weiße TaubeChrist sucht Christ Logo ohne Taube

Infoabend zum Thema Impfung & Recht

Infoabend zum Thema Impfung & Recht


Ich möchte diesen Bericht, den ich auch schon in einem Blog von Shalom gepostet hatte, noch mal hier einstellen, da ich dieses Geschehen in der Schweiz so wichtig finde und zum Nachdenken.

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 
calando 23.02.2021 um 12:31
Bundeskabinett beschließt Gesetz


Am 9. Februar 2021 hat das Bundeskabinett mit dem „Gesetz zur Fortgeltung der die epidemische Lage von nationaler Tragweite betreffende Regelungen“ per Schnellverfahren die bereits geplante (vgl. medstra-News 9/2021) Verlängerung der epidemischen Lage auf den Weg gebracht. Durch die Neureglung sollen die besonderen Rechte der Bundesregierung, die mit der Feststellung einer „epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ ua. nach dem IfSG einhergehen, bis zum 1. Juli 2021 verlängert werden. Die bisherigen Regelungen wären am 31. März dieses Jahres ausgelaufen. Mit der Neuregelung sollen zugleich die Rechtsverordnungen zur Impfung sowie die dazugehörigen Entscheidungen zur Priorisierung, zur Testverordnung, zur Einreiseverordnung, zur DIVI-Intensivregister-Verordnung sowie finanzielle Hilfen und flexibilisierte Regelungen für die Pflege verlängert und deren Laufzeit zukünftig mit der Feststellung der epidemischen Lage verknüpft werden.

Der Gesetzentwurf wurde durch die Fraktionen von Union und SPD in den Bundestag eingebracht und bereits am Freitag in einer ersten Lesung diskutiert. Derzeit beraten die Ausschüsse über das Gesetzesvorhaben. Laut Entwurf soll das Bundesgesundheitsministerium zudem „eine wissenschaftliche Evaluation der Regelungsgesamtheit zur epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ durch die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Auftrag geben. Dieser Bericht soll bis zum März 2022 dem Bundestag zu gehen
 
calando 23.02.2021 um 12:38
weiterer Auszug von Wikipedia vom Lebenslauf von Jens Spahn:

Nebentätigkeiten
Neben seinem Mandat war Jens Spahn von Dezember 2009 bis Juni 2015 Mitglied des Verwaltungsrates der Sparkasse Westmünsterland.[77]

Von 2006 bis 2010 war er über eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts an einer Lobbyagentur für Pharmaklienten namens „Politas“ als Gründer beteiligt. Gleichzeitig saß er 2005–2009 als Obmann der CDU im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages, dessen Mitglied er bereits ab 2002 war.[78] Spahn nahm in dieser Tätigkeit an gesundheitspolitischen Debatten, z. B. der Liberalisierung des Apothekenmarkts, teil.[79] Sein Geschäftspartner und Freund arbeitete in dieser Zeit u. a. für die Versandapotheke DocMorris und den Pharmagroßhändler Celesio.[80] Ein Bericht des Focus bezeichnete die Abgeordnetentätigkeit und seine Arbeit als Gesundheitspolitiker in Verbindung mit bezahlten Nebentätigkeiten für die Pharmaindustrie als „interessantes Geschäftsmodell“ und warf ihm mögliche finanzielle Interessenkonflikte vor.[2]
 
calando 23.02.2021 um 12:48
https://odysee.com/@afa:7/krankenschwestern-stehen-auf:d
 
calando 23.02.2021 um 13:36
https://odysee.com/@afa:7/wir-machen-auf-rechtliche-fragen:0
 
calando 23.02.2021 um 13:42
https://odysee.com/@David_gegen_Covid:c/video_2021-02-21_00-04-27:3

Frau Merkel spricht:
Die Pandemie ist erst besiegt, wenn ALLE Menschen auf der Welt geimpft sind
 
calando 23.02.2021 um 14:30
https://odysee.com/@demonstration:d/Pfizer-COVID-mRNA-Impfung-Bodo-Schiffmann:8
 
calando 23.02.2021 um 14:44
 
calando 23.02.2021 um 16:31
Arbeitnehmer müssen unbillige Weisungen des Arbeitgebers nicht mehr befolgen
28.09.2017


Achtung – Änderung der ständigen Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts

......

Mit anderen Worten: Der Arbeitnehmer musste in Erfüllung seiner arbeitsvertraglichen Pflichten den Weisungen des Arbeitgebers stets auch dann Folge leisten, wenn die Weisung offensichtlich unbillig war. Parallel dazu musste der Arbeitnehmer eine rechtskräftige gerichtliche Feststellung herbeiführen, dass die ihm erteilte Weisung unbillig gewesen sei. Widersprach der Arbeitnehmer einer offensichtlich unbilligen Weisung bzw. weigerte er sich, dieser Folge zu leisten, riskierte er im günstigsten Fall eine Abmahnung und im schlimmsten Fall eine außerordentliche Kündigung.

Der Fünfte Senat des Bundesarbeitsgerichts hat nunmehr auf die Anfrage des Zehnten Senat des Bundesarbeitsgerichts mitgeteilt (BAG 14.09.2017 Az.: 5 As 7/17), dass Arbeitnehmer nicht mehr dazu verpflichtet seien, eine unbillige Weisung des Arbeitgebers zu befolgen. Sie müssen insbesondere auch keine rechtskräftige gerichtliche Entscheidung, die die Unbilligkeit der Weisung feststellt, abwarten, bevor sie sich der Weisung widersetzen dürfen
 
Misio 23.02.2021 um 18:20
Viele Christen fragen sich, wie sie sich bei der Corona-Impfung verhalten sollen.

Während die einen voller Begeisterung nur darauf warten, sich endlich impfen lassen zu können, sehen die anderen darin bereits das Malzeichen des Tieres. Martin hat sich mit dem  Thema der neuartigen mRNA-Impfung beschäftigt …  sei reich gesegnet !

 
Misio 23.02.2021 um 18:31
Besonders möchte ich auf das Infoschreiben

von Prof. Paul Cullen hinweisen.

ihr findet dieses und andere gute Infos zum Thema hier:

Zuerst kommt die Broschüre ... man muss ein bisschen nach unten scrollen ...

https://christen-im-widerstand.de/impfung/


Seid behütet und gebt die wertvollen Infos weiter.
 
Misio 23.02.2021 um 18:33
Nochmal der Link, 

 https://christen-im-widerstand.de/impfung/

in der Hoffnung das er sich dann durch anklicken öffnen lässt ...
 
Misio 23.02.2021 um 18:43
Laut WHO befinden sich mehr als 200 Impfstoff-Kandidaten in der Entwick-lung, die auf unterschiedlichen Wirkprinzipien beruhen (z.B. DNA, mRNA oder Vektor-Impfstoffe).

Von diesen werden aktuell 51 in klinischen Studien an Menschen untersucht; mehr als 10 Impfstoff-Kandidaten befinden sich in oder kurz vor Beginn von Phase-3-Studien.

Drei Hersteller haben die Notfall-Zulassung bereits bei der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA) beantragt.

Der mRNA-Impfstoff von Pfizer/BioNTech wurde im Dezember bereits in Deutschland zugelassen; der von Moderna Anfang Januar und vor wenigen Tagen auch der von Astra/Zeneca.Coronavirus Impfstoff-KandidatenStand:  1. Februar 2021


Wie sicher sind die neuen Impfstoffe ?
 
Misio 23.02.2021 um 18:44
Und warum will niemand

                               eine Haftung

für unerwünschte Nebenwirkungen übernehmen ?
 
Misio 23.02.2021 um 18:54
Prof. Dr. Hockertzhat als Dr. rer. nat. in Biologie an der Universität Hannover promoviert

und habilitierte in den Fächern Toxikologie und Pharmakologie.

1986 bis 2001 forschte er im Bereich Toxikologie und Umweltmedizin der Frauenhofer Gesell-schaft.

Von 2001 bis 2004 war er  Professor für Molekulare Immuntoxikologie an der Universität Hamburg.Prof. Dr. Hockertz ist seit über 20 Jahren Fachmann im Bereich der Impfstoffent-wicklung und erklärt viele teils ernüchternde Hintergründe und Fakten zum mitt-lerweile zugelassenen Impfstoff.

Er hat selbst bei den Herstellern nachgefragt: „Ich habe Herrn Sahin, den Geschäftsführer der BioNTech, vor kurzem selbst angeschrieben und ihn gebeten, mir die toxikologischen Daten zur Verfügung zu stellen, auf deren Basis hier Menschenexperimente gemacht werden.  Und ich habe bis heute (Ende September 2020) nicht mal eine Antwort erhalten.“

„Ich habe auch das Paul-Ehrlich-Institut (das deutsche Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel) mehrfach angeschrieben und immer wieder danach gefragt:

Wo sind die Datensätze? Aber ich bekam keine Antwort.

Ich muss davon ausgehen, dass gar keine Toxikologie gemacht worden ist und

keine sauberen Daten vorliegen.“

⁶Die am 21.12.2020 offiziell veröffentlichte Fachinformation des neuen BioNTech/Pfizer-Impfstoffs „Comirnaty“ bestätigt die Befürchtung von Herrn Prof. Hockertz:„Es wurden weder Genotoxizitäts- noch Karzinogenitätsstudien durchgeführt.“

⁷Das bedeutet: Es sind bisher keinerlei Studien durchgeführt worden, die belegen könnten, dass dieser Impfstoff nicht krebserregend oder genschädigend ist.

Auch bei empfindlichen Gruppen wie Kindern, Schwangeren oder Risikopatienten wurde der Impfstoff bisher noch gar nicht getestet.
 
Tachschoen 23.02.2021 um 19:21
KlagePaten
Keine Impfpflicht im Job – so kommst Du zu Deinem Recht! 
Mit Elmar Becker und Tina Romdhani 

[url=https://klagepaten.eu/2021/02/12/🔴-keine-impfpflicht-im-job-so-kommst-du-zu-deinem-recht-mit-elmar-becker-und-tina-romdhani-29/]https://klagepaten.eu/2021/02/12/🔴-keine-impfpflicht-im-job-so-kommst-du-zu-deinem-recht-mit-elmar-becker-und-tina-romdhani-29/[/url]
 
Tachschoen 23.02.2021 um 19:25
[url=https://klagepaten.eu/2021/02/12/🔴-keine-impfpflicht-im-job-so-kommst-du-zu-deinem-recht-mit-elmar-becker-und-tina-romdhani-29/]https://klagepaten.eu/2021/02/12/🔴-keine-impfpflicht-im-job-so-kommst-du-zu-deinem-recht-mit-elmar-becker-und-tina-romdhani-29/[/url]
 
Misio 23.02.2021 um 19:41
[url=url=https://klagepaten.eu/2021/02/12/🔴-keine-impfpflicht-im-job-so-kommst-du-zu-deinem-recht-mit-elmar-becker-und-tina-romdhani-29/]https://klagepaten.eu/2021/02/12/🔴-keine-impfpflicht-im-job-so-kommst-du-zu-deinem-recht-mit-elmar-becker-und-tina-romdhani-29/[/url] ][url=https://klagepaten.eu/2021/02/12/🔴-keine-impfpflicht-im-job-so-kommst-du-zu-deinem-recht-mit-elmar-becker-und-tina-romdhani-29/]https://klagepaten.eu/2021/02/12/🔴-keine-impfpflicht-im-job-so-kommst-du-zu-deinem-recht-mit-elmar-becker-und-tina-romdhani-29/[/url] [/url]
 
Tachschoen 23.02.2021 um 19:43
😄 ... danke für den Versuch, @Misio 
 
Tachschoen 23.02.2021 um 19:50
🤷‍♀️ Keine Ahnung warum sich der Link nicht einfügen lässt...
 
Tachschoen 23.02.2021 um 20:00
...bzw. öffnen lässt.
 
Friedensstifter 23.02.2021 um 20:20
Vielen Dank, "Calando" und auch dir "Misio" für alle eure gegebenen wertvollen Tipps, von denen ich schon einige kenne. Das andere schaue/höre ich mir noch an.
Doch... alles braucht seine Zeit. 😉
Und... es gibt immer noch Menschen, die noch nicht wirklich informiert sind. Insofern nochmals danke an euch für eure Beiträge! 👍
 
 
demutundliebe 23.02.2021 um 20:33
evtl. klappt es mit dem Link damit.


https://www.journalistenwatch.com/2021/02/13/keine-impfpflicht-job/

 
Misio 23.02.2021 um 20:38
Bitte gern,

der Link ist vermutlich von einem Messenger und nicht von einer Webseite ....

Liebe Grüße und einen gesegneten Abend
 
Misio 23.02.2021 um 20:47
Ob man sich persönlich impfen lassen sollte,

hängt von einem Nutzen-Kosten-Vergleich ab.

1. Der Nutzen einer Impfung besteht in der absoluten  Risikominderung.

Die Kosten liegen in den Nebenwirkungen.

2. Der Kosten-Nutzen-Vergleich muss denselben Zeitraum und Schäden desselben Schweregrads betreffen.

3. Senkt eine Impfung das absolute  Risiko einer schweren Erkrankung innerhalb von x Monaten um 0,03 Prozent und treten in diesem Zeitraum schwere Nebenwirkungen in 0,5 Prozent der Fälle auf, sollte man lieber verzichten.

4. Das Risiko einer schweren Erkrankung ist bei Älteren höher, die Impfwirkung

meist geringer und die Gefahr schwerer Nebenwirkungen wiederum höher.

5. Studien, die solide Nutzen-Kosten-Vergleiche zulassen, dauern

                                        oft 10 bis 20 Jahre.

Für die mRNA-Impfung gibt es keine verlässlichen Daten.

An den Studien in Brasilien und andernorts nahmen vornehmlich jüngere Testpersonen teil.

6. Das genaue Risiko von bleibenden Impfschäden ist zwar noch nicht bekannt

bekannt ist aber, dass die meisten gesunden Menschen eine COVID-19-Infektion

ohne dauerhafte schwerwiegende Probleme überstehen.

.... 🤔
 
Misio 23.02.2021 um 21:46
Eine wirklich gefährliche Seuche waren zum Beispiel die Pocken.

England, 1796: Der englische Arzt Edward Jenner sucht fieberhaft nach einem Mittel gegen die damals grassierenden Pocken.

Der Krankheitserreger ist höchst infektiös und führt bei fast jedem dritten Betroffenen zum Tod.
Wer überlebt, ist meistens durch Pockennarben entstellt, auch Folgeschäden wie Blindheit oder Lähmungen sind möglich.

Dr. Jenner ist aufgefallen, dass Melkerinnen, die sich mit den harmlosen Kuhpocken infiziert haben, offenbar nicht an den gefährlichen menschlichen Pocken erkranken können. Das bringt ihn auf eine Idee: Er nimmt das eiterige Pockenblasensekret einer an Kuhpocken erkrankten Melkerin und infiziert damit einen achtjährigen Jungen.

Die Erkrankung verlief erwartungsgemäß unkompliziert.

Nach der Genesung des Jungen verabreicht Jenner ihm das Sekret der menschlichen Pocken. Und siehe da: Der Junge infiziert sich nicht, offensichtlich ist er immun.

Eine der ersten Impfungen der Geschichte war erfolgreich.


Bei Covid ist alles sehr fragwürdig.

Niemand weiß, ob die Geimpften den Virus noch weitergeben können, wie lange die Impfung anhält usw...
 
Misio 23.02.2021 um 22:04
Und so ganz nebenbei ...

ein Impfstoff der auf dem Tod anderer Menschen aufbaut ...

kann das gut sein ?


Ist das ein Verhalten, was der Art & Weise GOTTES entspricht ?
 
Misio 23.02.2021 um 22:33
Also ich spreche von

  Zellmaterial abgetriebener Babys

was als Grundlage für den Impfstoff herhalten muss ... 🤔
 
Reinie 24.02.2021 um 18:13
Gut, dass es nicht nur einen Impfstoff gibt
 
Reinie 24.02.2021 um 18:15
und gut, dass die zugelassenen Impfstoffe keine Notzulassung hatten, wie hier irrtümlich behauptet wird
 
Flip 24.02.2021 um 20:17
Warum haben hier offenbar so viele Angst vor einer Impfung, obwohl das doch die Lösung ist, um aus dem lockdown herauszukommen.....Das Karussel dreht sich immer weiter..

Hey Misio: Falls es stimmt, dass der Impfstoff auf den Tod anderer Menschen aufbaut...was wäre denn so schlimm daran?
Ist es denn bei Organspendern nicht genauso?

Die Moralpredigt mit Gott ist total daneben.
JA, es entspricht dem Verhalten von Gott, denn er hat durch Jesus Christus und dessen Tod  die Erlösung gemacht!!!
 
Misio 28.02.2021 um 23:17
@ Flip, du kannst doch lesen ?

Und was heißt falls es stimmt ? ?


Bevor du schreibst, solltest du erst mal wissen um was es geht !

Und vergleiche nicht Schokolade mit 💩

okay
 
Engeli 28.02.2021 um 23:22
Nur braucht man zur Herstellung von mRNA Impfstoff keine menschlichen Zellen
 
Misio 28.02.2021 um 23:28
Dann schau ganz einfach auf jede Inhaltsangabe !

Da wirst du eines besseren belehrt.
 
Engeli 28.02.2021 um 23:30
Habe ich Danke
Und mich belesen
 
shalom66 01.03.2021 um 09:37
Flip
Man kann auch ohne Impfung aus dem Lockdown rauskommen...

Dass dass nur durch Impfung geht -ist Gehirnwäsche
 
shalom66 01.03.2021 um 10:55
und das Thema Langzeitfolgen hängt sowieso in der Luft,
aber die Leute scheinen nur schnell den Lockdown loswerden zu wollen,
ob man in 5 Jahren Krebs bekommt oder Autoimmunkrankheiten
ist denen wohl egal, Hauptsache man bekommt schnell
die "alte Normalität" zurück ...um jeden Preis
Impfschäden sind egal, solange es nur andere trifft oder wie?
 
dub 01.03.2021 um 11:18
Ich kenne sehr viele Menschen die an Corona erkrankt sind und waren, einige sind gestorben einige kämpfen sich zurück ins Leben, einigen hatten nur einen leichten, mittelschweren oder symtomlosen Verlauf. Habe ein klares ja für die Impfung, denn noch einmal möchte ich nicht erkranken. In meinem Umfeld lassen sich alle Menschen impfen, vielleicht würde ich auch anders denken, wenn ich nicht so nah dran wäre, vielleicht würde ich es auch nicht glauben wollen.................. Danke an alle Menschen, die sich an die Massnahmen halten, die Maske tragen und sich impfen lassen................
 
shalom66 01.03.2021 um 13:42
dub
Dein Auge ist nur auf die Gefährdeten gerichtet
und nicht auf 95% der nicht Gefährdeten
die keine Impfung brauchen
wenn 99% der Menschen geimpft wird,
wird es mehr Impfgeschädigte und Impftote geben als
an Corona Erkrankte und an Corona Gestorbene
jeder hat einen anderen Blickwinkel
je nach der persönlichen Situation

Bekannt aus

weiße TaubeJetzt kostenlos registrieren