Das Leben von ISAAK

Blog von monika49
.
Dann, im Jahre 1918 v. u. Z., zur bestimmten Zeit, wurde Isaak, der langverheißene Erbe, geboren, als Abraham 100 und Sara 90 Jahre alt war (1.Mose 18:16 bis 21:7).

Die größte Prüfung für Abrahams Glauben kam ungefähr 20 Jahre später. Gemäß der jüdischen Tradition war Isaak nun 25 Jahre alt (Flavius Josephus, Jüdische Altertümer, 1. Buch, Kap. 13, Abs. 2). Den Anweisungen Jehovas gehorchend, nahm Abraham Isaak und zog mit ihm von Beerscheba im Negeb nordwärts, zum Berg Moria, der unmittelbar n. von Salem lag. Dort errichtete er einen Altar und bereitete sich darauf vor, Isaak, den verheißenen Samen, als Brandopfer darzubringen. Er brachte ihn auch tatsächlich „so gut wie als Opfer dar“, denn er rechnete damit, „daß Gott imstande sei, ihn sogar von den Toten aufzuerwecken“.
Erst im letzten Augenblick griff GOTT ein, indem er für einen Widder sorgte, der an Isaaks Stelle geopfert werden konnte. Dieser rückhaltlose Glaube, verbunden mit absolutem Gehorsam, bewog GOTT daher, seinen Bund mit Abraham durch einen Eidschwur — eine besondere rechtsgültige Garantie — zu bekräftigen (1Mose 22:1-18; Hebräer 6:13-18; 11:17-19).

Nachdem Isaaks Mutter gestorben war, hielt sein Vater die Zeit für gekommen, daß sein Sohn heiratete. Abraham wollte jedoch nicht, daß Isaak eine heidnische Kanaaniterin heiratete. Als Patriarch sandte Abraham deshalb seinen treuen Diener nach Mesopotamien zurück zu seinen Verwandten, um für Isaak eine Frau semitischer Abstammung zu suchen, die ebenfalls GOTT, den Gott Abrahams, anbetete (1Mose 24:1-9).(das war die Geschichte mit dem Brunnen!)
Wie es sich herausstellte, fiel Gottes Wahl auf Rebekka, Isaaks Cousine. Sie war sogleich bereit, ihre Angehörigen und Verwandten zu verlassen und sich der Karawane anzuschließen, die in das Land des Negeb zurückkehrte, wo Isaak wohnte.
Nach der Beschreibung der ersten Begegnung der beiden heißt es in dem Bericht weiter: „Danach brachte Isaak sie in das Zelt Saras, seiner Mutter. Auf diese Weise nahm er Rebekka, und sie wurde seine Frau; und er gewann sie lieb, und Isaak fand Trost, nachdem er seine Mutter verloren hatte“ (1Mose 24:10-67).
Da Isaak damals 40 Jahre alt war, muß die Heirat im Jahre 1878 v. u. Z. stattgefunden haben (1Mose 25:20).
Im Jahre 1858 v. u. Z., als Isaak 60 Jahre alt war, wurde er doppelt gesegnet, indem ihm die Zwillinge Esau und Jakob geboren wurden (1Mose 25:22-26).

Etwa zehn Jahre nach dem Tod Isaaks war Jakob wegen einer ausgedehnten Hungersnot gezwungen, zehn seiner Söhne nach Ägypten hinabzusenden, um Getreide zu holen. Benjamin blieb zurück. Pharaos Nahrungsmittelverwalter Joseph erkannte seine Brüder und verlangte von ihnen, daß sie ihren jüngeren Bruder Benjamin nach Ägypten mitbrächten (1Mose 41:57; 42:1-20).

Quelle: "Einsichten über die heilige Schrift"

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 

monika49 17.01.2011 um 18:42

hier habe ich noch was aus "Predigtkasten" gefunden über ISAAK.

Isaak – der Name bedeutet „Lachen“. Sara lachte ungläubig, als sie hörte, dass sie mit neunzig zum erstenmal Mutter werden sollte; aber Gott zeigte ihr, dass bei ihm nichts unmöglich ist, und schenkte ihr den Isaak.

Da lachte sie dann vor Freude. Isaak als glückliches Kind auf – der Stolz seines Vaters, die Freude seiner Mutter. Wir können annehmen, dass Isaak von seinen Eltern verwöhnt wurde: Sie hatten sich lange vergeblich nach Kindern gesehnt und waren schon alt; auch waren sie sehr reich, und Isaak wuchs als Einzelkind auf. (Sein Stiefbruder Ismael war mit seiner Mutter fortgeschickt worden, als Isaak noch klein war).
Ja, Isaak hatte es gut als Sohn des berühmten und reichen Nomaden­fürsten Abraham. Aber wichtiger als das Gold, die Rinder­herden und die Kamele wurde für ihn Abrahams innerer Reichtum, an dem er ihn Anteil haben ließ:

Das war sein Glaube an Gott den Herrn. Isaak lernte, dem Schöpfer der Welt zu vertrauen, zu ihm zu beten und ihm zu dienen.
 

monika49 17.01.2011 um 23:38

Danke Dir Doro,

ist eine richtige Bereicherung für den blog der ja auch für ISAAK GEWIDMET SEIN SOLL!

Doch ich glaube es gibt da noch einen ganz wichtigen Punkt, den ich aber erst mal zusammentragen möchte!
 

monika49 18.01.2011 um 00:26

Hier noch ein wichtiger Nachtrag zu ISAAK

QUELLE: reformiert - Info.de

Der Gott Isaaks, Ismaels und der Völker

Der Gott Abrahams ist der Gott Isaaks, Ismaels und der Völkerwelt: In Gen 12 kommt es zu einer umfassenden Segensaussage für die Nachkommen Abrahams, für das Volk Israel. Aber über Isaak, d.h. Israel hinaus, ist auch Ismael Teilhaber der Segensverheißungen Abrahams: »Und ich will dich zu einem großen Volk machen [28].«

Die dritte Dimension der Segensverheißung gilt der Völkerwelt: »In dir sollen gesegnet werden alle Geschlechter der Erde [29].« Auf dem Hintergrund der Fluchgeschichte bis zum Turmbau von Babel verheißt Gott durch Abraham über Israel und Ismael hinaus eine Segensgeschichte auch für die Völkerwelt.

Nach Gen 12, 1ff ist Gott nicht nur der Schöpfer, sondem der Gott Abrahams, der die Teilhabe an dem Segen Abrahams in drei zu unterscheidenden, aber nicht trennbaren Dimensionen verheißt. Ja wir müssen noch einen Schritt weitergehen:
die Hebräische Bibel spricht nicht nur von einer Beziehung Ismaels zum Schöpfergott, wie sie für alle Völker besteht, sondem viel intensiver von der Beziehung Ismaels zum Gott des ungekündigten Bundes.
×

Werde auch du kostenlos Mitglied bei Christ sucht Christ und finde einen Partner!

Jetzt kostenlos registrieren