weiße TaubeChrist sucht Christ Logo ohne Taube

ICH BIN MIT CHRISTUS GEKREUZIGT ...

ICH BIN MIT CHRISTUS GEKREUZIGT ...
"ich bin mit Christo gekreuzigt. Ich lebe aber; doch nun nicht ich, sondern Christus lebt in mir. Denn was ich jetzt lebe im Fleisch, das lebe ich in dem Glauben des Sohnes Gottes, der mich geliebt hat und sich selbst für mich dargegeben." [GAL. 2,19-20] Es ist sicher nicht verkehrt, zu betonen, was diese Schriftstelle sagt, indem man hervorhebt, was sie nicht sagt. Sie sagt nicht, dass ich mit Christus gekreuzigt werden will. Sie sagt auch nicht, ich wünschte, ich wäre mit Christus gekreuzigt, damit er in mir lebe. Es steht geschrieben: "Ich bin mit Christus gekreuzigt."

Weiter noch: Der Text besagt nicht, dass Paulus mit Christus gekreuzigt wurde. Christus lebte in Paulus und der Sohn Gottes liebte Paulus und gab SICH für Paulus hin. All das ist wahr, aber das ist nicht das, was die Schriftstelle sagt, noch ist es das, was sie bedeutet, denn sie bedeutet genau das, was sie sagt. Und ihre Aussage ist: "ich bin mit Christo gekreuzigt. Ich lebe aber; doch nun nicht ich, sondern Christus lebt in mir. Denn was ich jetzt lebe im Fleisch, das lebe ich in dem Glauben des Sohnes Gottes, der mich geliebt hat und sich selbst für mich dargegeben." [GAL. 2,19-20]

Somit ist dieses Wort eine wunderbare und solide Grundlage des christlichen Glaubens für jede Seele in der Welt. Und so wird es jeder Seele in voller Gewissheit des christlichen Glaubens ermöglicht zu sagen: "Er hat mich geliebt." "Er gab sich für mich hin." "Ich bin mit Christus gekreuzigt." "Christus lebt in mir."

Wenn eine Seele sagt: "Ich bin mit Christus gekreuzigt", dann ist das keine Spekulation. Und es bedeutet nicht, etwas nur auf Vermutung hin zu glauben. Es wird nicht etwas gesagt, wovon es keine Gewissheit gibt. Jede Seele in dieser Welt kann in aller Wahrheit und Aufrichtigkeit sagen: "Ich bin mit Christus gekreuzigt." Es ist nur die Akzeptanz einer Tatsache, die Akzeptanz einer Sache, die bereits geschehen ist, denn dieses Schriftwort ist die Aussage einer Tatsache.

Es ist eine Tatsache, dass Jesus Christus gekreuzigt wurde. Und als ER gekreuzigt wurde, wurden auch wir gekreuzigt, denn ER war einer von uns. Sein Name ist Immanuel, was bedeutet "Gott mit uns", nicht Gott mit IHM, sondern "Gott mit uns". Wenn SEIN Name nicht Gott mit IHM, sondern "Gott mit uns" ist, ... wer war ER dann, wenn nicht "unsereiner", ER musste "unsereiner" sein, damit Gott nicht Gott mit IHM, sondern "Gott mit uns" sein konnte. Und als ER gekreuzigt wurde, wer wurde dann gekreuzigt, wenn nicht "wir".?

Das ist die mächtige Wahrheit, die in diesem Text verkündigt wird. Jesus Christus war "wir". ER war "mit uns" aufgrund desselben Fleisches und Blutes. ER war genau von unserer Natur. ER war in allen Dingen wie wir. "Daher mußte er in allen Dingen seinen Brüdern gleich werden." [HEBR. 2,17] ER entäußerte SICH SELBST und wurde nach dem Vorbild der Menschen geschaffen. ER war "der letzte Adam". [1. KOR. 15,45] Und genauso wie der erste Adam wir selbst waren, so war Christus, der "letzte Adam", auch wir selbst. Als der "erste Adam" starb, starben wir, in ihn einbezogen, mit ihm. Und als der "letzte Adam" gekreuzigt wurde und ER unsereiner war, und wir so in IHN einbezogen waren - wurden wir mit IHM gekreuzigt. Wie der "erste Adam" die ganze menschliche Rasse in sich einschloss, so schloss auch der "letzte Adam" die ganze menschliche Rasse in sich ein. Und als der letzte Adam gekreuzigt wurde, wurde die ganze menschliche Rasse - die alte, sündige, menschliche Natur - mit IHM gekreuzigt. Deswegen steht geschrieben: "wir wissen, daß unser alter Mensch samt ihm gekreuzigt ist, auf daß der sündliche Leib aufhöre, daß wir hinfort der Sünde nicht mehr dienen." [RÖ. 6,6]

So kann jede Seele dieser Welt im vollkommenen Triumph des christlichen Glaubens wahrhaftig sagen: "ich bin mit Christo gekreuzigt." [GAL. 2,19] mein alter Mensch - meine alte sündige menschliche Natur - ist samt ihm gekreuzigt auf daß der sündliche Leib aufhöre daß ich hinfort der Sünde nicht mehr diene. [RÖ. 6,6] "Ich lebe aber; doch nun nicht ich, sondern Christus lebt in mir." [GAL. 2,19] ich trage allezeit das Sterben des Herrn Jesus an meinem Leibe - die Kreuzigung des Herrn Jesus, denn ich bin mit IHM gekreuzigt - auf dass auch das Leben Jesu an meinem Leib offenbar werde. Denn ich, der ich lebe, werde immerdar in den Tod gegeben, um Jesu willen, auf das auch das Leben Jesu offenbar werde an meinem sterblichen Fleische [2. KOR. 4, 10-11/color]] Und was ich jetzt lebe im Fleisch, das lebe ich in dem Glauben des Sohnes Gottes, der mich geliebt hat und sich selbst für mich dargegeben." [GAL. 2,20]

In der gesegneten Tatsache der Kreuzigung des HERRN Jesus, die für jede menschliche Seele vollbracht wurde, ist nicht nur das Fundament des Glaubens für jede Seele gelegt, sondern in ihr wird auch jeder Seele das Geschenk des Glaubens gegeben. Und somit ist das Kreuz Christi nicht nur die Weisheit Gottes, die uns von Gott gezeigt wird, sondern es ist die Kraft Gottes, uns von allen Sünden zu erlösen und uns zu Gott zu bringen.

0 Sünder, Bruder, Schwester, glaube das. Oh, nimm es an. Liefere dich dieser mächtigen Wahrheit aus, sag es, sag es in voller Gewissheit des Glaubens, und sage es für immer: ""ich bin mit Christo gekreuzigt. Ich lebe aber; doch nun nicht ich, sondern Christus lebt in mir. Denn was ich jetzt lebe im Fleisch, das lebe ich in dem Glauben des Sohnes Gottes, der mich geliebt hat und sich selbst für mich dargegeben." [GAL. 2,19-20] Sag es, denn es ist die Wahrheit, die besondere Wahrheit und Weisheit und Kraft Gottes, welche die Seele von aller Sünde errettet.

( Alonzo T. Jones Oktober 1899 )

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 
JesusComesBackSoon 12.08.2018 um 19:38
Auch wenn der Artikel von Alonzo T. Jones bereits vor ca. 120 Jahren verfasst wurde, hat er deswegen nichts an seiner Bedeutsamkeit für das persönliche, insbesondere auch geistige Leben eines jeden Nachfolgers des Sohnes Gottes verloren.

Ich empfehle jedem Leser auch den Artikel in der Diskussion "Bekehrung und Veränderung" zu lesen.

Für jeden, der das gerne tun möchte, nachstehend der entsprechende Link:
https://www.christ-sucht-christ.de/weblog/JesusComesBackSoon/47470/

Mein Wunsch ist, dass jeder Leser durch den bzw. die Artikel reichlich gesegnet wird und das Gelesene in seinem Leben Frucht zur Ehre Gottes bringen möge.


 
(Nutzer gelöscht) 12.08.2018 um 20:36
fröhliches Smiley, ich danke Gott, daß er Dich JCBS hieher gestellt hat.
 
vertrauen2015 12.08.2018 um 20:43
ich lese die biblischen Beiträge von @jesescomes....... sehr gern. Ohne Verwirrung sehr klar fröhliches Smiley

 
 
(Nutzer gelöscht) 12.08.2018 um 20:48
fröhliches Smiley
 
JesusComesBackSoon 12.08.2018 um 20:50
@Tomciu: @vertrauen2015 Danke für Eure ermutigenden Kommentare. Gott möge Euch in jeder Beziehung reichlich segnen.
 
vertrauen2015 12.08.2018 um 20:57
dankefröhliches Smiley @jesuscomes....
 
(Nutzer gelöscht) 12.08.2018 um 21:01
danke @JCBS fröhliches Smiley- Gott segnet unter anderem durch deine Worte.
 
(Nutzer gelöscht) 12.08.2018 um 21:16
Shalom @Vertrauen
 
vertrauen2015 12.08.2018 um 21:31
Shalom fröhliches Smiley@tomciu @pilger @jesuscomes...

und der Friede unseres HERRN bewahre unsere Herzen fröhliches Smiley
 
JesusComesBackSoon 12.08.2018 um 21:43
@alle und der Friede unseres HERRN bewahre unsere Herzen
Ja, AMEN!
 
Misio 12.08.2018 um 23:00
@JCBS, Danke

und auch Dir den Frieden von JESUS

Reinhard

Bekannt aus

weiße TaubeJetzt kostenlos registrieren