weiße TaubeChrist sucht Christ Logo ohne Taube

Aufzeichnungen von Jesus

Aufzeichnungen von Jesus
Kann mir Jemand von Euch das beantworten??
Warum hat Jesus  uns eigentlich keine Aufzeichnungen oder schriftliche Zeugnisse hinterlassen...?

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 
Herbstprince 31.10.2023 12:27
Das ist eine Frage, die meine "zweifelnde Freundin" auch immer stellt.

Aber sollte das ein Hinderungsgrund sein, IHM zu glauben, sein Erlösungswerk in Frage zu stellen?
Es galt im Recht der Tora, die damals galt, dass das Zeugnis von zwei Zeugen ausreicht, um ein Urteil zu fällen, zur Wahrheit zu gelangen. 
Bei Jesus haben wir die vier Evangelisten, die sein Leben, sein Reden, seinen Tod bezeugen. Also das müsste doch reichen.    
 
Palmeros 31.10.2023 12:40
Jesus schrieb und schreibt noch heute direkt auf das Herz . Das ist beständig und kann 
nicht verfälscht werden . 
 
Annres 31.10.2023 12:54
Es gibt ganze Bücher, die einem "Schreibknecht Gottes ins Herz diktiert wurden".

Hier ein Wiki-Artikel über diesen "Schreibknecht": https://de.wikipedia.org/wiki/Jakob_Lorber

Und hier sind die vielen Durchgaben zu finden, die Jakob Lorber im Lauf von 24 Jahren diktiert bekam: https://www.jakob-lorber.cc/
 
janinaj 31.10.2023 13:08
Ich verstehe die Frage von Prüfling auf die Bibel bezogen und zwar ausschließlich auf die Bibel im Sinne von deren Entstehung. 

Das was du hier anführst Annres sind "Offenbarungen" die ein (etwas) seltsamer Mensch erhalten hat. Das hat mit der Entstehungsgeschichte der Bibel als solches rein gar nichts zu tun. Und genau deshalb erlaube ich mir das auch hier in aller Deutlichkeit zu schreiben. 

Die Bibel als solches ist die Bibel, Jacob  Lorber, ein "Ausleger" - nicht mehr und nicht weniger. Und wenn jemand behauptet, dass die Bibel ergänzt, erweitert und soweiter werden muss, da müssen alle Allarmglocken schrillen bzw. muss die abgelehnt werden.
Man braucht mir nicht mehr zu antworten, man braucht auch keine Angriffe auf meine Person starten. Ich werde mich nicht mehr äußern.

Mir war jedoch die Klarstellung wichtig. Prüfling sucht nach Wahrheit und wird sofort wieder mit Dingen konfrontiert die für eine suchende Person wahrlich nicht förderlich sind. Amen und Ende für mich hier.
 
(Nutzer gelöscht) 31.10.2023 13:33
@Annres, du favorisierst Jakob Lorber? Das hätte ich jetzt nicht gedacht, bzw. so hätte ich dich nicht eingeschätzt. Schade. 

Die Bibel reicht. Sie ist so umfangreich, umfassend und voll mit dem Wort Gottes, da braucht es keine zusätzlichen Neuoffenbarungen, die der Bibel widersprechen. Und das ist bei Jakob Lorber der Fall. 

Und warum Jesus nichts Schriftliches hinterlassen hat?

Alle Schrift ist von Gott eingegeben und Jesus und der Vater sind eins................ ER hat uns die Bibel hinterlassen. 
 
JesusComesBackSoon 31.10.2023 13:41
@Pruefling: Warum hat Jesus  uns eigentlich keine Aufzeichnungen oder schriftliche Zeugnisse hinterlassen...?

Glaubst Du etwa nicht, dass die Bibel das Wort Christi oder das Wort Gottes im wahrsten Sinne ist und dass alle Schreiber inspiriert durch den Geist schrieben. Das was wir heute in Form der Bibel besitzen ist nichts anderes als das Zeugnis Christi.
 
schaloemchen 31.10.2023 13:46
auch Mohammed hatte Offenbarungen
Finger weg vom Koran und Lorber

alles, was sich nicht mit der Bibel deckt, kommt vom Wahrsagergeistern, die sind heute noch sehr fleissig

auf Gottes Wort ist 100% Verlass
 
Shira 31.10.2023 13:51
Naja.......

Vielleicht als Weihnachtsgeschenk?

https://www.amazon.de/Ist-die-Bibel-richtig-%C3%BCbersetzt/dp/3579054600
 
Zeitlos6 31.10.2023 13:56
"Kann mir Jemand von Euch das beantworten??
Warum hat Jesus  uns eigentlich keine Aufzeichnungen oder schriftliche Zeugnisse hinterlassen...?"
------------------------------------------------------------------
Du meinst, weil er als Gott alles kann?
Die Juden glauben, daß es ihn als Gott nur in der Phantasie des Bibelschreibers gibt zum Zwecke der Finanzierung von Religionsgemeinschaften!
 
JesusComesBackSoon 31.10.2023 14:09
@Annres: Es gibt ganze Bücher, die einem "Schreibknecht Gottes ins Herz diktiert wurden".

Nun ich glaube nicht, dass Jakob Lorber ein Schreibknecht Gottes war. 
Er mag ein Schreibknecht gewesen sein, aber sich nicht der des Allerhöchsten oder der Schreibknecht Christi.

Unter http://www.jakoblorber.de/inhalte/bibellorber.htm

findet sich das Nachstehende was Jakob Lorber unter anderem im Namen Christi über die Bibel schreibt:

Zitat:

Die blinde Menschheit, die nichts prüft und noch nie etwas geprüft hat, glaubt teilweise noch jetzt an ein solches zum größten Teil heilloses Machwerk (Bibel) in Meinem Namen. (...) was die materiellen Fakta anbelangt, da haben (...) sie (die Evangelisten) selbst gedichtet und zum größten Teil mußten sie (...) etwas nehmen, was sie aus dem Munde solcher Menschen vernommen haben, die (...) dreist und keck vorgaben, daß sie (...) Augen- und Ohrenzeugen waren. (...) Wenn es mit diesen Evangelien noch bei dem geblieben wäre, so wäre es allerdings noch um vieles besser, als es jetzt ist. Denn in diesen Evangelien stand viel zu wenig (...) des Grausamen und des Schrecklichen für die Menschheit, daher man es später für notwendig gefunden hat, (...) viele Beisätze zu machen (...) um Mich (...) gerade zum Gegenteil zu machen. (...) Lukas wie auch der Pseudo-Evangelist Matthäus haben (...) sich (...) in manchem derart verstiegen, daß am Ende (...) selbst in (...) ganz wichtigen Dingen der größte Widerspruch ans Tageslicht kommen mußte. (...) Nun frage sich ein jeder: Welcher von den beiden Evangelisten (...) ist da bei der Wahrheit geblieben? Und die Antwort darauf lautet: An und für sich keiner!
 
Herbstprince 31.10.2023 14:13
Die Bibel ist, selbst wenn die Übersetzungen nicht zu 100 % gelungen sind oder in den neueren modernen Fassungen "weichgespült" wiedergegeben werden, ist sie Gottes vom Heiligen Geist inspiriertes Werk.  Sie legt sich selbst auch und wir haben das Zeugnis, dass sie von Gott selbst geprüft ist. 

Die Worte des HERRN sind lautere Worte, Silber, im Schmelztiegel geläutert, von Erde gereinigt siebenfach. Psalm 12, 7

Jedes Wort Gottes ist im Feuer geläutert. Ein Schild ist er denen, die bei ihm Zuflucht suchen. Sprüche 30,5
 
Zeitlos6 31.10.2023 14:31
Die Legenden der Bibel werden außerbiblisch in dieser Form niemals bestätigt!

Auch die Bergpredigt wurde aus dem damaligen Volksverständnis abgekupfert von Lukas und Matthäus ...
alles war längst vorhanden - und sie brauchten den lieben Gott gar nicht dazu
lt.Geschichtsunterricht!
Schau Dir nur die romanhaft-ausgeschmückte Erzählung
 von David und Goliath an:
Ursprung ein Zweikampf zwischen einem Bogenschützen und seinem Gegner ca. 3000 Jahre früher in Ägypten - und was hat der Bibelerzähler daraus fabuliert ...
oder die fliegenden feuerschnaubenden Pferde des Elias.
Wir mußte in Mathematik ausrechnen,
wie weit Elias gekommen wäre,
wenn er mit 100 kmh Richtung Sonne geflogen wäre.
Man braucht gar nicht zu rechnen mit der Geschwindigkeitsformel c = Weg :Zeit,
denn der Erdkundelehrer wußte es sofort ...
 
schaloemchen 31.10.2023 14:33
Puefling

Christus selbst ist das Wort. Er hat Menschen (Propheten und Apostel) mit dem Heiligen Geist gefüllt, die Sein Wort schriftlich aufgeschrieben haben.

Johannes schreibt:

1 Im Anfang war das Wort, und das Wort (CHRISTUS) war bei Gott, und Gott war das Wort.  
2 Dasselbe (CHRISTUS) war im Anfang bei Gott. 
3 Alle Dinge sind durch (CHRISTUS) dasselbe gemacht, und ohne dasselbe ist nichts gemacht, was gemacht ist. 
4 In ihm war das Leben, und das Leben war das Licht der Menschen. 

Die Apostel haben mit Christus 3 Jahre "Tag und Nacht" zusammen gelebt und viele Worte, die CHristus gesprochen hat, aufgeschrieben
 
wie zum Beispiel:

Ich bin DER WEG, DIE WAHRHEIT UND DAS LEBEN ❤
 
Shira 31.10.2023 14:33
Die Worte des HERRN sind lautere Worte, Silber, im Schmelztiegel geläutert, von Erde gereinigt siebenfach. Psalm 12, 7

Jedes Wort Gottes ist im Feuer geläutert. Ein Schild ist er denen, die bei ihm Zuflucht suchen. Sprüche 30,5


Vorausgesetzt, das Buch ist richtig übersetzt.
 
Shira 31.10.2023 14:36
Es macht einen Unterschied, ob da steht: "Die Rede Christi"   oder "Das Wort Gottes".

Das Wort Gottes heißt nämlich bei FK die ganze Bibel.....aber hier wird von dem was Jesus geredet hat.

Und solche Fehler gibt es massenweise.
 
schaloemchen 31.10.2023 14:40
Hier sind ein paar Original-Worte von Jesus :
 
schaloemchen 31.10.2023 14:40
 
Zeitlos6 31.10.2023 15:18
Dieser Auzug aus em Johannes-Evangelium wurde erst nachträglich als Werbung für jesus eingefügt - vermutlich nachdem die christliche Religion Staatsreligion wurde ... um den römischen Saturnalien eins auszuwischen ...?

Dies war natürlich Wasser auf die Mühlen der Minnesänger ...

In der MacArthur-Studienbibel findet sich dazu:

"Dieser Abschnitt, der von einer Ehebrecherin handelt, gehörte sehr wahrscheinlich nicht zum ursprünglichen Inhalt des Johannes - Evangeliums. In mehreren Handschriften wurde er an verschiedenen Stellen des Evangeliums eingefügt (z.B. nach V. 36.44.52 oder 21,25), wohingegen eine Handschrift ihn im Anschluss an Lk 21,38 aufführt.

Die Gesamtheit aller erhaltenen Bibelhandschriften, die eine große Vielfalt an Textüberlieferungen repräsentiert, ist entschieden gegen die Aufnahme, da die frühesten und besten Handschriften den Text nicht enthalten. In vielen Handschriften ist die Passage gekennzeichnet, um Zweifel an ihrer Aufnahme anzudeuten. In bedeutsamen frühen Versionen ist sie nicht enthalten.

Bis zum 12. Jhdt. gibt es zu dieser Stelle keine Kommentare großer Kirchenväter. Ebenso unterscheidet sich das Vokabular und der Stil dieses Abschnitts vom Rest des Evangeliums, darüber hinaus unterbricht er den Zusammenhang zwischen V. 52; 8,12 ff.
 
schaloemchen 31.10.2023 16:04
zeitlos

schreibt lieber deine Kriege-Wirtschafts-Blogs
und lass bitte den Blog hier in Ruhe
du verwirrst hier Menschen die nicht wissen, dass Du mit Glauben nix am Hut hast
 
Zeitlos6 31.10.2023 16:28
Verträgst Du die Wahrheit nicht ....
frag Deinen Pfarrer, denn weiß es auch.
 
Pruefling 31.10.2023 17:09
Immauel sein Bruder hatte ihm gesagt er solle keine schriftlichen Aussagen zurück lassen..
 
Zeitlos6 31.10.2023 18:14
Jeder Schriftsteller hinterläßt seine Phantasien ... wie auch Karl May ... 64 Bände.
 
Angelina71 31.10.2023 18:37
@Zeitlos6
du bist hier in einem christlichen Forum total fehl am Platz!!
Merkst du das nicht selbst.
Du hast doch nun schon genügend Rückmeldung diesbezüglich erhalten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!🙈
 
(Nutzer gelöscht) 31.10.2023 18:40
Weil der Buchstabe tötet 😄

Jesus wollte den Menschen einen anderen Erfahrungshorizont bieten und der Heilige Geist inspirierte nach dem Kreuzestod seine auserwählten Apostel und Schreiber zum Niederschreiben.
Denn erst nach seinem Tod offenbarte sich seinen Jüngern der ganze Reichtum und Sinn seiner Sendung.
 
(Nutzer gelöscht) 31.10.2023 18:42
Es musste alles nach dem Auferstehungsereignis interpretiert werden 
 
Angelina71 31.10.2023 18:43
Selbst wenn man kein Christ ist, wie @zeitlos,
so sind seine Kommentare ethisch, wie moralisch unterste Schublade!!
Aber anscheinend sind die Admins von CsC zu sehr auf die Einnahmen fixiert, als dass sie so zwielichtige User wie @zeitlos6 sperren.😥
 
schaloemchen 31.10.2023 18:50
wir sind mit zeitlos zu geduldig, er nutzt es aus, manchmal geht er über Grenzen und wenn man ihn meldet, kommt er als die Nummer 7 wieder
 
(Nutzer gelöscht) 31.10.2023 18:50
Mit Schubladen sollten wir hier besser nicht anfangen ,denn da landet jeder schnell in einer die ihm nicht passen würde .
Ausserdem gibt es bei CsC viele Rubriken die nicht zwingend eine ethische oder moralische oder christliche Stellungnahme erfordern.
Darum sind hier alle sehr herzlich willkommen.
 
(Nutzer gelöscht) 31.10.2023 18:55
Zeitlos60 singt gern Kirchenlieder und das ist eine sehr gutes Kriterium für CsC 
und er schätzt nicht nur 10 Gebote sondern sogar 11 !!
 
Angelina71 31.10.2023 18:59
Ein alter Mann, der keinerlei Werte, und Moral hat.
Auch das findet Gleichgesinnte...
Gleich und Gleich gesellt sich gern😒🙈
 
(Nutzer gelöscht) 31.10.2023 19:06
Fragt sich wer hier keine Werte und keine Moral zu bieten hat ,geschweige denn einen christlichen Intellekt besitzt  ,der höher ist,  als das  bloße Labern und Reflektieren über  irgendwelche  geistig verirrten Worthülsen die gerade gut genug sind für eine christliche Krabbelgruppe.
 
(Nutzer gelöscht) 31.10.2023 19:15
Prüfling ,reinige und fege erstmal alles weg ,was dem Evangelium Jesu Christi nicht gerecht wird , es tummeln sich viele Wölfe im Schafspelz herum ,die nur verwirren im falschen Gewand auftreten.

Bedenke , das Suspekte  ,Verborgene  und Verdorbene tritt vordergründig immer im sauberen Gewand auf !
 
(Nutzer gelöscht) 31.10.2023 19:20
Und ganz einfache Formel für dich Prüfling:

Wer verurteilt und unverschämt ist , ist auf jeden Fall schon mal kein Christ !
 
Zeitlos6 31.10.2023 19:25
für die einseitige Angelina:
Dies ist ein gewerbliches Partnersuch-forum mit der werbewirksamen Beifügung "christlich" im Firmennamen und Frauen können kostenlos ihre Unwahrheiten verteilen.

Wie wärs, 
wenn Du - statt einen Mann zu beschimpfen und hinausekeln - Du Gegenargumente finden würdest.
Du kannst Dich ja mit meinem Pfarrer absprechen - er hat fast die gleiche Schule wie ich.

Du sündigst mit deinen kostenlosen frechen und unzulässigen Beschimpfungen gegen das 5. Gebot.

Meine religiöse Einstellung geht Dich gar nichts an ...,
denn wir haben Religionsfreiheit.
Mein Profil ist für Dich tabu und ich unterstehe nicht Deiner Gerichtsbarkeit!
Das nächste Mal melde ich Dich nach §§ 185 ff Strafgesetzbuch.
 
(Nutzer gelöscht) 31.10.2023 19:33
Es gibt eine Schublade im Leben die oft sogar oben zu finden ist , -- -   jedoch ! 
da stecken furztrockene, untervögelte ,gehässige ,unverschämte Personen und Blender drin , die nur schwer zu vermitteln sind !

Könnten wir jetzt bitte wieder zum Blogthema zurückkehren? 
 
Angelina71 31.10.2023 19:37
@zeilos6
getroffene Hunde bellen...😅
 
(Nutzer gelöscht) 31.10.2023 19:55
Nach Ostern begannen die Christen an verschiedenen Orten (Palästina, Syrien, Ägypten) von Jesu Leben und Botschaft zu erzählen. Im Zentrum stand dabei die Überlieferung von Tod und Auferstehung. Sehr bald wurde sie als »Urbekenntnis« der Christen formuliert (1.Korinther 15,3). Daneben gab es mündliche Überlieferungen von Worten Jesu, von Wundertaten und Erinnerungen an Begegnungen mit ihm.

Zwei Jahrzehnte lang schrieben die »Nazoräer«, wie man die Christen erst nannte (Apostelgeschichte 24,5), nichts über Jesus auf. Sie glaubten daran, dass er so bald wiederkäme, dass man keine dauerhaften Aufzeichnungen brauche.

Der früheste Text des Neuen Testaments stammt aus dem Jahr 50. Es ist der Brief des Paulus an die Gemeinde in Thessalonich
 
Lavendeltee 31.10.2023 20:04
@Cherubin     hier ist die Quelle deines Textes😉...
...https://www.die-bibel.de/bibeln/wissen-zur-bibel/die-entstehung-der-bibel/die-entstehung-des-alten-und-neuen-testaments/
 
Zeitlos6 31.10.2023 20:15
@ Angelina:
"@zeilos6
getroffene Hunde bellen..."
------------------------------

Du bist also ein Hund?!

Fürchtest Du nicht die 6-schwänzige Hundepeitsche?
 
Sherezade 31.10.2023 20:26
Da Zeitlos ja die Ehebrecherin im Johannesevangelium erwähnt...
https://auslegungssache.at/6579/die-perikope-von-der-ehebrecherin/#more-6579

Das Ziel moderner Bibelwissenschaft ist keine Distanz, sondern Nähe und Verstehen...Bibelwissenschaft sollte immer selbstkritisch sein und sich hinterfragen...
Man sollte sich auch mal mit dem Funktionieren und der Tradition der mündlichen Überlieferung befassen...

Randbemerkung:
Vielleicht wollte Jesus keine Schrift hinterlassen... er hätte sicher Schreiber gefunden...
 
Sherezade 07.11.2023 08:52
@Jerusa,
diese  Vorstellung findest Du bei Menschen, die in der Welt von Urantia unterwegs sind... 
 
Shira 07.11.2023 09:24
Warum hat Jesus  uns eigentlich keine Aufzeichnungen oder schriftliche Zeugnisse hinterlassen...?

naja...ER hatte gedacht, dass die Menschen sich diesen Satz merken können:

Satz von IHM:

Alles nun, was ihr wollt, daß euch die Leute tun sollen, das tut ihr ihnen auch. Das ist das Gesetz und die Propheten.    Matthäus 7,12

ER hat doch gewusst, dass die Menschen, so ein Geschiss mit den Buchstaben machen würden, dass sie sich deswegen untereinander streiten würden, das kannte ER ja schon.
 
SchnellesPferd 07.11.2023 09:29
Ich sags mal so: Jesus wollte keine Buchreligion hinterlassen.
weiße TaubeJetzt kostenlos registrieren