vers wurde zu unserem Trauspruch. 
Nun zu unserer Geschichte hier bei CSC: 
An einem Samstag Abend im November 2016 sendete ich meiner jetzigen Frau eine „rosane Tulpe“. Kurze Zeit später antwortete Sie mir und wir folgte ein reger Austausch, sodass wir noch am selben Abend telefonierten. Wir verabredeten uns für den nächsten Tag, da wir nur 40 km voneinander entfernt wohnten. Das war der Start bzw. Der Beginn unserer gemeinsamen Zukunft. Unsere Beziehung entwickelte  sich sehr schnell, und wir heirateten im Juni 2017. Wir sind dem Herrn und CsC sehr dankbar und sagen jedem, der noch sucht: Gib nicht auf, befiehl es dem Herrn, er wird es wohl machen. 

Liebe Grüße und Gottes Segen 
M&H  Publiziert am 29.10.2018
Gott ist gütig!
Lange habe ich aus eigener Kraft versucht den Einen für mich zu finden. Erst habe ich über csc gelacht,aber dann habe ich mich angemeldet.
Gott hat mich zurück genommen als ich nach ihm suchte, ich habe den Weg zu ihm zurück gefunden und er ist der Sinn meines Lebens geworden,meine große Liebe ist Gott!

Gott schuf uns für einander und führte uns zusammen. Wir haben uns über csc geschrieben und kennen gelernt. Daraus wurde Liebe und wir haben geheiratet. Gott ist der Grundstein unserer Liebe!
Gott ist gut und er hat immer den richtigen Plan für Dich. Publiziert am 26.10.2018
Preis den Herrn!
Ich bin seit elf Jahren Witwe und habe nicht mehr gehofft, nochmals jemanden zu finden, der auch an Jesus glaubt und der sich zu seinem Glauben bekennt,aber Gott ist gut und liebt seine Kinder.
Nachdem ich schon das Suchen aufgeben wollte, weil die Entfernungen immer zu groß waren, fand ich einen lieben Mann, der nur 50km entfernt wohnt! Ja, Gott hat eben ein anderes Zeitgefühl!
Ich schrieb diesen Mann an und erhielt auch prompt Antwort.Es dauerte auch nicht lange und er stand mit Rosen vor meiner Tür.
Nun, wenn Gott unsere Wege leitet, dann kann alles schnell sein.
Heute sind wir ein Liebespaar und ich habe Schmetterlinge  im Bauch wie ein Teenager und das mit 74 Jahren.
Danke Herr! Du willst nicht, dass deine Kinder traurig sind.
Lass zu, dass Jesus dein Leben in seine Hand nimmt und lasse dich vom HL.Geist leiten.Gott regelt alles!
Prais the Lord, Halleluja! Publiziert am 15.10.2018
Bei CsC wiedergefunden ...
.... und 1 Jahr später geheiratet.  Publiziert am 11.10.2018
Eine ulkige Geschichte 😉
Vor einiger Zeit - und ca. 2 Monate bevor ich meiner Freundin Magda, das erste Mal begegnet bin, schickte ich ihr vergebens  Blumen. Erst nach ca. 1,5 Monaten bekam ich eine Antwort! Nun denn, nach ein paarmal hin und her schreiben, trafen wir uns auf einen Spaziergang und anschließend "eiskaffee" ! Bei weiteren Treffen lernten wir uns kennen und und lieben! 
Jetzt sind wir seit etwa 5 Monaten zusammen und haben inzwischen viele
schöne Dinge zusammen erlebt! Publiziert am 05.10.2018
CsC und icq... :)
Nach 12 schrecklichen Ehejahren, einer unschönen Trennung und einer Zeit, die ich gebraucht habe, um heil zu werden, habe ich mich bei CsC angemeldet. Ich war offen für Neues und neugierig darauf, was Gott für mich bereit hielt. Es kam anders als erwartet... Denn, der Mann, den ich hier kennen gelernt habe und mit dem ich heute sehr glücklich verheiratet bin, hat von mir anfangs die Worte zu lesen bekommen: du bist nicht der Mann, den ich mal heiraten werde. Autsch. Warum ich so gedacht habe? Oh, es gab viele Gründe... Ich bin freievangelisch charismatisch, er katholisch... ich russland-deutsch, er Deutscher... ich in Nord-West-Deutschland, er weit weg in Bayern usw. Es kam trotzdem alles anders, Gott-sei-Dank! 2009... nach kurzem Kennenlernen in CsC wechselten wir schnell auf icq und Email. Nach ca. 7 Tausend DIN A-4 Seiten hin- und her schreiben (ja, den Verlauf hab ich mir in Word kopiert, schaue da immer wieder gerne rein, und wir werden uns das Zeug im hohen Alter gegenseitig vorlesen, wenn uns mal langweilig wird) und drei Monaten Zeit dann das erste Telefonat. Als wir uns dann einen Monat später das erste Mal begegneten, war das nicht so, wie man sich das aller-erste Date vorstellt, mit Herzschlag und Aufregung, sondern schon wieder ganz anders. Wir haben uns von weitem erkannt, gingen auf einander zu, umarmten uns und fühlten uns wie ur-alte Freunde, die sich in- und auswendig kennen, kann man schon fast sagen, es war "nichts Besonderes". Und doch, es war etwas ganz Besonderes. Denn mein Mann war damals eigentlich vorbei gekommen (über 500 km) ganz spontan, um sich den Korb, den ich ihm einen Tag vorher am Telefon gegeben habe, persönlich abzuholen (ich dachte immer noch, die Hürden wären nicht zu schaffen, ich evangelisch, er katholisch etc.) Aber da war es um mich geschehen. So, als würde mich Gott persönlich durch diesen Menschen umarmen und ich habe in dem Moment alles bekommen, was ich vermisst und gebraucht habe. Respekt, Ehre, Würde, Wertschätzung, Liebe. Danach ging alles schnell. Ein Jahr später verlobt, ein Jahr danach geheiratet, ein Jahr später kam unser kleiner Sohnemann auf die Welt, dann Haus gekauft und jetzt ein eigenes Unternehmen gegründet. Wir haben am 9.9. unseren 7. Hochzeitstag gefeiert. Es wird von Jahr zu Jahr schöner und wir haben beide festgestellt, dass unsere Unterschiedlichkeiten uns gleichzeitig ergänzen. Und das kann wirklich bereichernd sein!
An dieser Stelle einfach mal ein Dankeschön an CsC, weil eben hier unser gemeinsamer Weg den Anfang genommen hatte. Publiziert am 18.09.2018
Glücklich miteinander
Im Januar 2009 lernten wir uns hier auf CSC kennen. Heute vor acht Jahren sagten wir einander vor dem Standesamt "Ja". Im Oktober folgte die kirchliche Trauung. Es gab nie einen Grund, diesen Schritt zu bereuen. Im Gegenteil: das gemeinsame Leben wird immer schöner. Wir haben uns richtig kennengelernt während unserer Ehe. Rückblickend meine ich, daß diese Entscheiung sehr gut war. Jesus war und ist der Initiator unserers gemeinsamen Lebens. Auf ihn stützen wir uns täglich gemeinsam und füreinander im Gebet.
Mein Mann ist Schweizer. Ich bin Deutsche. Wir entschlossen uns für unseren Lebensmittlepunkt in der Schweiz.
Allen, die hier noch suchend unterwegs sind, wünschen wir Gottes Gnade und seine Liebe im Herzen.
Mit sehr herzlichen Grüßen,
Cornelia und Urs Stadelmann-Wenzel Publiziert am 06.09.2018
Eine animierende „nice ending story“
Eine animierende „nice ending story“

...als ich nach längerem Alleinsein von meiner Schwester vor ca. 6 Jahren animiert wurde, mich vielleicht doch mal zu überwinden, mein Profil bei „Christ sucht Christ“ reinzustellen, da ich es noch nie über einen solchen Weg gewagt hatte, entschloss ich mich, ein Profil zu stricken... erste Versuche waren holprig, ich erntete nicht das, was ich mir vorstellte, weil ich so ziemlich alles falsch machte, um erfolgreich für mich zu „werben“... : schlechte Fotos, zu „ich-bezogener“ Text und zu wenige Informationen, die ein klares Profil von mir abgaben... ich informierte mich, lies dann eher mein Herz als meinen Verstand als Textgeber zu und betete, was Gott dazu sagte... und siehe da, ich erntete bessere, aber auch enttäuschende Erfahrungen, die mir zeigten, dass interessierte Damen leider mit falschen Angaben, Fotos, Informationen ihr Interesse bekundeten und dann bei einem ersten Date (ich rate unbedingt dazu, dies bald nach einem guten ersten Match zu tun) sich jemand „völlig anderes“ mir zeigte und dass zwischen gefaktem Profil (Größe, Gewicht, alte Fotos etc.) und Realität oft Welten liegen...
Ich lies nicht nach und erinnerte mich immer wieder daran, dass 5 meiner engsten Verwandten ihre Partner über CsC gefunden und geheiratet haben... alle sind bis zum heutigen Tag sehr glücklich und haben alle mehr als einen Nachkommen aus Liebe gezeugt!
Ich lernte, meine Erwartungen mit Gott abzustimmen und nicht auf Kompromisse einzulassen, die ich auf Dauer als echte Belastung oder Problem einstufte... ich lernte Geduld, fügte es zum täglichen Gespräch mit Gott bei und wartete geduldig... ich lernte, mit ansprechenden Profilen umzugehen... nicht nur eine Blume zu senden, ohne vorher einen individuellen Text zu schreiben, der den Inhalt aus dem Profil der ansprechenden Dame widerspiegelte und dieser aber auch die freie Wahl zu antworten oder nicht zu antworten frei hielt... wenn ich aber doch etwas tieferes Interesse zeigen wollte, schrieb ich ein paar Tage danach einen „Reminder“ mit meinem intensiven Interesse... Nie mehr goss ich mein Interesse breitgefächert über mehrere Profile, denn auch durch diese „Anfangs-Fehler“ lernte ich schnell, dass bei Interesse mehrerer Damen auf mein Anschreiben, die Jonglage, sprich das Priorisieren nicht leicht war und mich in Zwiespalt brachte... also lernte ich, geduldig eine Interessensbekundung nach der anderen zu starten und jeweils abzuwarten... denn Speeddating ist zu hektisch und führt m.E. zur Oberflächlichkeit...
Und endlich kam der Tag, an dem ich auf die Langersehnte auf dem Marktplatz in Augsburg wartete... aufgeregt, gespannt, frisch rasiert, gut duftend, mit sauberen Schuhen und Fingernägeln, modern gekleidet und mit stark klopfendem Herz... ich sah sie auf mich zukommend, graziös, weiblich, elegant, lächelnd... ich spürte sofort, „Junge, du hast es geschafft, deine Mühe hat sich mehr als gelohnt... jetzt mache ja keinen Fehler und bleibe entspannt!“ ...es gelang mir weitgehend, denn ein zitterndes Glas Sekt z.B. zeigte ihr meine Aufregung, meine Freude und Begeisterung... es war in der Tat „Liebe auf den ersten Blick“... und zeigte, dass es nach vielen Enttäuschungen doch noch „die große Liebe“ gibt,,, Gott-geschenkt und in vielen vielen Punkten passend... wir haben vor, diese schöne Verbindung, bald vor Gott zu versiegeln und ihm dadurch zum Ausdruck bringen, dass wir ihm diese passende Konstellation zuschreiben und dass wir bereit sind, ihm zusammen zu dienen.... denn uns verbindet die exakt passende Vision...
Gemeinsam wollen wir mit unserer „Anbahnungsgeschichte“ all den Menschen Mut machen, Gott das völlige Vertrauen zu schenken, den Verstand hinter die leise Stimme des Herzens zu stellen und Gott einladen, dieses romantische Vorhaben zu begleiten.... dann, mit etwas Geduld, wird es sicher, erfolgversprechend und gesegnet zum „besten Match aller Zeiten“ führen... wie in unserem gemeinsamen Erlebnis, für das wir Gott von ganzem Herzen Danken!!!
Wir werden uns beide hier abmelden und verabschieden uns mit dem Wunsch für alle aufrichtigen Suchenden ihres Wunschpartners, diesen hier oder woanders zu finden...
M&D Publiziert am 05.09.2018
Unglaublich aber wahr ...verlobt nach 3 Monaten
Im Juni letzten Jahres habe ich über Christ sucht Christ bei Stefan virtuell angeklopft. Unser erstes Date war am 30.7.2017… und dann ging alles ganz schnell aber irgendwie auch im Zeitraffer - total unglaublich und schön wie es nur Gott zusammenführen konnte. Im Oktober haben wir uns bereits verlobt und im Februar haben wir in Dänemark standesamtlich geheiratet! Die kirchliche Trauung mit Familie und Freunden haben wir am 11.Mai wunderschön gefeiert!
Erst im Juli haben wir gerade mal unser einjähriges Kennenlern Jubiläum gehabt.
Absolut unglaublich bis heute! Ich hatte aus weltlicher Sicht ja kaum die Hoffnung gehegt den richtigen gläubigen Mann für mich noch zu finden, vor allem in Berlin! Aber als wiedergeborene Christin (getauft in 2016) war auch klar, dass ich keine Kompromisse machen würde und einen Nichtgläubigen heiraten würde, nur weil die Uhr tickt! Aber Gott hat meine Gebete erhört und es ist geschehen… und wie!!! Gott scheint wirklich Euer Portal zu benutzen zwinkerndes Smiley Seitdem wachsen wir zusammen im Glauben, Gott hat uns auch zu einer kleinen feinen Bibelgruppe geführt und wir üben das tägliche gemeinsame Bibellesen.
Ehe ist nicht immer leicht, aber wir wissen dass Gott durch die Ehe noch mehr an uns arbeiten will damit mir heilig werden und den Feind besiegen können. Er ist unser gemeinsames Fundament. Publiziert am 22.08.2018
Wer Jesus im Herzen hat ist beschenkt und
darf viel schenken. Das ich das schreiben darf hätte ich mir am Anfang des Jahres nicht vorstellen können, aber seitdem ich Juliane kennenlernen durfte, spüre ich jeden Tag wie stark der Wunsch ist Sie zu beschenken. Und wenn ihr beim schreiben spürt das der andere Jesus im Herzen hat dann nehmt ihn von Anfang an in eure Mitte. Wie wir uns zum ersten mal getroffen haben sind wir zuerst gemeinsam in den Gottesdienst gegangen. Einen besseren Start hätten wir nicht wählen können. Und last Jesus teilhaben an eurem Leben bettet gemeinsam jeden Tag. Wir beide wissen das die Liebe die wir zueinander spüren ein Geschenk ist das jeden Tag neu gepflegt werden muss. Und das nur mit Jesus Hilfe die Liebe bleibt.
Euer Markus Publiziert am 20.08.2018
Gott wird es fügen
Befiehl dem Herrn deinen Lebensweg an, er wird es fügen.

Was ist in unserem Leben machbar und was haben wir nicht in der Hand? Spätestens wenn es um Beziehung geht, merken wir, wie wenig das oft ist. Es ist für mich eine große Ermutigung zu wissen, dass Gott die Dinge fügen kann und geschehen lässt, was letztendlich gut für mich ist. So hat er es gefügt, dass eine sehr belastende Lebenssituation zu Ende gegangen ist und sich ein Jahr später eine neue Tür aufgetan hat. Dabei hat er mich kräftig mit eingespannt und entscheiden lassen. Dass es nun genau SO gekommen ist und was daraus noch alles entstehen kann, ist Gottes Fügung.

Ich möchte euch ermutigen, dieser Fügung zu vertrauen und euren Weg zusammen mit eurem Partner zu gehen. Publiziert am 20.08.2018
Ich möchte Menschen hier ermutigen,
auf Jesus zu vertrauen und auf ihn zu hören.
Es ist nicht immer leicht, denn nicht jeder gehört hierher. Ich durfte nach einigen Umwegen auf dieser Plattform meinen Markus kennenlernen. Er hat Jesus in seinem Herzen und sein Herz ist auf dem richtigen Fleck. Er ist so ein herzensguter Mensch und ich freue mich auf ein gemeinsames Leben mit ihm.
Wer einen christlichen Partner hier sucht wird es schon beim schreiben spüren.
Ich wünsche allen Teilnehmern hier alles Liebe und Gute und genauso einen Segen, wie ich ihn erleben darf.
Eure Juliane
Publiziert am 18.08.2018
Haben uns gefunden
Über CSC habe ich meine Frau fürs Leben gefunden !
Trotz unterschiedlicher Prägung unserer Gemeinden wissen wir dass Gott unseren gemeinsamen Lebensweg segnen wird.
Wir hatten uns im Juli 2017 erstmals über CSC geschrieben.
Im Herbst 2018 werden wir heiraten.

Viele Grüße von B+I
Publiziert am 25.07.2018
Liebes Christ-sucht-Christ-Team
Mit 72 Jahren hat man nicht mehr so viel Auswahl. Dazu kam, dass ich krank wurde, nur noch wenig laufen und kaum stehen konnte. Der gläubige Mann, den ich durch Christ-sucht-Christ fand, hat mich etwa 5 Monate lang aufgebaut, ermutigt und ermuntert mit seinen Anrufen und Gebeten. Wegen der großen Entfernung zwischen uns (550 km) konnten wir uns erst 3mal sehen und persönlich sprechen. Inzwischen bin ich operiert und nach der Reha wieder gesund. Mir geht es einfach sehr gut, wenn ich mit ihm Zeit verbringe.

Gott steht für uns Beide an erster Stelle und wenn er will, bleiben wir zusammen.

Herzlichen Dank an das Team! Ich kann es nur empfehlen!

Frieda91 Publiziert am 21.07.2018
Dieter + Kerstin
Wir haben uns vor über einem Jahr hier bei Christ sucht Christ das erste mal geschrieben und sind nun seit genau einem Jahr glücklich zusammen! Ein Ende ist nicht in Sicht... lachendes Smiley)

Wir passen toll zusammen und haben wirklich viele Gemeinsamkeiten. Vor allem teilen wir den Glauben, was sehr schön ist - aber das war ja auch der Grund, warum wir uns gerade hier angemeldet hatten. lachendes Smiley

Vielen Dank für die Möglichkeit, sich über diese Seite kennen zu lernen!

Dieter + Kerstin Publiziert am 15.07.2018
Gott ist so gut :-)
Am 8.10.18 hat Cube mir beach eine digitale rote Rose geschickt. Kurz darauf haben wir das erste mal telefoniert. Ein paar Tage später haben wir uns getroffen. Wir haben uns vom ersten Moment gut verstanden, waren sehr ehrlich miteinander und haben viel miteinander gelacht. Es war als ob wir uns schon sehr lange kennen würden. Dann haben wir entschieden, dass wir uns Zeit lassen und alles langsam angehen wollten. Es folgten viele Momente und Situtionen in denen wir überrascht festgestellt haben. wie ähnlich wir sind, wieviel Gemeinsamkeiten wir haben und wie stark unsere Zukunftsvision übereinstimmt. Selbst einige Geistesgaben sind gleich, was uns viel Freude macht. Dann kam der Antrag am 26.12.17 und wir heiraten im September 18. Wir sind Gott sehr dankbar, dass er uns zur richtigen Zeit zusammen gebracht hat. Danke auch an CSC für diese Plattform, die Gott wunderbar gebrauchen kann. Gott hat so viele Möglichkeiten wie er Menschen zusammen bringen kann. Man braucht einfach Mut, Verstand und Vertrauen, dass er es manchmal auf ungewöhnliche Art und Weise macht. lachendes Smiley Publiziert am 09.07.2018
1 1/2 Jahren verheiratet...
Wir wollen Ihnen von Herzen danken. Wir haben uns auf Ihrer Website im April 2016 getroffen und sind jetzt seit über 1 1/2 Jahren verheiratet. Wir sind sehr glücklich. Wir wachsen täglich in die Ehe, in die Liebe und im Geist miteinander. Es macht spass den Weg Gottes mit jemanden zu gehen. Gnade brachte uns zusammen und wird uns auch zusammen halten. Publiziert am 30.06.2018