weiße TaubeChrist sucht Christ Logo ohne Taube

AUF DEM HEIMWEG !

AUF DEM HEIMWEG !
Auf dem Heimweg

Jetzt ist unsere Errettung näher, als da wir geglaubt haben:
die Nacht ist weit vorgerückt und der Tag ist nahe. (Römer 13,11.12)
Wir werden Ihn sehen, wie Er ist! (1.Johannes 3,2)

Wir sind ja auf dem Heimweg,
was blickt ihr so betrübt?
wir sind ja auf dem Heimweg
zum Vater, der uns liebt.
Schon hie und da ein Lichtlein
blickt durch den Nebel her,
das kommt schon von der Heimat,
sie ist nicht ferne mehr.
Und wer da heimwärts wandert,
schaut nicht viel nach dem Pfad,
er denkt nur an die Freude,
die er vor Augen hat.
Ach, das Nachhausekommen,
kein Wort hab ich so gern,
wir sind ja auf dem Heimweg
nach Salem zu dem Herrn.


Halte fest Jahrgang 1981 - Seite: 332 - Verfasser: H. v. R.

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 
(Nutzer gelöscht) 16.01.2015 um 17:40
Danke, lb. Monika, für die wunderbare ermutigende Seite !...
Ja, unseren irdischen "Pilgerweg" können wir auch "Heimweg" nennen,
weil wir ja auf dem Weg zu Ihm sind in unsere verheißungsvolle himmlische Heimat, wo wir immer bei Gott sein dürfen.........
Das hat JESUS uns ja versprochen.
Den Zeitpunkt, wann wir dorthin kommen, bestimmt Gott....
Aber dort möchte ich unbedingt mal ankommen.....
Wie schön, dass JESUS uns das durch seine Erlösungstat ermöglicht hat !!

Das Gedicht ist so toll und übertragbar auf unser irdisches Leben, wo wir ja "auf dem Heimweg (Pilgerweg) zu Gott sind....

Passend sind auch die zwei guten Bibelstellen...
 
monika49 17.01.2015 um 12:06
Danke, liebe Rosenlied für deine ausführlichen Gedanken hierzu.

Ja, so ähnlich habe ich es auch gesehen, als ich das Gedicht fand.

Einmal, das hiermit die Angst vor dem Tod genommen wird und auf der anderen Seite, hier auf der Erde, auf unserem Weg, können wir mit der Begleitung immer mit Jesus rechnen, wo wir gehen und stehen.

Daher habe ich auch keine Angst, vor dem was ist, was kommt oder immer auch kommen mag! Gott ist immer da, wo ich auch bin!

Dafür bin ich dankbar und lobe und preise ihn - Tag und Nacht! Danke Herr, Amen!
 
monika49 17.01.2015 um 12:18
So schön zu finden im Psalm 121:

Wenn das keine Ermutigung ist, gerade jetzt!!!!!!!

Psalm 121

Der Hüter Israels

1 Ein Lied im höhern Chor. Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen von welchen mir Hilfe kommt.

2 Meine Hilfe kommt von dem HERRN, der Himmel und Erde gemacht hat.

3 Er wird deinen Fuß nicht gleiten lassen; und der dich behütet schläft nicht. 4 Siehe, der Hüter Israels schläft noch schlummert nicht.

5 Der HERR behütet dich; der HERR ist dein Schatten über deiner rechten Hand, 6 daß dich des Tages die Sonne nicht steche noch der Mond des Nachts.

7 Der HERR behüte dich vor allem Übel, er behüte deine Seele; (4. Mose 6.24)

8 der HERR behüte deinen Ausgang und Eingang von nun an bis in Ewigkeit.

Es gibt niemanden, der einen noch besser schützen kann, als Gott!
Deshalb werde ich ein Leben lang dankbar sein, dafür!

Und Heimkommen, bedeutet mir auch, die Zugehörigkeit zu erleben!
 
(Nutzer gelöscht) 17.01.2015 um 17:31
Deine Seite wird immer schöner, liebe Monika.
So wie Du es beschreibst, brauchen wir nur auf JESUS zu vertrauen
und können Ihm alle Sorgen abgeben.
Der Psalm ist auch wunderbar.
Ich habe mal aus dem Psalm:

"Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen,
wovon kommt mir Hilfe?....
Meine Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat........"

...ein Lied gemacht........

Bekannt aus

weiße TaubeJetzt kostenlos registrieren