weiße TaubeChrist sucht Christ Logo ohne Taube

Heute mal ein inneres Bild

Heute mal ein inneres Bild
.
Für heute habe ich ein inneres Bild bekommen:

Viele Menschen gehen ziemlich dichtgedrängt einen Weg entlang. Es beginnt zu regnen. Der Regen wird stärker und stärker. Die Menschen werden platschnass und bis auf die Haut durchnässt.

Da steht Jesus am Wegesrand. Er hat einen aufgespannten Schirm in der Hand und bietet ihn an. Ein erster Mensch greift zu. Auch für den nächsten Menschen hat Jesus einen Schirm. Und dann weiter für jeden, der einen Schirm von ihm haben möchte.

Wenn dann die Menschen den Schirm genommen haben, wird er in ihrer Hand immer mehr zu einem durch und durch lichten Schirm. Und darunter werden sie trocken.

Welche Deutung habt ihr dafür?

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 
RolfK 21.02.2021 um 09:02
.
Könnt ihr mit dem Bild etwas anfangen?

Gibt es euch etwas?
 
(Nutzer gelöscht) 21.02.2021 um 09:05
Ja, spontan. Jeder bekommt einen eigenen, persönlichen Schirm. Nicht alle unter den Einen.🙂
 
Leli 21.02.2021 um 09:32
Mein erster Gedanke war: wenn ich mit Jesus durchs Leben gehe, mich unter seinen Schirm begebe, wird mein Leben hell und heil
 
Anmamo 21.02.2021 um 09:40
Nimm den Schirm an, welchen Gott Dir persönlich anbietet!
Unter Seinem Schutz und Schirm werden wir Licht und heil !
 
Sadie 21.02.2021 um 10:20
Jesus beschirmt alle Menschen und macht keinen Unterschied wie wir Menschen
 
elgute 21.02.2021 um 10:36
Fährt man scnell an einem Weizenfeld vorbei sieht man nur den gelben reifen Weizen.Fährt man ganz langsam an ihm vorbei sieht man das viele Unkraut das mitwächst (ungläubige Menschen,)Die ,,irrlehre Gläubigen,, lasse ich mal absichtlich weg möglicherweise liegen sie ja doch nicht so ganz falsch.Man sieht auch noch die Traktorspuren im Weizenfeld wo kaum was wächst(Verbrecher, Mörder).Der Bauer möchte von dem ,,verlohrenem Boden,, auch Weizen ernten.Trotzdem spricht er manche Jahre von einer hervorragender Ernte und ist total glücklich.Gott lässt ALLE nass werden^reicht dann auch dem Unkraut und dem Verlorenen Boden einen Schirm,er gibt jedem eine Chance.Die die den Schirm nicht annehmen sondert er nicht aus sondern lässt sie mit der Menge weiterlaufen.Zwischen der Menge die genug Hitze abgibt werden auch die trocken.
 
elgute 21.02.2021 um 10:40
@ Sadie du hast es schon geschrieben während ich noch an den Tasten ,,rummhackte,,.
 
Putz 21.02.2021 um 10:44
Mir kommt das alte schöne Lied in den Sinn: Jesu, meine Freude EG 396 Strophe 2: Unter deinem Schirmen bin ich vor den Stürmen aller Feinde frei. Laß den Satan wettern, laß die Welt erzittern, mir steht Jesus bei. Ob es jetzt gleich kracht und blitzt, ob gleich Sünd und Hölle schrecken, Jesus will mich decken.- Etwas mittelalterliche Sprache (1653), aber inhaltlich aktuell. Wer dichtet dieses Lied in heutige Sprache um?
 
RolfK 21.02.2021 um 10:48
Ich persönlich kann auch einen Bezug zur aktuellen Lebenssituation sehen:
Wir sind alle irgendwie vom Coronavirus betroffen - sozusagen mehr oder weniger durchnässt und eingeschränkt.
 
RolfK 21.02.2021 um 11:03
Und dazu kommt noch:
In dieser Coronasituation hält uns Jesus einen hilreichen Schirm dagegen hin.
Wir müssen aber auch zugreifen und diese Beschirmung wollen.
 
angel08 21.02.2021 um 11:07
Wenn man den Schirm ergreift, weiß man wahrscheinlich noch gar nicht, dass dieser Schirm noch mehr ausrichten kann als andere Schirme. In meiner Hand wird er zu einem lichten Schirm und darunter werde ich trocken. Die Nässe, die ich schon vorher mitbekommen habe und die mich jetzt vielleicht frieren lässt, trocknet unter dem Schirm und es ist heller darunter. 
 
vertrauen2015 21.02.2021 um 11:22
ein schönes Bild @rolf
Wenn dann die Menschen den Schirm genommen haben, wird er in ihrer Hand immer mehr zu einem durch und durch lichten Schirm. Und darunter werden sie trocken.

wer unter dem Schirm des Höchsten wohnt und bleibt, hat einen sicheren Wohnplatz und bleibt trocken in stürmischen Zeiten. 

Unser GOTT gibt uns Trost, Hoffnung in dunklen Zeiten und Halt. In seinem Haus ist es friedevoll und hell.
 
(Nutzer gelöscht) 21.02.2021 um 11:33
@Rolf, welche Bibelstelle fällt dir zu deinem inneren Bild ein?
 
Putz 21.02.2021 um 11:44
ich bin zwar nicht Rolf, antworte aber trotzdem @ist. Psalm 91. Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzt und unter dem Schatten des Allmächtigen bleibt, der spricht zum Herrn: meine Zuversicht und meine Burg, mein gott, auf den ich hoffe.
 
(Nutzer gelöscht) 21.02.2021 um 11:46
@Putz, danke schön. Ja, dem kann ich mich anschließen.

Prophetie sollte immer ein Wort haben zum Bild. Und da wäre es höchst interessant welches Wort Rolf dazu hat, denn es ist ja sein inneres Bild.
 
RolfK 21.02.2021 um 11:53
Ich war inzwischen auf einem kleinen Spaziergang. Und die Sonne strich mir dabei sozusagen sanft und wärmend über den Kopf. Und darunter war plötzlich eine Eingebung da:

Der Schirm kann auch eine Spritze symbolisieren - manche Schirme haben ja oben eine Metallspitze. Und dann reicht Jesus allen, die wollen, die Impfung gegen Corona zum persönlichen Schutz.

Und der Clou an dieser Eingebung ist: Gerade heute Morgen ist die Meldung da, dass der Biontech-Impfstoff auch zu etwa 90% verhindert, dass die Geimpften noch weiter andere Menschen mit Corona anstecken können.

Das heißt: Wer diesen Schirm für sich selbst in Anspruch nimmt, beschirmt auch gleich noch andere mit und beschützt sie or einer Ansteckung.

Das ist ungeheuer wichtig: Denn das Neueste ist ja, dass die Ansteckungen nicht mehr zurückgehen, sondern eher wieder zunehmen. Manche sagen: Die dritte Coronawelle beginnt. Und da kann uns alle dann sozusagen der von Jesus gereichte Impfstoff gemeinsam beschirmen und beschützen. Und auch die kommen dabei mit unter den Schirm, die aus gesundheitlichen Gründen - oder weil sie zu jung sind - sich nicht impfen lassen können.
 
RolfK 21.02.2021 um 11:57
Ist,
das ist eine Zwangsjacke, eine Bibelstelle zu einem Bild bzw. zu einer Prophetie haben zu sollen.
Paulus schrieb, dass Prophetien durch andere geprüft werden sollen, aber von Bibelstellen hat er nichts gesagt.
 
(Nutzer gelöscht) 21.02.2021 um 12:04
@Rolf, wenn du keine Bibelstelle hast, aber eine möchtest, dann kannst du darum bitten, der Heilige Geist gibt sie dir gerne.
Ich empfinde das (für mich) nicht als Zwangsjacke sondern als Sicherheit.

Deine Interpretation zur Impfung halte ich für abendteuerlich und eher aus deiner Seele denn von Jesus.

Meine Meinung.
 
vertrauen2015 21.02.2021 um 12:09
@rolf
ein biblisches Wort zu einem prophetischen Bild sind auch Wegweiser die der betreffende nur für sich selbst zu deuten weiß. Wenn du deinen inneren Eindruck oder Bild mit der Coronaimpfung in Verbindung bringst, dann könnte das eine Antwort sein, die eine persönliche Bedeutung für dich hat. 
  
 
HopeinJesus 21.02.2021 um 12:14
Jaaa, wie sich hier sehr konkret u ausfühlich zeigt,
gibt es eben auch (sehr) unterschiedliche..Sichtweisen/ Deutungen...
 
Pearl 21.02.2021 um 12:48
Diese wilde Auslegung ist mir auch suspekt.
Zudem, alles was ich persönlich vom Herrn bekomme, gilt zunächst nur mir!

Außer ich höre, erkenne, das Gott zu mir sagt: gib es weiter...
Das ist aber sehr selten, und unter 3 Zeugen zu prüfen.
Warum? Manipulation in solchen Dingen sind oftmals die Gefahr, zudem hat jeder den Heiligen Geist selber in sich und kann aus Gott hören!

Gerade bei diesem Bild, finde ich es sogar gefährlich...man stelle sich eine schwache, labile Person vor, die Angst hat und nicht weiß, soll sie sich Impfen oder nicht?!

Dieser untere  Satz finde ich manipulierend...und was, wenn diese Person nicht den Schirm in Anspruch nimmt?!
@Rolf
Das heißt: Wer diesen Schirm für sich selbst in Anspruch nimmt, beschirmt auch gleich noch andere mit und beschützt sie or einer Ansteckung.

Dann würde ich, biblische Symbolik verwenden, damit meine ich, das Wort Gottes, das  dazu dient, nicht wilde Symbolik von überall her zu nehmen auch nicht aus meiner Seele.
Es ist Licht und am Wort sollte man prüfen!



So ist ein Schirm eine Symbolik das man in der Bibel finden kann:

Du bist mein Schirm; du wirst mich vor Angst behüten, daß ich errettet gar fröhlich rühmen kann.
Du bist mein Schirm und Schild; ich hoffe auf dein Wort.

weiter 10 interessante Bibelstellen sind noch zu finden.
 
RolfK 21.02.2021 um 12:51
Ist,
ich beanspruche nicht, eine richtige Deutung zu haben. Und wenn ich noch eine Bibelstelle dazu hätte, müsste die dadurch behauptete richtige Deutung auch noch nicht richtig sein.

Ich stelle meine Deutung einfach nur zur Diskussion.
Der Geist weht immer noch, wo er will. Und wer sich von meiner möglichen Deutung angesprochen fühlt, für den ist vielleicht das Bild gedacht.
 
Yogi 21.02.2021 um 12:54
Ohne jetzt tiefer in dieses innere Bild einsteigen zu wollen, nur ein Gedanke an dich @RolfK: Wäre es denkbar für dich, beim nächsten inneren Bild zuerst zum Herrn zu gehen und ihn fragen und zum Wort kommen? 
Ich weiß nicht ob ein teilöffentlicher Raum wie hier hilfreich ist, für solch ein subjektives Erleben.
Und ich möchte mich dem vorherigen Kommentar anschließen, dass deine Vermutung auch Probleme verursachen könnte. 
 
RolfK 21.02.2021 um 12:57
Pearl,
wenn das Bild nur für mich gedacht wäre, hätte ich es hier nicht einstellen dürfen.

Dein Hinweis, dass sich jemand durch meine Interpretation unter Druck gesetzt fühlen könnte, kann ich sehr ernst nehmen. Aber Ist und du, hier habt ja schon meine Deutung relativiert, und das ist auch gut so.
 
Salomo1 21.02.2021 um 13:01
Putz schreibt, wer im Schirm des höchsten sitzt.
Vertrauen2015, wer bleibt.
Es gibt ein Sprichwort, wer sitzt der bleibt.

Epheser 2:6 und hat uns mitauferweckt und mitsitzen lassen in den himmlischen Örtern in Christo Jesu,

Ja auch wir dürfen uns jetzt setzen. Wenn wir in ihm ruhen, dann arbeitet Gott. Wenn wir arbeiten, es aus eigener Kraft bewältigen wollen, dann ruht Gott.
 
RolfK 21.02.2021 um 13:02
Danke, Yogi,
für deinen Hinweis.
Ich habe dieses innere Bild zunächst mit einem guten anderen Mitchristen besprochen. Und dann bin ich seiner Anregung gefolgt, zunächst anderen Raum zu ihrer persönlichen Resonanz zu geben.
 
(Nutzer gelöscht) 21.02.2021 um 13:22
 
(Nutzer gelöscht) 21.02.2021 um 15:43
@Rolf, ich fühle mich ausgenutzt und hinters Licht geführt von dir und deinen Zumutungen hier. Und das nehme ich sehr ernst.

Du streust deine Gedanken in die Runde und überlässt es anderen die Verantwortung zu tragen. Und das ist völlig daneben.
 
RolfK 21.02.2021 um 15:56
Oh, ist,

interessanter Aspekt!
In der Gemeinde soll Prophetisches überprüft werden.
Unterstellst du denen da auch Veranwortungslosigkeit, die ihre prophetische Sicht darstellen unter dem Vorbehalt, dass andere diese Sicht stützen oder aber ablehnen?
Es ist doch schon ein Schritt Verantwortung, überhaupt eine persönliche Sicht zur Diskussion zu stellen.
 
JesusComesBackSoon 21.02.2021 um 16:40
@RolfK: "In der Gemeinde soll Prophetisches überprüft werden. ..."

Nun aufgrund Deiner Stellung gegenüber dem Wort Gottes und der Lehre desselben bezüglich der Kriterien die ein Prophet erfüllen sollte, erfüllst Du meiner Überzeugung nach nicht die Kriterien für einen Propheten Gottes.

Ich glaube Du hast Dich von Deiner Phantasie täuschen lassen. Und was das anbelangt nachstehend ein Artikel zum Thema IMAGINATIN IST GÖTZENDIENST.

https://www.christ-sucht-christ.de/christliches-forum/JesusComesBackSoon/67163/
 
JesusComesBackSoon 21.02.2021 um 16:41
sorry das Thema des verlinkten Artikels lautet: IMAGINATION IST GÖTZENDIENST.
 
RolfK 21.02.2021 um 17:11
JCBS,

ich kenne deine Ansicht, dass Imagination ungöttlich ist.

Ich finde aber, dass mein Bild oben zu einer sehr erbaulichen Resonanz geführt hat, zumindest bei den ersten Beiträgen.
 
Im Übrigen hat Jesus bei seinen Gleichnissen auch mit Bildern gearbeitet. Er ließ sie vor den inneren Augen seiner Zuhörer erstehen. Das ist eine indirekte Imagination! Und gerade durch diese Bilder wurde vieles verständlich, was sonst - in abstrakte Begriffe gefasst - an seinen Zuhörern vorbeigegangen wäre.

Im Übrigen wird im Bereich der Prophetie unterschieden zwischen dem Amt des Propheten, das ich mit Sicherheit nicht bekleide, und gelegentlichen Prophetien. Prophetien haben dann wiederum noch eine große Bandbreite. Manche betreffen wirklich ausschließlich die Zukunft, andere eröffnen nur einen tieferen geistlichen Blick in die Gegenwart.
 
(Nutzer gelöscht) 21.02.2021 um 17:13
Oh, ist,

interessanter Aspekt!
In der Gemeinde soll Prophetisches überprüft werden.
Unterstellst du denen da auch Veranwortungslosigkeit, die ihre prophetische Sicht darstellen unter dem Vorbehalt, dass andere diese Sicht stützen oder aber ablehnen?
Es ist doch schon ein Schritt Verantwortung, überhaupt eine persönliche Sicht zur Diskussion zu stellen.



ja, das ist wahr, es ist schon ein Schritt überhaupt eine persönliche Sicht zur Diskussion zu stellen..................... das hat aber nichts mit Verantwortung zu tun,
wenn das hier eine Gemeinde wäre mit Kompetenz, dann wäre das sehr mutig, denn das bedeutet auch, dass man öffentlich gesagt bekommt, du liegst falsch............

aber das hier ist keine Gemeinde, also ist hier auch kein Schutzraum für diejenigen die damit nicht umgehen können und sich dann anderweitig kompetenten Rat und Orientierung suchen könnten, wenn sie dazu Fragen haben, die du ja offensichtlich nicht beantworten kannst...........

wenn du üben willst und im prophetischen Reden wachsen willst, dann mach das in der Gemeinde oder in einer Bibelschule, aber bitte doch nicht hier, solange bis du selbst sicher bist, wie du deine Eindrücke bewerten sollst und deine Bilder hier nicht zu Diskussion stellen musst, sondern wirklich dienen kannst,
den anderen dienen kannst

welche Kompetenz habe ich denn, dass ich das beurteilen könnte was du wiedergibst, das ist deine Verantwortung selbst sicher zu sein, woher deine Eindrücke kommen, was sie bedeuten und für wen sie gedacht sind, auf der Grundlage des Wortes.

Auf der Grundlage des Wortes. Das schreib ich hier nochmal hin. Wenn du schon sagst, das ist von Gott.
 
RolfK 21.02.2021 um 17:52
ist,

in dem Buch mit dem Untertitel "Prophetisch leben" wird vor dem religiösen Geist gewarnt, der Gott in seiner Größe beschränkt. Er setzt das Erfüllen von Regeln über die Gnade.

Dein langer Beitrag atmet diesen religiösen Geist.

Warum soll sich Gott hier auf CsC nicht auch in seiner Gnade prophetisch äußern wollen? Warum willst du andere davor schützen, sich damit auseinanderzusetzen - auch hier auf CsC?

Und was für einen Schaden hat mein inneres Bild samt nachgelieferter Spaziergangsinterpretation angerichtet? Das Äußerste ist, dass sich vielleicht Menschen durch das Bild zum Impfen gedrängt fühlen könnten - aber wäre das ein Schaden? Und die Gruppen, die nicht geimpft werden können und dürfen, habe ich ja selbst schon ausgenommen.

Ich kann inzwischen ziemlich gut einordnen, wann ich eine göttliche Eingebung habe. Und auf dem Spaziergang war sie da, und ich hatte die Verantwortung zu übernehmen, sie hier auf CsC einzustellen. Zwei Nutzerinnen hat sie dann offensichtlich auch beeindruckt und vielleicht genützt. Mein Risiko ist dabei, dass mir irgendwelche Eigennützigkeiten unterstellt werden oder sogar spiritueller Schwachsinn.

Aber du weißt selbst: Wir sollen mehr auf Gott hören als auf die Bedenken von Menschen.
Denn bei denen ist auch die Frage, wann sie irgendwelche Eigennützigkeiten oder spiritueller Schwachsinn treiben.
 
JesusComesBackSoon 21.02.2021 um 17:53
@RolfK: "Im Übrigen hat Jesus bei seinen Gleichnissen auch mit Bildern gearbeitet."

Nun CHRISTUS erklärte durch Gleichnisse Dinge die ER (genau dadurch) erklären wollte. Er legte SEINE das auch entsprechend aus. Also mit Gleichnissen haben Deine inneren Bilder gar nichts zu tun. 

Und wie bereits gesagt, die Kriterien dafür ein Prophet Gottes zu sein erfüllst Du nicht. Du untergräbst doch immer wieder (wenn auch oft durch die Hintertür) die Glaub- und Vertrauenswürdigkeit sowie den Stellenwert des Wortes Gottes.
 
JesusComesBackSoon 21.02.2021 um 17:58
@RolfK: "Das Äußerste ist, dass sich vielleicht Menschen durch das Bild zum Impfen gedrängt fühlen könnten - aber wäre das ein Schaden?"

Kannst Du eventuelle Nebenwirkungen vorhersehen oder gar Verantwortung dafür übernehmen? Die Schweiz überlegt gerade Millionen Impfdosen eventuell wieder zu verkaufen.

Und was, wenn die Folge Deiner Veröffentlichung hier die wäre, dass andere, die meinen Gott gäbe Dir diese Bilder aufgrund Deiner anderen Blogs dann auch das Wort Gottes so wie Du in Frage stellen und ignorieren?
 
Putz 21.02.2021 um 18:04
an alle. der Streit um Bilder ist müßig. Wir denken seit frühester Kindheit in Bildern, das ist gut so! Bilder sind nichts weiter als Fahrzeuge, die eine Ladung transportieren, den Inhalt dessen, worauf es ankommt. Menschen ohne Imagination sind arme Schlucker.
 
(Nutzer gelöscht) 21.02.2021 um 18:43
Dein langer Beitrag atmet diesen religiösen Geist.

@na, das ist ja jetzt eine Antwort, die ist richtig armseelig.

du hast schon ziemlich rumgeeiert mit deiner Interpretation und auch die Tatsache, dass du mich und Pearl als Korrektur bezeichnet hast, spricht dafür,
ich mein, was soll das? Das zeigt mir, dass du eben nicht sicher bist.

Darauf hinzuweisen ist mit Sicherheit nicht vom religiösen Geist bestimmt. Da bin ich absolut sicher. Da muss ich echt lachen. Meine Güte @Rolf, fällt dir da nichts Besseres ein?
 
RolfK 21.02.2021 um 19:14
ist,

ist ein prophetisches Wort gleichrangig an alle gerichtet? Nein.

An dich und Pearl war es mit Sicherheit nicht gerichtet. Sonst hätte bei euch etwas geklingelt. Und es war auch an einige andere nicht gerichtet. Eure Skepsis habt ihr für diese anderen mit zum Ausdruck gebracht. Und diese anderen konnten sich an euch orientieren, falls sie sich unter Impfdruck gesetzt gefühlt hätten. Da hattet ihr schon eine gute Funktion - besonders wenn ihr selbst auch zu den Impfgegnern gehört.

Ich jedenfalls genieße es, von Jesus zu meiner eigenen Impfung ermutigt zu sein und von ihm viel Gutes für danach versprochen bekommen zu haben.
 
vertrauen2015 21.02.2021 um 19:37
das ist jetzt nur meine Meinung zu @rolf`s Bildern

es muss sich ja nicht jeder davon angesprochen fühlen, wenn ein Eindruck oder ein Bild mir nichts sagt. 
______________________________
So wird es auch in Gemeinden allgemein gehandhabt, wenn jemand einen prophetischen Eindruck oder ein Bild hat und weitergibt, sollte jeder prüfen können ob es ein persönliches Wort ist oder den Zustand in einer Gemeinde beurteilt. 

Ein prophetisches Wort von GOTT ist ja oft korrigierend oder tröstend.
 
(Nutzer gelöscht) 21.02.2021 um 19:57
Eure Skepsis habt ihr für diese anderen mit zum Ausdruck gebracht. Und diese anderen konnten sich an euch orientieren, falls sie sich unter Impfdruck gesetzt gefühlt hätten. Da hattet ihr schon eine gute Funktion - besonders wenn ihr selbst auch zu den Impfgegnern gehört.

ja und genau das ist der Mißbrauch @Rolf, siehst du das nicht?

und wenn es für dich eine Ermutigung zum Impfen ist, dann ist das in Ordnung, dann belasse es aber auch dabei, dann ist es eine Offenbarung für dich und nicht für alle.

und das ist eine Entscheidung, die musst DU klären, für wen das nun ist , das sollten andere nicht für dich tun müssen.

das hat nichts mit religiösen Geist zu tun, sondern mit verantwortlichem Umgang mit Prophetien.

Bevor sich ein Gläubiger anderen Menschen mit seinem prophetischen Reden zumutet hat er das geklärt und ist sicher und mißbraucht nicht andere für seine Korrektur.

Sag mal , gehts noch?
 
angel08 21.02.2021 um 20:08
Entweder gibt es eine Bereitschaft über eine Inspiritation als mögliche Eingebung von Gott nachzudenken, oder man wehrt das von vornherein ab, weil man es für waghalsig hält.
Wenn man einen Traum hat, den man für Gottes Reden hält, dann kann es trotzdem so sein, dass auch Anteile aus dem Unterbewusstsein bei dem Traum eine Rolle spielen. Das schließt nicht aus, das Gott durch ihn sprechen kann.
 
RolfK 21.02.2021 um 20:14
Ist,

eine Prophetie für eine ganze Gemeinde kann und sollte man vorher überprüfen.

Prophetien für einzelne Gemeindemitglieder - da soll vorher genau geprüft werden, wer gerade gemeint ist ist?

Sag mal, geht's noch?


Die Betroffenen merken, wenn sie gemeint sind. Und die anderen merken, dass nicht gemeint sind.
 
Harlekin2 22.02.2021 um 18:44
@RolfK
Ich finde es gut, und auch mutig,
dass du dein inneres Bild hier mitgeteilt hast
Gut fand ich auch, dass du zuerst gefragt hast,
wie es anderen damit geht.

Offensichtlich wichtig war,
dass du noch den Unterschied zwischen "Amt des Propheten",
und "Gabe der Prophetie" betont hast.

Die allgemeine Auslegung,
dass der "Schirm" die Impfung darstellen soll,
ist mE ziemlich heikel.

Letztendlich gilt,
dass jede/r Hörende herausgefordert ist,
für sich selbst zu prüfen,
ob er/sie von Gott angesprochen wird,
oder eben nicht.

Anders ist es,
wenn es um ein Wort für die Gemeinde insgesamt geht

vertrauen2015 21.02.2021 um 19:37
👍👍👍 🙏
 
Marion5000 22.02.2021 um 19:47
🙂SCHIRM, REGENSCHIRM,
                 SONNENSCHIRM......

                 Jesus liebt uns.
                 Bei der letzten Wallfahrt nach Andechs,
                 es kam kurz die Sonne raus,
                 da spannte die Japanerin schnell
                 ihren Sonnenschirm auf.

                 Diese Japanerinnen mögen
                 keine braune Haut.

                 Als ich 18 Jahre war, da arbeitete ich
                 bei einer Familie in Italien und ich
                 bekam zu Ostern (in Genua)
                 einen riesigen Sonnenschirm (für 2 Personen)
                 zum Geburtstag geschenkt.

                 Ich liebe SONNE
                 und Regenwürmer🤔😀

              

Bekannt aus

weiße TaubeJetzt kostenlos registrieren