weiße TaubeChrist sucht Christ Logo ohne Taube

Christen, für die es Tote 2. Klasse gibt

Christen, für die es Tote 2. Klasse gibt
Es gibt hier einige, die sich Christen nennen, jedoch große Unterschiede machen, was tote Kinder, Frauen und Männer anderer Religionen bzw. bestimmter ethnischer Herkunft betrifft.

Ich weiß nicht, wie ihr euch noch im Spiegel anschauen könnt.

Soeben wurde der untenstehende  sachliche Beitrag von mir entfernt, der die von Netanyahu (u. a.) völlig amoralisch entfesselte Kriegsmaschinerie deutlich aufzeigt.

Man beachte bitte 1. die Verwendung sog. "dummer" Bomben, 2. in einer Größenordnung von 900kg (!) 3. in einem der am dichtesten besiedelten Gebiete der Welt!

https://www.zeit.de/news/2024-01/09/gaza-zivile-opfer-in-noch-nicht-gesehenem-massstab

"Airwars-Leiterin Emily Tripp sprach im Dezember von einem beispiellos schnellen Anstieg der Opferzahlen. Es sei der intensivste Feldzug, den Airwars je untersucht habe. Airwars hat zuvor etwa Kriege in Syrien, im Irak und in der Ukraine untersucht. Tripp sagte, sie fühle sich erinnert an die schweren Schlachten um Mossul (Irak), Rakka und Aleppo (Syrien). Die Opferzahlen stiegen in Gaza in einem «Maßstab, den wir wirklich noch nicht gesehen haben», sagte Tripp. Das Maß der Ziviltoten pro Angriff war in Gaza im Dezember etwa 13 Mal höher als beim Kampf in Rakka 2017 gegen die Terrormiliz Islamischer Staat, bei dem die USA für seinerzeit 1600 Ziviltote scharf kritisiert wurden.

Was sind mögliche Gründe für den schnellen Anstieg der Opferzahlen?

Ein Grund sei der Einsatz von 900-Kilogramm-Bomben, sagt Marc Garlasco, der die niederländische Zivilschutz-Organisation PAX in Militärfragen berät und der zuvor im Pentagon arbeitete. Dies sei die zweitgrößte Bombe im israelischen Arsenal. Die als «Bunkerbrecher» bekannte Bombe könne eine ganze Wohnhausanlage zum Einsturz bringen. Selbst die USA hätten solche wie auch halb so schwere Bomben selten eingesetzt, sagt Garlasco. In seiner 20 Jahre langen Karriere habe er eine solche Zerstörung in so hohem Tempo noch nicht erlebt.


Zum Vergleich: Das US-geführte Bündnis zum Kampf gegen den IS zögerte im Irak und in Syrien, selbst 220 Kilogramm schwere Bomben in weniger dicht besiedelten Gegenden abzuwerfen. In Gaza fielen dagegen nach Untersuchungen der «New York Times» 900-Kilo-Bomben etwa auf das dicht besiedelte Flüchtlingsviertel Dschabalia. Fast die Hälfte der abgeworfenen Munition seien zudem «dumme», also nicht präzisionsgelenkte Bomben, berichtete CNN unter Berufung auf US-Geheimdienstinformationen. US-Präsident Joe Biden sprach im Dezember von einem «willkürlichen Bombardement» Israels in Gaza. Zudem gibt es im abgeriegelten Gazastreifen wenig oder gar keine Fluchtmöglichkeiten.

Welche Rolle spielt die Hamas bei der Höhe der Opferzahlen?

Die Hamas nimmt zivile Opfer nach eigenen Aussagen in Kauf und missbraucht Zivilisten nach Worten von UN-Generalsekretär António Guterres auch gezielt als menschliche Schutzschilde. Israel wirft der Hamas vor, etwa Krankenhäuser und Schulen oder Tunnel unter diesen Einrichtungen für militärische Zwecke zu nutzen. Die israelische Menschenrechtsgruppe Betselem merkt dazu an, dass ein solcher Verstoß gegen humanitäres Völkerrecht von einer Seite noch keine Erlaubnis für die andere Seite bedeute, sich ebenso zu verhalten."

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 
Birkenblatt 21.02.2024 12:37
Ich kann die Abscheu vor Gräuletaten und Kriegsverbrechen verstehen. Wie sollte sich denn Eurer Meinung nach Israel verhalten?
 
SchwesterSabina 21.02.2024 13:03
Palästinensische Christen sind vermutlich "bedauerliche Kollateralschäden" wie andere Palästinenser auch... für diejenigen, die der israelischen Regierung einen Freibrief für ihre massenhaften Kriegsverbrechen ausstellen und das mit dem "Recht auf Selbstverteidigung" begründen.

https://www.vaticannews.va/de/welt/news/2024-01/israel-palaestina-gaza-krieg-christen-katholiken-romanelli-tod.html


Christen im Gazastreifen: 27 Tote seit Kriegsbeginn

Seit Beginn des Nahost-Krieges am 7. Oktober hat die christliche Minderheit im Gazastreifen nach Angaben ihres katholischen Pfarrers Gabriel Romanelli 27 Todesopfer zu beklagen.

Die Lage im gesamten Gazastreifen beschrieb der Pfarrer von Gaza-Stadt als „grauenhaft“. Nach einem vorübergehenden Rückzug der israelischen Truppen aus dem Gebiet um die katholische Pfarrei hätten zuletzt auch dort die Bombardierungen wieder stark zugenommen. Die Menschen, die auf dem Pfarrgelände Zuflucht gesucht haben, benötigten die Pausen der Kriegshandlungen, um in den benachbarten Märkten nach Essen zu suchen. Romanelli, der bei einem Besuch außerhalb des Gazastreifens vom Krieg überrascht wurde, konnte trotz intensiver Bemühungen weiterhin nicht in seine Pfarre zurückkehren.

Mindestens 18 Christen starben im Oktober bei einem Luftanschlag in der Nähe der griechisch-orthodoxen Porphyrios-Kirche in Gaza-Stadt, bei dem nach Kirchenangaben Teile des Kirchenkomplexes schwer beschädigt wurden. Im November wurde eine 80-jährige ehemalige Organistin angeschossen und verblutete, als sie von der Kirche zu ihrem Haus ging.

Im Dezember erschoss nach Angaben des (für die Katholiken in der Region zuständigen) lateinischen Patriarchats ein israelischer Scharfschütze zwei Christinnen auf dem Pfarr-Gelände. Der Jerusalemer Patriarch, Erzbischof Pierbattista Pizzaballa, sprach von einer kaltblütigen Erschießung.

Weitere Christen starben durch fehlende medizinische Versorgung, darunter das jüngste Todesopfer von Anfang Januar, Shukri Al Souri. Mindestens sechs Mitglieder seiner Familie kamen bei dem Einschlag nahe der Porphyrios-Kirche ums Leben, darunter seine beiden Brüder.

Schrumpfung um über zwölf Prozent

Vor Beginn des Kriegs lebten nach Angaben von Romanelli 1.017 Christen in Gaza, darunter 135 Katholiken. Damit liegt der Anteil der christlichen Todesopfer bei rund 2,6 Prozent. Einschließlich der Zahl der Abgewanderten schrumpfte die Christengemeinde um 12,5 Prozent.
 
SchwesterSabina 21.02.2024 13:25
Es soll sich an das Völkerrecht halten, Birkenblatt.

 
Shira 21.02.2024 13:42
Der U.S. Doctor ist Muslim...nicht vergessen.....
 
Annres 21.02.2024 13:54
>> Der U.S. Doctor ist Muslim...nicht vergessen.....

Und was soll das aussagen? Offenbar, dass auch Muslime die Wahrheit sagen können?

Immerhin hat CNN schon vor zwei Monaten einen Bericht gemacht, dass die Tragödie im Gaza allgegenwärtig ist und CNN kann man wohl kaum als muslimisch bezeichnen:

 
Annres 21.02.2024 13:55
Vor DREi Monaten hat einen amerikanische Krankenschwester über ihre Erlebnisse in Gaza berichtet; auch sie ist keine Muslima:

 
schaloemchen 21.02.2024 13:58
hält sich denn Hamas an das Völkerrecht, wenn sie Menschen als Schutzschilde benutzen?

das ist ein klarer Verstoß gegen das Völkerrecht, warum kritisiert man das nicht?
 
SchwesterSabina 21.02.2024 14:00
Für Islamfeindlichkeit und Rassismus ist in diesem Blog kein Platz, Shira.
 
SchwesterSabina 21.02.2024 14:04
Warum lügst du, schaloemchen?

Lies im Eingangsposting, es wird öffentlich kritisiert:

Hamas nimmt zivile Opfer nach eigenen Aussagen in Kauf und missbraucht Zivilisten nach Worten von UN-Generalsekretär António Guterres auch gezielt als menschliche Schutzschilde. Israel wirft der Hamas vor, etwa Krankenhäuser und Schulen oder Tunnel unter diesen Einrichtungen für militärische Zwecke zu nutzen. Die israelische Menschenrechtsgruppe Betselem merkt dazu an, dass ein solcher Verstoß gegen humanitäres Völkerrecht von einer Seite noch keine Erlaubnis für die andere Seite bedeute, sich ebenso zu verhalten.
 
SchwesterSabina 21.02.2024 14:18
Frage an Shira und schaloemchen, warum und wie könnt ihr die Augen verschließen vor den Massen toter palästinensischer Kinder? Alle 10 Minuten eins, es geht weiter...

Jesus Christus hat uns so etwas nicht ins Herz gelegt.

Wir alle wissen, wie präzise das technologisch hochmoderne israelische Miltär zuschlagen kann.

Das Abwerfen "dummer" Bomben auf dicht besiedelte Wohngebiete, Krankenhäuser, Schulen, Kirchen und Flüchtlingslager ist kein bedauerliches Versehen, es ist Absicht.
 
(Nutzer gelöscht) 21.02.2024 14:27
Wir haben unter anderen das Gebot     "Du sollst nicht töten " bekommen.

Ich bin Christin und beachte dieses Gebot und stehe gegen Mord für Frieden.


                                       BETET FÜR FRIEDEN !
 
SchwesterSabina 21.02.2024 14:29
Danke, erdchen. 🙏
 
Schiller 21.02.2024 14:52
——
Ich halte diese Schutzschilde für eine gemeine Ausrede. Da ist wohl ganz Gaza ein einziger ‚Schutzschild‘.

Seht euch lieber mal die Hingruende, die wahren Interessen an Gasa an.
 
SchwesterSabina 21.02.2024 15:07
Du meinst vielleicht das Kanalprojekt und die Bodenschätze, Schiller.

Bestimmt sind mehrere Motivationen im Spiel, nationalistische und "religiöse" inbegriffen.

https://www.newarab.com/news/what-israels-ben-gurion-canal-plan-and-why-gaza-matters
 
SchwesterSabina 21.02.2024 15:12
Dieser Blog soll aber wirklich das thematisieren, was in der Überschrift steht.

Wie kann ich als Christ/in mit zweierlei Maß messen? Wie kann ich mich gezielt für das Leid bestimmter Menschengruppen abstumpfen (lassen)?

Das will mir nicht in den Kopf.
 
Schiller 21.02.2024 15:24
Ich versehe überhaupt nicht, wie man ein ganzes Volk einfach auslöschen kann, ob jetzt mit zweierlei oder mit dreierlei Maß ! 

Dieweilen man heiß betrauert, wenn ein einzelner Opponent eines Politikiers in einem Gefängnis aus noch ungeklärten Gründen verstirbt. 

Soviele Maße gibt es gar nicht, wie man bräuchte, um diesen ganzen Wahnsinn zu erfassen.
 
SchwesterSabina 21.02.2024 15:39
An dieser Stelle führt es zu weit, Whistleblower und politisch Verfolgte/Gefangene wie Nawalny und Assange mit den Todesopfern in Gaza zu vergleichen.


Ungerechtigkeit, Gewalt, Verbrechen und willkürliche Tötung hat einfach kein einziger Mensch auf der Welt verdient.
 
Alleshinterfragen 21.02.2024 16:58
Es sollte keine Toten 1. und 2. Klasse geben.

In einem Krieg geschieht großes Leid auf beiden Seiten.
 
Shira 21.02.2024 17:22
19.02.2024

Der Krieg in Nahost tobt weiter. Israel wehrte zuletzt erneut zahlreiche Raketen aus dem Gazastreifen ab.


Ist es euch bewusst, dass Hamas immer noch Rakete schießen?
Was sollen sie tun?
Sich umbringen lassen?
Der Hass ist so groß, dass sie nicht aufhören werden, bis sie nicht mehr können.

Meint ihr, dass die junge Leute gerne in den Krieg ziehen?



 Yosef 22 Jahre tot


Amid 19 tot.



Eden 22 tot.



Rotem 20 tot.



Modiin 20 tot.



Yosef 20 tot.



Lior 19 tot.



Lii 20 tot.



Ader 20 tot.



4 Jahre,6 Jahre, 6Jahre und dieErwachsenen...alle tot.

usw,usw, usw..

Ich würde gerne sehen wenn die Hamas auf eure Kinder schießen würde.....ob ihr dann noch so aprechen würdet.

Und die Hamas schießt weiter ........
 
Autumn 21.02.2024 17:41
Es ist schon auffallend und bemerkenswert,
dass Israel alles darf und alles verziehen wird,
was bei einem anderen Staat undenkbar wäre.

Ich stelle mir vor, Russland würde mehrfach die Auslöschung und Vertreibung der Ukrainer in genozidaler Sprache nicht nur verkünden, sondern auch praktizieren und öffentlich feiern.
Was da los wäre, auch bei CsC!

Dieses Zweierlei-Maß-Messen, diese Empathie- und Herzlosigkeit kann man nur noch mit erfolgter religiöser Indoktrination erklären.
 
Autumn 21.02.2024 17:45
"Der U.S. Doctor ist Muslim...nicht vergessen....."

--------------

Wir hatten auch Berichte von Nicht-Muslimen.

Aber selbst Berichte von Juden galten ja nichts.
Dann war dieser einfach ein "falscher Jude".
So einfach ist das wohl.
 
Shira 21.02.2024 18:19
Autumn

Nochmal Hamas schießt immer noch!

Was würdest du tun wenn sie auf deine Kinder schießen würde?
 
(Nutzer gelöscht) 21.02.2024 18:37
Also ich denke da ist neben unserem anerzogenem schlechtem Gewissen den Juden gegenüber schon auch ein Stück Rassismus dabei.

Die Israelis sind dem westlichen Kulturkreis zugehörig, viele sind hellheutig und sie wissen sich gut zu verkaufen. Die Palästinenser gehören zum arabisch- muslimischen Kulturkreis sind etwas dunkelhäutiger und haben - abgesehen von altlinken Kreisen keinerlei Lobby in Deutschland.
Offener Rassismus in unserer Gesellschaft ist ja verpönt, aber der versteckt ist er um so häufiger.
Ein Beispiel Flüchtlinge. In Nigeria, Syrien und der Ukraine herrscht Krieg, bzw. kriegsähnliche Zustände. Sicherheit jedenfalls herrscht in keinem dieser Länder
Die Flüchtlinge werden aber unterschiedlich behandelt.
Nigeria ist ein nicht besonders entwickeltes Land, gemischt- religiös, die meisten Einwohner haben schwarze Hautfarbe.
Das Land wird von meist religiös bedingten Unruhen heimgesucht.
Die Anerkennungsquote als Flüchtlinge oder Asylbewerber ist niedrig.
Die Menschen erhalten Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, künftig eingeschränkt mit Bezahlkarte.
Syrien ist ein entwickeltes Land, dem arabisch- muslimischen Kulturkreis zugehörig.
Dort herrscht Bürgerkrieg. Die Flüchtlinge werden meist als Bürgerkriegsflüchtlinge anerkannt.
Sie erhalten Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, es sei denn sie sind als Asylsuchende anerkannt worden.
Die Ukraine ist ein entwickeltes Land im Krieg, die Bewohner sind dem osteuropäischen Kulturkreis zuzuordnen und sind weiß.
Die Flüchtlinge werden als Kriegsflüchtlinge anerkannt und erhalten Bürgergeld.

In allen 3 Ländern gibt es Regionen die verhältnismäßig friedlich sind. Von Nigerianern verlangt man deshalb oft die Rückkehr in das Herkunftsland, von Syrern und Ukrainern nicht.
Von Syrern verlangt man ebenso wie von den Nigerianern gelegentlich die Rückkehr in ein anderes EU- Land wegen der Dublin - Regeln.

Natürlich gibt es Gründe für diese Ungleichbehandlung, aber sind die wirklich gerechtfertigt?
 
SchwesterSabina 21.02.2024 18:54
"Ich würde gerne sehen wenn die Hamas auf eure Kinder schießen würde.....ob ihr dann noch so aprechen würdet.

Und die Hamas schießt weiter"

Im Gegensatz zu dir würde ich NICHT gerne sehen, wie die israelische Armee deine Kinder mit Bomben tötet.

Und sie bombardieren weiter.


Es gibt keine Untermenschen oder "menschlichen Tiere", deren Leben weniger wert ist als das eines anderen Menschen, Shira.


Wir sind alle als Gottes Ebenbild gemeint und geliebt.
 
Shira 21.02.2024 19:13
1)
Ich schrieb : "Ich würde gerne sehen wenn die Hamas auf eure Kinder schießen würde.....ob ihr dann noch so sprechen würdet.

2)
Ich verbitte mir die Behauptung, dass ich gerne sehe, wie die israelisch Armee Kinder mit Bomben tötet!

Ich habe einen Screenshot von deiner Behauptung!

Und jetzt die Frage direkt an dich, denn du scheinst nicht zu verstehen.

Was würdest du tun, wenn die Hamas auf dich und deine Familie Raketen schießen würden?

Würdest du sagen: "Versucht nicht das ganze System das die Hamas jahrelang aufgebaut haben um Israel von der Landkarte verschwinden zu lassen, zu zerstören, es macht doch nichts wenn es meine Kinder erwischt?"
 
Natural 21.02.2024 19:27
Wie sahen eigendlich die früheren Kriege aus . Totale vernichtung , Versklavung , Aufgabe , landaufgabe !

Heute in der antichristlichsten Zeit gib's allermlgliche Organisationen die unbefriedigend für alle sitzungsorgien über Jahre veranstalten . Das Völkerrecht ist auch so was irres das nur dazu benutzt wird das die Nervennahrung dieser Welt funktionieren . Alles so unnormal heute  ! Die Natur kommt nirgends zu ihrem Recht . Gott handelt so wie früher . Siehe sodom und Gomorrha. Auch Deutschland gäbe es schon nicht mehr . Die Wiedervereinigung war ein Akt des wiedersachers . Er macht die tödliche Wunde wieder heil , die durch das Schwert/Krieg entstanden ist . Bibel lesen bitte .(D eins der Häupter )

Israel ,ein von Feinden umgebenes Land !!!!! Denkt euch da mal hinein !und die Feinde schiessen immer noch . Da würde ich als Soldat  nicht ruhig nach Hause gehen . Ich könnte der Familie noch nicht mal sagen jetzt ist es wieder Gut . Ihr könnt ruhig sein und leben .
 
SchwesterSabina 21.02.2024 19:28
Hast du deine eigene Aussage auch per Screenshot festgehalten, Shira?

Du möchtest dieses Szenario gerne sehen, um mir diese Frage stellen zu können. Mach dir das bitte noch einmal klar und rede dich nicht heraus.

Du misst konsequent mit zweierlei Maß.

Für mich hat unser beider Dialog hier ein Ende.

Verlasse diesen Blog.

Danke.
 
schaloemchen 21.02.2024 19:31
Hamas hat jahrelang eine Stadt unter der Stadt gebaut um Israel komplett zu vernichten. Das sagen sie seit Jahren ganz offen. Auf ihren Karten gibt es kein Israel, sondern STATTdessen nur Palästina (den Begriff hat der PLO Jaser Arafat erfunden),  

Sie hatten vor, alle zusammen gleichzeitig an 8 Fronten. In 3 Tagen wäre Israel ausgelöscht.

Hamas hielt sich nicht an Abmachung und wollte "groß rauskommen" und handelte eigenwillg. Iran ist sauer.

Meine Frage an SchwesterS: 
wie soll man Hamas ohne zivile OPfer vernichten?

Vorschlag?
 
SchwesterSabina 21.02.2024 19:31
Lies noch mal:


"Ich würde gerne sehen wenn die Hamas auf eure Kinder schießen würde.....ob ihr dann noch so aprechen würdet."

Das würdest du gerne sehen.

Verstanden.
 
schaloemchen 21.02.2024 19:40
Autumn

Es ist schon auffallend und bemerkenswert,
dass Israel alles darf und alles verziehen wird,
was bei einem anderen Staat undenkbar wäre.

ES ist umgekehrt, Israel darf das nicht, was man jedem anderen Staat nach einem brutalen Massaker und jahrelangem Terror völlig selbstverständlich zugestanden wäre...

Doppelmoral ?

Wir haben zig mal geschrieben, dass uns die Palästinenser und Kinder leid tun, aber wir geben die Schuld dem Hamas-Terror, ihr gebt die Schuld dem Opfer -  Israel.

Denn die Hamas wird weiter machen ...
sie haben inzwischen ganze Waffenfabriken (die wir teilweise finanzieren)

Sind also pal. Kinder mehr wert als jüdische Kinder (im Backofen verbrannt)?
Sind es "Tote 2. Klasse"?
 
SchwesterSabina 21.02.2024 19:45
Laut eines ehemaligen israelischen Scharfschützen wird dieser Krieg die Hamas mehr denn je stärken, schaloemchen.


All das setzt so viel neuen Schmerz und den Wunsch nach Vergeltung frei, dass die Spirale des Hasses unendlich weiter gedreht wird. Der elitäre  Wahnsinn und die realistische Angst vor Rache wird die zionistischen Hardliner nach all dem geradezu zwingen, den Völkermord anzustreben und zu vollenden.
 
SchwesterSabina 21.02.2024 20:12
Es gab kein Baby im Backofen, schaloemchen.

Diese und andere Lügen werden hier im israelischen Fernsehen von einem israelischen TV-Journalisten eine nach der anderen thematisiert, entlarvt, korrigiert und zur Diskussion gestellt.

Warum verbreitest du sie immer noch?
 
schaloemchen 21.02.2024 20:13
Schwester Sabina

also was ist der Vorschlag?

Nichts tun und mit täglich Raketen leben?
Ist es deine Antwort?
 
schaloemchen 21.02.2024 20:21
Es gab kein Baby im Backofen, schaloemchen.

gab es 
ist Wahrheit
 
SchwesterSabina 21.02.2024 20:21
Es ist doch völlig egal, was ich sage.

Du siehst sowieso nur eine Lösung.

... die keine ist.
 
schaloemchen 21.02.2024 20:23
was ist Dein Vorschlag?
 
SchwesterSabina 21.02.2024 20:28
Minute 2:40.

Israelische Journalisten wohlgemerkt.
Es ist sinnlos, du schaust dir nicht einmal die Richtigstellung an.

Bin jetzt offline.
 
SchwesterSabina 21.02.2024 20:41
Du hast offensichtlich weder die Überschrift noch meine Beiträge gelesen.

Sofortiger Waffenstillstand.

USA sollen ihren Einfluss voll geltend machen, um die Zivilisten auf beiden Seiten vor weiteren Kriegshandlungen zu schützen. Sie könnten das Elend sofort beenden.

Freilassung der israelischen Geiseln und der internierten palästinensischen Gefangenen. (S. Norman Finkelstein!)

Einsatz von UN-Blauhelmen im ganz großen Stil zur Sicherung des Waffenstillstands.

Humanitäre Hilfe für die Obdachlosen und vom Hungertod Bedrohten.

Wiederaufbau der Infrastruktur,  psychologische Betreuung durch Traumaspezialisten für alle Bedürftigen.

ICJ-Verhandlung ernst nehmen und umsetzen.

...
 
Natural 21.02.2024 20:41
Der Hass / Unfrieden wird auf beiden Seiten weiter sein . Und unser Gott hat es schon gesagt . Und wenn unser Gott uns Christen gesagt hätte wir sollen alle Ungläubigen Töten würden wir es doch auch tun . Hat er aber nicht . Das erledigt er dann selbst ! Aber kämpfen dürfen wir ,wie die Juden auch . Wenn die Sicherheit für Land und Familie hergestellt ist ist Frieden !
 
Schiller 21.02.2024 20:47
schaloemchen Heute, 20:21
Es gab kein Baby im Backofen, schaloemchen.

gab es
ist Wahrheit
——


Also zufällig sah ich gestern die 2 Bilder - bzw. das mit KI erstellte Baby im Backofen - sowie das angebliche echte. Offenbar ein Fake.

Falls das das gemeinte Bild ist. Ein schwarzer Haufen auf einer Art Tisch ?
 
SchwesterSabina 21.02.2024 20:51
Nach deiner Drohung hatte ich darum gebeten, den Blog zu verlassen, Shira. Du hast jetzt dein Gastrecht hier nicht nur einmal missbraucht.

Da es dir schwerfällt fernzubleiben,  habe ich deinen letzten Beitrag gelöscht und dich gesperrt.
 
Autumn 21.02.2024 21:36
Die verbrannten Babys im Backofen gab es genauso wenig
wie die 40 enthaupteten im Kibbuz 
oder die aus ihren Brutkästen gerissenen in Kuwait.

Aber diese Baby-Lügen schaffen es immer wieder
auf die obersten Plätze der Kriegspropaganda.

-------------------------

Joe Biden und die Lüge über die enthaupteten Babys:
https://www.anti-spiegel.ru/2023/joe-biden-und-die-luege-ueber-die-enthaupteten-babys/
 
(Nutzer gelöscht) 21.02.2024 22:49
Manchmal ist man gezwungen zu sperren. Wenn Teilnehmer übergriffig werden, ist das die einzige Methode für Ruhe zu sorgen. Es sei denn man schließt den Blog
 
Klavierspielerin2 22.02.2024 08:27
Moin.
ich will mich nicht zu einer der beiden Parteien positionieren- denn ich bin Christin.

Shira hat aber jüdische Familienangehörige und positioniert sich darum- m.M.n. verständlicherweise- zu diesem Krieg.

Wir Christen sollten uns nicht wg. deren Krieg in die Haare bekommen.
 
Autumn 22.02.2024 09:17
"Shira hat aber jüdische Familienangehörige und positioniert sich darum- m.M.n. verständlicherweise- zu diesem Krieg."

Klavierspielerin, ich schätze es, dass du erklärend intervenieren willst.
Es gibt jedoch genug Gegenbeispiele auf der ganzen Welt,
wo gerade Juden sich gegen diesen Krieg aussprechen.

"Not in my name!"  --  "Not in our name!"
 
schaloemchen 22.02.2024 09:23
ja der ganze 7. Oktober war natürlich nur  ein Fake

incl. abgeschlachteter, lebendig Verbrannter, Kindern mit der Axt abgekackter Hände und Füssen, Geköpfte mit der Machette, vergewaltigter Frauen, dass ihnen Beckenknochen gebrochen sind

alles nur Fake

ironie off 😭

meine rote Linie ist hiermit überschritten
ich bin raus

Schwester 20:41

meine Frage ist, wie man Hamas zerstören kann damit es NIE WIEDER passiert?
Denn sie werden es immer und immer wieder tun und Raketen abschießen und Massaker verüben. Wenn gleichzeitig Raketen aus dem Libanon und Gaza fliegen, ist Iron Dom überfordert. Israelische Kinder sind somit nicht geschützt. Scheint euch ziemlich egal zu sein. Denn ihr habt keine Antwort wie man sie schützen soll.

Deine Antwort war lediglich: wie man pal. Zivilisten schützen kann

wer nur eine Seite sieht ... und das Leben von Palis höher schätzt als das Leben von Juden sollte die Blogüberschrift ändern ...
 
Annres 22.02.2024 09:50
>> meine Frage ist, wie man Hamas zerstören kann damit es NIE WIEDER passiert?

Diese Frage ist so dumm gestellt, dass man sie gar nicht beantworten kann.

Die Hamas ist nämlich nicht nur eine Organisation, sondern eine Ideologie, die alleine schon wegen der illegalen Besatzungspolitik Israels weiterhin am Leben bleiben wird und deswegen kann man sie nur zerstören, wenn man die illegale Besatzungspolitik Israels beendet und eine Gleichberechtigung zwischen Palästinensern und Juden in Israel und Palästina einführt.

Aber ich bezweifle, dass du das verstehst.
 
Annres 22.02.2024 09:51
>> ich bin raus

Wär das schön. Deine Hysterie ist nämlich nur schwer zu ertragen.
 
schaloemchen 22.02.2024 09:54
übrigens 1945 war es genauso, die WElt wollte es nicht glauben, bis die Ausschwitz-Bilder um die Welt gingen ...

ihr glaubt nicht wozu IS, Hamas, Hisbollah, Boko Haram und der militante Islam fähig ist ...

es sind Besessene

wie man als Christ das nicht verstehen und unterstützen kann, ist mir ein Rätsel ..

Jonny hat es gut zusammen gefast >>> 

Grundsätzlich stehe ich auf Seiten Israels.
Und das sollte jeder Christ, der seine Wurzeln kennt. Es ist unser gemeinsamer Gott und Glaube. Mit den Hamas und anderen Islamos haben wir nichts zu tun, sie sind unsere Feinde. Deshalb verstehe ich nicht, wie man so eine Täter-Opfer-Umkehr betreiben kann. Das lässt tief blicken.
Sollte es auf israelischer Seite zu unverhältnismäßigen Maßnahmen und Grausamkeiten kommen, ist das zu benennen und zu kritisieren. Das ist i. O.
Aber von einem Völkermord oder Genozid zu sprechen geht wirklich zu weit.
Der ganze Islam hasst die Juden und auch uns Christen, da sollte uns nicht schwerfallen, auf welcher Seite wir stehen.
Shalom.

https://www.christ-sucht-christ.de/christliches-forum/read/130199/
 
schaloemchen 22.02.2024 09:59
Annres

wie lange willst du noch die Besatzungslügen wiederholen?

Israel hat GAza 2005 VERLASSEN
Gaza war judenfrei

mit der Ideologie hast du Recht, es braucht Generationen

da kommt Jesus schneller als dass das überwunden ist

Palästina wird von Hamas besetzt und Kinder indoktriniert und mißbraucht nicht von Israel

Täter-Opfer

ich habe vergessen die Glocke zu aktivieren und bekam noch Deine Nachrichten mit
jetzt mache ich es und bin wirklich raus
 
Annres 22.02.2024 10:02
>> Israel hat GAza 2005 VERLASSEN Gaza war judenfrei

Ach, und das weit größere Westjordanland? ...kann man völlig vergessen deiner Meinung nach?
 
Annres 22.02.2024 10:05
...wenn man vor lauter Hysterie nicht mehr klar denken kann.->

https://www.amnesty.de/informieren/amnesty-report/israel-und-besetzte-palaestinensische-gebiete-2021
Berichtszeitraum: 1. Januar 2021 bis 31. Dezember 2021 
Der bewaffnete Konflikt zwischen Israel und bewaffneten palästinensischen Gruppen im Gazastreifen im Mai 2021 ging mit offensichtlichen Kriegsverbrechen und möglichen Verbrechen gegen die Menschlichkeit einher.

Bei unverhältnismäßigen und rücksichtslosen Angriffen der israelischen Streitkräfte wurden 242 Palästinenser_innen im Gazastreifen getötet.
 
Annres 22.02.2024 10:06
Aber klar... der Gaza-Streifen war ja "judenfrei".

Verlogenheit bis über alle Grenzen hinaus!
 
Annres 22.02.2024 10:07
Schäm dich einfach für deine Lügen, Schaloemchen.
 
Annres 22.02.2024 10:12
Der Titel dieses Blogs stimmt übrigens nicht:
https://www.christ-sucht-christ.de/christliches-forum/read/128216/

Ich nannte ihn "Keine Kriegsverbrechen", aber da die Besatzung seit dem letzten Krieg besteht, wurde der Krieg dort nie beendet, deswegen sind es doch Kriegsverbrechen, deswegen bezeichnet AmnestyInternational diese auch so, siehe Beitrag 10:05.
 
SchwesterSabina 22.02.2024 14:47
Zum Thema "Völkermord? Das geht zu weit!" noch einmal diese Sammlung von Zitaten:



„Löscht Gaza aus“: Wie genozidale Rhetorik in Israel zur Normalität wurde

Jessica Buxbaum
30. November 2023

Im Detail: Die hetzerische Sprache der Vernichtung, der ethnischen Säuberung und der umfassenden Zerstörung des Gazastreifens, auch mit Atomwaffen, ist während des Krieges Teil des Mainstream-Diskurses in Israel geworden.


Ausschnitte:


„Wir kämpfen gegen menschliche Tiere und handeln entsprechend“, beschrieb der israelische Verteidigungsminister Yoav Gallant die Reaktion des israelischen Militärs nur wenige Tage nach dem Angriff der Hamas. „Wir werden alles beseitigen – sie werden es bereuen“, fügte Gallant hinzu.

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu berief sich unterdessen auf eine biblische Analogie, die sich auf den Feind der Israeliten bezog, und interpretierte diese weitgehend als völkermörderischen Aufruf zur Vernichtung Gazas.

„Erinnere dich, was Amalek Dir angetan hat, sagt unsere Bibel – wir erinnern uns“, sagte er während einer offiziellen Videoerklärung.

„Es wird keinen Strom und kein Wasser (in Gaza) geben, es wird nur Zerstörung geben. Sie wollten die Hölle, Sie werden die Hölle bekommen“, sagte Generalmajor Ghassan Alian, der die Koordinierung der Regierungsaktivitäten der israelischen Armee in den palästinensischen Gebieten leitet (COGAT), erklärt.

Moshe Feiglin, der Gründer der rechtsgerichteten Zehut-Partei Israels und ehemaliger Likud-Vertreter im israelischen Parlament, hat ebenfalls die vollständige Zerstörung von Gaza gefordert.

„Es gibt eine und nur eine einzige  Lösung, die darin besteht, Gaza vollständig zu zerstören, bevor man dort einmarschiert. Ich meine Zerstörung wie in Dresden und Hiroshima, ohne Atomwaffen“, sagte er.

In einer anderen Erklärung sagte Feiglin, Israels Endziel dürfe nicht darin bestehen, die Hamas zu eliminieren, sondern vielmehr: „Gaza sollte dem Erdboden gleichgemacht werden und die Herrschaft Israels sollte an diesem Ort wiederhergestellt werden. Das ist unser Land.“

Amit Halevi, ein Likud-Abgeordneter im Parlament, sagte unterdessen: „Es sollte zwei Ziele für diesen Sieg geben: Erstens gibt es im Land Israel kein muslimisches Land mehr … Nachdem wir es zum Land Israel gemacht haben, sollte Gaza verlassen werden, als Denkmal, wie Sodom“.

Einige israelische Politiker haben geradezu eine Wiederholung der "Nakba" (Katastrophe auf Arabisch) gefordert, als in den Jahren 1947 bis 1948, als der Staat Israel gegründet wurde, Hunderttausende Palästinenser vertrieben und Hunderte Dörfer zerstört wurden.

„Nakba? Vertreiben Sie sie alle“, sagte Nissim Vaturi, stellvertretender Sprecher des israelischen Parlaments. „Wenn den Ägyptern so viel an ihnen liegt, können sie sie gerne haben - in Zellophan eingewickelt und mit einem grünen Band drumherum.“

Ariel Kallner, ein Mitglied des israelischen Parlaments, sagte: „Nakba auf den Feind, jetzt! Dieser Tag ist unser Pearl Harbor. Wir werden trotzdem die Lektionen lernen. Im Moment ein Ziel: Nakba! Eine Nakba, die die Nakba von 48 in den Schatten stellen wird. Eine Nakba in Gaza und eine Nakba für jeden, der es wagt, sich anzuschließen!“

Yinon Magal, ein Journalist und Politiker, sagte: „Es ist Zeit für Nakba 2.“ In einem anderen Beitrag auf der Social-Media-Plattform X hat Magal ein Bild eines bombardierten Viertels mit der Überschrift versehen: „So sollte ganz Gaza aussehen.“

https://www.newarab.com/analysis/erase-gaza-how-genocidal-rhetoric-normalised-israel
 
Autumn 22.02.2024 15:31
Aber wenn man der israelischen Regierung das alles vorwirft,
dann reagiert sie empört, brüllt "Antisemitismus" und leugnet es.

Im Grunde ist nur sie es, die es aussprechen darf.
Wenn Andere es tun, incl. des Weltgerichthofes, dann nennt sie es Lüge.

Arroganz und Boshaftigkeit
 
Alleshinterfragen 22.02.2024 16:23
Ich bin froh, dass ich weder in Israel noch im Gasastreifen oder im Westjordanland lebe. Es gibt unsägliche Traumata auf beiden Seiten und doch gibt es gemeinsame Friedensprojekte.

Netanjahu und seine Regierung haben aber durch ihre Abstimmung der westlichen Welt ihre Position nochmals klar gemacht.
 
(Nutzer gelöscht) 22.02.2024 17:41
In Israel regieren Parteien mit, die man bei uns als faschistoid bezweichnen würde.
Der Likud ist ohnehin schon eine sehr rechte Partei, aber es gibt noch Schlimmere.
Wie zynisch sich unsere Regierung verhält sieht man daran dass die 14:47 zitierten Aussagen von keinem auch nur erwähnt werden. Auch nicht von unserer ach so moralischen Außenministerin.
 
Annres 22.02.2024 17:50
Habe mir gerade so eine Rede angehört. Bin sprachlos:

weiße TaubeJetzt kostenlos registrieren