weiße TaubeChrist sucht Christ Logo ohne Taube

Ein TAG wie tausend JAHRE

Ein TAG wie tausend JAHRE
Tausend Jahre wie ein Tag

Denn tausend Jahre sind in deinen Augen wie der gestrige Tag, wenn er vergeht.

Tausend Jahre - wahrlich ein langer Zeitraum. Wieviel kann sich in ihm zusammendrängen. Das Emporsteigen und Zusammenbrechen von Weltreichen, die Glanzzeit und die Vernichtung von Herrschergeschlechtern, der Anfang und das Ende kunstvoller Systeme der Weltweisheit und zahllose für die einzelnen wie für die Familien hochwichtige Ereignisse, die den Federn der Geschichtsschreiber entgehen.

Dennoch ist ein so langer Zeitabschnitt, der in der menschlichen Sprache beinahe mit einem unendlichen Zeitabschnitt gleichbedeutend ist, für den Herrn wie nichts. Ein Augenblick, der noch vor uns liegt, ist länger als das Gestern, wenn es am Schwinden ist; denn was vergangen ist, das ist nicht mehr. Ein ganzes Jahrtausend erscheint Gott, wenn er es überblickt, wie uns der gestrige Tag, wenn wir an der Grenze des neuen Tages auf ihn zurückblicken, ja, wie eine Nachtwache - ein Zeitabschnitt, der, kaum gekommen, auch schon vergangen ist.

Ein Jahrtausend bietet den Engeln kaum Zeit, die Wachen zu wechseln. Wenn sie einen tausendjährigen Dienst fast hinter sich haben, ist es ihnen noch, als hätte die Wache kaum begonnen.
Wir durchträumen die lange Nacht der Zeit, Gott aber hält immer Wache.

Wieviel Tage und Nächte gehören für uns dazu, ein Jahrtausend voll zu machen, während dieser Zeitraum für Gott noch nicht einmal eine ganze Nacht, sondern nur den dritten Teil einer solchen ausmacht.

Sind aber tausend Jahre für Gott nur wie eine einzige Nachtwache, wie lang muß dann die Lebenszeit des Ewigen sein.

Charles Haddon Spurgeon

Ist das nicht erstaunlich?

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 
1neCarmen 11.03.2013 um 06:49
Ich hab auch schon oft nachgedacht über Psalm 90 Vers 4

Ja ER bringt uns kleine Menschen zum Staunen mit all der Fülle der Zeit und mit den Ewigkeiten.
Seine Unveränderlichkeit in der Liebe, in der Treue und Gnade ist für mich armes und veränderliches Geschöpf immer wieder der größte Trost beim Rückblick auf mein Leben, auf ein Jahr, auf Monaten und auf jeden einzelnen Tag.

Bekannt aus

weiße TaubeJetzt kostenlos registrieren