weiße TaubeChrist sucht Christ Logo ohne Taube

Allerheiligen

Allerheiligen



Bald ist wieder Allerheiligen und Allerseelen.

Dann werden wieder die Gläubigen der ganzen Welt ihrer in Christis
verstorbenen Lieben gedenken.

(ausser die noch Unbekehrten, oder diejenigen die die Bibel noch nicht
verstanden haben)

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 
Engelslhaar 26.10.2013 um 21:00
Viva o santo Padre Benedetto XVI !!
 
hansfeuerstein 26.10.2013 um 23:08
Deo Gratias.
 
(Nutzer gelöscht) 26.10.2013 um 23:23
Danke für diesen wunderschönen Lobpreis.
Gott ist groß, allmächtig und barmherzig
Kannst Du mir bitte mitteilen, wo ich dieses schöne CD mit diesem hohen LOBPREISGESANG kaufen kann.
Es ist wirklich ganz toll, dass Du so eine schöne Musik hier in diesen blog
einstellst
deo gratias
und gesegnete und friedliebende Zeit hier allen Menschen auf unserer Erde
und auch besonders Dir
Behüt Euch alle Gott
Ingrid
 
hansfeuerstein 26.10.2013 um 23:46
Liebe Ingrid,

vielen lieben Dank für diesen schönen und segensreichen Kommentar.
Es ist eine große Freude wenn Menschen Sinn und Gemüt dafür teilen,
und die Gnade Gottes im Herzen tragen....und offen dafür sind.


Es ist:

Georg Friedrich Händel - Halleluja - Messiah / Der Messias HWV 56 (1741)

Es gibt viele schöne Interprtationen davon zu kaufen, z.B. vom
-Radio-Symphonieorchester Wien-
 
(Nutzer gelöscht) 27.10.2013 um 00:27
Hallo hansfeuerstein!
Ich danke auch für die schönen Bilder in dieser wunderbaren Basilika,
umrahmt von Händels "Messias"!....
Diese Musikstück hat den Namen verdient.
Man kann richtig den Himmel hören...

Es ist so ein Trost, dass wir an Allerheiligen und Allerseelen besondere Tage
zum Gedächtnis unserer Lieben im Himmel haben und dass wir auch an alle
Heiligen denken können, die uns wie Wegweiser vorangegangen sind
zu Jesus, unserem Messias (Erlöser).......

Deshalb ist flür mich persönlich der November der "Himmelsmonat", weil
diese Feiertage besonders an alle erinnern, die schon dort bei IHM im Himmel sind....

Nochmals danke für diesen schönen Beitrag
Karin-Rosenlied
Alles Gute und Gottes Segen.
 
hansfeuerstein 27.10.2013 um 01:18
Danke Dir, liebe Karin-Rosenlied!

Für mich auch. Ich bin dann in der Stimmung dankbar an die Menschen zu erinnern, die mir in meinem Leben begegnet sind, die mir durch ihre Liebe oder ihren Glauben, oder Beides den Weg zu Gott offenbart haben. Die mir schon durch die Begegnung mit ihnen und die stückweite Begleitung das Bewusstesin reifen liessen, dass das Leben mehr ist, als es im Alltag scheint. Dass Gott mehr ist, als eine Idee. Dass das gut miteinander meinen, und gut tun, schon mit Gott zu tun hat. Dass Gott eine Wirklichkeit ist, die im Letzten überwältigend ist. Ja, und dass es unter unseren Geschwistern viele gibt, die uns noch nach Jahrhunderten den Weg zu unserem Herrn beleuchten..............Dass das Eintreten füreinander in Christus keine zeitlichen und räumlichen Grenzen mehr kennt. Das Bewusstsein, dass wir alle zusammen eingegliedert sind, im einen Leib des Herrn. Die Liturgie überschreitet den Raum des Ich und Gott, und des Hier und Jetzt.
 
(Nutzer gelöscht) 27.10.2013 um 14:19
Liebe hofamsel... das ist sehr interessant, unter welchen Umständen Händel dieses Meisterwerk geschrieben hat... Du kennst Dich gut aus..

Lieber hansfeuerstein... Ich freue mich auch, dass wir "Gottes überwältigende
Wirklichkeit" manchmal schon ein bisschen hier auf der Erde erleben können, wie z.B. oben in der Basilika mit der schönen Musik...

Ich finde auch, Deine Aussage strimmt:

"dass es unter unsern Geschwistern viele gibt, die uns noch nach Jahrhunderten den Weg zu unserem Herrn beleuchten".
Da muss ich an die Heiligen denken, z.B. die Hl. Hildegard usw.

Aber bestimmt gab es auch noch viele unbekannte Christen,, die Heilige geworden sind, die nur im Stillen gewirkt haben.

Sie haben aber bestimmt für ihre nähere Umgebung "geleuchtet"
in ihrer jeweiligen Zeit.
Und vielleicht haben sie aber auch einen "Samen gesäät", der über Generationen hinweg "aufgegangen" und weiter gewachsen ist...

Durch Deine interessanten Erläuterungen ist mir bewusst geworden, dass
alle Christen seit 2000 Jahren durch den HImmel verbunden sind.
Eine ganz neue Erkenntnis für mich.
 
hansfeuerstein 27.10.2013 um 16:17
Diesen Gedanken hatte ich beim Hören seiner Werke auch schon.

Danke euch allen.

Es lebe Christus, der König!
 
(Nutzer gelöscht) 28.10.2013 um 22:47
Ich stelle mir ja auch vor, wie mein lieber Mann jetzt im Himmel ist,
bei seinen u. meinen Verwandten...

Und auch die Heiligen, die uns alle vorangegangen sind. Z.B. Mutter Teresa,
Frere Roger, Pater Pio usw.

Im Himmel werden wir die ja (hoffe ich) alle mal wiedersehn, bzw. kennenlernen...
 
(Nutzer gelöscht) 29.10.2013 um 15:49
Liebe hofamsel! Jetzt muss ich Dir noch antworten, obwohl das die Seite von hansfeuerstein ist.. Aber das Thema passt ja zu Allerheiligen:

Der Schmerz und die Trauer kommt mir immer im Alltag.

Dann ist mir der Gedanke, dass mein lieber Mann im Himmel ist,
eine große Hilfe!
(Ich kann aber nur von mir schreiben, bei jedem ist die Trauer anders)

Ich muss noch hier weiterpilgern und er ist schon an dem herrlichen Ziel angekommen!

Dann stelle ich mir vor, wie wunderschön es dort ist
und wie gut er es jetzt hat....

Der Gedanke an den Himmel
kann nur schön und herrlich sein -es ist ja der H i m m e l ! ! !
 
(Nutzer gelöscht) 30.10.2013 um 23:18
Liebe hofamsel u. hansfeuerstein. Jetzt rückt das Fest "Allerheiligen" immer näher, an dem wir an die Heiligen im Himmel denken...
Besonders an unsere Lieben, die schon dort sind..
Und wie unbeschreiblich schön es dort sein wird...

Meine Kinderfreundin aus dem Rheinland hat zu mir am Telefon gesagt, als mein lieber Mann vor 5 Jahren gestorben war:

"Er ist uns nur vorausgegangen, dorthin, wo wir uns alle mal wiedertreffen wollen".

Das ist bestimmt auch dort, liebe hofamsel,
woran Deine Mutter auf ihrem Krankenlager gedacht hat - im Himmel...

Bekannt aus

weiße TaubeJetzt kostenlos registrieren