weiße TaubeChrist sucht Christ Logo ohne Taube

> Siehe - ich mache alles neu!

> Siehe - ich mache alles neu!
fröhliches Smiley

Und der auf dem Stuhl saß, sprach: Siehe, ich mache alles neu. Offb. 21,5

Ehre sei seinem Namen! Alle Dinge haben es nötig, neu zu werden, denn sie sind traurig zerschlagen und abgenutzt durch die Sünde. Es ist Zeit, dass das alte Gewand aufgerollt und beiseite gelegt werde und die Schöpfung ihr Sabbatkleid anzöge.

Aber niemand kann alles neu machen, als der Herr selber, der es zuerst gemacht hat; denn es gehört eben soviel Kraft dazu, aus dem Bösen zu schaffen, als aus dem Nichts zu schaffen.

Unser Herr Jesus hat die Aufgabe übernommen und Er ist durchaus fähig zur Lösung derselben. Schon hat Er seine Arbeit begonnen und seit Jahrhunderten fährt Er damit fort, die Herzen der Menschen und die gesellschaftliche Ordnung neu zu machen.

Allmählich will Er die ganze Einrichtung des menschlichen Regiments neu machen und die menschliche Natur soll durch seine Gnade verwandelt werden, und es soll ein Tag kommen, wo sogar der Leib neu gemacht und, seinem verklärten Leibe ähnlich, auferweckt werden soll.

Was für eine Freude, einem Reiche anzugehören, in dem alles durch die Macht des Königs neu gemacht wird! Wir sterben nicht aus: wir eilen vorwärts zu einem herrlicheren Leben. Trotz des Widerstandes der Mächte des Bösen führt unser glorreicher Herr Jesus seinen Zweck aus und macht uns und alles um uns her "neu" und so voller Schönheit, als da es zuerst aus der Hand des Herrn kam.


Ch. H. Spurgeon

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 
monika49 01.02.2015 um 08:55
Richte dich nach dem Wort Gottes aus, den der Feind möchte, das du dich sorgst, um allerlei Dinge.

Sei furchtlos und reinige deine Gedanken mit den guten Wort Gottes.
Lade alle Sorgen bei Gott ab, denn deine Gedanken sind ein Spielfeld des Teufels!
Sie lassen dich nachts nicht schlafen und deine Sorgenberge werden immer höher.
Die negativen Gedanken werden zur Festung und lassen keinen Raum mehr für Gottes gutes Wort.
Überwinde deine negativen Gedanken, Gott wird sie für dich überwinden.
Habe Vertrauen auf Gott, er wirkt für Dich.
Schaue nicht zurück, schaue nach vorne. Gott wird handeln zu seiner Zeit!

Werfe deine Sorgen auf ihn und erneuere deine Gedanken und deine Sinne.

Lot's Frau hatte es nicht geschafft, sie schaute zurück.
Was ist dein Sodom in Gottes Augen?
 
monika49 01.02.2015 um 08:58
Gott möchte uns immer wieder aus der Wüste herausführen!
 
monika49 01.02.2015 um 10:03
Nun hast du genug über den ISLAM gehört, hast dich erschrecken lassen, dir Angst einjagen lassen, und einer ereiferte sich mehr als der andere.

Jetzt gib es ab oder traust du Gott nicht zu, dass er damit fertig wird?
Überlass ihm das Feld jetzt!!!!!!!
Denn, da wo du jetzt gerade bist, da ist Gott schon längst da.
Mit Gebet kannst du ihm dies alles abgeben!

Denn an wieviel Stellen hat uns Gott gesagt, habe keine Angst, mache dir keine Sorgen u.u.u.

Und, wem glaubst du, wenn du deine Sorgen behältst, wenn du Ängste Blog für Blog, an andere, weiter trägst?

Wer davon profitiert ist doch sonnenklar!

„Wenn der Herr nicht das Haus baut,
so arbeiten umsonst, die daran bauen.

Wenn der Herr nicht die Stadt behütet,
so wacht der Wächter umsonst.

Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und hernach lange sitzet
und esset euer Brot mit Sorgen;

denn seinen Freunden gibt er es im Schlaf.“
(Psalm 127/1-2)

Ein Zitat (kenne den Autor nicht)

„Gott, bitte gib mir die Gelassenheit,
die Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann;
den Mut, die Dinge zu ändern, die ich ändern kann;
und die Klugheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.“

Und noch was, es gibt 365 Verse in der Bibel, die sagen "Fürchte dich nicht!"

Die Forschung hat erkannt, das Angstgedanken, die Ursache von vielen körperlichen und seelischen Krankheiten sind.
Auch Unversöhnlichkeit, Bitterkeit und Zorn führen zu negativen Gedanken und
Gefühlen.

Worte haben Macht und können über dein Leben maßgebend entscheiden.

Wie oft sind Kinder von negativen Aussprüchen über sie, ein Leben lang geprägt davon und bekommen deshalb ihr Leben nicht in den Griff!

Diese Menschen könnten, mit Jesu Hilfe, ihr Leben grundlegend verändern!

Vorschlag:
Wer zur Zeit aus dem Sorgenlabyrinth nicht rauskommen und schon ganz verzweifelt davon ist, den biete ich gerne Gebet an
 
monika49 01.02.2015 um 15:53
Jesus hat sich nicht auf den Marktplatz gestellt und gegen die Feinde aufgerufen, nein.

Stattdessen hat er mit den Menschen Kontakt gesucht, um Gottes Wort zu verbreiten.
Er hat sich besonders für die Frauen eingesetzt, die von den Männern nur unterdrückt wurden, Und auch für die Gelüste der Männer missbraucht wurden.
Was war ihnen eine Frau auch wert, keine Pfifferling!
Jesus gab ihnen ihre Würde und Liebe zurück.

Jesus trat auch für Ausländer ein und Nichtjuden!

Jesus liebte die Armen, die Aussätzigen, die Verfolgten, die Kranken und die Ausgestoßenen.

Er hätte ja auch daher gehen können und Hasstiraden gegen die Regierenden
 
monika49 01.02.2015 um 16:00
und Peiniger ausrufen können.

Doch das ist keine göttliche Lösung!

Er geht zu den Menschen und lehrt ihnen Gleichnisse, heilt sie, und übermittelt sein Evangelium!

Und die Jünger, was heute die Geschwister sind, unterstützten ihn dabei, so gut sie konnten.
 
monika49 01.02.2015 um 16:05
Übrigens hat vor kurzem Karl Lempert mit seiner Petition für

NO-Pegida 1 Million Unterschriften veröffentlicht!
 
weichesHerz 01.02.2015 um 17:17
Der vollständige Gelassenheitsspruch
(Friederich Christoph Oetinger 1702 – 1782)

Gott, gebe mir
die Gelassenheit,
Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann.
den Mut,
Dinge zu ändern, die ich ändern kann
und die Weisheit,
das eine vom andern zu unterscheiden.
Gott, gebe mir
die Geduld,
mit Veränderungen, die ihre Zeit brauchen,
und Wertschätzung
für alles, was ich habe.
Toleranz
gegenüber jenen, mit anderen Schwierigkeiten
und die Kraft,
aufzustehen und es wieder zu versuchen –

Nur für heute.

Gute 24 Stunden

danke liebe @monika49 für die Erinnerung an diesen wertvollen Spruch.
Manche Selbsthilfegruppen (AA und andere) haben es zur "Lebensaufgabe" gemaht, danach zu leben.
 
monika49 01.02.2015 um 19:27
@weichesHerz schrieb:

Der vollständige Gelassenheitsspruch
(Friederich Christoph Oetinger 1702 – 1782)

Gott, gebe mir
die Gelassenheit,
Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann.
den Mut,
Dinge zu ändern, die ich ändern kann
und die Weisheit,
das eine vom andern zu unterscheiden.
Gott, gebe mir
die Geduld,
mit Veränderungen, die ihre Zeit brauchen,
und Wertschätzung
für alles, was ich habe.
Toleranz
gegenüber jenen, mit anderen Schwierigkeiten
und die Kraft,
aufzustehen und es wieder zu versuchen –

Nur für heute.

Gute 24 Stunden

Danke für den vollständigen Text.
Ich wusste nicht, dass dies noch ein längerer Text ist!

Wusste allerdings auch von einer Selbsthilfegruppe, welche den verkürzten Text mit in ihre Therapie einbeziehen.
Soll wohl ein Bestandteil des 12 Schritte Programms sein.

Mir ist der Spruch, das erste mal im Studium begegnet!

Danke Dir recht herzlich für deinen ergänzenden Beitrag! @weiches Herz

Liebe Grüße
von Monika

Bekannt aus

weiße TaubeJetzt kostenlos registrieren