Erfolgsgeschichten von Christ sucht Christ

Als christliche Partnersuche haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, gläubige Menschen zu­ein­an­der­zu­brin­gen. Wir sind sehr dank­bar da­für, dass uns dies mit Christ-sucht-Christ so gut gelingt. Viele unserer ehemaligen Nutzer haben sich bei uns gefunden, sich ken­nen­ge­lernt, ge­hei­ra­tet und eine Familie ge­grün­det. Es er­füllt unser Team mit großer Freude, ein Teil der Er­folgsgeschichten sein zu dür­fen, die uns täg­lich per Mail, telefonisch, klassisch als Brief oder über diese Seite er­rei­chen.

Collage unserer Erfolgspaare Eigene Story veröffentlichen


Mut

Wir haben erlebt, dass es Mut braucht sich auf einen anderen Menschen einzulassen, auf sein Gewordensein, sein Anderssein. Das Neue und Unbekannte entdecken und sich dann mutig auf den gemeinsamen Weg zu machen, das erleben wir und sind sehr dankbar dafür!
Wir haben gemerkt, dass unsere Offenheit dem Leben gegenüber, uns hilft das gemeinsame Leben zu gestalten ohne zu hohe Erwartungen zu haben.
Wir sind Gott sehr dankbar für dieses Miteinander!

Wenn man sich hier anmeldet um sich auf Partnerschaft einzulassen, ist oftmals der Mut gefragt auch weite Entfernungen überwinden zu wollen... Nach 11/2 Jahren Fernbeziehung habe ich es mit 59 Jahren gewagt mein Leben nochmal neu aufzustellen. Habe es gewagt zu meinem hier gefundenen Partner 500km weiter in ein neues Bundesland zu ziehen, habe eine tolle neue Arbeit finden können - habe aber auch viel Vertrautes aufgegeben. Es stimmt wohl, dass durchs Loslassen Raum für Neues entsteht...
Und nun erleben wir im Miteinander viel Schönes, Gutes und Bereicherndes.
Wir wünschen allen Suchenden und Wartenden Mut und Offenheit und Zuversicht! Publiziert am 08.10.2021

Kein Märchen

Bei CSC haben zwei Menschen zusammen gefunden, die wunderbar zusammen passen. Weltliche Partnerbörsen haben vielleicht tolle Algorithmen, aber hier kann Gott, der allmächtige und allwissende Schöpfer Menschen zusammen führen. Ich freue mich bei CSC eine ganz tolle Frau geschenkt bekommen zu haben, mit der ich mir eine gemeinsame Zukunft vorstellen kann und sie auch - Hallelujah ! Publiziert am 26.09.2021

Allergrößtes Gottesgeschenk

Gott hat mir über diesen Weg hier den allerbesten Partner "geschenkt" den ich mir wünschen konnte bzw. vorstellen und für dieses Wunder bin ich unendlich dankbar und überglücklich. Danke für diese tolle und gut gestaltete Seite lachendes Smiley Lob und Dank unserem großen Vater im Himmel. 

K & B Publiziert am 19.09.2021

Aus 5-1 und 3-1 wird 6

Mein Mann starb 9 Monate nach der Geburt unseres dritten Kindes an Krebs. Nach den anfänglich furchtbar tiefen Tälern der Trauer und der Verzweiflung schöpfte ich langsam wieder Lebensmut und Hoffnung auf bessere Zeiten, und vielleicht auch auf jemanden, mit dem ich erneut Leben teilen kann. Allerdings hielt ich es für ziemlich ausgeschlossen, jemanden zu finden, der sich auf mich und drei kleine Kinder einlassen würde. Über CSC habe ich dann aber einen Witwer mit einer Tochter aus dem Nachbarort kennen und lieben gelernt 😊. Seit dem 6.8.21 sind wir nun eine Familie mit 4 Kindern und helfen uns gegenseitig, unsere Wunden zu heilen und das Leben wieder zu genießen. Gottes Segen euch allen, die ihr noch auf der Suche seid. Publiziert am 03.09.2021

Danke

Ich möcht einfach nur danke sagen - ich hab hier meinen Traummann gefunden. Eigentlich hätten wir uns auch auf "normalem Weg" kennenlernen können (wohnen nämlich nicht allzuweit voneinander entfernt und durch unser großes Hobby Musik sind wir uns bestimmt schon ein paar Mal über den Weg gelaufen), aber erst über CsC haben wir uns "gefunden".

Uns verbindet von Anfang an sehr viel - die Musik (wir spielen beide Musikinstrumente in verschiedenen Musikgruppen), wir reisen unheimlich gern (von Dachzelt bis Hotel), haben tolle Kinder, die sich total gut verstehn (danke) und zwei Muttis, die immer auf uns zählen können.

Ich freu mich auf den Rest meines Lebens mit dir.

Moni + Willfried Publiziert am 31.08.2021

. . . . nicht mehr allein durchs Leben stolpern . . .

Wir haben uns im September 2016 hier über CsC kennengelernt. Nach wenigen Telefonaten folgte schon bald ein Treffen auf der Hälfte der 200 km langen Entfernung zwischen den damaligen Wohnorten. Bereits im gleichen Jahr stolperten wir in unsere Verlobung und bekamen ein Jahr später beim Standesamt zufällig unseren Hochzeitstermin für den 05.05.2018. Nach 9 Monaten "Ehe an 2 Standorten" fanden wir dann Anfang 2019 eher beiläufig eine gemeinsame Wohnung in unserem Wunschwohnort, wo wir jetzt seit März 2019 unser geschenktes Glück leben. 

Weil Du die Liebe meines Lebens bist . . . . Publiziert am 28.07.2021

wie krass ist das denn?!!

... als Pastor habe ich nun eigentlich schon alles erlebt - aber noch nicht so ein Wunder!!!😀
Ich hatte mich Anfang des Jahres für eine neue Beziehung geöffnet und habe es nicht im Traum erwartet, was mich dann erwartet hat. Ich muss echt sagen, dass ich um siebenfachen Segen gebetet hatte - und ich bekomme sogar siebzigfach😀. Es klingt tatsächlich so unglaublich, aber es ist wahr!!!
Es war Liebe auf den ersten Blick, natürlich haben wir zuvor unzählige WhatsAppNachrichten ausgetauscht aber niemals hätte ich so etwas Schönes erwartet.  CsC hat mir sogar meinen zwischenzeitlichen gelöschten Zugang wieder ermöglicht gehabt und nun habe ich meine absolute Traumfrau gefunden. Der Heiratsantrag steht, Ringe sind gekauft und ich staune einfach nur ... - Danke Jesus und danke CsC!! Publiziert am 22.07.2021

Erobert von einem hartnäckigen CsC’ler ... Emoji💘

„MitFahrerReiner und Fussballfreundin haben durch den HERRN✝☝ und CsC zusammen gefunden“


Ich, Fussballfreundin, war schon länger auf CsC.
Aufgrund mehrerer schweren Lebensumstände😥 hatte ich mich zuletzt nicht mehr intensiv auf CsC umgeschaut.

Einige interessierte Männer hatten mich angeschrieben, aber ich konnte mich einfach nicht durchringen, Kontakt aufzunehmen.

Dann schrieb mich in der letzten Maiwoche 2021 ein "MitFahrerReiner" an.
Neben seinem christlichen Profil präsentierte er mir insbesondere seine Hobbys Radfahren und den Fußball.

Eigentlich gefiel es mir, dass er - wie ich auch – sich für Fußball interessierte. Aber ich konnte mich erst mal nicht fürs Antworten durchringen, weil manches auch nicht ganz passte, z.B. hat MIrFahrerReiner - im Gegensatz zu mir – keine Kinder.🤔

Aber "MitFahrerReiner" ließ nicht locker, und er erinnerte mich etwas hinterlistig an meine "christliche" Antwortpflicht. 
Also meldete ich mich doch, er hatte ja so Recht!😍

Ich meldete mich per WhatsApp, wir telefonierten, und ich verliebte mich ganz schnell in seine schöne sympathische Stimme.

Wir trafen uns, entdeckten unsere gemeinsame Liebe zum Wandern / Spazierengehen und für die Natur. 

Unsere Spannung lockerte sich schnell, und wir hatten uns sehr viel zu erzählen, und wir entdecken viele Gemeinsamkeiten, insbesondere was unseren Glauben anbetraf.

"MitFahrerReiner🐶 war mir sehr sympathisch. Ich🐭 konnte mit ihm zwar noch nicht gemeinsam Fahrrad fahren🚲, aber selbst dafür gibt es bestimmt bald eine Lösung!👍

Auch ich schien ihm sehr zu gefallen!!!💃️

Wir trafen uns .... und entdeckten längst verschüttete Liebesgefühle❣, sogar mit Schmetterlingen im Bauch.
Und das in unserem Alter von 70 bzw. 75 Jahren!!!!😉

Es dauerte nicht lange, und wir waren uns einig, unser Leben und die Jahre, die unser HERR uns noch schenken würde, verbindlich gemeinsam verbringen zu wollen... 
Das alles ging nach unserem Empfinden rasend schnell!!!

Wir sind so dankbar, einen Menschen gefunden zu haben, der und den JESUS über alles liebt.✝☝ 
Das ist uns mit das Wichtigste! 
Deshalb sind wir sind sehr zuversichtlich, was unsere gemeinsame Zukunft betrifft.

Wir freuen uns, auf CsC, den/die Partner/in gefunden zu haben, den/die wir lieben können.

Publiziert am 12.07.2021

Blitzwunder

Ich habe am 16.06. mein Profil bei Christ-sucht-Christ eingestellt. Tags darauf erhielt ich eine Zuschrift mit den Worten: "Du schreibst, du bist kein Tierfreund. Bist du denn ein Tierfeind?..." Das konnte ich nicht auf mir sitzen lassen. So ergab sich ein längerer Chat mit einem ersten persönlichen Treffen am 26.06. Noch am gleichen Tag habe wir uns das Jawort gegeben. Und so habe ich mich nach nur 10 Tagen bei Christ-sucht-Christ wieder abgemeldet. Ich hatte gehofft, dass Gott ein Wunder tut. Dass er es so schnell tut habe ich mir nicht vorstellen können. Ich schäme mich für meinen schwachen Glauben.
Es grüßt euch Armin (GLUECK21) mit Gudrun (Elschaddai) Publiziert am 28.06.2021

Per WhatsApp Ja gesagt

Unglaublich aber wahr:

Wir beide haben es kaum mehr für möglich gehalten einen Traumpartner zu finden, aber haben im Vorfeld unabhängig voneinander dafür gebetet.
Im April 2021 hat Benjamin Lydia per christ-sucht-christ.de kontaktiert und daraufhin entstand ein reger Telefon- und WhatsApp-Austausch.
Nach kurzer Zeit wurde uns klar, dass wir gut zusammenpassen. Und wir beide hatten auch gleiche Vorstellungen, was Partnerschaft, Ehe, geistliche Lebensführung und Zukunftspläne anbelangt.

Lange Rede, kurzer Sinn: Wir haben nun geheiratet und sind sehr glücklich miteinander. Und wir vertrauen auf Jesus Christus, der weiterhin uns durchs Leben führt.

Wir danken  dem gesamten christ-sucht-christ-Team für die Möglichkeit der Internetplattform.

Viele Grüße und Gottes reichen Segen,
Benjamin und Lydia Publiziert am 10.06.2021

Wunder

Wir haben uns gefunden,waren beide verwitwet und untröstlich.Ich sagte zu anderen ,ich kann sowieso nur trauern ,wenn ich nicht so schrecklich allein bin,und in der Geborgenheit geliebt zu sein Abschied von dem Verstorbenen nehmen,die Idee war aus einem Buch,das eine ähnlich Betroffene geschrieben hat.Eigentlich ein Widerspruch!Aber genauso ist es gekommen und wir können nur Gott danken,wir beide haben eine neue Liebesgeschichte angefangen und versuchen in unserer neuen Liebe die Trauer und das Andenken an die Gegangenen zu  integrieren,das ist Arbeit,aber die Liebe heilt unsere verwundeten Seelen.Wir freuen uns darauf gemeinsam alt zu werden und viel Neues zu erleben! Publiziert am 21.05.2021

Gesucht und gefunden auf Christ sucht Christ

Als ich auf Christ sucht Christ mich angemeldet hatte, schrieb ich mit einigen netten Leuten. Eines Tages stieß ich auf das Profil von einem Mann, der die direkte Suche schon aufgab und auf seinem Profil zu verstehen gab, dass er doch gerne angeschrieben werden möchte. Ich sah das als freche Herausforderung an und dann wartete ich gespannt. Ein Tag verging, keine Antwort. Hmm, dachte ich. Vielleicht einer von gestern, also jemand der nicht mehr wirklich aktiv ist. Doch am zweiten tag kam eine Nachricht und wir fanden uns super sympatisch. Florian heisst dieser Mann. Wir schrieben nicht so lange über Christ sucht Christ sondern tauschten Nummern aus und verbrachten Stunden am Handy. Ich lud ihn zu mir nach Mannheim in meine kleine hübsche Wohnung ein und wir hatten ein sehr aufregendes Wochenende mit viel Krawall und Remmidemmi aber auch Harmonie und liebevolle Berührungen. Wir waren uns einig, dass es zwischen uns gefunkt hat und wir führten eine Fernbeziehung von Ennepatal aus zu mir. Das sind schon 3h Fahrt und wir trafen uns mindestens einmal im Monat und unternahmen viel. Nach einem Jahr zog ich dann zu ihm und im Dezember haben wir mitten im Lockdown geheiratet. Es lag mir so sehr auf dem Herzen euch unsere Erfolgsgeschichte die Ihren Anfang hier bei Christ sucht Christ nahm, mitzuteilen. Vielen  Unser Leben hat sich nur zum Guten verändert und wir sind sehr glücklich <3 Dank ihr Lieben <3 Publiziert am 02.05.2021

Liebe auf den ersten Klick

Alles ging so schnell, dass wir unsere Erfolgsstory nach nun fast 7 Jahren Ehe teilen! Wir haben uns hier kennen gelernt, nach einer Woche getroffen und waren gleich ein Paar. Zehn Monate später haben wir geheiratet, August 2014. Vor acht Monaten kam unser Sohn Aaron auf die Welt und machte uns komplett.
Wir sind sehr dankbar und gesegnet! Danke CsC ♥ Publiziert am 30.04.2021

Wunder geschehen wirklich!

Es war einmal , kein Märchen sondern Realität.
Zwei Menschen haben sich einst geschrieben bei Euch liebes CSC Team.

Jeder war begeistert von dem Anderen.Doch keiner fragte mehr dem Gegenüber. 
Das Problem die Entfernung und diese beträgt fast 700 km.
Auf dem ersten Blick schaute es weniger Gut für uns aus.
Ab und an schaute der eine bei dem anderen auf dem Profil mal vorbei , mit ein paar Zeilen. 
Alles belanglos geschriebene Nachrichten.
Dan geschah dass Wunder.
Beide wagten dem anderen die Wahrheit zu sagen, das viel ja sehr viel Interesse da ist .
Nach dem Schreiben folgte Telefonnummer Tausch. Schreiben , telefonieren ,Sehen auch auf Video.
Die Liebe Wuchs und Wuchs von Tag zu Tag ein bisschen mehr. Leider haben wir die Corona Zeit.
Es ist ein Sehnsuchtsgefühl auf beiden Seiten da mit langen Gesprächen bis tief in die Nacht.Die Liebe ist einfach wunderbar.
Da soll mal jemand behaupten, die große Liebe existiert nicht auf so einer Entfernung.
Unsere Hoffnung ist die beidseitige Impfung und dass Wiedersehen.

Wunder Geschehen wirklich.Gott ist unser Zeuge .
Danke dass es Euch gibt liebes CSC - Team und Gott segne Euch. 
Die Entfernung spielt keine Rolle , nur die Liebe versetzt Berge.
In Liebe B.C. und H.J. Publiziert am 14.04.2021

Aus kurzen Nachrichten

Aus kurzen Nachrichten wurden längere, aus längeren Nachrichten wurden erste Treffen.
Nachdem wir uns kennengelernt haben
und uns dabei zwischendurch auch fast mal verloren hätten,
haben wir uns endlich gefunden
und sind nun schon einige Monate ein Paar und glücklich zusammen.
Vielen Dank, dass ihr mit dieser Plattform dazu beigetragen habt.

A & J" Publiziert am 12.04.2021

nicht gesucht und doch gefunden...

Eigentlich ließen wir beide unseren Account bei csc so laufen und dachten, es werde zu Seiner Zeit etwas passieren... und dann kam alles doch sehr plötzlich. Ich schickte ihm, weil er mir einfach gefiel, virtuelle Blumen (obwohl das bei csc als Frau traditionell gar nicht geht). Ihn interessierte mein Profil, vor allem meine Erfahrungen mit Gesetzlichkeit des Glaubens und so kam es am 02.05.2019 zu einem ersten Telefonat. Er hatte eigentlich nur 8 km als Umkreissuche angegeben, rief mich aber aus Berlin in der 270km entfernten Region Hannovers an. 
Wir waren gleich sehr offen miteinander und entdeckten sehr viele Parallelen: eine gescheiterte Ehe, Kinder im gleichen Alter, die Liebe zu Natur und Bewegung, die Verbundenheit mit Tieren, sehr gesetzliche Gemeindeerfahrungen und der Wunsch mit einem Partner in Gottes liebender Nähe und Freiheit zu leben.
Dies alles und noch viel mehr verbindet uns nun seit 2 Jahren Fernbeziehung, in denen wir schon durch Höhen und Tiefen noch inniger zueinander gefunden haben. 
Spannend war in der Anfangsphase des Kennenlernens, dass wir durch Bibelverse, Träume und Ereignisse in unserer Partnerwahl bestätigt wurden (ein csc-Mitglied zog sich zurück, weil er den Eindruck hatte, Gott habe jmd. anderen für einen von uns vorgesehen). Das alles ermutigte uns zusammenzuhalten und nun sind wir gespannt gespannt auf die nächsten Schritte, die Gott mit uns vor hat: für ein paar Jahre nach Südafrika (Heimat von A.)? Ein gemeinsames Projekt gestalten? Oder einfach nur einen gemeinsamen Lebensort suchen und das Leben genießen? Das ist alles noch offen und aufregend, wir freuen uns auf eine gemeinsame Zukunft! 
Danke an das csc-Team für die gute Arbeit! Danke Gott für seine wunderbaren Wege! Publiziert am 31.03.2021

Glücklich verheiratet

obwohl meine heutige Frau fast schon aufgeben woiite,haben wir uns mit
Ihrer Hilfe letztendlich gefunden.
Wir sind zwar nicht mehrdie allerjüngsten,benehmen uns aber wie Teenager.
Originalton meiner lieben Hanne: meine innere Uhr spielt verrückt.Ich
frage mich mich:" Bin ich 70 oder 17???????
Dies sagt genug aus.Wir sind beide sehr glücklich und haben am 10. 10.
2020 geheiratet mit der Hoffnung ,dass unser himmlischer Vater uns noch
einige Jahre der Gemeinsamkkeit schenkt.

Einen ganz lieben Gruß aus dem Schwabenland bzw. dem Saarpfalzkreis

Hannelore und Gerhard Publiziert am 17.03.2021

Lovers and friends

Im September letzten Jahres hat sich ein „Schatzsucher“ auf den Weg gemacht, noch einmal die Liebe zu finden. Und er wurde fündig!
Wir sind Schicksalsgenossen und es fühlt sich an wie Seelenverwandtschaft.
Beide haben wir vor Jahren viel zu früh unsere Partner verloren und wollten auf Dauer nicht alleine bleiben. Die Beziehungen, die darauf folgten, waren nicht von Dauer und wir staunten beim erzählen unserer Geschichten, über weitere Parallelen.
Uns war beiden klar geworden, dass es besser ist alleine zu sein, als eine unglückliche Beziehung zu führen.
Das hat uns die Erfahrung gelehrt. Also waren wir vorsichtig geworden.
Und dann wurde hier einer auf den anderen aufmerksam, hat sich aber erst nach längerer Zeit getraut zu schreiben, denn die Entfernung von 250 km hat doch etwas abgeschreckt.
Aber es hat sich gelohnt! Wir sind jetzt seit  einem halben Jahr ein sehr glückliches Paar und wollen voraussichtlich noch in diesem Jahr zusammen ziehen.
Also gebt nicht auf, auch wenn viel Zeit vergehen kann. (Bei uns für den einen 6 Jahre und beim anderen sogar 12 Jahre…..)  Betet weiter für den Wunsch nach Zweisamkeit und Liebe und eines Tages wird Gott euch erhören.
Irgendwo da draußen wartet noch jemand auf euch, der euch zeigt, warum es mit den anderen nicht geklappt hat…… Publiziert am 14.03.2021

Grenzenlos

Dating-Plattform? Neuland! Profilbild bei ihr: Fehlanzeige. Sie: klopfte einfach mal bei ihm an mit der Frage, ob die Distanz ein Hindernis sei. Er: Eigentlich Ja. Aber eigentlich auch nicht - da nicht unüberwindbar. Dennoch: Fernbeziehung für beide ein NoGo ! Das Profilbild sandte sie nach. Einfach einmal zu chatten begonnen. Schnell spürten wir eine grosse Gemeinsamkeit. Nach zwei Treffen wurde daraus eine tiefe Zweisamkeit, über die wir nur staunen und für die wir enorm dankbar sind. 

Erfolgs- oder Lovestories von anderen zu lesen, kann ja auch frustrieren, wenn es bei einem selber nicht so klappen will. Deshalb haben wir auch etwas länger gezögert hier etwas zu schreiben. Aber wir tun es doch in der Hoffnung, den einen oder die andere damit zu ermutigen: Wagt trotz fehlender Bilder oder vielleicht grösserer Distanz, kleine Schritte - lasst euch auf einen Austausch ein - lasst euch überraschen was dabei geschieht. Hört auf Gott und euer Herz. 

Ein dickes Dankeschön auch an das Team von 'Christ sucht Christ' für die aufwändig, schön  und sinnvoll gestaltete Plattform. Ihr habt zwei Kandidaten weniger und wart eine echte Hilfe und ein Segen - nicht zuletzt auch in Corona-Zeiten. 
  Publiziert am 08.03.2021

Viel Zeit ist vergangen...

Zehn Jahre sind wir bereits verheiratet und über Christ sucht Christ haben wir uns kennen gelernt. Gott hatte alles vorbereitet, so dass wir uns nach vier Monaten verloben und nach fünf Monaten heiraten konnten 😀

Jesus ist ein Gott der Hoffnung und der Zukunft! Publiziert am 03.03.2021

Gott sieht und führt

Wir beide sind Gott unbeschreiblich dankbar, dass er uns hier über CSC zusammengeführt hat. Wir empfinden seine Führung und die Art unseres Kennenlernens als ein echtes Wunder. Gott kennt keine Grenzen und hat uns füreinander vorbereitet.
Wir möchten allen hier mit machen, ganz und gar auf Gott zu vertrauen. Publiziert am 28.02.2021

Schnucke1 & Marius

Als wir uns endlich gefunden haben und die erste E-Mail geschrieben wurde, hat Marius versehentlich sein Profil gelöscht. Dank Gottes Fügung und der guten Kooperation von CsC wurde der Account wieder schnell aktiviert. Im November 2020 fand unser erstes Treffen statt. Seitdem sind wir unzertrennlich und sehr verliebt.

Wir wünschen allen Suchenden auf CsC viel Glück und Gottes Segen! Publiziert am 10.02.2021

Unser persönliches Weihnachtswunder

Roland: Im Winter hatte ich wieder Zeit in Christ-sucht-Christ aktiv zu werden.
Jeanette: Mitte Dezember habe ich mich bei Christ sucht Christ angemeldet, obwohl ich nicht überzeugt war dort jemanden zu finden der zu mir passt.
Roland: Und auf einmal wurde bei mir angeklopft. 
Jeanette: Er grinste mich von seinem Bild so nett an.
Roland: Wir haben uns sofort täglich Nachrichten gesandt. Aber dies war uns bereits nach kurzer Zeit zu wenig. Nach täglichen und langen Telefonaten habe wir uns gleich zu Jahresbeginn getroffen.
Jeanette: Nach der netten Stimme und den guten Gesprächen war ich schon sehr gespannt auf ihn. Aber auch etwas nervös was mich da wohl erwartet. 
Roland: Aber zum Glück hat es sofort gefunkt ...
Jeanette: und inzwischen sehen wir uns oft und wenn wir uns nicht sehen telefonieren wir immer noch täglich. Und... das beste ist es wird überhaupt nicht langweilig😘 Publiziert am 05.02.2021

Die eine Begegnung, die mein Leben verändert hat

Manchmal geschieht einfach das Unerwartete.
Man wünscht sich so viel im Leben und plant. Aber oft ist das Spontane das Allerbeste für einen.
Ich habe mich damals einfach so  bei christ sucht Christ angemeldet, ohne irgendwelche Erwartungen. Das war genau das Liebesrezept, wie ich finde. Ich fand meinen Traummann fürs Leben und bin ganz sicher, dass Gott genau uns Beider füreinander bestimmt hat.
Er hat unsere 'Wege zusammen geführt.
An alle da draußen. Gibt nicht auf den " EINEN " zu suchen oder besser gesagt, lasst euch finden.
Am Ende zahlt sich eure Geduld aus.
Ich bereue es nicht, mich damals hier angemeldet zu haben.
Lange Rede,  Kurzer Sinn,
es gibt die Eine Begegnung, die dein Leben verändert. Also geh raus und lass dich finden. Publiziert am 26.01.2021

Christ sucht Christin

Unsere Geschichte begann im Herbst 2017. Wir waren beide zunächst etwas unsicher, im Internet nach der großen Liebe zu suchen. Doch ein Versuch war es wert, war es doch im Alltag schwierig, jemanden kennenzulernen und dann musste auch alles passen. Viele Erfahrungsberichte aus den bekannten Partnerbörsen schreckten uns eher ab – gleichzeitig hatten wir eine leise Hoffnung, doch über diesen Weg den und die Richtige(n) zu finden. 

Wir machten uns beide viele Gedanken, was uns wichtig war und kamen – natürlich unabhängig voneinander – auf unseren Glauben, der eine wichtige Basis für die zukünftige Beziehung darstellen sollte. So sind wir letztlich bei Christ sucht Christ gelandet.

Nach den ersten Nachrichten stellte sich bei uns beiden das Gefühl schnell ein, dass wir auf einer Wellenlänge waren und es passen könnte. Einige Wochen später kam es dann im November 2017 zu einem ersten Treffen. Die Sympathie war direkt da und die Zeit verging wie im Flug. Es folgten noch weitere Treffen - wir lernten so die verschiedenen Städte zwischen unseren beiden Heimaten kennen – bevor wir uns sicher waren, uns noch näher kennenlernen zu wollen. 200km zwischen uns stellten dabei aber kein Hindernis dar.

Nach 2,5 Jahren haben wir im Juli 2020 dann geheiratet – durch Corona anders als geplant. Als erstes Paar seit dem Lockdown im März 2020 haben wir uns vor Gott in unserer Kirche das Ja-Wort gegeben.

Unsere so positive Erfahrung möchten wir nutzen, alle Suchenden zu ermutigen, sich wirklich darauf einzulassen, die Hoffnung nicht aufzugeben, auf Gott zu vertrauen und gleichzeitig auch Geduld mitzubringen, denn auch das haben wir erfahren. Publiziert am 03.01.2021