weiße TaubeChrist sucht Christ Logo ohne Taube

Das finde ich einfach unübertrefflich, und ...

Das finde ich einfach unübertrefflich, und ...
fröhliches Smiley

und möchte ich heute einfach noch mal hier posten. Es ist einer der Texte, den ich am meisten schätze, weil es soviel Inneres nach außen transportiert, mit so einer intensiven Wahrheit.

Eine so gute Selbstreflektion!


Als ich mich selbst zu lieben begann...

Zitat von Charlie Chaplin (Komiker)



Auch Chaplins berühmteste Rede genannt!

Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann,


konnte ich erkennen, dass emotionaler Schmerz und Leid nur Warnung für mich sind, gegen meine eigene Wahrheit zu leben. Heute weiß ich, das nennt man 'Authentisch-Sein".

Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich verstanden, wie sehr es jemanden beschämt, ihm meine Wünsche aufzuzwingen, obwohl ich wusste, dass weder die Zeit reif, noch der Mensch dazu bereit war, auch wenn ich selbst dieser Mensch war. Heute weiß ich, das nennt man 'Selbstachtung".

Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich aufgehört, mich nach einem anderen Leben zu sehnen, und konnte sehen, dass alles um mich herum eine Aufforderung zum Wachsen war. Heute weiß ich, das nennt man 'Reife".

Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich verstanden, dass ich immer und bei jeder Gelegenheit, zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin und dass alles, was geschieht, richtig ist - von da konnte ich ruhig sein. Heute weiß ich, das nennt sich 'Selbstachtung".

Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich aufgehört, mich meiner freien Zeit zu berauben und ich habe aufgehört, weiter grandiose Projekte für die Zukunft zu entwerfen. Heute mache ich nur das, was mir Spaß und Freude bereitet, was ich liebe und mein Herz zum Lachen bringt, auf meine eigene Art und Weise und in meinem Tempo. Heute weiß ich, das nennt man 'Ehrlichkeit".

Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich mich von allem befreit was nicht gesund für mich war, von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen und von allem, das mich immer wieder hinunterzog, weg von mir selbst. Anfangs nannte ich das 'gesunden Egoismus", aber heute weiß ich, das ist 'Selbstliebe".

Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich aufgehört, immer recht haben zu wollen, so habe ich mich weniger geirrt. Heute habe ich erkannt, das nennt man 'Einfach-Sein".

Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, da erkannte ich, dass mich mein Denken armselig und krank machen kann, als ich jedoch meine Herzenskräfte anforderte, bekam der Verstand einen wichtigen Partner, diese Verbindung nenne ich heute 'Herzensweisheit".

Wir brauchen uns nicht weiter vor Auseinandersetzungen, Konflikten und Problemen mit uns selbst und anderen fürchten, denn sogar Sterne knallen manchmal aufeinander und es entstehen neue Welten. Heute weiß ich, das ist das LEBEN!
[/i]

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 
monika49 12.09.2014 um 09:57
Charles Chaplin wurde vermutlich in London als Sohn von Charles Chaplin sr. (1863–1901) und Hannah Harriet Chaplin (1865–1928) geboren.

Beide waren Künstler an den britischen Music Halls. Kurz nach Charles’ Geburt trennten sich seine Eltern. Charles und sein vier Jahre älterer Halbbruder Sydney (1885–1965) wuchsen bei der Mutter auf, die aufgrund psychischer Probleme jedoch ab 1896 ihrem Beruf nicht mehr nachgehen konnte. Da sich Charles Chaplin sr. regelmäßig den Unterhaltszahlungen entzog, lebte die Familie in großer Armut und musste immer wieder in den Armenhäusern Londons Zuflucht finden.

Charles Chaplin bekam 1894 erstmals die Chance, selbst vor Publikum mit einer Gesangsdarbietung aufzutreten. Als Neunjähriger wurde er auf Empfehlung seines Vaters für die Music-Hall-Gruppe The Eight Lancashire Lads engagiert. Chaplin erhielt während der Tourneen der Lancashire Lads Kost und Logis sowie eine einfache Schulbildung.

Als sein Vater 1901 durch Alkoholmissbrauch starb, blieben Chaplin nur seine Mutter und sein Halbbruder als Bezugspersonen.

Chaplin verließ die Lancashire Lads und fand Engagements an den Londoner Bühnen. Im Sommer 1903 spielte Chaplin in dem wenig erfolgreichen Theaterstück Jim, A Romance of Cockayne seine erste größere Rolle.

Es folgte die Rolle des Laufburschen Billy in der von William Gillette verfassten Bühnenversion von Sherlock Holmes. Diese Inszenierung wurde ein großer Erfolg, Chaplin ging bis 1906 insgesamt viermal mit diesem Theaterstück auf Tournee. Auch Sydney Chaplin wirkte in dem Ensemble mit, verließ die Theatertruppe aber wieder, als er bei Fred Karno unter Vertrag genommen wurde. Charles folgte seinem Bruder und unterschrieb 1908 einen Zweijahresvertrag bei Karno.
 
weichesHerz 12.09.2014 um 10:19
danke @monika49
Zitate, die mich sehr anregen, über mein Verhalten nachzudenken. Mit Gottes Hilfe durfte ich Manches schon verändern....

"Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich verstanden, wie sehr es jemanden beschämt, ihm meine Wünsche aufzuzwingen..."
"beschämt" ist ja ein wirklich harmloser Ausdruck, wenn ich bedenke, was das alles für Folgen haben kann...

"... Heute weiß ich, das nennt man 'Selbstachtung"..."
Dass es der Selbstachtung dienen soll, verstehe ich aber nicht.
Für mich ist das eher respektvoll mit dem Gegenüber umgehen.

Oder verstehe ich grad den Zusammenhang von Chaplin nicht???
 
monika49 12.09.2014 um 12:14
@weichesHerz

habe hier mal was dazu gefunden darüber und evtl. hilft dir das weiter:

Sechs Säulen des Selbstwertgefühls

Neben den im Laufe der Entwicklung wichtigen Faktoren zu einem gesunden Selbstwertgefühl, nennt der Psychologe Nathaniel Branden die folgenden Bedingungen, die „die sechs Säulen des Selbstwertgefühls“ bilden:

1.Bewusstes Leben
2.Selbstannahme
3.Eigenverantwortliches Leben
4.Selbstsicheres Behaupten der eigenen Person
5.Zielgerichtetes Leben
6.Persönliche Integrität

Authentische Selbstsicherheit und Selbstwertgefühl sind nach der Meinung Brandens in einem positiven Ansatz weitgehend abgekoppelt von der Rückmeldung eines Gegenübers.

aus wikipedia
 
monika49 12.09.2014 um 12:19
noch etwas interessantes dazu:

Studien zum Zusammenhang mit dem restlichen Leben[Bearbeiten]

Dass der Einfluss des Selbstwertgefühls auf die übrigen Lebensbereiche geringer sei als allgemein vermutet, legen empirische Studien nahe: Die schulischen Leistungen, das Aussehen, die Beliebtheit bei anderen, die Konfliktfähigkeit und die Selbstbehauptung gegenüber den Gemeinheiten anderer würden nicht mit dem Selbstwertgefühl korrelieren. Es wurde auch kein Zusammenhang zwischen dem Selbstwertgefühl von 9- bis 13-Jährigen und ihrem späteren Alkoholkonsum im Alter von 15 Jahren festgestellt.

Dagegen zeigte sich, dass Menschen mit hohem Selbstwertgefühl kontaktfreudiger und glücklicher als andere Menschen sind. Auch neigen Kinder mit hohem Selbstwertgefühl eher zum Herumkommandieren als andere
 
(Nutzer gelöscht) 12.09.2014 um 22:56
Danke, liebe Monika, für Deine großartige Seite über Charly Chaplin und sein Leben..
An seinen Zitaten kann man erkennen, dass er in Wirklichkeit ein ernster
Mensch war.
 
weichesHerz 13.09.2014 um 10:23
@monika49

danke für Deine Erläuterung

ich würde von mir mal behaupten, das es mir an Selbstwertgefühl nicht grad mangelt lachendes Smiley)
Wenn ich mir die "Säulen" anschaue, gibt es zwar einen Punkt, der aber wiederum durch Pkt 2 wieder aufgehoben wird lachendes Smiley)))......
...was jedoch nicht heissen soll, dass ich trotz allem keine Korrektur benötige und annehme....lachendes Smiley

Zu Studien habe ich allgemein eine zwiegspältige Einstellung. Wie ich finde, muss sie immer sehr genau beläuchtet werden.

"Es wurde auch kein Zusammenhang zwischen dem Selbstwertgefühl von 9- bis 13-Jährigen und ihrem späteren Alkoholkonsum im Alter von 15 Jahren festgestellt."

Hierzu habe ich hautnah was anderes erlebt......
 
monika49 13.09.2014 um 14:24
Danke dir weichesHerz,

das du diese Thematik noch mal aufgreifst!

Die Wiki-Beiträge machte ich nur, weil ich gerade keine Zeit hatte.

Vielmehr hatte mich aber auch bewegt bei der Thematik, wie so wechselseitig das Leben bei Charly Chaplin verlaufen ist.
Er hatte mit Frauen nicht so viel Glück, erst im späteren Leben.
Dann hatte er auch beruflich und später auch politisch zu kämpfen gehabt.

Doch auf dem Gebiet des Films doch sehr vieles erreicht.
Mir persönlich zeigt das, auch wenn man aus ganz schwierigen Verhältnissen kommt - kann man seine Zeile erreichen.
 
monika49 13.09.2014 um 14:37
Seine Tochter, die berühmte Schauspielerin, Geraldine Chaplin, sagte mal in einem Interview über ihren Vater: "Mein Vater war immer unsicher und litt sehr unter Selbstzweifel!"

Und deshalb hat er sich auch damit auseinandergesetzt! Denke ich jedenfalls...

Bekannt aus

weiße TaubeJetzt kostenlos registrieren