aus einer Weihnachtspredigt von M.Luther

Blog von monika49
Martin Luther hat in einer Weihnachtspredigt über die Hirten gesagt:

Zum Ersten sieht man hier an den Hirten, dass der Engel Predigen und
Singen nicht vergebens gewesen ist…Sie machen sich auf und wollen das
Kindlein sehen, welches die Engel selbst einen Herrn nennen. Das ist eine
Frucht, die da aus der Engel Predigt folgt.

Die andere Frucht ist, dass die Hirten auch zu Predigern werden und jedermann sagen, was sie von dem Kindlein gehört haben. Sie gehen hin und predigen in dem Wirtshause und anderswo, was sie gehört und gesehen haben.

Solchem Vorbild sollen wir folgen, Christus im Wort suchen, an ihn
glauben und ihn öffentlich vor jedermann bekennen. Amen


Und der Friede Gottes, der höher ist als alle Vernunft, der regiere und bewahre
eure Herzen und Sinne in Christus Jesus. Amen

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 

monika49 07.12.2010 um 10:22

Danke Dir, liebe Anne,

und hier noch ein weiser Spruch, der ganz gut passt:

"Wird Christus tausendmal zu Bethlehem geboren, und nicht in dir, du bleibst verloren."

Angelus Silestus

aus dem Buch "365 Tage Sonnenschein"

Ja, Christus wird zum Licht, wenn wir ihn in unserem tiefsten Herzen tagen und ihn weitergeben, damit es heller wird und friedlicher in dieser Welt!

LG von Monika
×

Werde auch du kostenlos Mitglied bei Christ sucht Christ und finde einen Partner!

Jetzt kostenlos registrieren