Ein erschreckender Artikel über "Christ sucht Christ"

Blog von Jesaia

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 

(Nutzer gelöscht) 16.10.2019 um 11:35

Ja, das ist furchtbar, es zeigt sehr gut, dass man achtsam sein soll und aufmerksam, selbst nach dem Kennenlernen. Das ist der absolute Worst-case vom onlindating,
ich glaube jedoch nicht, dass CsC sich ein polizeiliches Führungszeugnis vorlegen lassen würde von männlichen Usern, die sich hier anmelden.
 

Joanne 16.10.2019 um 11:45

@Jesaia

Dies ist ein Artikel über einen Mann, der vor Gericht steht. Und sich anscheinend bisher zu verschiedenen Anschuldigungen nicht geäußert hat. Für Viele mag dies aussehen, wie ein Schuldeingeständnis. Aus eigener Erfahrung in meinem Leben weiß ich, dass Schweigen auch verschiedene andere Gründe haben kann.

Jedenfalls ist dies kein Artikel über CsC.

Und: Hier bei CsC kann man genauso einen Betrüger am anderen Ende der Leitung haben, wie überall sonst auch. Dies ist nur leider vielen Menschen weder hier bei CsC noch an anderen Stellen im Internet nicht bewusst. 😥
 

Jesaia 16.10.2019 um 11:48

joanne Du hast Recht.Ich habe mich ungenau ausgedrückt.
 

Anastacia 16.10.2019 um 12:12

Sowas ist schlimm, aber es kann dir überall passieren, auch wenn man sich ohne Partnerboerse kennenlernt. Deshalb auf Kleinigkeiten achten und bei Geld hoert für mich die Freundschaft auf - vor allem, wenn es um hohe Beträge geht.
 

(Nutzer gelöscht) 16.10.2019 um 12:15

es gibt sie, die bösen Männer, ist so..............😧
 

powerstream 16.10.2019 um 12:39

Schlimm sowas, egal wo und wie es zustande kommt. Aber das zeigt auch, das es nicht nur Asylanten usw. sind, die derartige Dinge anstellen wie uns hier eine Person so oft beschreibt...
 

Anastacia 16.10.2019 um 12:56

Es gibt auch die boesen Frauen ...
 

Grossmeister 16.10.2019 um 12:59

Mein Beitrag von heute 10.05 Uhr im Pornoblog, würde hier auch passen 😎
 

Jesaia 16.10.2019 um 13:03

@Grossmeister
wo du recht hast, hast Du recht.
 

Ruth1964 16.10.2019 um 13:09

Zu solchen Sachen ist jeder fähig. Das Geschlecht oder die Nationalität ist da vollkommen egal. 

Ja so Sachen passieren oft beim Onlinedating, aber genauso kann es bei einer Bekanntschaft in der Kneipe oder an der Wursttheke passieren. 
Man muss aufmerksam sein. Aber ich weigere mich, durch solche oder ähnliche Erfahrungen, mein ganzes Handeln beeinflussen zu lassen. Da einen gesunden Mittelweg zu finden ist mein Ziel. Leider nicht immer ganz einfach. 
 

Schiller 16.10.2019 um 13:14

 Oh was fuer eine E R S C H R E C K E N D E Nachricht ! Kreiiiiiiiiisch !!!!

ich zittere immer noch...

Mal ganz ehrlich, ich funde es ueber die Massen grotesk wie man so eine Fakemeldung neben wirklich erschreckende Meldungen ueber Kindesmissbrauch stellen kann - mit reisserischer Aufmachung und im selben Atemzug die Meldungen ueber Kindesmissbrauch in die Luegenecke stellen.

PFUI TEUFEL
 

Jesaia 16.10.2019 um 13:17

@schiller
ganz einfach: für den von mir eingestellten Sachverhalt gibt es ein amtliches Aktenzeichen.
Für den behaupteten Kindesmissbrauch keinen. Es kann also nichts dran sein.
 

Schiller 16.10.2019 um 13:20

Ach so na dann.
 

Alexandra1987 16.10.2019 um 13:30

Ich find es hat immer ein Geschmeckle, wenn eine Frau sich eine lange Zeit betrügen lässt und dann auf einmal mit einer Vergewaltigung daher kommt.
So wie es da im Link beschrieben war hat der Angeklagte ihr große Märchen erzählt, die sie nicht nachgeprüft hat, obwohl es recht einfach gewesen wäre.
NATÜRLICH kann alles sein. Das Urteil ist noch nicht durch.
Aber... Frauen müssen wirklich mehr Verantwortung für sich selbst übernehmen und für sie schädliche Situationen verlassen. Klar, manche stehen drauf. Die sollen machen was sie wollen.

Es ist eine Warnung an alle Frauen und auch Männer bei gefährlichen Situationen schnell den Schlussstrich zu ziehen.

Wo hört die Eigenverantwortung auf? Wo fängt sie an?

Wäre das einem Mann passiert, dann würden viele ihn auslachen, wenige hätten Mitleid, dass er betrogen wurde. Man würde ihn liebesgeilen Bock nennen. Tat er bestimmt alles um mal ran zu dürfen.
So unterschiedlich betrachten wir Männer und Frauen. Manchmal zu Recht, manchmal zu Unrecht.

Man kann nur hoffen, dass die Wahrheit ans Licht kommt und ein Verbrecher aus dem Verkehr gezogen wird.
 

Mikel 16.10.2019 um 14:04

@Andrea und Schiller

Ich mag eure Beiträge... die haben sowohl Geist, als auch fundierten Biss... 👍 Wohltuend, im Gegensatz zu manchen Flachwasser-Postings... 🙂
 

Grossmeister 16.10.2019 um 14:16

Nur weil es kein Aktenzeichen gibt, bedeutet das noch lange nicht, das keine Straftat vorliegt. Dazu bedarf es einer Anzeige. 

Es gibt Dunkelziffern, wo es aus Schamgefühl erst garnicht zu einer Anzeige kommt bzw aufgedeckt wird. Gerade bei sexueller Gewalt u Missbrauch gegenüber Kindern und Frauen. 
 

Jesaia 16.10.2019 um 14:19

@Grossmeister
bei einemsogroßen Fall ist ein Aktenzeichen zwingend.
Die Dunkelziffer bei sexueller Gewalt gegen Männer dürfte noch größer sein. (Die Auskunft habe ich vom Jugendamt)
 

Grossmeister 16.10.2019 um 14:25

Dazu muss der Fall aber bekannt sein. Den Behörden, der Polizei usw...

So wie ich das einschätze, ist die sexuelle Gewalt gegen Männer erst in letzter Zeit gestiegen. 
Das wundert mich in dieser mittlerweile weichgespülten Gesellschaft auch nicht. 😇

Nach richtigen Kerlen müssen Frauen heute auch schon suchen 😗
 

Alexandra1987 16.10.2019 um 14:28

Wo würde man denn eigentlich ein Aktenzeichen finden können, wenn man zb eine Meldung in der Zeitung liest?

Männer werden allgemein mindestens genauso häufig Opfer von Sexueller Gewalt.
Aber wie viele Männer gehen damit zur Polizei?

Man ließt doch auch mal die Artikel über Lehrerinnen, die sich an ihren minderjährigen männlichen Schülern vergehen. Oft ließt man dann in den Kommentaren, dass der Junge doch ein Glückspilz ist.
 

Grossmeister 16.10.2019 um 14:42

Alexandra 😂
Sowas nennt man ‚Lucky Guy‘ 
😉
 

Jesaia 16.10.2019 um 14:51

@Grossmeister
die Kurve der Fallzahlen deutet anscheinend eher darauf hin, dass es häufiger angezeigt wird.
 

Grossmeister 16.10.2019 um 14:54

Ja eben, die Männer schämen sich nicht mehr dafür. 
Der männliche Stolz kommt immer mehr abhanden. 
 

Anastacia 16.10.2019 um 15:11

So wie ich das einschätze, ist die sexuelle Gewalt gegen Männer erst in letzter Zeit gestiegen.
Grossmeister du schreibst Mist. Die Gewalt (auch sexuelle) war schon immer da. Zum Glück wird heute vermehrt Anzeige von Männern/Jungs erstattet. Das hat mit abnehmendem Stolz nichts zu tun. Sie wehren sich endlich.
 

Grossmeister 16.10.2019 um 15:38

Warum wehren sie sich nicht bei der Tat schon? 🤔 
Und warum wird erst heute vermehrt Anzeige erstattet? 

Also ich persönlich kann mir das nicht vorstellen, das ich einen sexuellen Übergriff, ohne mich dabei zu wehren, über mich ergehen lasse. 
Zumindest als Erwachsener. 
 

(Nutzer gelöscht) 16.10.2019 um 16:14

Es ist immer entlastend bei Gewalt, sei es sexuelle oder andere, dem Opfer eine Schuld zu geben.
Dann hält man das besser aus.
Es wird dadurch jedoch nicht wahrer, Opfer haben KEINE Schuld, dass sie zu Opfern werden.

Trennscharf bleiben bitte.
 

Kreuzfahrer 16.10.2019 um 17:29

@aet
Trennscharf bleiben bitte.

Wenn eine Jungfrau verlobt ist und ein Mann trifft sie innerhalb der Stadt und schläft bei ihr, so sollt ihr sie alle beide zum Stadttor hinausführen und sollt sie beide steinigen, dass sie sterben, die Jungfrau, weil sie nicht geschrien hat, obwohl sie doch in der Stadt war...5.Mose22,23

Irgendwas hat die Bibel uns an Wissen voraus, habe ich den Eindruck🤔

Ich schätze du trennst hier schon wieder an falscher Stelle. Scharfe Gegenstände würde ich dir eher nicht anvertrauen. Nimm doch lieber die Stumpfe Seite wenn dich das nächste mal der Drang zum Schneiden befällt, und verwende die Scharfe bei der Selbstreflexion, falls es dazu kommt.
 

(Nutzer gelöscht) 16.10.2019 um 21:50

Also, ich muss gerad an die ,,Studentinnen" denken, die eingeflogen werden mussten, damit die in Ausbildung befindlichen Soldaten befreundeter Nationen nicht ständig mit Damriss bei der Sanität rumkrebsen. 
Und einige ihrer Anderen Bestrafungsmethoden untereinander die dazu wohl geführt haben. Aber da gibt es auch keine Aktenzeichen, oder sind Verschwunden, in den Schreddern gefallen, also ist nichts passiert, nie nicht nichts passiert außerhalb der aktennummer. 
Ironie aus. 
 

Lumar 16.10.2019 um 22:18

Da wo das Trauma beginnt, hört das Schreien,  Abwehren und Aufbäumen auf. Eine Vergewaltigung ist ein Trauma.  
 

Anastacia 16.10.2019 um 22:21

Grossmeister, sei froh, dass du noch nicht in solch einer Situation warst.
 

Jesaia 16.10.2019 um 22:25

Das Thema wird heikel.Ich schliesse den Blog vorläufig, weil ich ihn einige Zeit nicht moderieren kann.
×

Werde auch du kostenlos Mitglied bei Christ sucht Christ und finde einen Partner!

Jetzt kostenlos registrieren