Hoffnung und Frieden im 2020

Blog von MeineHeimatCH
💝☀

26.03.2020

HERRNHUTER TAGESLOSUNGEN


Ich bekenne meine Schuld, bekümmert bin ich meiner Sünde wegen.
Psalm 38,19

Die Traurigkeit nach Gottes Willen wirkt zur Seligkeit eine Umkehr, die niemanden reut.
2. Korinther 7,10

Ich Betrübter komme hier und bekenne meine Sünden. Lass, mein Heiland, mich bei dir Gnade zur Vergebung finden, dass dies Wort mich trösten kann: Jesus nimmt die Sünder an.
660,5   Erdmann Neumeister

2. Korinther 4,11-18
Markus 13,14-23

                                        *******

Von der grossen Bedrängnis
14 Wenn ihr aber den Greuel der Verwüstung stehen seht, wo er nicht stehen darf - wer es liest, merke auf! -, dann sollen die in Judäa in die Berge fliehen.
15 Wer auf dem Dach ist, steige nicht hinab und gehe nicht hinein, um etwas aus seinem Haus zu holen;
16 und wer auf dem Feld ist, kehre nicht zurück, um seinen Mantel zu holen.
17 Wehe aber den Schwangeren und den Stillenden in jenen Tagen!
18 Betet aber, dass es nicht im Winter geschehe.
19 Denn jene Tage werden eine Bedrängnis sein, wie noch keine gewesen ist vom Anfang als Gott die Welt schuf, bis jetzt, und wie auch keine mehr sein wird.
20 Und hätte der Herr die Tage nicht verkürzt, es würde kein Mensch gerettet werden. Doch um die Erwählten willen, die er erwählt hat, hat er die Tage verkürzt. 

Vom Auftreten falscher Propheten
21 Und wenn dann einer zu euch sagt: Schau, da ist der Messias, schau, dort ist er, so glaubt es nicht.
22 Denn es wird mancher falsche Messias und mancher falsche Prophet aufstehen, und sie werden Zeichen und Wunder tun, um wenn möglich die Erwählten in die Irre zu führen.
23 Ihr aber, gebt acht! Ich habe euch alles vorhergesagt.
Markus 13,14-23
Zürcher Bibel 2007

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 

IKorXIII 26.03.2020 um 00:22

"Und es werden Zeichen geschehen an Sonne und Mond und Sternen, und auf Erden Angst der Heidenvölker vor Ratlosigkeit bei dem Tosen des Meeres und der Wogen, da die Menschen in Ohnmacht sinken werden vor Furcht und Erwartung dessen, was über den Erdkreis kommen soll; denn die Kräfte des Himmels werden erschüttert werden. Und dann werden sie den Sohn des Menschen kommen sehen in einer Wolke mit großer Kraft und Herrlichkeit. Wenn aber dies anfängt zu geschehen, so richtet euch auf und erhebt eure Häupter, weil eure Erlösung naht. So auch ihr: Wenn ihr seht, dass dies geschieht, so erkennt, dass das Reich Gottes nahe ist. Himmel und Erde werden vergehen, aber meine Worte werden nicht verge­hen."🙏
Lukas 21:25‭-‬28‭, ‬31‭, ‬33 SCH2000
AMEN 

Oh HERR wie wunderbar wird es sein, endlich den Himmel auf Erden zu haben, wenn DU wiederkommst. Die LIEBE wird in ihrer vollkommensten Weise entfacht sein und der lang ersehnte FRIEDEN wird ein für alle Mal einkehren! Bitte komm bald JESUS! 🙏 ♥ 
 

Wounded 26.03.2020 um 00:31

 

Wounded 26.03.2020 um 00:33

 

Wounded 26.03.2020 um 00:35

 

Wounded 26.03.2020 um 00:43

 

Wounded 26.03.2020 um 00:57

 

Wounded 26.03.2020 um 01:00

 

Menschenfreund 26.03.2020 um 01:11

Danke für diese 2 Videos und Gott segne dich dafür Wounded!Das gibt sehr viel Kraft für diese schwere Zeit.
 

MeineHeimatCH 26.03.2020 um 07:57

💝☀
Guten Morgen an euch alle.
Heute Morgen finde ich mich in 2. Korinther 12 wieder, einem Bibeltext, den ich früher überhaupt nicht verstanden habe, weshalb der Apostel Paulus geschrieben hat von einem 'Pfahl im Fleisch' (Vers 7).
Dann steht auch, dass Paulus dreinmal zum Herrn gebetet, dass er ihm diesen wegnimmt (Vers 8).
Die Kernaussage von Gott: "Lass dich an meiner Gnade begnügen, denn meine Kraft wird in den Schwachen mächtig ..
 (Luther) (Vers 9 a)
Und er hat zu mir gesagt: Lass dir an meiner Gnade genügen, denn meine Kraft wird in der Schwachheit vollkommen ... (Schlachter) (Vers 9 a)
Darum will ich mich am liebsten vielmehr meiner Schwachheit rühmen, damit die Kraft des Christus in mir wohne (Schlachter) (Vers 9 b).

Welcher Pfahl hatte nun der Apostel Paulus im Fleisch?
Es war keineswegs ein Hüftleiden wie bei Jakob, als er den Engel anpackte und dieser ihn schlug.
Beim Apostel Paulus war es doch so, dass ihn das grelle Licht von Jesus auf dem Weg nach Damaskus geblendet hat: "Saul, Saul, warum verfolgst du mich?" (Apostelgeschichte 9,1ff).
Darauf war Paulus drei Tage ohne Augenlicht, und er ass und trank in dieser Zeit auch nicht.

Wenn ein sehr helles Licht unsere Augen trifft, wird der Mensch entweder erblinden oder aber dauerhaft einen Sehverlust seiner Augen hinnehmen müssen. Das war bei Paulus der Fall. Die vielen Briefe hat der Apostel Paulus seinen Schreibern diktiert, nur dort, wo steht: ...'aus des Paulus eigener Hand' sind seine Briefe an die Gemeinden eigenhändig aufgeschrieben worden.
Das ist eben der Pfahl im Fleisch, den Paulus in sich trug - und ihm der HERR nicht weggenommen hat.
Trotzdem konnte er diesen Auftrag erfüllen; denn der HERR war in der Schwachheit des Apostels Paulus mächtig - die Kraft Christi hat reichlich bei ihm gewohnt.

Wünsche euch allen einen schönen und sonnigen Tag.
 

Rosanna15 26.03.2020 um 08:26

Guten Morgen aus M-V in alle Himmelsrichtungen! 😊
Es ist zeitweise noch recht kalt, aber die Wärme der Sonnenstrahlen nimmt spürbar zu.
Herzlichen Dank nochmals für eure liebevollen Gedanken und eure Gebete! Sie haben gewirkt. Mein Knabe erholt sich. Der Arzt hat ihn gründlich abgehorcht. Seine Lunge ist frei. Der Arzt schätzt ein, dass wir ohne die Gabe eines weiteren Medikamentes auskommen werden. Gott hört unsere Gebete! Nächste Woche könnte mein Junge wieder fit sein.
Euch allen heute einen gesegneten Tag und den Segen Gottes! 🙏❤
 

Rosanna15 26.03.2020 um 08:29

Danke für die Losungen und deine Ausführungen, MeineHeimatCH! Danke für die Lieder, Wounded! 🌱🕊
 

Rosanna15 26.03.2020 um 08:32

Dank auch an IKorXIII! Segensgrüße an alle, die hier mitschreiben und -lesen! 🙏❤
 

pieter49 26.03.2020 um 09:28

Ja, er heißt: Gott für uns;
wir die Menschen, die er liebt.
Darum können wir ihm folgen,
können wir sein Wort verstehen,
Diethard Zils
Gotteslob 140,3
 

abendrot1963 26.03.2020 um 09:37

Guten morgen im Lande und darüber hinaus .

Sie werden nicht mehr hungern noch dürsten; es wird auch nicht auf ihnen lasten die Sonne oder irgendeine Hitze; denn das Lamm mitten auf dem Thron wird sie weiden und leiten zu den Quellen lebendigen Wassers, und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen.

Offenbarung 7:16-17 |
 

abendrot1963 26.03.2020 um 09:51

 

abendrot1963 26.03.2020 um 10:10

 

abendrot1963 26.03.2020 um 10:14

 

abendrot1963 26.03.2020 um 10:20

 

abendrot1963 26.03.2020 um 10:31

 

abendrot1963 26.03.2020 um 10:33

 

abendrot1963 26.03.2020 um 11:59

 

abendrot1963 26.03.2020 um 12:05

 

abendrot1963 26.03.2020 um 12:12

 

IKorXIII 26.03.2020 um 15:46

 

MeineHeimatCH 26.03.2020 um 19:45

💝☀
Danke für eure Mithilfe mit Beiträgen und schönen Liedern.
Das Jodellied vom Jodlerklub Wiesental, im Kanton NW = Nidwalden, möchte ich speziell verdanken. 
Das Lied um 12:12 war früher ein Chorlied. Es wurde in unser Gemeindeliederbuch 'singt' aufgenommen als Nr. 280 unter dem Thema: VERTRAUEN.
Text: Helga Winkel
Melodie und Satz: C. H. Purday
Copyright 1957 Diakonissenmutterhaus, Aidlingen

Danke auch allen, die diesen Blog "Hoffnung und Frieden" besucht haben. Gott möge dich heilen und stärken jeden Tag. 
 

MeineHeimatCH 26.03.2020 um 19:54

💝☀
Danke an IKorXIII für das schöne besinnliche Lied "Vertrauen in Gott" mit Text.
Das habe ich heute zum erstenmal gehört und auch den Text dazu - ist super, dass man mitlesen kann.
 

MeineHeimatCH 26.03.2020 um 22:01

💝☀
Wünsche euch allen eine gute Nachtruhe im HERRN.
×

Werde auch du kostenlos Mitglied bei Christ sucht Christ und finde einen Partner!

Jetzt kostenlos registrieren