weiße TaubeChrist sucht Christ Logo ohne Taube

wer will mich heiraten?

wer will mich heiraten?
wer rettet mich von der Sünde eines singlezustandes?ich habe ein problem bald mit den behörden wegen aufenthalt. würde aber entweder aus Liebe oder reine Hilfe heiraten.
lg

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 
Cuin 22.05.2011 um 13:23
Hallo Raoul,
bist du sicher, dass eine schnelle Heirat dein Problem löst? Heiraten, um hier eine Aufenthaltsgenehmigung zu bekommen, kann doch nicht die Lösung sein. Mal abgesehen von der Tatsache, dass man den anderen Menschen erst mal kennenlernen muss und das seine Zeit braucht, sind die Mitarbeiter des Ausländeramtes durchaus nicht doof. Die haben jahrelange Erfahrung in diesen Dingen und wissen genau, was sie von einer spontanen Verheiratung zu halten haben. Ich wünsche dir aber trotzdem ganz viel Glück, dass du deine Liebe findest, egal ob hier oder in deiner Heimat. Warum muss es ausgerechnet eine von hier sein? Oder wirst du als Christ oder politisch verfolgt?
 
pharell 22.05.2011 um 20:19
die sexuelle Versuchung heutzutage hat Ihre lösung in der Ehe.
Ich hätte gern eine feste Aufenthalt hier um drüber helfen zu können , was die christen hier nicht machen.Gott will mich in meiner in De und überall auf der Erde,gott hat dieWelt ohne Pass Problem geschaffen.
der Mensch verdirbt die Erde mit seiner Sünde. Wir Christen tragen dazu bei , vielleicht noch mehr als die Welt.
zum Beispel: die Meisten Afrikaner sind in dder Welt (disco usw) besser akzeptiert als in der Kirche, sowas ist ein Skandal...
betet noch für mich
 
pharell 22.05.2011 um 21:27
gar nit. Solche pass Probleme müssen net sein. im Himmel braucht man kein pass.....Kein Mensch ist auf der scheiß Erde vollbracht.
jesus sagt selbst dass die kinder der welt fleißiger sind...die Christen lassen sich gern von teufel einschlafen.
 
monika49 23.05.2011 um 12:25
Ich habe früher mal damit zu tun gehabt. Also vor ca. 10 Jahren.

Das Problem ist folgendes, als Asylsuchender bekommt man keine Arbeit, keinen anderen Job und ist somit eh nicht in der Gesellschaft integriert.
Wir haben hier in der Stadt versucht für diese Menschen Angebote zu machen, wenigstens für die Freizeit, Sprachkurse organisiert. Formalitäten ihnen durch Übersetzer erleichtert.
Begleitung beim Ausländeramt usw.
Wir haben regelmäßig Abende organisiert, wo sie auch Kontakte zu unserer Bevölkerung pflegen konnten. Es gab da auch nur Gutscheine, die nur in teuren Läden eingelöst werden konnten. (Damals "Spar"zwinkerndes Smiley
Höhepunkte waren auch dann die interkulturellen Feste einmal im Jahr.
Jede Landesgruppe, hat dann Musik, Essen und andere traditionelle Kultur dargeboten. Mit Unterstützung unseres Projektes. (finanziell)

Auch politisch sehr schwer Verfolgte sollten sogar abgeschoben werden, weil man ihnen oft nicht geglaubt hat.
Wir haben alles mögliche versucht, ihnen noch gute Rechtsanwälte zu besorgen.
Ein junger Mann, der Indischen/Kenianischen Ursprung hatte, über mich in unsere EFK kam, mußte dann letztlich nach England flüchten.
Er war auch Prediger und hat ab und an mal bei uns in Englisch gepredigt, wurde dann aber übersetzt.

Das Heim war weit von der Stadt entfernt, so das es ohne uns überhaupt keine Kontakte gegeben hätte.
Ein Ehepaar mit Kindern bekam auch noch Zuwachs und mußte auch wegen der drohenden Abschiebung wahrscheinlich verschwinden.
Als wir fragten, hieß es sie sind weg! Wir hatten noch gesammelt für das Baby für die Ausstattung, weil so was überhaupt nicht finanziell berücksichtigt wurde.
Einigen drohte nach der Abschiebung, die Todesstrafe!

Ehe man dazu was sagt, muß man sich wirklich mal mit der Problematik beschäftigen.

Damals gab es auch noch verstärkt rassistische Übergriffe, so daß sie sowie so schon alle sehr verängstigt waren.

Um Menschen verstehen zu können, sollte man sie erst mal kennen lernen!
Sehr oft hat man nur Vorurteile, die dann einseitig zur Ablehnung führen können.
 
monika49 23.05.2011 um 12:35
Dieses Heim gibt es heute nicht mehr, aus welchen Gründen weis ich nicht.
Sicher Einsparung von finanziellen Mitteln?!

Jedoch den Hilfsverein gibt es noch, wo sich alle ausländischen und deutschen Bürger der Stadt treffen können.

Darüber bin ich Gott sehr dankbar, das unsere Stadt so was weiter fördert!

Werde auch für Dich beten, Raul, damit du eine Aufenthaltsgenehmigung und einen Pass bekommst. Und du wirst sehen Gott schenkt Dir ein Wunder!
Vertraue Gott allein, er wird es richten zu seinem Recht! Amen!

Gottes reichen Segen und vergess das erst mal mit der Frau, das schafft nur neue Probleme.
Gott schenkt Dir eine Frau - zu seiner Zeit - vertrauen ihm und nicht den Menschen.

Reichen Segen Dir! Und ein wenig Geduld!

Bekannt aus

weiße TaubeJetzt kostenlos registrieren