Erlösung durch Christus ...

... was (alles) ist damit verbunden?

Was sollte man unter dieser Begrifflichkeit alles eingeschlossen sehen? Was tat der HERR (alles) für uns als Erlösungsbedürftige? Welche Folgen ergeben sich aus einem richtigen Verständnis des Sachverhaltes möglicherweise für das persönliche Glaubensleben?

Ich denke, es geht hierbei um keine unwichtigen Dinge und freue mich auf den einen oder anderen Kommentar - Bibelverse sind willkommen -, welcher möglicherweise dann dem einen oder anderen, besser noch uns allen, im persönlichen - vor allem auch praktischen - Glaubensleben weiterhilft.

Lob und Ehre sei DEM, von DEM bezeugt wird

"welcher uns von solchem Tode erlöst hat und noch täglich erlöst; und wir hoffen auf ihn, er werde uns auch hinfort erlösen" [2. KOR. 1,10]

Möge GOTT den Austausch reichlich segnen. 

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 

Freueteuch 17.11.2019 um 00:13

Schlachter 2000
2. Kor. 1:
8 Denn wir wollen euch, Brüder, nicht in Unkenntnis lassen über unsere Bedrängnis, die uns in [der Provinz] Asia widerfahren ist, daß wir übermäßig schwer zu tragen hatten, über [unser] Vermögen hinaus, so daß wir selbst am Leben verzweifelten;
9 ja, wir hatten in uns selbst schon das Todesurteil, damit wir nicht auf uns selbst vertrauten, sondern auf Gott, der die Toten auferweckt.
10 Er hat uns denn auch aus solch großer Todesgefahr gerettet und rettet uns noch; und wir hoffen auf ihn, daß er uns auch ferner retten wird,
11 wobei auch ihr mitwirkt durch eure Fürbitte für uns, damit wegen der von vielen Personen für uns [erbetenen] Gnadengabe auch von vielen gedankt werde um unsretwillen.

In der Schlachter Übersetzung klingt es anders.
Die Apostel waren in großer Bedrängnis und hatten schon den Lebensmut verloren.
Paulus sagt, daß sie dadurch nicht mehr auf ihr eigenes Können, sondern ganz auf Gott vertrauten.
Gott, der die Toten auferweckt.
Das klingt so wie bei Abraham, als er auf Gottes Befehl hin Isaak, den langerwarteten Sohn der Verheißung, opfern soll.

Jesus ließ es zu, daß Lazarus starb, damit Gott verherrlicht wurde.
Joh. 11:
4 Als Jesus es hörte, sprach er: Diese Krankheit ist nicht zum Tode, sondern zur Verherrlichung Gottes, damit der Sohn Gottes dadurch verherrlicht wird!

Gott führt Menschen in scheinbar aussichtslose Bedrängnis, damit sie Ihm vertrauen.
Keinen Ausweg sehend, aber nicht ohne Ausweg.
2. Kor. 4:
7 Wir haben aber diesen Schatz in irdenen Gefäßen, damit die überragende Kraft von Gott sei und nicht von uns.
8 Wir werden überall bedrängt, aber nicht erdrückt; wir kommen in Verlegenheit, aber nicht in Verzweiflung;
9 wir werden verfolgt, aber nicht verlassen; wir werden niedergeworfen, aber wir kommen nicht um;
10 wir tragen allezeit das Sterben des Herrn Jesus am Leib umher, damit auch das Leben Jesu an unserem Leib offenbar wird.
11 Denn wir, die wir leben, werden beständig dem Tod preisgegeben um Jesu willen, damit auch das Leben Jesu offenbar wird an unserem sterblichen Fleisch.
12 So ist also der Tod wirksam in uns, das Leben aber in euch.

Was bedeutet das für uns heute?
Klammern wir uns an Gott oder vertrauen wir unserem Geld, Menschen, Ärzten, dem Staat?

Psalm 91:
14 »Weil er sich an mich klammert, darum will ich ihn erretten; ich will ihn beschützen, weil er meinen Namen kennt.
15 Ruft er mich an, so will ich ihn erhören; ich bin bei ihm in der Not, ich will ihn befreien und zu Ehren bringen.
16 Ich will ihn sättigen mit langem Leben und ihn schauen lassen mein Heil!«


Wovon werden wir erlöst?
Von Furcht und Ängsten. Fürchtet euch nicht!
 

Wingsoffaith 17.11.2019 um 09:05

Ich bin erlöst  -  eine Lied von Siegfried Fietz

Ich bin erlöst, die Liebe macht mich frei
Ich bin erlöst, meine Leben wurde neu - durch ihn, durch ihn

Fürchte dich nicht, so spricht der Herr, ich habe dich erlöst
Ich rief dich mit Namen, gib du mir dein Amen, denn du bist mein

Findest du deinen Weg nicht mehr, weil Dunkel auf ihm liegt
Ich bin dein Begleiter und führe dich weiter, du bist nicht allein

Fürchte dich nicht, so spricht der Herr, ich habe dich erlöst
In Sorge und Trauer bin ich eine Mauer, die dich umgibt

Wenn auch ein Feuer um dich brennt, bringt dich die Glut nicht um
Im Sturm und im Wetter, bin ich dein Erretter und der dich liebt

Ich bin erlöst, die Liebe macht mich frei
Ich bin erlöst, meine Leben wurde neu - durch ihn, durch ihn


 

(Nutzer gelöscht) 17.11.2019 um 10:32

Für mich Persönlich bringt mich seine Erlösung näher zu ihm. Zu wissen das er mich befreit hat und erlöst von meinen Sünden. Es ist als hätte er dadurch eine Mauer durchbrochen die immer zwischen mir und ihm Stand. Ich hoffe ich habe die Blogfrage jetzt nicht falsch verstanden zwinkerndes Smiley
 

Freueteuch 17.11.2019 um 10:38

@EinFreund
Seine Erlösung ist deine Erlösung?
Was verstehst du genau darunter?

Sein Sieg ist dein Sieg?
 

Freueteuch 17.11.2019 um 10:46

Im Vaterunser steht in
Matt. 6:
12 Und vergib uns unsere Schulden, wie auch wir vergeben unseren Schuldnern.
13 Und führe uns nicht in Versuchung, sondern errette uns von dem Bösen.

Der Böse ist der Satan, der uns verführen will.
Unsere Schuld und Versagen bindet uns an ihn und trennt uns von Gott.
Durch Vergebung durch Gott und selbst Vergeben können wir frei werden.
Durch Gehorsam in Gottes Willen können wir frei bleiben.
Dann hat Satan keine Macht über uns und wir stehen unter dem Schutz des Höchsten (Psalm 91).
Ungehorsam trennt.
 

Wingsoffaith 17.11.2019 um 11:21

D a h e r, wenn jemand in Christus ist,
so !
ist ! 
er !
eine neue Schöpfung; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden.
Alles aber von Gott, der uns mit sich selbst versöhnt hat durch Christus und uns den Dienst der Versöhnung gegeben hat, (nämlich) das Gott in Christus war und die Welt mit sich selbst versöhnte, ihnen ihre Übertretungen nicht zurechnete (nicht zurechnend) und in uns das Wort von der Versöhnung gelegt hat.
So sind wir nun Gesandte an Christi Statt, indem Gott gleichsam durch uns ermahnt; wir bitten für Christus: Lasst euch versöhnen mit Gott! Den, der Sünde nicht kannte, hat er für uns zur Sünde gemacht, damit wir Gottes Gerechtigkeit wurden in ihm.

2.Korinther 5, 17-21, Elberf.


Eigentlich wäre alles betont und dick und unterstrichen zu schreiben, weil es wichtig ist, aber ich habe diese, die ich so geschrieben habe, im Zusammenhang mit dem Blogthema betonen wollen.
In Zusammenhang mit unserer Erlösung ist einfach alles verbunden! Alles ist darin eingebunden! Für manche nur noch nicht erkennbar. Weil sie Gottes Wort nicht kennen.

Auch die g a n z e Schöpfung sehnt sich nach Erlösung!

Elberfelder  - 22 Denn wir wissen, dass die ganze Schöpfung zusammen seufzt und zusammen in Geburtswehen liegt bis jetzt.

Luther - 22 Denn wir wissen, daß alle Kreatur sehnt sich mit uns und ängstet sich noch immerdar.

Elbf.- 23 Nicht allein aber (sie), sondern auch wir selbst, die wir die Erstlingsgabe des Geistes haben, auch wir selbst seufzen in uns selbst und erwarten die Sohnschaft, dei Erlösung unseres Leibes.

Lut. - 22 Nicht allein aber sie, sondern auch wir selbst, die wir haben des Geistes Erstlinge, sehnen uns auch bei uns selbst nach der Kindschaft und warten auf unsers Leibes Erlösung.

Für uns Menschen ist Gott Mensch geworden, in dem Menschen Jesus Christus . Das ist die fleischgewordene Liebe Gottes. In Jesu Leben, in seinem Reden und in seinem Handeln hat er uns Gott nahe gebracht und mit seinem Sterben und seinem Tod alles erreicht, was erreicht werden musste, um unsere Erlösung zu ermöglichen. Durch das kostbare Blut des Lammes (1.Petrus 1,19-20). Das uns rein macht, von aller Ungerechtigkeit. Das Gott mich durch Jesus ansieht, ist meine Gnade und mein Leben. Meine ganze Erlösung und Freiheit. Und meine größte Freude.


Lied
(Volksweise)
1) Ich bin erlöst durch des Lammes Blut.
Ich bin erlöst durch des Lammes Blut.

Ich bin erlöst durch des Lammes Blut,

Jesus, mein Herr, starb mir zugut:



Ref.: Denn er wusch meine Sünden weg. Ich bin erlöst.



2) Er ist mein Freund und mir ganz nah.

Er ist mein Freund und mir ganz nah.

Er ist mein Freund und mir ganz nah,

nichts trennt uns mehr, Halleluja:



3) Und er kommt bald zurück zur Welt.

Und er kommt bald zurück zur Welt.

Und er kommt bald zurück zur Welt,
dass jeder seinen Lohn erhält.



Lied
Christi Blut und Gerechtigkeit
(Text: Nikolaus Ludwig Graf von Zinzendorf 1739
Melodie: Nikolaus Herman 1551 / Johannes Eccard 1597)


1) Christi Blut und Gerechtigkeit,
das ist mein Schmuck und Ehrenkleid,
damit will ich vor Gott bestehn,
wenn ich zum Himmel werd eingehn.

2) Drum soll auch dieses Blut allein
mein Trost und meine Hoffnung sein;
ich bau im Leben und im Tod
allein auf Jesu Wunden rot.

2a) Und wenn ich durch des Herrn Verdienst
noch so treu würd in seinem Dienst,
gewönn den Sieg dem Bösen ab
und sündigte nicht bis ins Grab,

2b) so will ich, wenn ich zu ihm komm,
nicht denken mehr an gut noch fromm,
sondern: Da kommt ein Sünder her,
der gern fürs Lösgeld selig wär.

3) Solang ich noch hienieden bin,
so ist und bleibet das mein Sinn:
Ich will die Gnad in Jesu Blut
bezeugen mit getrostem Mut.

3a) Wird dann die Frag an mich gebracht:
Was hast du in der Welt gemacht?
So sprech ich: Dank sei meinem Herrn!
Könnt ich was Guts tun, ich tat's gern.

hier gibt es noch eine weitere Strophe ! :
Und weil ich wusste, dass sein Blut
die Sünd wegschwemmt mit seinem Flut
und das man nicht muss willgen ein
ließ ich´s mir eine Freude sein.

3b) Wenn nun kam eine böse Lust,
so dankt ich Gott, daß ich nicht musst;
ich sprach zur Lust, zum Stolz, zum Geiz:
Dafür hing unser Herr am Kreuz.

4) Gelobet seist du, Jesu Christ,
dass du ein Mensch geboren bist
und hast für mich und alle Welt
bezahlt ein ewig Lösegeld!

4a) Dem Lamm gebühret alles gar,
weil es für uns geschlachtet war;
es hat die Sünde weggebracht
und uns Gott angenehm gemacht.

5) Du Ehrenkönig Jesu Christ,
des Vaters einger Sohn du bist;
erbarme dich der ganzen Welt
und segne, was sich zu dir hält. 


 

JesusComesBackSoon 17.11.2019 um 12:17

@EinFreund: "Zu wissen das er mich befreit hat und erlöst von meinen Sünden. "

Gilt das auch für das tägliche praktische Leben? Hast Du Sieg über Sünde?
 

JesusComesBackSoon 17.11.2019 um 12:42

@all: Weitere Fragen zum Nachdenken:

Haben diese Aussagen auch etwas mit (unserer) Erlösung zu tun?

"Daher mußte er in allen Dingen seinen Brüdern gleich werden, ..." [HEBR. 2,17]
"der versucht ist allenthalben gleichwie wir, doch ohne Sünde ..." [HEBR. 4,15]
 

JesusComesBackSoon 17.11.2019 um 13:18

@all: Fand die Erlösung durch unseren HERRN nur am Kreuz und durch SEINEN Opfertod oder auch während SEINES Lebens statt. 
Falls letzteres zutrifft, welche Schlussfolgerungen ergeben sich daraus für unser eigenes Leben?
 

JesusComesBackSoon 17.11.2019 um 16:36

@Freueteuch: "Sein Sieg ist dein Sieg?"

Und die eigentliche Frage dabei ist wo und wann? Inwieweit bist Du ein Überwinder wie ER?
 

Wingsoffaith 17.11.2019 um 17:45

🤔 schade! Etwas schleppend hier 😒  mag niemand sonst sich beteiligen? Oder traut sich niemand sonst?
 

JesusComesBackSoon 17.11.2019 um 17:47

Du sagst es, das ist traurig und erschreckend zu gleich.
 

(Nutzer gelöscht) 17.11.2019 um 17:51

Ich glaube, für die meisten ist das zu schwere Kost. Das andere ist, viele äußern sich nicht aus Angst davor für ihre Aussagen fertig gemacht zu werden. 
 

(Nutzer gelöscht) 17.11.2019 um 17:52

Ein neuer Gedanke dazu vllt,... Jesus hat uns allein durch sein  Vorbild Erlösung bereit gestellt,  die in der Kreuzigung/Auferstehung vollendet wurde. 
 

JesusComesBackSoon 17.11.2019 um 18:00

@Joanyy: "Jesus hat uns allein durch sein  Vorbild Erlösung bereit gestellt, ...

Ja, auf dem Weg kommt man voran zum Ziel. Erlösung ist bei weitem nicht das Kreuz allein, da nahm ER nur die Strafe Gottes auf sich. Erlösung ist SEIN Lebenswerk. In diesem besiegte ER die Sünde (im Fleisch). Und das gilt es durch die Schrift zu untermauern und daraus Kraft zum Überwinden im eigenen Leben zu gewinnen. Und dann ist eines Tages möglicherweise SEIN Sieg über Sünde auch unser Sieg im praktischen Leben. Die Grundlagen dafür hat ER gelegt. Nun ist es an uns das von Gott bereitgestellte "Kapital" zu nutzen.
 

(Nutzer gelöscht) 17.11.2019 um 18:09

Dafür müsste man die Bibel richtig studieren.  
In dem Leben von Jesus finden wir sehr  viele erlösende Ansätze, aber viele erkennen oder leben sie nicht. Du nennst es Kapital, was ich sehr treffend finde. Es sind Grundlagen  Rücklagen,  Anfänge,  ... 

Der Tod am Kreuz war nur der i-Punkt. Das war die Erfüllung des Gesetzes,  aber nicht die eigentliche Erlösung, die steckt im Verhalten und Reden Jesu. 
 

JesusComesBackSoon 17.11.2019 um 18:23

Diese Verse sprechen über das Thema und bezeugen, was Gott tat, damit wir das Leben führen können, das unser großes Vorbild auch führte, nachdem ER unsere Natur auf sich genommen hatte:

"was dem Gesetz unmöglich war (sintemal es durch das Fleisch geschwächt ward), das tat Gott und sandte seinen Sohn in der Gestalt des sündlichen Fleisches und der Sünde halben und verdammte die Sünde im Fleisch, auf daß die Gerechtigkeit, vom Gesetz erfordert, in uns erfüllt würde, die wir nun nicht nach dem Fleische wandeln, sondern nach dem Geist."

Also wie wird die Gerechtigkeit, die das Gesetz fordert in uns erfüllt? Nicht (allein) aufgrund des Todes des HERRN, nein indem wir (obwohl im Fleisch) im Geist wandeln und unser Leben immer mehr dem SEINEN entspricht.

Und das ist etwas ganz Entscheidendes was Gerechtigkeit durch Glauben eigentlich auch beinhaltet.
 

Wingsoffaith 17.11.2019 um 19:09

Schade @JCBS das du die Bibelstellen nicht angibst.
Mir ist das bei meinem Kommentar, bei 11:21 auch passiert und ich möchte das gerne hier nachtragen, dass es da um den Römerbrief, Kapitel 8 geht - die ganze Schöpfung sehnt sich nach Erlösung.

Ja, wir wandeln im Geist - und sündigen dennoch!
Wäre Jesus Christus nicht ohne Sünde gewesen, hätten wir keine Gerechtigkeit in ihm. Dann wäre SEIN Opfer nutzlos! 
Aber er war ohne Sünde und so sind wir - durch seinen Tod - gerecht gemacht, weil er unsere Gerechtigkeit geworden ist und weil er unsere Gerechtigkeit IST. 
Gottes Wort sagt, dass unsere Gerechtigkeit aufgrund des Glaubens an sein (Jesu) Blut geschieht. Römer 3, 24-26
24 und werden ohne Verdienst gerecht aus seiner Gnade durch die Erlösung, so durch Jesum Christum geschehen ist, 25 welchen Gott hat vorgestellt zu einem Gnadenstuhl durch den Glauben in seinem Blut, damit er die Gerechtigkeit, die vor ihm gilt, darbiete in dem, daß er Sünde vergibt, welche bisher geblieben war unter göttlicher Geduld; 26 auf daß er zu diesen Zeiten darböte die Gerechtigkeit, die vor ihm gilt; auf daß er allein gerecht sei und gerecht mache den, der da ist des Glaubens an Jesum.
Und das Blut wurde ja am Kreuz vergossen. Jesus ist das Opferlamm! Das einzige und vollkommene Opfer!
Dazu Hebräer, Kapitel 9 und 10, bis Vers 18.
 

JesusComesBackSoon 17.11.2019 um 19:32

@Wingsoffaith: Schade @JCBS das du die Bibelstellen nicht angibst.

Ja, tut mir leid, das habe ich übersehen. Deshalb nachstehend noch einmal die Angabe.

"was dem Gesetz unmöglich war (sintemal es durch das Fleisch geschwächt ward), das tat Gott und sandte seinen Sohn in der Gestalt des sündlichen Fleisches und der Sünde halben und verdammte die Sünde im Fleisch, auf daß die Gerechtigkeit, vom Gesetz erfordert, in uns erfüllt würde, die wir nun nicht nach dem Fleische wandeln, sondern nach dem Geist." [RÖ. 8,3-4]

@Wignsoffaith: "Ja, wir wandeln im Geist - und sündigen dennoch!"

Wir wandeln eben nicht (dauerhaft) im Geist. Da gilt es durch SEINE Gnade Fortschritte zu machen.

"Wer in ihm bleibt, der sündigt nicht;" [1. JOH. 3,6]
"Wandelt im Geist, so werdet ihr die Lüste des Fleisches nicht vollbringen." [GAL. 5,16]

@Wingsoffaith: Gottes Wort sagt, dass unsere Gerechtigkeit aufgrund des Glaubens an sein (Jesu) Blut geschieht. Römer 3, 24-26

24 und werden ohne Verdienst gerecht aus seiner Gnade durch die Erlösung, so durch Jesum Christum geschehen ist, 25 welchen Gott hat vorgestellt zu einem Gnadenstuhl durch den Glauben in seinem Blut, damit er die Gerechtigkeit, die vor ihm gilt, darbiete in dem, daß er Sünde vergibt, welche bisher geblieben war unter göttlicher Geduld; 26 auf daß er zu diesen Zeiten darböte die Gerechtigkeit, die vor ihm gilt; auf daß er allein gerecht sei und gerecht mache den, der da ist des Glaubens an Jesum.


Ja, das sagt Gottes Wort in Bezug der Gerechtigkeit, die uns aufgrund der Verdienste unseres Erlösers zugerechnet wird. Aber diese Gerechtigkeit wird nicht im Leben sichtbar. 

Was im Leben sichtbar wird ist ein anderer Teil von Gerechtigkeit, die ein Nachfolger des HERRN aufweisen sollte - nämlich verliehene Gerechtigkeit.

Paulus und Jakobus sprechen davon:

"sintemal vor Gott nicht, die das Gesetz hören, gerecht sind, sondern die das Gesetz tun, werden gerecht sein." [RÖ. 2,13]

"Also auch der Glaube, wenn er nicht Werke hat, ist er tot an ihm selber." [JAK. 2,17]
 

Wingsoffaith 17.11.2019 um 21:17

@JCBS - Was im Leben sichtbar wird ist ein anderer Teil von Gerechtigkeit, die ein Nachfolger des HERRN aufweisen sollte - nämlich verliehene Gerechtigkeit.  --->was ist verliehene Gerechtigkeit?
 

JesusComesBackSoon 17.11.2019 um 21:22

Das wovon die angegebenen Verse sprechen. Das Ausleben von Gerechtigkeit.
 

swiss 17.11.2019 um 22:21

Zu 17.11.2019 um 11:21

Solch 'kräftige, Worte voller Wahrheit...
und wie so OFT...keine Follower/Daumen.

Auf einer Seite mit CHRISTEN wäre
das wohl eher nicht passiert. 😥
 

JesusComesBackSoon 17.11.2019 um 22:55

Ja das ist wirklich schwer nachzuvollziehen.
×

Werde auch du kostenlos Mitglied bei Christ sucht Christ und finde einen Partner!

Jetzt kostenlos registrieren