Die Notwendigkeit der geistlichen Wiedergeburt

.
.
.
.
Der Prediger John Wesley träumte einmal, er befände sich an den Pforten der Hölle. Er klopfte an und fragte, wer drinnen sei.

"Sind Katholiken hier?", fragte er.
"Ja", lautete die Antwort, "sehr viele!" - 
"Auch Evangelische?" -
"Ja, sehr viele!" -
"Und auch Wesleyaner?" -
"Ja", sehr viele!"

Entmutigt - besonders über die letzte Antwort - richtete er seine Schritte nach oben und gelangte an das Himmelstor, wo er die Fragen wiederholte.

"Sind Wesleyaner hier?" -
"Nein." -
"Evangelische?" -
"Nein."
"Katholiken?" -
"Nein." -

"Was habt ihr denn für Leute da drinnen?", fragte er verwundert. 
Er bekam die Antwort: "Wir wissen hier nichts von unterschiedlichen kirchlichen Organisationen. Denn hier oben gibt es nur Christen!"

Sollte Wesley mit seinen Träumen recht haben, hätten viele Menschen ein Problem. Die meisten von uns glauben entweder, dass sie in den Himmel kommen, weil sie einer bestimmten Glaubensrichtung mit den entsprechenden "Pflichterfüllungen" angehören, oder sie glauben überhaupt nicht an den Himmel. Sollte Wesley nicht recht haben, wäre er einfach nur ein Träumer.

Natürlich ist das nur als Metapher gemeint!

Doch die Realität der Bibel ist sehr ähnlich. 
In den Himmel - das ist der Ort, wo Gott ewig wohnt, der Liebe und Licht, Gnade und Wahrheit ist, ein Ort vollkommener Freude - kommt nach Jesu Aussage nur, der glaubt, was Jesus sagte:

"Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater als nur durch mich"
(Joh 14,6).


Wer diesen Weg nicht gehen und dieser Wahrheit nicht glauben will, wird das ewige Leben nicht erlangen und damit den Himmel niemals erreichen.

Das mag polarisieren, aufregen und ärgern, weil es ausschließlich ist und doch stimmt es, denn diesen Anspruch hat die Bibel = Gottes Wort. Und Gott weicht nicht davon ab.

-----------------------------------------------------------------------

JESUS und Nikodemus

Der Pharisäer Nikodemus, Mitglied des Hohen Rates am Tempel in Jerusalem, kam einmal nachts zu Jesus, als der in Jerusalem weilte, um sich nach dem ewigen Leben zu erkundigen, denn er hatte erkannt, dass ER als Lehrer von Gott gekommen ist. Jesus lehrte ihn über die geistliche Neugeburt zur Erlangung des ewigen Lebens.
Jesus sprach zu ihm: "Wahrlich, wahrlich, ich sage dir:
Wenn jemand nicht von Neuem geboren wird, so kann er das Reich Gottes nicht sehen!"

Nachzulesen in: Joh. 3, 1 - 21

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 

(Nutzer gelöscht) 01.08.2020 um 20:20

Sehr gut! Danke, ich habe die Biografie von Wesley.
Gute Worte!

Nur Jesus rettet!
 

hansfeuerstein 01.08.2020 um 20:21

Jesus würde fragen, glaubt ihr an das ewige Leben, und viele würden sagen nein...
 

Friedensstifter 01.08.2020 um 20:39

"waldveilchen" (schöner Name 😊), danke dir. 

In der Tat: NUR JESUS IST DER RETTER !

Toll, dass du die Biographie von Wesley hast. 👍 
 

Friedensstifter 01.08.2020 um 20:45

"Hans": Danke auch dir. 

Zu deiner Aussage: Ja, viele würden nein sagen. Warum? Weil viele Gottes Wort (noch) nicht gut genug kennen und sich von dem, der in der Welt ist, einreden lassen, dass das Wort Gottes ein "Märchenbuch" ist.
Doch wer wirklich sucht, der findet auch die Antworten.
Und wenn jemand JESUS im Herzen kennengelernt hat, will IHN niemals mehr missen.

Wir können für alle beten, dass sie IHN suchen mögen. 
 

Carsta 01.08.2020 um 21:04

Katholiken glauben an den Absolutheitsanspruch Jesus Christus :
Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben niemand kommt zum Vater den durch mich

Johannes 14 ,Vers 6
 

IKorXIII 01.08.2020 um 21:26

Danke sehr, liebe @Friedensstifter, für den eindeutig formulierten Eingangstext, der die absolute Wahrheit aussagt! 😊

Der HERR segne dich und behüte dich! Der HERR lasse dir sein Angesicht leuchten und sei dir gnädig! Der HERR erhebe sein Angesicht auf dich und gebe dir Frieden!
4. Mose 6:24‭-‬26 SCH51🙏❤
 

IKorXIII 01.08.2020 um 22:12

...gerne ergänze ich noch...'Geistliche Wiedergeburt' ist sozusagen ein Absterben des alten Lebens...

"Also seid auch ihr, meine Brüder, dem Gesetz getötet worden durch den Leib des Christus, damit ihr einem anderen zu eigen seid, nämlich dem, der aus den Toten auferweckt worden ist, damit wir Gott Frucht bringen. Denn als wir im Fleisch waren, da wirkten in unseren Gliedern die Leidenschaften der Sünden, die durch das Gesetz sind, um dem Tod Frucht zu bringen. Jetzt aber sind wir vom Gesetz frei geworden, da wir dem gestorben sind, worin wir festgehalten wurden, sodass wir im neuen Wesen des Geistes dienen und nicht im alten Wesen des Buchstabens."
Römer 7:4‭-‬6 SCH2000

...'Geistliche Wiedergeburt' verändert unser Leben und unsere Ziele...


"Keiner, der aus Gott geboren ist, tut Sünde; denn Sein Same bleibt in ihm, und er kann nicht sündigen, weil er aus Gott geboren ist." 
1. Johannes 3:9 SCH51
 

Saliah 01.08.2020 um 22:28

Danke für den Blog liebe Friedenstifter,

Aber der feste Grund Gottes besteht und hat dieses Siegel: Der HERR kennt die seinen; und: Es trete ab von Ungerechtigkeit, wer den Namen Christi nennt. 2 Tim. 2,19
---------------------------------------------------------------------------

Meiner Empfindung nach ein wiedergeborenes Kind hat sein Leben JESUS anvertraut und erkennt ihn als Retter und als Herr. ER ist der König, das Zentrum, der Mittelpunkt des Lebens.

Die Heiligung ist nach meiner Verständnis eher ein Prozess, je mehr man sich den Heiligen Geist hingibt, desto mehr erkennt man auch aller Art von Sünde und lässt sie auch. Oder ignoriert sie auch, weil die Fülle des Heiligen Geistes einfach viel viel schöner ist. Man hat ja auch  (gesunden) Furcht vor Gott. All das zeigt uns der Heilige Geist.

Und ich kann mir vorstellen, jeder Christ hat sein Tempo für den Prozess der Heiligung. 
 

Salomo1 01.08.2020 um 22:36

Kor 22:12 
Was verstehst du unter Absterben? 
Einen Prozess? 
 

Saliah 01.08.2020 um 22:40

Wen fragst Du?
 

Saliah 01.08.2020 um 22:41

Auf jedem Fall das Absterben kann auch allmählich geschehen. 
 

Salomo1 01.08.2020 um 22:50

IKorXII meinte ich 
 

IKorXIII 01.08.2020 um 23:03

@Salomo gerne, ich versuche es zumindest und fasse mich kurz...das neue Leben im Geist...'Geistliche Wiedergeburt'...kann nur erfolgen...wenn wir als Kinder Gottes nicht mehr im Fleisch sind...es ist wie Du sagst, sicherlich ein "Prozess" ..bei dem wir sehr wachsam sein sollten...denn solange wir in den irdischen  Körper leben...ist das Fleisch leider noch in uns vorhanden und versucht mehr oder weniger in uns zu wirken...denn der Feind schläft bekanntlich nicht...sozusagen ein Kampf zwischen "Geist" und  "Fleisch"...

...empfehlenswerte Schriftstellen nebst den bereits erwähnten: Römer 8 und Galater 5
 

IKorXIII 01.08.2020 um 23:06

...in den irdischen KörperN...sollte es heißen sorry 
 

Salomo1 01.08.2020 um 23:23

IKorXIII
Du zitiertest Römer 7,4
In Römer 7 Geht es um 2 Ehemänner. Ehemann Gesetz kann keine Kinder bekommen, (Frucht). Obwohl Ehemann Gesetz perfekt ist. Wir aber der Mensch nicht. Weil wir das Gesetz nicht halten können was Ehemann Gesetz von uns verlangt. Wir sind verpflichtet es zu halten. Ehemann Gnade hält das Gesetz für uns. So können wir durch ihn Frucht bringen.
Römer 7:2 Denn das verheiratete Weib ist durchs Gesetz an den Mann gebunden, solange er lebt; wenn aber der Mann gestorben ist, so ist sie losgemacht von dem Gesetz des Mannes.

Also ich verstehe das so, erst wenn wir dem Gesetz gestorben sind, durch Christus, können wir mit der Gnade, Jesus verheiratet sein.

Römer 7:4 Also seid auch ihr, meine Brüder, dem Gesetz getötet worden durch den Leib des Christus, um eines anderen zu werden, des aus den Toten Auferweckten, auf daß wir Gott Frucht brächten.

Frucht können wir nur unter der Gnade bringen. Wenn das absterben ein Prozess ist, sind wir erst mit der Gnade verheiratet sobald wir dem Gesetz auch wirklich tot sind. Absterben heißt für mich noch nicht richtig tot. Solange bin ich dann auch ans Gesetz gebunden.

Zu Römer 8 habe ich heute schon im Blog von Arne etwas Geschrieben. Ehtik altes Testament.
 

IKorXIII 01.08.2020 um 23:27

Ich zitierte aus Römer 7, 4-6...wie oben angegeben, richtig. 
 

Saliah 01.08.2020 um 23:38

Aber Salomo jetzt, wen Du diesen Thema vorstellst, konntest Du bitte kurz erklären was meinst Du " ans Gesetzt gebunden sein"?

Ich habe da Schwierigkeiten, weil wenn wir JESUS als Retter und Herr annehmen, in diesem Moment kommt auch der Heilige Geist zu uns und da sind wir wieder berufen in Geist zu laufen. Also kann ich nicht mehr durch JESUS an Gesetz gebunden sein.

Wo liegt da das Missverständnis?
 

Friedensstifter 02.08.2020 um 00:10

In meinem Eingangsblog steht bereits eindeutig, worum es genau geht --> um die geistliche Wiedergeburt.
JEDER kann alles gerne in der Heiligen Schrift nachlesen.

Mt 5,17:
Ihr sollt nicht meinen, dass ich gekommen sei, um das Gesetz oder die Propheten aufzulösen. Ich bin nicht gekommen, um aufzulösen, sondern um zu erfüllen!
 

Salomo1 02.08.2020 um 00:11

Doch können wir, indem wir Geistlichen Ehebruch begehen, zurück zum Ehemann Gesetz gehen, und aus eigener Kraft das Gesetz wider aufrichten (Thora) wollen. Eigene  Frucht hervorbringen wollen. Wenn wir dann versagen, gehen wir wider zurück zu Jesus, und bitten um Vergebung. Bekommen wir auch wider  Vergebung, und gehen dann wider gestärkt zu Ehemann Gesetz,und denken diesmal schaffen wir es.

Galater 5:4 Ihr seid abgetrennt von dem Christus, so viele ihr im Gesetz gerechtfertigt werdet; ihr seid aus der Gnade gefallen.

Deswegen steht die Gnade über das Gesetz.
Gnade ist oben, und daraus können wir fallen
Ins Gesetz nach unten.

Das ganze hat noch nicht einmal ewas mit Sünde zu tun.

Galater 3:10 Denn so viele aus Gesetzeswerken sind, sind unter dem Fluche; denn es steht geschrieben: "Verflucht ist jeder, der nicht bleibt in allem, was im Buche des Gesetzes geschrieben ist, um es zu tun!"

Da steht nicht,wenn wir sündigen kommen wir unter dem Fluche.
 

Friedensstifter 02.08.2020 um 00:16

"Salomo1": Du machst dir Gedanken und das ist gut so. Doch es nützt hier im Blog wenig, nur einzelne Stellen heraus zu picken. Sondern jeder, der nach Antworten und nach der Wahrheit sucht, findet alle Antworten in der Heiligen Schrift. Man sollte auch immer den Zusammenhang im Kontext lesen, denn dadurch wird einem selbst vieles schlüssiger.
 

Salomo1 02.08.2020 um 00:26

Denke das habe ich in 23:23 getan.

In 00:11 habe ich lediglich eine Frage beantwortet.
 

Friedensstifter 02.08.2020 um 00:30

Alles gut "Salomo1", nicht gleich aufregen. 😉
 

IKorXIII 02.08.2020 um 00:39

Liebe Friedensstifter, mein Beitrag von 23:03Uhr kann gerne gelöscht werden...Du hast bereits Relevantes erwähnt...alles andere erübrigt sich...denn das kann jeder Interessierte im Kontext in der Schrift nachlesen...wie Du ja auch angemerkt hast...😊
 

Saliah 02.08.2020 um 00:39

Salomo, vielen Dank für die Antwort, sehr nachvollziehbar(00:12). 
×

Werde auch du kostenlos Mitglied bei Christ sucht Christ und finde einen Partner!

Jetzt kostenlos registrieren