weiße TaubeChrist sucht Christ Logo ohne Taube

Hörendes Gebet und Prophetie

Hörendes Gebet und Prophetie
.
Hörendes Gebet und Prophetie

Manchen reicht es, die Bibel zu haben. Und dann suchen sie sich Bibelverse nach eigenem Gutdünken heraus, um ihren Glauben zu leben oder auch andere zu belehren. Und das kann auch in vielem gutgehen.

Andere Menschen haben darüber hinaus ein Bedürfnis nach unmittelbarem Kontakt mit dem lebendigen Gott. Sie wünschen sich direkte Resonanz von ihm. Und denen, die danach dürstet, schenkt Gott das auch gelegentlich. Dann etwa, wenn beim Bibellesen ein Bibelvers zu leuchten beginnt oder sie geradezu anspringt. Dann haben sie das Gefühl: Jetzt spricht Gott zu ihnen.

Auch beim Beten kann es lebendige Resonanz geben: Eine neue Einsicht ist plötzlich da, ein Gefühl der Befreiung stellt sich ein oder ein Lied- oder Bibelvers drängt sich auf und bringt innerlich voran. Das kann dann auch als unmittelbare Reaktion von Gott erlebt werden.

Dieses Erleben hängt allerdings weithin von unserer Offenheit ab. Und die wächst oft erst mit der Zeit. Und die Offenheit hat zugleich viel damit zu tun, wie weit wir unser Leben tatsächlich Gott unterstellt haben.

Bei großer Offenheit und dem Willen, direkten Kontakt zu Gott zu haben, gibt es aber nicht nur besonderes Bibel- oder Gebetserleben. Vielmehr können unsere Augen dann auch häufiger Gott in alltäglichen Ereignissen liebevoll am Werk sehen.

Mehr noch: Gott kann uns sogar mit seinen Impulsen ein Stück lenken: Plötzlich ist uns ein Mensch im Kopf, den wir anrufen sollen. Oder uns kommt eine Idee, wie wir jemandem helfen können. Oder wir sagen jemandem direkt, wie er eine Sache sehen oder was er jetzt tun sollte – und diesem Menschen fällt es dann vielleicht wie Schuppen von den Augen.

Das hat dann schon mit Prophetie zu tun, ohne dass wir uns dessen bewusst sind. Denn Prophetie ist ein Wissen von Gott zu Dingen, das wir normalerweise nicht haben würden. Und Gott kann jeden Gläubigen in dieser Weise gelegentlich nutzen, an seinem Reich mitzubauen.

Ich bin überzeugt: Hier und da setzt Gott auch CsCler gegenüber anderen CsClern so ein. Dann etwa, wenn sie hilfreichen Rat geben oder in eine Diskussion einen guten Impuls hineinbringen, der die Dinge voranbringt.

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 
Weinrebe 24.02.2021 um 19:53
Das stimmt.  Habe heute jemanden angerufen. Diese Person hat geweint und sich gefreut, dass ich angerufen habe. Das war ein Impuls vom Heiligen Geist.
 
Harlekin2 24.02.2021 um 19:56
RolfK 24.02.2021 18:45
"Hörendes Gebet und Prophetie"
👍 👌
Wirklich sehr treffend zusammengefaßt und gut ausgedrückt.
Danke für die Mühe
 
FuXX 24.02.2021 um 22:06
@ RolfK: Danke für deinen Blog! 🙂 Ja, man kann Gott "hören"... 😉 👍 Manche hören auch tatsächlich "Gottes Stimme"... Mir hat jemand mal einige krasse Erlebnisse erzählt, wie klar er Gottes Stimme gehört hat, wie er Dialoge mit Gott geführt hat...! 🤔 Gott hat ihm z.B. mal Schritt für Schritt erklärt, wie er ein kaputtes Fahrrad von einem Jungen, den er nicht kannte, reparieren sollte (er hatte keine Ahnung!) - und nach ein paar Minuten war das Fahrrad repariert und der kleine Junge fuhr wieder fröhlich seines Weges... 😀
Manchmal habe ich einen Gedanken, bei dem ich entweder später oder manchmal sofort erkenne, dass der Gedanke von Gott kam... Dann freue ich mich! 🙂
Ich habe ein Hunger und Durst Gott mehr / öfter und klarer zu "hören", egal ob ich wirklich seine Stimme höre, einen Gedanken von Gott bekomme, ein Bild / Eindruck mit Interpretation,...! Gott kann auf unzählige Weisen zu uns sprechen - wir müssen nur offen dafür sein! 😉
 
RolfK 24.02.2021 um 23:04
Danke, Fuxx,

ja, so ist es: Das macht Hunger und Durst nach mehr, wenn man Kontakt mit dem lebendigen Gott bekommt.
 
Marion5000 25.02.2021 um 11:21
🙂Wenn arme und schwache geschlagen werden, dann
                                ist Vorsicht geboten.

                     Wenn Jesus uns hilft, dann sollen wir auch helfen.
                      Wenn menschen um Hilfe bitten, dann
                       sollen wir nicht die Augen verschliessen.
                       Ehrliche Menschen verstehen einfach.
                     
 
                         Gute Menschen helfen einander.
                          Akohol und Drogen zerstören uns.
                          Demente Menschen zerstören uns.
                          Sie lassen keine Untersuchung zu und
                          duschen nicht mal.
      
                           Da bitteschön, ist unsere Aufgabe
                           die ehrliche und echte Anteilnahme.
                           Solche Menschen sind unsere Herausforderung.☀
 
AndreasSchneider 25.02.2021 um 12:34
Marion5000:

Was meinst Du mit?:

"Demente Menschen zerstören uns.
Sie lassen keine Untersuchung zu und duschen nicht mal."

Wieso zerstören uns diese Menschen?
Beklagst Du Dich darüber, dass sie dement sind?

(Ich bin selbst Krankenpfleger, Du brauchst mir also über demente Patienten nichts erzählen.)

Andreas
 
(Nutzer gelöscht) 25.02.2021 um 13:57
@ Andreas, Angehörige erleben es sicher manchmal so. Dass alle Mühe, die sie sich mit dem dementen Menschen geben, und alle Liebe und Fürsorge ins Leere laufen. Dann fühlen sie sich am Boden zerstört.
 
Herbstaster 26.02.2021 um 12:28
Danke an RolfK für deinen Blog. Es ist so ein gutes Thema. Ich erlebe es öfters,dass Gott zu mir spricht. Wenn ich auf ihn höre und es tue,was er mir sagt, dann ist es ein Segen für einen anderen Menschen und gibt mir auch Freude in mein Herz zurück.🙂

Bekannt aus

weiße TaubeJetzt kostenlos registrieren