Fake-News-Aktuell: 31.12.2020 Bill gates schützt auch bald vor Sonnenschein

Fake-News-Aktuell: 31.12.2020 Bill gates schützt auch bald vor Sonnenschein
Fake-News-Aktuell:

31.12.2020 Bill Gates schützt auch bald vor Sonnenschein


"Bill Gates bekommt grünes Licht, um die Sonne zu blockieren"

"Der Milliardär Bill Gates will die Menschen nicht nur vor der Corona, sondern auch vor der Sonne retten. Die meisten Leute wissen inzwischen, wie Gates in den Corona-Impfstoff und die Lockdowns verwickelt ist. Was aber nur wenige wissen, ist, dass eines seiner umstrittensten Projekte gerade grünes Licht bekommen hat: das Blockieren der Sonne.

Die Harvard University arbeitet an einem Projekt, um herauszufinden, ob die globale Erwärmung bekämpft werden kann, indem Partikel in der Atmosphäre verteilt werden, die die Sonnenstrahlen reflektieren. Dies wird auch als Geo-Engineering bezeichnet, der gezielte großflächige Eingriff in die natürlichen Systeme der Erde.

Das Projekt mit dem Namen SCoPEx wird größtenteils von dem Milliardär finanziert. Die Daily Mail schrieb im August: „Bill Gates will Millionen von Tonnen Staub in die Stratosphäre pumpen, um die globale Erwärmung zu stoppen, Kritiker jedoch befürchten, dass dies eine Katastrophe auslösen könnte."

"..."

Und als weitere Quelle:
https://uncut-news.ch/bill-gates-bekommt-gruenes-licht-um-die-sonne-zu-blockieren/


___________________________________________________

Bill Gates bekommt kein grünes Licht, uns die Sonne zu "blockieren".

Vielmehr gibt es wissenschaftliche Untersuchungen der Harvard University.
Gefördert werden diese Untersuchungen von der Gates Stiftung.

Hierbei werden 2 kg Backpulver versprüht.

"Der Ballon soll 20 Kilometer in die Höhe steigen, in die wüstentrockene Stratosphäre hinein. Dort bläht er sich auf einen Durchmesser von 30 Metern auf. Kleine Mengen Kalziumkarbonat werden freigesetzt – das ist nichts anderes als das Mineral Kalkspat. Es bildet sich eine rund einen Kilometer lange Wolke mit einem Durchmesser von 100 Metern. Mithilfe eines Propellers manövriert der Ballon durch sie hindurch. Sensoren nehmen währenddessen Messwerte auf. Auf diese Weise wollen Forscher chemische und mikrophysikalische Prozesse besser verstehen, denen die Partikel der Wolke unterworfen sind.



Es geht also beim Scopex-Projekt um wissenschaftliche Untersuchungen und nicht um eine Genehmigung für Bill Gates, uns die Sonne zu blockieren.

Weitere Informationen unter:
https://www.nzz.ch/wissenschaft/climate-engineering-ethische-bedenken-gegen-scopex-experiment-ld.1560141
___________________________________________________


Weitere Zusammenfassungen:

30.12.2020 Tod der Krankenschwester Tiffany nach Impfung
https://www.christ-sucht-christ.de/christliches-forum/manofthemoon/71921/

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar