weiße TaubeChrist sucht Christ Logo ohne Taube

Jeder Mensch hat ein Recht auf Leben!

Jeder Mensch hat ein Recht auf Leben!
Ob es ein Fötus ist, der im Mutterleib heranwächst.

Ein Christ,

ein Moslem,

ein Jude

ein Atheist,

ein Sohn und eine Tochter,

eine Mutter und ein Vater,

ein Vietnamese

ein Holländer

und ein Syrier,

ein Amerikaner

und ein Grieche

ein Sinti und ein Roma

ein Russe und ein Tschtchene,

ein Araber und ein Chinese,

ein Afrikaner
und ein Indianer,

und ein Ureinwohner von Uruquay.

Wer sollteihnen, den an den Kragen gehen oder sie gar umbringen wollen.

Gott hat ihnen das Leben geschenkt und wenn es Zeit ist zu gehen, dann wird auch dieser Menschen diese Welt verlassen.

Da braucht es keine Waffen und andere Mordinstrumente!

Nein, dzu braucht es nur einer Mitmenschlichkeit, Frieden und Liebe!

Es braucht Verständnis und Annahme!

es braucht Weisheit und Gerechtigkeit!

Wer dies nicht hat könnte sich das von Gott schenken lassen!

Gott ist groß und hat für jeden Enzelnen einen guten Plan und Weg!



@ monika49

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 
Perle86 28.01.2015 um 09:43
Wenn es so einfach wäre Monika,dann brauchen wir Gott und Jesus nicht.
Dann würden wir uns selber genügen.
 
monika49 28.01.2015 um 09:55
Und wie er den Menschen liebt, kann jeder gerne im Buch der Bücher nachlesen.
 
monika49 28.01.2015 um 10:33
@Perle86

Wenn Gott uns das, dieses Leben schenkt, dann hat er sich doch was dabei gedacht!

Und, wenn das alle wüssten, dann würden sie das Leben nicht antasten!

Gott hat keinen Rassismus, keine Lieblosigkeit, keinen Krieg erfunden!

Ganz im Gegenteil hatte er mal den sündlosen Adam und die Eva erschaffen, die sich dann entschieden haben Gott zu verlassen.

Und, um verkürzt zu sagen, wollten ab dort, die Menschen ihre eigene Selbstgerechtigkeit leben.
Von Anfang an mussten sie sich verstecken und bedecken vor Gott ihrem Vater!

Aber er verlies sie nie!

Rettungsaktion: Arche Noah! ist leider auch gescheitert, denn die Menschen sind wieder ihren alten Sünden verfallen.
Als nächstes wurde Jesus sein Sohn, Mensch auf dieser Erde.
Jesus bringt das Evangelium auf die geschundene Erde.

Und am Ende starb er für alle Menschen, damit sie einsehen sollten, wie sie ihre Schuld überwinden können.
Seinen Volk den Juden hat er bereits die Rettung prophezeit!

Nun haben alle Menschen die Chance, Jesus zu finden und angerührt zu werden, um gerettet zu werden, im Namen des Vaters, des Sohnes und Heiligen Geistes.

Gott sieht alles, jeden Mord und jede Grausamkeit und wenn Jesus wieder kommt, werden die Täter für ihre Taten bestraft, dann können sie sich nicht mehr rausreden und von irgendwelchen Rechtsanwälten schützen lassen.

Gott ist der einzige gerechte Richter in der Welt und deshalb müssen wir uns nicht vor der Zukunft fürchten!, als Christen!
 
pieter49 28.01.2015 um 10:41
Das stimmt @Monika, im Buch der Bücher gibt es ein Überfluss an gute Beispiele, Unterweisungen, usw. Wenn die Menschheit das ernst Nehmen würde, wird die Welt anders aussehen. Aber so lange es Hass und Neid gibt (hat bei Kain schon angefangen) ,also böse Geister/Gedanken, wird es schwer sein die Menschheit zum Guten zu Bekehren. Trotz alledem dürfen wir den Mut nicht verlieren! Deshalb finde ich dein Blog sehr Gut Monika!!!..... Zumindest sollen wir darüber Nachdenken und in unsere Umgebung mit gutem Beispiel vorangehen !!!.....Selbstverständlich dürfen wir das Böse nicht Übersehen und klein reden.
 
monika49 28.01.2015 um 10:41
Gerade dazu braucht es Gott und Jesus!
 
monika49 28.01.2015 um 10:59
Danke Dir Pieter!

Dieser Blog sollte eine Reaktion sein, auf diese gegenwärtigen Bewegungen und das Unrecht, was man Menschen antut, wenn man Terroranschläge macht, überall in der Welt.

Wenn man Häuser niederbrennt und damit die Menschen töten will!
Wie man denn so viele Menschen, die nichts getan haben, vergasen kann??????

Was haben diese Menschen für einen Geist - sind das noch Menschen?
Für mich sind das kleine Teufel!

Wie man Menschen, einfach so auf der Straße schlagen und treten kann bis in den Tod!

Kriege führen kann, Atombomben abwerfen kann, Drohnen gegen Menschen einsetzt!
Napalm auf Mensch und Natur abwirft! Oder Selbstschussanlegen installiert?
Selbstmordattentäter/innen lassen Menschen sterben, die einfach mal so unterwegs sind von A nach B.
Die Liste wäre unendlich lang und es will aber keiner hören

Wenn man Wege finden könnte, miteinander zu reden, dann könnte man viel Gewalt überwinden.
 
monika49 28.01.2015 um 13:19
@Mann51

Das war doch eine Blog-Überschrift!?

Hast du auch eine eigene Meinung?
 
monika49 28.01.2015 um 13:35
Mann51

Doppeldeutige Ansichten sind nicht mein Ding.

Sag doch bitte klar was du denkst, denn ich bin kein Wahrsager noch Hellseher!
Und solange bist du auch noch nicht hier!!??
 
monika49 28.01.2015 um 14:22
Mann51

Du wirfst hier alle in einen Sack!

Wiederholst permanent Blogüberschriften, die nicht zum Thema passen.

Was ist denn das für eine Kommunikation!

Du bist der Durchblickende und wir sind die Idioten!

An diesem Austausch, da vergeht mir das Interesse.
 
monika49 28.01.2015 um 14:30
Hier zeigt sich, wessen "geistiges Kind" führende Leute von "Pegida" sind:

Neben Bachmanns Hitler-Foto waren in der vergangenen Woche Facebook-Kommentare aufgetaucht, in denen er Asylbewerber als „Dreckspack“ und „Viehzeug“ beschimpft hatte.
 
monika49 28.01.2015 um 15:25
Mann51

du hast doch hier allen vorgeworfen ...

Und das mit der Pegida war zu meinem Thema dazu gehörend und nicht auf dich gemünzt!
 
monika49 28.01.2015 um 17:06
Es gibt ein schönes Sprichwort:

"Sage mir mit wem du gehst und ich sage Dir wer du bist!!!!!!!!!"
 
pieter49 28.01.2015 um 20:09
Das war/ist vom Herrn Jesus, @Monika, kann man im Evangelium finden/lesen.

Gut mein lieber @Mann51, jetzt bist Du aufgefordert !!! Sage wer deine Freunde/innen sind! Und wir sagen wer Du bist !!!
 
monika49 28.01.2015 um 22:40
Dann sei doch damit zufrieden und lass anderen ihre Freundschaften! @Mann51
 
monika49 29.01.2015 um 20:30
@Danke Carpepecato für das richtigstellen!

Ohne mich selbst hervorheben zu wollen, habe ich einer frierenden Frau, die die markante Zeitung verkauft eine ganzen Beutel mit allerlei Lebensmitteln übergeben. Nachdem sie mir erzählte, wie es ihr, dem Kind und ihrer Mutter geht!Sie ist ein Mensch, den es schlecht geht und da frage ich zwar, was sie glaubt, aber ich urteile nicht negativ, wenn sie kein Christ ist!
Sie sollte ein Stück Wärme von mir bekommen und nicht die diese haltlose Kälte spüren, die heute überall ausgestreut wird.
Ich werde, wegen 20,- Euro nicht verhungern, aber sie werden evtl am Wochenende hungern! Ich werde auch am WE für diese kleine Familie beten.
Als ich dann losführ sah ich, wie alle vorübergehenden freundlich waren, eine Frau schenkte ihr sogar Handschuhe, die sie zuvor im Geschäft gekauft hatte.
So ein freundliches Wesen ist mir selten begegnet.

@Abrahamcux

Sehe keinen Widerspruch zu diesem Grundrecht und dem Leben in Christus!

Jesus ist das beste Beispiel, er hat nicht nach Religion gefragt, ganz im Gegenteil, ihm war wichtig, ob sie ihre Sünden bereuen und es fortan nicht mehr tun!
Und der am sündigsten war, glaubt dann am meisten.
Die Samariterin am Brunnen der blinde am Teich, die blutflüssige Frau, seine eigenen Jünger, den Schächer am Kreuz, der ein Mörder war! u.u.u.
Und immerhin erst kommt das Leben und dann kommt der Glaube.

Oder Abrahamcux, hast du denn schon im Mutterleib geglaubt?
Ich jedenfalls nicht!
Erst als ich auf der Erde herumlief, konnte mich Gott anrühren und andere Christen haben mir den Weg geebnet!
 
monika49 29.01.2015 um 20:43
Jeder sollte sich fragen, wo kommen ich her, wo gehe ich hin!

Alle auf die wir mal früher gehört haben, können wir gerne auch mal in Frage stellen.
Denn mit der Weisheit Gottes, werden uns andere Maßstäbe gesetzt!

Wie können wir an Jeus glauben und immer noch den alten Idolen von früher nachjagen.
Es gibt nur die eine, einzige Liebe!
 
monika49 31.01.2015 um 03:57
Noch einmal, was ist daran falsch zu erinnern, das alle Menschen ein Grundrecht auf Leben haben?

Die Nazis wollen das nicht! Die Rechten wollen das auch nicht. Die Rassisten schon garnicht!

Müssen wir nicht als Christen das Leben verteidigen?
 
monika49 31.01.2015 um 10:43
Aber auf einer bestimmten Position angekommen, kann man jedes Wort für sich drehen und wenden, wie man gerne will.

Die Bibel ist ein Lebenswerk und lebt aus dem ganzen Zusammenhang des AT und NT. Letzteres hat die Grundlage des AT und das NT baut auf das AT auf.

Wenn ich nun einen Bibelvers aus dem Zusammenhang nehme, kann ich damit machen, was ich will, für meine Sichtweise. (Das ist nicht biblisch!)

Auch Propheten der Neuzeit woll'n uns heute neue Weisheiten erzählen, geben zwar auch Bibelstellen an, können aber Aussagen treffen, die sich nicht mehr am Wort Gottes orientieren!
Vor allem diejenigen, die uns ständig mit ihrem prophetischen Wort zumüllen wollen.

Bekannt aus

weiße TaubeJetzt kostenlos registrieren