weiße TaubeChrist sucht Christ Logo ohne Taube

Meine Glaubensaussagen

Meine Glaubensaussagen
Meine glaubensaussagen……
mein glaube ist auch die liebe, die liebe Gottes, die ich täglich aufs neue erfahren darf und weitergeben darf.
Zur liebe passt für mich keine sünde, passt keine hölle und passt kein teufel. Diese begriffe entstammen für mich aus der angst des menschen, der den weg zu Gott noch nicht gefunden hat. Das kirchliche konzil, also eine versammlung von menschen, hat früher bestimmt, welche schriften in die bibel aufgenommen werden sollten und welche nicht. Viele biblische texte sind von der kirche mehrfach überarbeitet worden, viele quellen wurden und werden absichtlich verfälscht. Die bibel der zeugen jehovas und der mormonen sind an wesentlichen stellen "geglättet", (sprich gefälscht) worden, weil sie nicht in das bild dieser menschen passten. Oft haben menschen das ende der welt berechnet.
Nicht die menschen mit ihrem beschränkten wissen und ihren allmachtsphantasien und ihren bildern, sondern nur gott allein handelt. Wann, wo und wie werden wir immer merken, wenn wir uns ihm zuwenden und seine gnade und liebe erfahren, die so ganz anders sind als wir uns vorstellen. Der mensch denkt, dass Gott lenkt. Das sind alles menschliche projektionen. Dass ich mich von Gott geführt fühle, ist meine ureigene glaubenserfahrung. Wir können als menschen nur für uns sprechen und unsere erfahrung mit Gott mitteilen. Daraus lassen sich aber keine allgemeingültigen regeln herleiten. Das reicht mir!!!! ER ist, der ER ist, PUNKT!!!!

Von volkskirchen kann man/frau nun wirklich nicht mehr reden. Dass viele mitarbeiter/-innen guten willens, aufrichtig und treu sind, davon bin ich überzeugt. Jedoch sind diese nicht nur in der kirche sondern auch außerhalb der kirche zu sehen. Denk an den barmherzigen samariter, der keiner glaubensgemeinschaft  angehörte. Diejenigen, die einer kirche angehören, sollten nicht glauben, dass Gott sie mehr liebt als andere. Ich bin der festen überzeugung, Gott liebt alle menschen ohne unterschied. Wenn ein mensch verurteilt wird, dann nur durch den menschen. Sicherlich gibt es menschen, die in sozialen berufen tätig sind. Wie viele von ihnen einen touch zum helfersyndrom haben, ist eine persönlich einschätzung, jedoch kein automatismus. Menschen, nicht Gott, haben die kirchen gegründet und ihre amtsträger, bischöfe, pastoren, pfarrer, priester sind nicht aufrichtiger als jeder andere mensch auch. Alle menschlichen abgründe tun sich auch in der kirche auf, auch wenn weniger darüber geredet wird. Warum auch sollte die kirche anders sein als wir menschen nun mal sind? Ich glaube an Gott, den schöpfer und an die kraft des heiligen geistes, weil ich tagtäglich seine gnade und liebe erfahre.
Für mich gilt aber auch das gebot: „Du sollst dir kein bildnis machen“. Interessanterweise benutzt der schreiber einer alttestamentlichen quelle für Gott den namen jahwe (in der wissenschaft heißt er der Jahwist, einer der quellen des pentateuch). Jahwe heißt auf deutsch: Ich bin, der ich bin. Dabei sollte es meiner meinung nach auch bleiben. Für mich ist Gott kein vater, infolgedessen gibt es auch keinen sohn, keine muttergottes, keine erbsünde, keine hölle, kein jüngstes gericht, keine unbefleckte empfängnis , keinen teufel und keine heilige schrift. Jesus hat gelebt. Darüber gibt es keinen zweifel. Dass er aber der sohn Gottes war oder ein besonders frommer mensch oder ein schamane, weiß niemand. Das ist also eine glaubensaussage. Über glaubensaussagen kann man/frau nicht streiten, weil niemand im besitz der absoluten wahrheit ist. Die bibel ist für mich ein wertvolles buch, weil sie zeugnis ablegt von der tiefe des glaubens, den die menschen hatten und vielen menschen auch heute kraft gibt. Die bibel ist nachweislich nicht vom himmel gefallen. Auf einem vatikanischen konzil haben menschen, nicht Gott, bestimmt, welche texte der überlieferungsgeschichte in die bibel aufgenommen werden sollten und welche nicht. Menschliche willkür oder anmaßung hat also die auswahl bestimmt, ebenso wie heute einige religionsgemeinschaften wissentlich wichtige textstellen falsch aus dem ursprünglich hebräisch-masoretischen, griechischen und lateinischen text ins deutsche oder amerikanische übersetzt haben, damit es besser zu ihrer religion passt.

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 
Weinrebe 10.11.2020 um 13:21
Deine Glaubensaussagen oder die der Bibel ? Ich glaube was in der Bibel steht.
 
Harlekin2 10.11.2020 um 13:28
Morgenlicht4410.11.2020 12:37

"Meine glaubensaussagen……
mein glaube ist auch die liebe, die liebe Gottes, die ich täglich aufs neue erfahren darf und weitergeben darf.
Zur liebe passt für mich keine sünde, passt keine hölle und passt kein teufel."

Guten Tag
Habe ich das richtig verstanden,
du glaubst weder, dass es Sünde, noch Hölle, noch Teufel gibt ?
 
(Nutzer gelöscht) 10.11.2020 um 13:33
Zu "Deine" Glaubensaussagen.

Mal schau'n, was GOTTES 'unverfäschtes WORT' dazu sagt...

(...da brauch man auch keine religiöse Menschen dazu).


2.Timotheus 3

…15 Und weil du von Kind auf die heilige Schrift weißt, kann dich dieselbe unterweisen zur Seligkeit durch den Glauben an Christum Jesum. 

16 Denn alle Schrift, von Gott eingegeben, ist nütze zur Lehre, zur Strafe, zur Besserung, zur Züchtigung in der Gerechtigkeit, 

17 daß ein Mensch Gottes sei vollkommen, zu allem guten Werk geschickt.

-

2.Petrus 1

…20 Und das sollt ihr für das Erste wissen, daß keine Weissagung in der Schrift geschieht aus eigener Auslegung

21 Denn es ist noch nie eine Weissagung aus menschlichem Willen hervorgebracht; sondern die heiligen Menschen Gottes haben geredet, getrieben von dem heiligen Geist.
 
Shira 10.11.2020 um 14:01
Ich finde schon sehr vieles Richtiges in deinem Text....

Aber...wie kommst du darauf, dass es keine Sünde gibt?
 
(Nutzer gelöscht) 10.11.2020 um 14:08
Sorry Morgenlicht...

aber bei dem, was Du da eingestellt hast, wird mir im 'innersten' total übel und mein gläubiges Herz wird 'von HERZEN' traurig. 😥

So viel Unwissenheit mit Deinem 'inneren Wissen' 
hab ich ja noch NIE gelesen.

WER hat Dich solchen einen Unsinn gelehrt???

Der HERR möge Dir offene Augen - des Herzens - schenken, was Du hier in den eingestellten Bibelversen und von 'wirklich gläubigen' 
Kindern GOTTES lesen darfst.
 
(Nutzer gelöscht) 10.11.2020 um 14:09
Der Text ist übrigens NUR für IHN.
 
Shira 10.11.2020 um 14:26
Oje...Morgenlicht...jetzt hast du die, die schon alles wissen Gal5.22 vergessen lassen....😆
 
Kinkerlintz 10.11.2020 um 14:29
@Morgenlicht,
weshalb gehörst du dann einer Denomination an?
 
janinaj 10.11.2020 um 14:54
@morgenlicht: Willst du nur provozieren oder ist es dein Ernst? 

Würde man eine Bibel nehmen und alles herausschneiden was du meinst nicht brauchen zu können, dass wäre diese Bibelausgabe nur noch ein Gerippe. 
Auf einem Gerippe sein Leben aufbauen, kann aber ganz schön schiefgehen. Nur mal so als Denkanstoß. 
Wenn dir der christliche Glaube anscheinend so wenig bedeutet: Warum meldest du dich dann ausgerechnet hier an? Ein Christ ist ein Mensch der genau das glaubt, was du hier (in einer Vermessenheit) verwirfst. 
 
Bluehorse 10.11.2020 um 15:01
Morgenlicht

Ich lese von Dir: "Für mich ist Gott kein vater, infolgedessen gibt es auch keinen sohn, keine muttergottes, keine erbsünde, keine hölle, kein jüngstes gericht, keine unbefleckte empfängnis , keinen teufel und keine heilige schrift. Jesus hat gelebt. Darüber gibt es keinen zweifel. Dass er aber der sohn Gottes war oder ein besonders frommer mensch oder ein schamane, weiß niemand."

Weißt Du, Menschen - damals wie heute - werden zu Jesus geführt. So lesen wir es in Johannes 6,44. Daher ist es für mich verständlich, dass bereits zu Lebzeiten Jesu die Frage "wer ist Jesus?" ganz unterschiedlich beantwortet wurde. Daran hat sich bis heute nichts geändert. 
Wer den Vater nicht kennt, wie Du es von Dir sagst, der kennt eben auch Jesus nicht. 

Also bitte schreibe nicht "das weiß niemand". Richtig wäre es, wenn Du schreibst: "Das weiß ich nicht."  

Bekannt aus

weiße TaubeJetzt kostenlos registrieren