weiße TaubeChrist sucht Christ Logo ohne Taube

Rechtsradikalismus im Islam

Rechtsradikalismus im Islam
Die grassierende weltweite Ausbreitung und die ungehörte Warnung unzähliger
Muslime und ehemaliger Muslime, keiner will es bemerkt haben....eigentlich
ganz wie einst...

Statt dessen, ergiesst sich eine "ahnungslose Öffentlichkeit" in Parolen wie "Kein Ausländerhass, keine Verfolgung des Islam". Eine paranoide und tendenziell kranke Form eines "Wiedergutmachungsversuches, was an den Juden einst
verbrochen wurde".





Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 
hansfeuerstein 31.01.2015 um 14:12
In Wahrheit verfolgt niemand den Islam, dagegen aber der grassierende Rechtsradikalismus im Islam die ganze andersgläubige Welt. Bisher im
Westen unbemerkt und unbehelligt.

Diese überfällige Reflexion muss in den (noch freien) Ländern der Erde endlich zu einer Kultur des Hinsehens, Umdenkens und konkreten Gegenmassnahmen führen.
 
(Nutzer gelöscht) 31.01.2015 um 14:31
Das ist erschreckend!!!
Ich glaube, wir müssen ganz viel um den Hl. Geist beten,
dass JESUS mit seinem Licht
alles Dunkle und Schreckliche erhellt.

JESUS ICH VERTRAUE AUF DICH !!!
 
monika49 31.01.2015 um 14:51
Ach wie schön, jetzt ist man sich ja wieder einig!

Und die deutschen Nazis und Rechten sind die reinsten Unschuldslämmer?

Geht's noch!?

Ihr merkt nicht mehr, wie ihr den Populisten in die Arme lauft.

Ich bin kein Islamfreund, das ist eine Unterstellung.
Aber ich liebe die Menschen, die friedliebend und vergebend sind.

Bin gegen Terrorismus, Mord und Totschlag und wenn das in Deutschland wieder Schule macht, dann wäre ich lieber tot!

Bekämpfen sollte man die wahren Täter konkret und nicht alle anderen gleich mit
nur weil sie die gleiche Religion haben.
Das ist Wahn!!!!!!

Gottes Wort sagt mir eindeutig:


„Laßt euch von niemand in irgendeiner Weise verführen! Denn es muß unbedingt zuerst der Abfall kommen und der Mensch der Sünde geoffenbart werden, der Sohn des Verderbens, der sich widersetzt und sich über alles erhebt, was Gott oder Gegenstand der Verehrung heißt, so daß er sich in den Tempel Gottes setzt als ein Gott und sich selbst für Gott ausgibt.

Denkt ihr nicht mehr daran, daß ich euch dies sagte, als ich noch bei euch war? Und ihr wißt ja, was jetzt noch zurückhält, damit er geoffenbart werde zu seiner Zeit.
Denn das Geheimnis der Gesetzlosigkeit ist schon am Wirken, nur muß der, welcher jetzt zurückhält, erst aus dem Weg sein; und dann wird der Gesetzlose geoffenbart werden, den der Herr verzehren wird durch den Hauch seines Mundes, und den er durch die Erscheinung seiner Wiederkunft beseitigen wird, ihn, dessen Kommen aufgrund der Wirkung des Satans erfolgt, unter Entfaltung aller betrügerischen Kräfte, Zeichen und Wunder und aller Verführung der Ungerechtigkeit bei denen, die verlorengehen, weil sie die Liebe zur Wahrheit nicht angenommen haben, durch die sie hätten gerettet werden können.

Darum wird ihnen Gott eine wirksame Kraft der Verführung senden, so daß sie der Lüge glauben, damit alle gerichtet werden, die der Wahrheit nicht geglaubt haben, sondern Wohlgefallen hatten an der Ungerechtigkeit.“ (2Th 2,3-12

Das sind klare Worte , die man nicht umdeuten kann.

Und in 1. Joh. 11 finde ich:

Vers 16-

Gott IST Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gemeinschaft mit Gott, und Gott bleibt in Gemeinschaft mit ihm. 

17 Auf diese Weise ist die Liebe bei uns vollkommen gemacht worden, daß wir am Tag des Gerichts Freimut der Rede haben, weil so, wie jener ist, auch wir sind in dieser Welt. 

18 Furcht gibt es nicht in der Liebe, sondern vollkommene Liebe treibt die Furcht aus, weil die Furcht hemmend wirkt. In der Tat, wer sich fürchtet, ist nicht vollkommen gemacht worden in der Liebe. 

19 Was uns betrifft, so lieben wir, weil er uns ZUERST geliebt hat.

und weiter:

Matthaeus 5

…43 Ihr habt gehört, daß gesagt ist: "Du sollst deinen Nächsten lieben und deinen Feind hassen.

44 Ich aber sage euch: Liebet eure Feinde; segnet, die euch fluchen; tut wohl denen, die euch hassen; bittet für die, so euch beleidigen und verfolgen,

45 auf daß ihr Kinder seid eures Vater im Himmel; denn er läßt seine Sonne aufgehen über die Bösen und über die Guten und läßt regnen über Gerechte und Ungerechte.…

Hier stehn die Fakten und Argumente! Nicht bei Pegida und AfD!
 
hansfeuerstein 31.01.2015 um 15:30
Von Einigkeit entfernt sich diese Gesellschaft jeden Tag mehr. Es ist kontraproduktiv diejenigen, die sich der Rechtsradikalisierung mittels
einer immer kräftiger werdenden Strömumg im Islam selbst, wiedersetzen.

Daß es auch noch einen deutschen Rechtsradikalusmus gibt, begründet
nicht das wegsehen, dulden, zurückschrecken vor dem islamischen Rechtsradikalismus, der immerhin rein quantitativ derzeit einen, in der Geschichte der Menschheit einmaligen Glaubenskrieg gegen alle "anderer
Meinung" führen. Diesen, in öffentlichen Kundgebungen unbenannt zu belassen
ist m.E. nach nicht nur fahrlässig, sogar unbewusst oder bewusst unterstützend.
Das ist nicht nur unanagebracht, sondern, auch intolerant und blindäugig. Die
alten politischen Rituale hier aus den Mottenkisten zu holen, ist vielleicht typisch
aber überholt und unangebracht. Natürlich besteht die Gefahr der Instrumentalisierung auch durch die extreme Rechte, die sich über diese Tür Zugang in die Mitte der Gesellschaft verschaffen könnte, aber das liegt eben genau daran, daß das berechtigte und überfällige Hinsehen, Überdenken, und
Ruf nach konkreten Maßnahmen unterdrücken will, oder zumindest den Anschein erweckt, nur Nicht Handeln. Oder handeln, wenn es zu spät ist, oder Handeln lediglich über Überwachung. Es muss viel früher ansetzen.

Auch Waffen sind für sich genommen "nicht böse". Es sind bestimmte Gesinnungen die in Form von konkreten Menschen diese bedienen.
Insofern ist die sog. geistige Brandstiftung das Grundproblem, eine
Gesinnung die etabliert und geduldet oder sogar unterstützt wird, aus welchen Gründen auch immer.
 
hansfeuerstein 31.01.2015 um 15:57
Der Islam selbst, und die gesamte "ökumenewillige" Gesellschaft muss erkennen, daß es unausweichlich ist, sich damit eingehend zu beschäftigen:

Wenn ein Buch und ein Glaube seinem Selbstverständnis nach das Bekenntnis hat: "Es gibt keinen Gott außer Allah, den Allmächtigen und seinen Propheten, Mohammed". So ist es folgich eben ein echtes Problem, wenn dieser: In Medina alle männlichen erwachsenen Juden (etwa 700) enthaupten ließ, nachdem sie gezwungen worden waren, ihre eigenen Gräber auszuheben.

Wir können von dieser Brisanz nicht einfach absehen, nur weil wir sie nicht wahr
haben wollen, und selbst in Frieden miteinander leben wollen. Es wollen nicht alle im Frieden miteinander leben, wenn sie keine Macht über andere haben,
und jederzeit bereits sind, diese brutal einzusetzen, und damit letztlich die ganze
Welt einschüchtert und ihrem Denken unterwirft. (weil vor roher Gewalt die Menschen in der Historie zurückgeschreckt sind, und auch Heute noch zurückschrecken, ob innerislamisch oder ausserislamisch) Damit ist klar, wohin der Trend führt, wenn diejenigen die äussert Gewaltbereit sind, mit unanagbrachter "Toleranz" anstatt angebrachter massiver Gegenwehr konfrontiert sind.

Das Gebet ist meiner Ansicht nach nie zu unterschätzen, nur weil wir dabei nicht sehen, und unmittelbar mitverfolgen können, was es tatsächlich bewirkt. Die wirksamste Voraussetzung und Mittel die hochkemplexen Geschehnisse auf dieser Welt in Gottes Hand und damit diese auch Raum- und Zeitübergreifend einzuordnenm, ist das Gebet zu Gott. Aber auch dafür ist entscheidend, wie
sich Gott uns selbst in "Wirk-lichkeit" offenbart. Wir glauben an kein Phantom.
 
hansfeuerstein 31.01.2015 um 16:20
Unsere christlichen Vorfahren wurden mehrfach von riesigen muslimischen Heeren belagert, Wien, Lepanto... sie haben die erfolgreiche Abwehr nie
ihren Waffen zugesprochen, sondern immer dem Gebet. Sie waren vielleicht
weniger weltfremd, als wir Heute.. Kirchenglocken die tagsüber (mittags)
läuten, tun dies übrigends aus dieser Zeit, und ursprünglich aus diesem Grund.
 
(Nutzer gelöscht) 31.01.2015 um 20:47
@Monika. Hoffentlich hast Du meine Kommentare nicht mißverstanden.....
Ich würde niemals von mörderischen Terroristen auf friedliche Moslems schließen!
Danke @Abrahamcux für Deinen Zuspruch.
 
hansfeuerstein 31.01.2015 um 21:11
Liebe Rosenlied. Du musst jetzt stark bleiben. Man wird Dich solange "falsch verstehen" bis Du auf diese Linie einschwenkst, die da heisst, keine Kritik am Islam, oder Du bekommst die Stempel der Fremdenfeindlichkeit aufgedrückt. So tickt nunmal die Republik. Ich komme viel mit Amerikanern in Kontakt, die unsere speziell deutsche Befindlichkeit mit ihren Ritualen aus der Distanz ziemlich gut beurteilen. Viele Christen sind zuerst politische Menschen, und dann erst gläubig. Selbst ihr Glaube ist meist politisch eingefärbt. Man findet leider nur wenige, die wirklich eine freie und unabhängige Meinung bewahrt haben. Du musst dich in keinster Weise dahingehend rechtfertigen, daß Du Terroristen mit friedliche Moslems in einen Topf werfen würdest. Jeder, der auch nur noch einen funken Vertstand hat, kann das kilometerweit gegen den Wind feststellen. Aber, allein die Tatsache, dass man Menschen diesbezüglich in die Defensive drängen will, die sich dafür rechtfertigen sollen, dass sie angesichts der Wirklichkeit dem Islam keine Generalabsolution erteilen, ist bezeichnend.

Aus meiner Sicht, müssen sich umgekehrt die "Generalabsolutierer" erst mal rechtfertigen, daß sie nicht aus purem Antisemitismus heraus, am rechtsradikalen Islam keine Kritik zulassen wollen. Die ihrerseits schuldhaft die Terroristen mit friedlichen Moslems gleichsetzten, bis sie die ersten Köpfe abgeschnitten haben.

Die Frage lautet, wie kann man die "geistige Brandstiftung", die im Islam selbst grundgelegt ist, so klar und offen aussprechen und anmahnen, ohne selbst von politischen Ideologen ausgegrenzt und der geistigen Brandstiftung bezichtigt zu werden?
 
(Nutzer gelöscht) 31.01.2015 um 21:22
Danke, lb.hansfeuerstein. Das stimmt. Mir tut dieser friedliche Moslem sehr
leid.
Während dem Lesen ist mir wieder eingefallen, dass vor kurzem jemand daran erinnert hatte, dass JESUS ja im Tempel mal so aufgebracht war,
dass er sogar die Tische umgeworfen hat.
Und ER ist doch das größte Beispiel für die Liebe.

Pfarren Buschor vom kath.Fernsehen hat auch gesagt, dass alle viel beten
sollen für diese Angelegenheit.....
Ja, JESUS kann alles bewirken........
 
(Nutzer gelöscht) 31.01.2015 um 22:02
..."38 Denn ich bin überzeugt, dass weder Tod noch Leben,........uns wird scheiden können von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserem Herrn."
Danke @Mann51, für diese wunderbaren und all die andern beeindruckenden Bibelworte.....
Danke auch für die Stelle von der Tempelreinigung...
Ich glaube, wir brauchen nicht jedes Geheimnis von JESUS zu verstehn.
Es reicht, wenn wir IHM vertrauen........
 
pieter49 01.02.2015 um 03:35
So ist es liebe @Rosenlied ; Es reicht, wenn wir IHM VERTRAUEN !!!
Lieber @Hans, vielen Dank fuer diese Blog !!! Mit hochaktuelle information !!! Auch die Kommentare machen klar und Deutlich, wie verschieden auch Christen/innen sein koennen (?) (...) Wichtig ist und bleibt, das es nicht ausartet in Rechthaberei! Das schadet nur diese Hoch Aktuelle TATSACHEN !!!
 
monika49 01.02.2015 um 05:37
@Abrahamcux

So ändern sich die Zeiten vor Jahren wurde ich hier im Weblog sowas von runter geputzt für das Schutzgebet!
Was hat man mir das alles vorgeworfen, was ich wäre...
Und heute ist es auf einmal gut.

@Rosenlied
Bin auch kein Islamliebhaber.
Habe es aber satt, wenn man nun gleich wie AfD, Pegida und Co ins gleiche Horn bläst!
Der ganz normale Wahnsinn - und die ganzen friedlichen Moslems unter Generalverdacht stellt, die in Deutschland nichts weiter wollen als weiter in Frieden leben wollen.
Es gibt in jeder Schicht Kriminalität und der Hass gegen andere hat doch wohl in Deutschland nie aufgehört.
Und ich finde es so was von einseitig und ungerecht hier nur noch das Thema zu haben.
Es dient weder der Demokratie noch dem Frieden im Lande und auch nicht dem friedlichen Miteinander,

Nur der ist authentisch der sich auch an richtiger Stelle für Frieden und Demokratie praktisch einsetzt und nicht sein Leben nur hintern Computer sicher leben will!
Wo bleibt das Mitgefühl, wenn unschuldige Menschen, auch anderer Religion ums Leben kommen, nicht nur Christen - das vermisse ich hier!
Kein Mensch hat es verdient im Bombenhagel, umzukommen, Kinder, Soldaten, Mütter und andere Frauen und Männer natürlich auch.
<<<<<< Keiner findet es mehr anstößig, wenn es im Kontext gegen den Islam steht!
 
pieter49 01.02.2015 um 11:58
Hallo mein Lieber @Mann51, ''sage mir wer deine Freunde sind, dann sage ich wer Sie sind!'' Bevor Sie, Herr @Mann, eine Klare und Deutliche Antwort von mir Bekommen. Wuerde ich mich sehr Freuen wenn Sie ihre Maske entfernen, und Ihre Frustrierte haltung ablegen !!!
 
pieter49 01.02.2015 um 12:04
Entschuldigung! Herr @Mann51, unter ''deine'' muessen/sollen Sie IHRE verstehen! Also sage mir wer IHRE freunde sind, usw.
 
pieter49 01.02.2015 um 12:16
Liebe Monika, die schweigende Mehrheit ist in Ordnung !!! Das war damals beim Adolf ''der Fuehrer'' auch so, die waren Gehorsam, Friedlich, aber zogen letztendlich mit in den Kampf !!! Und wurden erst am 8 Mai 1945 davon befreit !!! Und meinte der jetzt verstorbene ehemalige President Richard von Weizsaecker ; wir duerfen nie vergessen (Rede vor dem Bundestag am 8 Mai 1985) das es schon am 30 Januar 1933 angefangen hat !!!!! Leise Still und Heimlich! Aber spaeter UNHEIMLICH !!!
 
pieter49 01.02.2015 um 12:18
Liebe Monika, die schweigende Mehrheit ist in Ordnung !!! Das war damals beim Adolf ''der Fuehrer'' auch so, die waren Gehorsam, Friedlich, aber zogen letztendlich mit in den Kampf !!! Und wurden erst am 8 Mai 1945 davon befreit !!! Und meinte der jetzt verstorbene ehemalige President Richard von Weizsaecker ; wir duerfen nie vergessen (Rede vor dem Bundestag am 8 Mai 1985) das es schon am 30 Januar 1933 angefangen hat !!!!! Leise Still und Heimlich! Aber spaeter UNHEIMLICH !!!
 
(Nutzer gelöscht) 01.02.2015 um 13:53
Ja, unter dem Kreuz mit JESUS
können wir Christen alle verbunden sein.
Das soll mit ungefähren Worten mal Papst Joannes Paul II. gesagt haben.

@Monika. Ich glaube, im weblog hat doch j e d e r das Recht auf eine
eigene Meinung und auch das Recht, sich über Themen auszutauschen,
die vielleicht nur einen Teil der Leser intressieren.

Dass @hansfeuerstein die Berichte des sympathischen Moslems,
der mit einer Todesdrohung leben muss, hier zur Aufklärung reingesetzt hat, finde ich richtig, auch wenn es hart ist, was man da von islam. Terroristen,
die das alles aus dem Koran haben, lesen muss.

ABer deshalb habe ich doch nicht alle friedlichen moslem. Menschen
"unter Generalverdacht !!!" gestellt, wie Du schreibst !!!

Ich hatte noch nie etwas gegen friedliche Menschen,
egal welcher Herkunft oder Religion.
Das hat mir auch noch nie jemand unterstellt.

Gestern beim einkaufen habe ich mich noch lustig mit dem
jungen moslem. Mann, dessen Mutter ich kenne, von der Imbißstube unterhalten........
und konnte ihm sogar vom Himmel erzählen....
 
(Nutzer gelöscht) 01.02.2015 um 14:13
Danke @Abrahamcux. Ja, das sehe ich genauso. Du hast recht:

" ...denn die Liebe ist das Größte!"
 
hansfeuerstein 01.02.2015 um 14:27
Tja, und auf der anderen Seite sind da die Ehrenmorde, die Zwangsverheiratungen, die Zwangsbeschneidungen die rohe Gewalt um Menschen auf Linie zu bringen. Und das alles findet in einer weitgehend, von
unserer abgeschotteten Gesellschaft statt. Das ist auch der Grund, warum
keiner etwas davon bemerkt haben will. Eine Scheidungsquote die gegen Null
tendiert, eine Glaubensaustrittsquote die gegen Null tendiert. Das alles ist nicht
deshalb so, weil die Menschen sich alle so sauwohl darin fühlen. Vielmehr sind
hier Grundrechte durch massiven Gruppenzwang ausgehebelt.

Ein ehemailger Arbeitskollege türkischer Herkunft von mir kam eines Tages
mit verschwollenem und frisch genähter Augenbrauenwunde zur Arbeit.
Der Grund, er hatte sich scheiden lassen, und seine männlichen Verwandten
haben ihm daraufhin aufgelauert und ihn massiv misshandelt. Der Mann ist
selbst sehr gut durchtrainiert.

Eine junge Frau türkischer Herkunft, die in meiner ehemaligen Firma gelernt
hatte war äusserst symphatisch und wirkte völlig integriert, auch kleidungsmässig. Einige Jahre später sah ich sie einmal zufällig verheiratet und vollverschleiert wieder.

Eine allein stehende iranische Frau die ich regelmässig treffe, wird massiv von
sunnitischen Männern belästigt, weil sie als allein lebende Frau, noch dazu als Schiietin als Freiwild betrachtet und behandelt wird. Ihre eigene Aussage, mir hilft keiner hier.

Die Frage ist, warum interessiert das unsere Gesellschaft alles nicht?
Und, da ist mit Umarmungsversuchen alleine keine Lösung in Sicht.
Es ist gerade auch für Christen unverantwortlich das alles einfach so weiter treiben zu lassen.
 
(Nutzer gelöscht) 01.02.2015 um 14:33
Das ist alles so unfassbar und schrecklich !....

Wir können nur beten alles Schlimme in Gottes Hand legen
und uns weiter von JESUS und dem Hl Geist führen lassen...
 
pieter49 01.02.2015 um 15:07
Herr @Mann51, es freut uns sehr das wir Ihnen zum Nachdenken kriegen! Und, ''wo es leben gibt, da gibt es HOFFNUNG''!!!
 
monika49 01.02.2015 um 15:28
@Pieter

man kann das aber jetzt nicht mit Hitler vergleichen, das finde ich nicht richtig!

Was haben denn bisher die Deutschen getan, das es keinen Hass mehr gibt gegen Fremde, Juden und Verfolgte.
Wo waren vor diesen Islam Blogs eure Empörungen, wenn Menschen umgebracht wurden. Ja, es gab sie, aber man hat dann mal ein, zwei Blogs gemacht und informiert und dann war wieder Ruhe.
Wichtig sind Gebete und auch tatkräftige Unterstützung gegen die Gewalt, was auch heißt Flüchtlinge aufzunehmen.
Ich schaue auch nicht weg, aber ich möchte nicht neue Feinde aufbauen und alle in eine Schublade stecken.
Was erreicht ihr denn mit euren 100ten Blogs mit nur dieser einen Thematik.

Ich will es euch sagen:
Der Ausländerhass in unserem Lande nimmt zu. Die Regierung wird verunglimpft, Angst wird geschürt und Hass gegen alles, was nicht Deutsch ist!

Morde gibt es auch in der deutschen Gesellschaft und auch Gewalt in den Familien, Abtreibungen, die Muslime nicht machen, und Brandanschläge usw.

Aner die werden jetzt alle übersehen, weil der Islam jetzt euer Dauerthema geworden ist.

Wenn die ersten ausländischen Geschäfte brennen, dann könnt ihr euch auf die Schulter klopfen.
Bisher mussten immer Unschuldige dran glauben!

@Rosenlied
du bist so feinfühlig, aber lässt dich auch in diese Debatte, immer wieder mit reinziehen!
Die Bibel sagt mir was anderes, nämlich sich mit der frohen Botschaft zu befassen und sich keine Sorgen zu machen, keine Ängste verbreiten, denn sie erzeugen immer wieder Ängste.
Liebe deine Feinde steht dort auch, aber anstatt, wird hier immer weiter gemacht schon wochenlang.
Was meinst du denn, liebe Rosenlied, warum hier kaum noch einer Weblog schreibt??????
Weil es hier nämlich ein recht ungesundes Klima geworden ist für einige ...,
das Wort spare ich mir lieber.
Aber du kannst selber entscheiden, womit du deinen Geist füllst! Wie du dein Herz belastest!
Immerhin haben wir einen Gott, dem wir das abgeben können, der weiter streitet und Gegen den Terror und die Gewalt kämpft!
Auch ich habe mich in der Vergangenheit öfters mit dem Islam und der Gefährlichkeit auseinander gesetzt, das kann jeder auch tun hier im Netz.

Aber deswegen schreibe ich nicht nur noch Blogs gegen den Islam!
Von einigen Usern hier weis ich, das sie auch so denken!

Man kann hier schreiben was man will, der Islam, ist und bleibt Dauerbrenner!
Sorry!

Inzwischen treiben sie wieder Babys ab und keinen scheint es zu interessieren,
das machen ja die Moslems nicht!!!!!
 
hansfeuerstein 01.02.2015 um 16:01
Wir können nur dahingehend Verständnis füreinander entwickeln, indem wir feststellen, daß auch jeder andere Erfahrungshorizonte und Wahrnehmungen mitbringt. Im Osten Deutschlands trifft man in der Regel auf einen viel stärker
verbreiteten deutsch-nationalen Rechtsradikalismus, als wir im Westen das
gewohnt sind. Diese Erfahrungen und Wahrnehmungen präger sicherlich mit.

Der Westen ist dafür in viel stärkerem Maße mit einer abgeschotteten Subkultur des repressiven Islam konfrontiert, mit all den von mir beschriebenen Erscheinungen, die viel zu lange gar nicht wahr genommen wurden. Integration ist zumindest in Teilbereichen des Westens keinesweigs nur eine Forderung welche die deutsche Mehrheitsgesellschaft im Umgang mit anderen Ethnien angeht, sondern längst auch umgekehrt.

Es ist genauso umgekehrt für mehrheitlich muslimische Schulen und Klassen auch die Integration deutscher/europäischer Schülerinnen durch die dortige muslimischen Mehrheitsgesellschaften ein Thema. Das Ganze ist längst viel komplexer als es politische Lager in ihren ewigen festgefahrenen Ritualen aufzugreifen bereit sind.

Das sich nicht nur der deutsche Rechtsradikalismus ausbreitet, sondern in noch stärkerem Maße der islamische Rechtsradikalismus unbemerkt ausgebreitet hat,
und weiter ausbreitet ist noch nicht ausreichend zur Kenntnis genommen. Ebenso, wie der linksradikale Fundamentalismus immer mehr zum Problem einer wirlich freiheitlich demokratischen Rechtsordnung wird.
 
monika49 01.02.2015 um 16:35
Es gibt viele Feinde, auch in unseren Köpfen.

Doch Gott sagt eindeutig - liebe deine Feinde! Und dies kann keiner wegwischen, auch du nicht @Hans

Oft ist der Feind sogar noch näher in der eigenen Familie und die bekämpft man ja auch nicht.

Die Geistige Waffenrüstung ist nun mal Geistlich durch GEBET!
 
pieter49 01.02.2015 um 16:42
Liebe @Monika, habe mir gerade den Video von @Misio angeguckt, habe es auch Kommentiert. Aber war leider Ausgelogt. Gut deine frage hat der Liebe @Hans schon beantwortet (zum Groessten teil) . Es Stimmt das im Osten Deutschlands verhaeltnis-maesig mehr Rechtsradikalismus vorkommt, leider. Diese Gefahr duerfen wir auf keinen Fall unterschaetzen !!! Aber die lau-heit vom Schweigende Mehrheit auch nicht !!! Es ist sehr Lieb und Nett von Dir, das Du uns diesbezueglich Aufmerksam machst! Selbstverstaendlich sollen wir auch selbst/persoenlich im Spiegel gucken und unsere Mucken und Macken beurteilen, und verurteilen. Es ist Gut von Dir das Du uns dazu Mahnst !!! Wir sollen/duerfen nicht Entgleisen in Einseitigkeit !!! Wir sollen.muessen, duerfen nie vergessen das wir nicht! Volkommen sind! Deshalb ist es SEHR GUT DAS DU UNS DAFUER BEWAHRST NICHT EIN ZU SCHLAFEN IN EINSEITIGKEIT !!!
 
hansfeuerstein 01.02.2015 um 18:28
Es ist auch nicht hilfreich, wenn man Menschen gegen diejenigen aufhetzt, die die - Ideologie und geistige Brandstiftung der Kopfabschneider - in ihrer noch freien Heimat nicht haben wollen, liebe Monika. Und schon gar nicht, wenn
man diese auch noch besser kennen sollte, als ihnen solange das Gegenteil zu unterstellen, bis sie auf die eigene (Deine) politische Linie eingeschwenkt sind.
Liebe Deine Feinde heisst nicht, verachte Deine Freunde, und Unterlasse die Solidarisierung mit den Bedrohten und Opfern. Wir haben konkret das Problem
des Völkermordes durch ISIS, Boko Haram, AlQaida, Hamas, etc. und eines extrem repressiven Islam mitten unter uns, und es ist nicht angemessen das so wie bisher einfach unter den Teppich zu kehren, nur weil man den Rechten kein Forum bieten will, bzw. alles als Rechts abzuqualifizieren was einem nicht in den Kram passt. Die gesamte politische Linke hat kein Problem damit, sog. Abtreibungsgegner und Lebensschützer massiv zu verunglimpfen, und auf der anderen Seite sich pro Islam zu geben, die derartige Vergehen mit dem Tod bestrafen wollen. Deshalb, wenn pro Islam, dann auch mit Wahlrecht für sie, und eigenen Parteien, nur dann ist es ehrlich und keine Instrumentalisierung.
 
(Nutzer gelöscht) 01.02.2015 um 19:09
@Monika. Wenn ich so schreckliche gemeine Dinge lese,
die z. T.auch schon von Moslems in Deutschland gemacht werden
(wie z.B."Ehrenmord) dann kann ich das nicht einfach "abhaken"
und zur Tagesordnung übergehn...

Ich kann auch nicht mehr mit meinem lb. Mann darüber sprechen.
Deshalb muss ich mich im weblog austauschen mit Leuten,
die sich besser auskennen als ich, um das zu "verarbeiten".

Außerdem ist es richtig, wenn die Deutschen über
die Gefahren des Islam aufgeklärt werden.

Alles andere habe ich Dir auf dieser Seite etwas weiter oben schon geschrieben, und hoffe, dass Du es liest.
 
(Nutzer gelöscht) 01.02.2015 um 19:15
........Das stimmt:
JESUS kann uns aus jedem "tiefen Tal" herausholen
und wir brauchen eigentlich keine Angst zu haben.
 
monika49 02.02.2015 um 04:18
Liebe Rosenlied,

wieviel Blogs braucht denn die Aufklärung?
Selbst habe ich mich schon früher über den Islam informiert, gelesen, in Predigten gehört usw., das ist kein neues Thema!

Und Fakt ist doch, der Islam ist nur eine Form, wo die Gewalt hervor kommt!
Warum regt sich keiner auf, was gerade in der Ukraine passiert?

Allein der Islam ist hier das Feindbild.
Macht doch ein Forum auf - alle Schrecklichkeiten, die in der ganzen Welt passierenj. Jede Sekunde verhungert ein Mensch in der Welt, wieviel Menschen verschwinden, einfach so, Kinder werden vergewaltigt, Menschen bringen sich selber um u.u.u.

Viel wichtiger aber, wäre doch, zu überlegen, was tue ich selbst in meinem Umfeld, wie kann ich Menschen erreichen, ohne gleich Männer alle mit Bärten als die Schlimmen zu verurteilen.
Und auch mit dem 1000. Blog über Islamisierung, habe ich noch nichts getan, um irgend etwas zu verhindern.

Und, wir im Glauben sollten es doch auch besser wissen. Was macht unseren Glauben aus?
Frieden, Hoffnung, Zuversicht, Gnade Vergebung, Liebe, wie uns 1. Korinther verheißen hat.
Und damit schlafe ich auch ein und nicht mit einem Koranvers!!!!!!!!!!!!!!
 
hansfeuerstein 08.02.2015 um 01:21
Diese Gesellschaft weiss so gut wie Nichts über diese Dinge, weil es sie bisher schlicht nicht interessiert hat und bis heute kaum interessiert. Es wird Zeit sich damit eingehend zu befassen, bevor weiterhin durch Ignoranz globaler Schaden angerichtet wird, wie 9/11 wo der Terror von deutschem Boden aus in die Welt
getragen wurde. Und Niemand vorher auch nur das Geringste bemerkt hat.
Wenn wir den Gedanken weiterverflogen, so ist auch durch deutsche Ignoranz und falscher Liberalität in dem Bereich bereits in unserer Generation und unter unseren Augen wieder ein Weltenbrand entstanden.


Die Anschläge auf WTC sind von Leuten verübt worden, die mitten unter uns radikalisiert, und zu Attentätern wurden. Als Folge der Anschläge erst wurden die Kriege gegen Irak und Afghanistan entfesselt, welche zu einer völligen Destabilisierung des gesamten Raumes führten, mit Krieg, Vertreibung und Verfolgung aller Christen die in diesen Ländern leben. Unsere eigene Mitverantwortung tritt hier offen zu Tage. Nicht erst durch Beteiligung an den Kriegseinsätzen. Vielmehr liegt die Wurzel der Ereingisse, der Beginn bei uns,
in dem hier Parallegesellschaften entstanden sind, in denen radikalste Ansichten
unbehelligt gepredigt werden konnten, und können. Indem unter diversen Argumenten Brand-Saaten geduldet werden, die andernorts aufgehen bzw.
auch Menschen unter uns zu erleiden haben, von denen keiner etwas weiss, weil sie in abgeschotteten Gesellschaftskreisen parallel neben uns leben.
Die Mechanismen unseres Tatstrafrechts, Unschuldsvermutung bis zum
Beweis des Gegenteils, gepaart mit größtmöglicher Liberalität und Toleranz
für alle Auffassungen, Glaubensrichtungen und Ideen führt uns in diesem Bereich geradezu schreckenerregend an die Grenzen desselben. Ausgerechnet die Mittel, die ausgedacht wurden um als Basis für friedliches Zusammenleben zu dienen, erweisen sich zunehmend als untauglich.


Wie sieht es mit unserem Glauben aus? Zunächst einmal Wach bleiben, für Dinge die sich unter unseren Augen abspielen, frei von Ideologien hinsehen,
nicht der Mehrheit nachlaufen. Mit jedem Blog und jedem Leser ist sehr wohl geholfen.

Und, ein Glaube der uns in illusionäre Schönwetterzonen entscheben liesse,
hindert uns, unserer Verantwortung als Christen gerecht zu werden.

Die gesellschaftliche Abkehr vom Glauben war und ist die Wurzel von Konflikten
ungeahnten Ausmasses bereits mehrfach in der Geschichte gewesen. Und sie
tritt uns in immer neuen (und damit stets neu verführenden) Erscheinungen gegenüber. Und, die so aufgeklärten Menschen mit ihren gebildeten Eliten taumeln von einem Konflikt in den Nächsten, und sind wie von Blindheit geschlagen, was deren Ursachen betrifft. Es ist geradezu erschreckend wie genau die Bibel die Reaktion der Menschen einzuschätzen und vorherzusagen
in der Lage ist.

Bekannt aus

weiße TaubeJetzt kostenlos registrieren