Blog von Weinrebe

Dieser Blog wird von Weinrebe moderiert.


23.06.2020 09:19

Beten können und dürfen wir in jeder Lage und an jedem Ort. Beten meint aber zugleich die bewusste Umkehr und Hinkehr zu Gott, seinem Erbarmen und Vergeben. Weil Jesus  Gottes befreiende und versöhnende Liebe in Person ist, hat er oft mit Nachdruck zum vertrauensvollen Beten ermutigt und Gottes offenes Ohr versprochen.
Bittet, so wird euch gegeben: suchet, so werdet ihr finden :klopfet an, so wird euch aufgetan.
Aus meiner Bibellese


Kommentare (7)

21.06.2020 19:56

Aus meiner Bibellese aus dem Psalm 36
Herr, deine Gnade ist so weit wie der Himmel und deine Treue reicht so weit,wie die Wolken ziehen.
Herr, du sorgst für Menschen und Tiere gleichermaßen. Wie kostbar ist deine Gnade,Gott. Bei dir finden Menschen Schutz im Schatten deiner Flügel. Du beschenkst sie aus deinem Überfluss.Du überschüttest sie mit Freude. Denn du bist die Quelle des Lebens und das Licht, durch das wir leben.


Kommentare (0)

18.06.2020 10:13

Meine Kraft ist in den Schwachen mächtig.
Er gibt den Erschöpften neue Kraft, er gibt den Kraftlosen reichlich Stärke.
Was für tolle Verse.Wo keine Kraft mehr da ist, wirkt er.  Mit seiner Kraft kann ich wieder vorwärts gehen.Hoffnungsvoll kann ich wieder nach vorne schauen.In seiner Kraft kann ich mutig sein.Auch wieder Neues wagen und kleine Schritte gehen.Das habe ich oft erlebt, nach einem langen Arbeitstag.Sei gestärkt und ermutigt!


Kommentare (5)

16.06.2020 10:25

Im Leben gibt es immer wieder Dürre und Trockenheit. Es fehlt das Wasser und der Aufschwung. Die Seele lechzt nach Wasser. Jesus sagt von sich..Ich  habe Wasser des Lebens. Ich habe Wasser für deine Seele.Da wo du ausgetrocknet bist, werde ich dir begegnen. Die Dürre und Trockenheit soll nicht so bleiben. Die Seele soll wieder bewässert werden. Dann kann auch wieder was wachsen.Ich gebe dir neuen Mut ..komm zu mir.
Wie der Hirsch nach frischem Wasser lechzt, so sehnt sich meine Seele nach dir,, mein Gott.

Ich kenne das von mir.Nicht aufgeben und immer wieder zur Quelle gehen. Dort auftanken und gestärkt weiter gehen.


Kommentare (7)