weiße TaubeChrist sucht Christ Logo ohne Taube

Fake-News-Aktuell: 26.12.2020 Nachtrag - Tote bei "spanischer Grippe" durch Impfun

Fake-News-Aktuell: 26.12.2020 Nachtrag - Tote bei "spanischer Grippe" durch Impfun
Fake-News-Aktuell:

Nachtrag 26.12.2020 - Tote bei "spanischer Grippe" durch Impfung und nicht durch Grippe-Virus

(Anmerkung: habe gerade das Video zufällig angesehen und mir sträubten sich die Haare. Deshalb der Nachtrag)

Gepostet im Blog "S O S  Safe our Souls"

Videobeschreibung von YouTube
"Vor 100 Jahren fanden gegen Ende des ersten Weltkrieges die ersten globalen Massenimpfungen statt. Unmittelbar darauf erschien eine bis dato unbekannte Krankheit, die 100 Millionen Menschen das Leben kostete. Später wurde dies als "die Spanische Grippe" bekannt. Aber wer sich die uralten Bücher von Ärzten aus der damaligen Zeit durchliest, bekommt ein ganz anderes Bild von der sogenannten Grippe-Pandemie: es waren in Wahrheit die Impfungen, welche das Massensterben auslösten."

Weiteres zum Video:
Die Ärzte haben die Leute geimpft, diese wurden krank. Dann wurde die Impfung mit höherer Dosis wiedereholt. Die Leute wurden noch kränker. Und dasselbe mit noch höherer Dosis noch einmal. So wird im Video das Phänomen der verschiedenen Wellen erklärt.
Gestorben wären nur geimpfte. Von denjenigen, die in alternative Heilkliniken gegangen wären, wäre kein einziger gestorben.
Schon damals wäre es klar gewesen, dass es nicht durch Viren zu den Todesfällen gekommen wäre.
Die damalige Impfung wurde heute totgeschwiegen, weil schon damals, wie auch heute, Pharmakonzerne hinter der Impfung stehen würde, die große Profite machen würden.
Story wäre damals wie heute dieselbe.
Aufruf zum Wiederstand leisten...



___________________________________________________

Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und dem European Center for Disease Prevention and Control (ECDC) gab es zu dieser Zeit noch gar keine Grippeimpfungen, wie sie CORRECTIV mitteilten.
WHO: „Der erste Grippeimpfstoff wurde erst in den 1940er-Jahren entwickelt

Eine Sprecherin der WHO schrieb uns per E-Mail: „Zur Zeit der Grippepandemie 1918-19 gab es keinen Impfstoff (der erste Grippeimpfstoff wurde erst in den 1940er Jahren entwickelt). Forscher haben geschätzt, dass zwischen 20 und 50 Millionen Menschen während der Pandemie 1918-19 starben, aber nicht an dem Impfstoff, da kein Impfstoff zur Verfügung stand.“


https://correctiv.org/faktencheck/2020/12/04/es-gab-keinen-impfstoff-gegen-die-spanische-grippe-1918-daher-konnte-niemand-an-einer-impfung-sterben/
___________________________________________________


Weitere Zusammenfassungen:

31.12.2020 Bill Gates schützt auch bald vor Sonnenschein
https://www.christ-sucht-christ.de/christliches-forum/manofthemoon/71922/

30.12.2020 Tod der Krankenschwester Tiffany nach Impfung
https://www.christ-sucht-christ.de/christliches-forum/manofthemoon/71921/


01.01.2021 Merkel in trauter Eintracht mit dem NSU
https://www.christ-sucht-christ.de/christliches-forum/manofthemoon/71923/

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 
manofthemoon 30.01.2021 um 21:36
Immer wieder aktuell, wie ein Blog von heute zeigt
"Spanische Grippe von 1918 (Nur Geimpfte starben)".

Bekannt aus

weiße TaubeJetzt kostenlos registrieren