Mensch, bist du fähig zu lernen und bewusst zu leben!!

Blog von PeziSchaf
Nun ja....

Ich habe lange überlegt und auch gebetet, ob ich meine Gedanken niederschreiben soll oder nicht. Ich habe vor einigen Tagen ein Video angesehen und ein Zitat darin hat mich einfach nicht in Ruhe gelassen. Es sind in meinem Kopf so viele Gedanken aufgepoppt das ich sicherlich nicht alle hier niederschreiben kann, denn das würde den Rahmen sprengen, glaube ich. 

Ich werde es so kurz wie nur möglich formulieren, und hoffe dann, dass die jenen die es lesen auch nachvollziehen könne, was gemeint ist.

Ich habe mich gefragt, warum der Herr jeden einzelnen von uns individuell gemacht hat. Wenn er wollte, das wir alle gleich funktionieren, alle in die selbe Richtung laufen oder an die selben Dinge glauben, dann wäre das doch nicht nötig gewesen oder. 
Genauso unnötige wäre es dann das die Blumen zum Beispiel bunt sind, gut riechen, uns erfreuen.
Genauso unnötige wäre es dann das wir Liebe empfinden können oder auch Traurigkeit. 
Er hat in jedes einzelne Detail seiner Schöpfung viel Liebe und Hingabe gesteckt und alles was er gemacht hat war Gut!!

Dann schaut man sich an, was die Welt und die Menschheit daraus macht und so Menschen wie ich, verstehen manchmal die Welt nicht mehr.
Wir lernen nicht aus der Vergangenheit! Wie viele Große Reiche hat es denn schon gegeben und was ist davon noch übrig? 
Gesteuert von Habgier, Neid, Hass, Hochmut und Lebensverachtung hat die Menschheit es immer wieder geschafft, sich selbst weh zu tun und Schöpfung zu zerstören.

In der heutigen Zeit haben wir das selbe Szenario wieder. Es hat freilich ein anderes Gesicht. 
Doch das primitive Denken der Menschheit hat sich nicht verändert. Es geht immer noch um die selben Motive und die Motivation hinter vielen Dingen ist das selbe. 
Wir sind fehlgesteuerte Individuen, die vergessen haben woher sie kommen und wohin sie gehen. 

Wir lassen jetzt schon viel zu viel zu, dass andere Menschen über das bestimmen, was wir tun, wie wir zu denken haben und an was wir glauben sollen. 

Jeder Mensch hat einen eigenen Fingerabdruck, jeder Mensch hat Innereien die sich mit keinem anderen Menschen auf Erden gleichen, jeder Mensch hat seinen eigenen Charakter, jeder Mensch hat seine eigenen Talente und Eigenschaften und alles hat Gott gemacht.
Der größte Fehler der Menschheit ist, dass wir weder an Gott glauben noch an den Teufel. Das wir uns deshalb nicht daran orientieren, wo wir eigentlich als dankbare Schöpfung hingehen sollen und wie wir unser Leben ausrichten soll. 
Es ist aus dem Bewusstsein verschwunden und das wird mehr und mehr passieren, wenn wir nicht unsere Gedanken erneuern lassen und umkehren, uns selbst in die richtige Richtung ausrichten und bewusst Leben.
Die vorgegaukelte Freiheit gibt es doch schon lange nicht mehr. Unsere Kinder werden in vielen Fällen vom Staat erzogen und wenn du eine Frau bist, die Kinder hat und daheim bleibt, wirst du als Alien angesehen, denn du trägst ja nichts dazu bei, dass die Welt sich dreht.
Der kleinste Baustein der Gesellschaft, die Familie, ist schon lange nicht mehr das, was es mal wahr. Früher war es der Nährboden für Grundsätze, Geborgenheit, Wärme, Führsorge, Liebe, Schutz,... Gesunder Boden. Schaut mal unsere Kids an. Wie viele sind ständig krank, brauchen psychologische Hilfe, kommen mit dem Leben nicht mehr zurecht....Weil die Liebe fehlt und der Materialismus zu Hause regiert.
Doch wenn Einer zu hause bleibt, kann man mit einem normalen Gehalt fast nicht mehr leben....
Die Kontrolle liegt schon lange nicht mehr bei jedem Einzelnen sondern beim großen Ganzen.

Es kann kein Großes Ganzes geben. Weder, wenn man die verschiedenen Kulturen ansieht, weder in den Interessen der verschiedenen Menschen noch im zusammen Leben und im religiösen Denken. Weil es nicht funktionieren wird.
Der Mensch ist in vielen Hinsichten nicht zum Kollektiven Denken und Leben geboren, denn in Wirklichkeit, wenn man uns nicht immer versuchen würde alles aufzuzwingen, was jemand anderes will, würden wir uns ergänzen und jeder könnte den anderen bedienen. Es würden die guten Eigenschaften zum Vorschein kommen. Keiner würde ein egoistisches Leben führen sondern zuerst an den anderen Denken.

Das Zitat: 
Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet. 
Von den Tatsachen die Ihnen missfallen, wenden sie sich ab und ziehen es vor, dem Irrtum zu vergöttern, wenn er sie zu verführen vermag. Wer sie zu täuschen vermag, der wird leicht ihr Herr, wer sie aufzuklären sucht, stets ihr Opfer.

Das beschreibt auch in gewisser Weise das Leben Jesu, den Menschen die in grauer Vorzeit von der Bildfläche verschwunden sind, weil sie den Machthabern nicht in den Kram passten und unbequem waren oder auch Menschen wie du und ich, einige von uns die sich von Herzen einer Höheren Macht unterstellen, als es jemals ein Mensch auf Erden sein kann.

So die Frage ist wie jeder einzelne über sich selber denkt, wo er steht und wie er den Herrn sieht in all dem tollen Leben.
Welchen Herrn dienst du? 

Werke des Fleisches: Ehebruch, Hurerei, Unreinigkeit, Ausschweifungen, Götzendienst, Zauberei, Feindschaft, Hader, Eifersucht, Zorn, Zank, Zwietracht, Spaltung, Neid, Mord, Saufen, Fressen.

Früchte des Geistes: Liebe, Freude, Friede, Geduld, Freundlichkeit, Güte, Glaube, Sanftmut, Enthaltsamkeit.

Ein Gott gefälliges Leben sollte man führen in dem Wissen, dass er uns liebt und wir ihm alles schuldig sind.

Einfach mal zum Nachdenken....

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 

ist 14.02.2020 um 16:40

@PeziSchaf, du solltest dich in der Politik engagieren............
 

PeziSchaf 14.02.2020 um 16:43

oh, ah, nein Danke!!😜 da mussten meine Werte ganz wo anders liegen!
 

Angelo65 14.02.2020 um 18:17

@Pezi:  gehe nicht in die Politik. Mein Lehrer sagte früher immer:  "nicht die Politik verdirbt den Charakter, sondern der Charakter verdirbt die Politik".
 

Pygmalion 14.02.2020 um 18:22

@ ist     ich hatte bei deinem Kommentar zugestimmt, weil du ja eigentlich sagen wolltest,
das Pezischaf das richtige gesagt hat.
Aber ... ja ... ich stimme da natürlich Pezischaf zu, dass das keine gute Idee ist in die Politik zu gehen lachendes Smiley
 

Angelo65 14.02.2020 um 18:22

Wenn wir alle gleich wären, alle perfekt, alle nach Gottes Wort und Sinn leben würden:   WARUM WÄREN WIR DANN HIER?

Wenn es nur Licht und Liebe geben würde, würden wir es nicht wertschätzen.
Sinnbildlich gesprochen:   weil wir im Winter frieren, freuen wir uns auf den Sommer.
 

Angelo65 14.02.2020 um 18:24

@Pezi:  Oje, kann man falsch verstehen 14.02.2020 um 18:17
Dein Charakter ist viel zu gut für die Politik!!!!
 

PeziSchaf 14.02.2020 um 18:28

Hmmm Angelo ich glaube, du hast nicht ganz verstanden, was ich meine aber es ist ok. Denn es ist manchmal schwierig, es so zu beschreiben wie man es empfindet. Wir sind ja alle perfekt gemacht, aber wir Menschen, oder einige wollen, das wir Lemminge werden und nur nach ihrer Pfeife tanzen. Unsere Einzigartigkeit aufgeben und uns auf ein funktionierendes Rad in einer riesigen Machine umfunktionieren lassen. Das heißt, die Identität aufgeben und auch das eigentliche Ziel aus den Augen verlieren. 
 

PeziSchaf 14.02.2020 um 18:29

Ja das hatte ich auch falsch verstanden 😉kein Ding!! Dankeschön!!
 

Angelo65 14.02.2020 um 18:35

Die Identität hat die Gesellschaft bereits aufgegeben. Meinungen und Stimmungen werden doch bewußt gelenkt. Für viele Menschen ist nurnoch die "Spaßgesllschaft" wichtig. Nichts mehr zu verpassen. Alles in Neudeutsch, Events genannt.  Bei den Römern nannte es man "Brot und Spiele für das Volk". Dann funktionieren die Menschen, wie man es gerne haben möchte.
 

JesusComesBackSoon 14.02.2020 um 18:35

@PeziSchaf: Zitat: "Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet. Von den Tatsachen die Ihnen missfallen, wenden sie sich ab und ziehen es vor, dem Irrtum zu vergöttern, wenn er sie zu verführen vermag. Wer sie zu täuschen vermag, der wird leicht ihr Herr, wer sie aufzuklären sucht, stets ihr Opfer."

Diese Aussage hat sich (leider) auch in Bezug auf die Kreuzigung CHRISTI bewahrheitet. 

Und ja genau das gehört zum Alltag in Gegenwart und Zukunft. Wohl dem, der nicht mit diesem Strom (der großen Masse) mitschwimmt. 
 

Marion5000 14.02.2020 um 18:51

🙂Ich denke, dass wir Christen Jesus brauchen. Denn so haben wir die
   Nächstenliebe als Auftrag.⛪

   Doch heute ist noch Valentinstag. Und ich hatte einen schönen Tag.
   Morgen ist Samstag, und alle sollen sich weiterentwickeln und lernen.

   Die Masse, das bedeutet die Gemeinde und die Menschen, die dort wohnen können
   nur mit gegenseitiger Hilfe weiterkommen.

   Ich wünsche euch einen schönen Abend☀
 

Pygmalion 14.02.2020 um 18:58

Zu dem Gedanken, warum wir Menschen alle unterschiedlich sind, wenn wir doch alle in die gleiche Richtung "schwimmen sollen".

Ich glaube dass wir alle unterschiedliche Wege gehen, um uns wieder mit Gott zu verbinden, ihn erkennen und in einem göttlichen Sinne handeln.
Ich habe da ein Bild, dass etwas unschön und konstruiert ist, aber dennoch einigermaßen funktioniert:
Ich stelle mir vor, dass wir alle Glühlampen sind ... mit unterschiedlichen Formen und Farben ... in einem dunklen Raum, ohne einen elektrischen Anschluss an unseren Fassungen.

Erst wenn wir den Weg zu der Steckerleiste mit den Lampenfassungen gefunden haben, leuchten wir. Ja ... der Strom steht hier für Gott.

Auch wenn wir leuchten ... oder GERADE wenn wir leuchten sind wir individuell (Form und Farbe ... warmes oder kaltes Licht usw.)
Wir bleiben alle Individuell, aber wir nutzen alle die selbe Quelle.

Das ist in etwa so, wie wenn sich ein Künstler mittels unterschiedlicher Farben an der Leinwand ausdrückt. Alles zusammengenommen ergibt ein Bild.

Oder so wie die Blumen auf der Wiese alle den selben Boden nutzen und davon leben ... aber einzeln individuell sind.

Es braucht unterschiedliche Zellen, die zusammen einen Organismus bilden.

Außerdem geben unterschiedliche Menschen (durch ihre Individualität) anderen Menschen, die anders ticken neue Denkanstöße.

Ich denke, wenn wir alle im Sinne Gottes handeln, tut jeder das, was er am Besten kann.
Ein Unternehmen besteht ja auch aus unterschiedlichen Leuten, wo jeder was anderes tut.
So stelle ich mit auch Gottes "Apparat" vor. Wichtig dabei ist eben, dass wir alle ihn als Quelle nutzen ... dann gibt es auch kein "Danebenhandeln".
 

Marion5000 14.02.2020 um 19:04

🙂Vor Gott ist jeder einmalig und gut. Gott liebt alle Menschen, die seine Gesetze achten.

   Darum dürfen wir danken und bitten, für alles, was wir haben und sind.☀

   Glaube                                          Hoffnung                                        LIEBE❤
 

shalom66 15.02.2020 um 11:20

...Die vorgegaukelte Freiheit gibt es doch schon lange nicht mehr. 

Was ist eigentlich Freiheit?
Anarchie, jeder macht, was er will kann es ja nicht sein...
Freiheit innerhalb einer Gruppe (welche auch immer zb Gemeinde)
wäre Individualität auszuleben zum Wohl des anderen...

Was ist Freiheit?
 

PeziSchaf 15.02.2020 um 18:20

Hi Shalom...ich glaube das Wort Freiheit ist relativ. Niemand ist in Wirklichkeit eigentlich frei in dem Sinn und das war auch ein wenig sarkastisch in dem Sinn, denn wie oft hört man " freies Europa" oder wir leben in einem "Freien Land". Frei kann sich, meiner Meinung nach jeder einzelnen fühlen oder sein. Freiheit du selbst zu sein,..... Das bedeutet es, denke ich. 
Die Schrift redet auch von Freiheit von Sünde und Tod... das bedeutet auch frei sein.
Befreiung von großer Last.... 
Von diesem System und den Regeln und den Gesetzten des Landes nach sind wir nicht frei. Wir leben auf dieser Welt, wir sind mit den Füßen auf dieser Erde. Die Anziehungskraft verbindet uns mit diesem Planeten....doch der Geist kann frei sein und hingehen wo immer er will... Auch Freiheit. Frei von da sind wir, wenn wir gestorben sind in Jesus.
das sind nur ein paar Gedanken, die mir dazu einfallen.....
 

Marion5000 15.02.2020 um 20:47

🙂Freiheit, bedeutet für mich, dass ich keine Angst haben muss.

                    Dass ich mich fallen lassen kann und dass ich beten darf.☀

                           Dass Menschen das Zauberwort "BITTE sagen können..

                                   und DANKE und ENTSCHULDIGNUNG.☀

                             AUCH MÄNNER.......das ist für mich FREIHEIT☀
                                               














             

                                        

                                                           

                               
 

shalom66 15.02.2020 um 20:54

interessante Interpretation 
Freiheit ist...
bitte , danke, entschuldigung...
okay...😀
×

Werde auch du kostenlos Mitglied bei Christ sucht Christ und finde einen Partner!

Jetzt kostenlos registrieren