weiße TaubeChrist sucht Christ Logo ohne Taube

Konsequenzen

Konsequenzen
fröhliches Smiley

Für alles was wir tun, schreiben und denken, müssen wir Rechenschaft ablegen vor Gott. Da schließe ich mich gerne ein.


Ich bin ein friedlicher Mensch und niemals nachtragend!

Wenn mir jemand etwas unterstellt, was nicht stimmt und auch so stur ist es nicht korrigieren kann, der hat in erster Linie nicht mit mir zu rechnen, sondern mit unserem Herrn allein!

Für so eine Haltung brauche ich keine Unterstützer, denn ich fühle mich in Gott geborgen!

Vergebung ist für mich das höchste Gut, was mein Leben reich, rein hält und auch so wertvoll macht!

Wünsche allen hier einen schönen friedlichen Sonntag, denn die Zeit ist zu wertvoll, um sich ohne Liebe, mit den anderen zu befassen!

Auf Arbeit habe ich Umgang mit Menschen, die sich nicht mal äußern können, aber sie zeigen so eine LIEBE, durch Blicke und Gesten, so echt, das es einen das Herz erwärmt. fröhliches Smiley

Einen gesegneten Sonntagabend
wünsche ich hier Allen. fröhliches Smiley

mit
lieben
Grüßen
von Monika

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 
hansfeuerstein 07.10.2013 um 00:59
Ein schöner Blog.

Erinnern wir alle einander doch gelegentlich, dass Jesus Christus doch gerade derjenige ist, der uns aus dem Automatismus der "Konsequenzen"
erlösen kann. Der das Rad von Tat, Schuld, Sühne für uns durchbricht.
 
(Nutzer gelöscht) 07.10.2013 um 14:32
Ja, das ist ein schöner befreiender Gedanke,
dass Jesus uns vor den schlimmsten Konsequenzen erlöst hat
(mit seinen Schmerzen am Kreuz)...
 
monika49 07.10.2013 um 16:32
Danke Euch sehr, wo ich doch dachte, hier schreibt keiner was.

Aber erklär mir doch bitte mal Hans, was Du vom "Erlöst sein vom Automatismus der Konsequenzen" verstehst?
 
hansfeuerstein 07.10.2013 um 20:25
Der Automatismus der "Konsequenzen" ist die Bestimmung der Zukunft durch die Vergangenheit...... Es gibt Psychologie, Therapieformen etc. , aber erst wenn wir das Rad zurückdrehen könnten, so haben wir das Gefühl, wären wir wirklich frei von diesem oder jenem. Wir bräuchten nicht mehr "abzuleisten",
was wir irgendwann vielleicht falsch gemacht zu haben glauben , und was uns das Gefühl gibt, dass dieser Fehler uns ein Leben lang begleitet und vorspurt.

Aber auch der Automatismus von Schuld und Strafe, den durchbricht Jesus Christus für uns am Kreuz. Das ist ganz zentral, auf welches alles hinläuft.

Bekannt aus

weiße TaubeJetzt kostenlos registrieren