weiße TaubeChrist sucht Christ Logo ohne Taube

GRENZENLOSE GNADE FREI FÜR ALLE

GRENZENLOSE GNADE FREI FÜR ALLE
"Einem jeglichen aber unter uns ist gegeben die Gnade nach dem Maß der Gabe Christi." [EPH. 4,7] Das Maß der Gabe Christi ist "die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig" [KOL. 2,9]  Dies ist wahr unabhängig davon, ob es sich um das Maß der Gabe handelt, die GOTT gab, indem er Christus gegeben hat, oder um das Maß der Gabe, die Christus selbst gegeben hat. Denn das Geschenk, das GOTT gegeben hat, ist SEIN einzig gezeugter Sohn, in welchem "die ganze Fülle der Gottheit leibhaftigwohnt. Von diesem Standpunkt aus betrachtet, ist das Maß der Gabe Christi, das Maß der Fülle der Gottheit leibhaftig. Und da dies eben das Maß der Gnade ist, die jedem von uns gegeben wird, folgt daraus, dass jedem von uns Gnade ohne Maß, einfach grenzenlose Gnade gegeben ist.
 
Aus der Sicht des Maßes der Gabe, in der Christus uns SICH SELBST gibt, ist es dasselbe; denn "der sich selbst für uns gegeben hat[TIT. 2,14]; "der sich selbst für unsere Sünden gegeben hat" [GAL. 1,4],hat auf diese Weise uns SICH SELBST hingegeben. Und indem in IHM die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig wohnt, und ER SICH SELBST gab, so ist das Maß der Gabe Christi seinerseits auch nur das Maß der Fülle der Gottheit leibhaftig. Daraus folgt, dass auch unter diesem Gesichtspunkt das Maß der Gnade, das jedem von uns gegeben ist, nur das Maß für die Fülle der Gottheit darstellt welches einfach unermesslich ist.
 
Also, wie man es auch immer betrachtet, das klare Wort des HERRN  sagt aus, dass ER jedem von uns Gnade in dem Maß der "Fülle der Gottheit leibhaftig" gegeben hat; das heißt, grenzenlose, unermessliche Gnade, all die Gnade, die ER hat. Das ist gut. Aber so ist eben der HERR, es ist genau das, was der HERR tut; denn ER ist gut.
 
Und diese grenzenlose Gnade ist allen, "einem jeglichen … unter uns", frei gegeben. Für uns ist es das. für dich und mich, so wie wir sind. Und das ist gut so. Wir brauchen genau diese viele Gnade, damit diese uns so macht, wie der HERR uns haben will. Und ER ist so freundlich, uns das alles frei zu geben, damit wir genau das sein können, was ER möchte, dass wir es sind.
 
Der HERR will, dass jeder von uns gerettet wird, und das mit der ganzen Fülle der Erlösung. Und darum hat ER jedem von uns die ganze Fülle der Gnade gegeben, denn es ist die Gnade, welche Erlösung bringt. Denn es steht geschrieben: "es ist erschienen die heilsame Gnade Gottes allen Menschen" [TIT. 2,11]. Auf diese Weise möchte der HERR, dass alle gerettet werden, und deshalb gab ER all seine Gnade, um allen das Heil zu bringen. Die Erklärung ( Randbemerkung ) dieses Textes sagt es so, und diese ist genauso wahr wie die Aussage im Text selbst. So steht: "es ist erschienen die heilsame Gnade Gottes allen Menschen". Die ganze Gnade Gottes ist jedem frei gegeben, um Errettung für alle zu bringen. Ob alle oder nur einer dieses Geschenk erhalten wird, ist eine andere Frage. Was wir jetzt studieren, ist die Wahrheit und Tatsache, dass GOTT es gegeben hat. Nachdem ER es allen gegeben hat, ist ER ohne Schuld, auch wenn Menschen es ablehnen mögen.
 
Der Herr möchte, dass wir vollkommen sind; und so steht geschrieben: "Darum sollt ihr vollkommen sein, gleichwie euer Vater im Himmel vollkommen ist." [MATTH. 5,48] Aufgrund des Wunsches, dass wir vollkommen sein sollen, hat ER uns, jedem Einzelnen, all die Gnade gegeben, die ER hat, um die Fülle SEINES Heils zu bringen, damit jeder Mensch vollkommen in Christus Jesus dargestellt werden kann. Das eigentliche Ziel dieser Gabe SEINER grenzenlosen Gnade ist es, dass wir wie Jesus, der das Ebenbild Gottes ist, gemacht würden. Genauso wie es geschrieben steht: "Einem jeglichen aber unter uns ist gegeben die Gnade nach dem Maß der Gabe Christi." , "dass die Heiligen zugerichtet ( vervollkommnet ) werden ... bis dass wir alle hinkommen zu einerlei Glauben und Erkenntnis des Sohnes Gottes und ein vollkommener Mann werden, der da sei im Maße des vollkommenen Alters Christi" [ EPH. 4,12-13].
 
Willst du wie Jesus sein? Dann empfange die Gnade, die ER so voll und so frei gegeben hat. Empfange sie in dem Maß, in dem ER sie gegeben hat, nicht in dem Maß, in dem du denkst, dass du es verdienst. Gib dich ihr hin, damit sie in dir und für dich den wundersamen Zweck erfüllt, für den sie gegeben wurde, und sie wird es tun. Sie wird dich wie Jesus machen. Sie wird den Zweck und den Wunsch DESJENIGEN erfüllen, der sie gegeben hat. "begebet euch selbst Gott" [RÖ. 6,13] "Wir ermahnen aber euch ..., dass ihr nicht vergeblich die Gnade Gottes empfanget." [2.KOR. 6,1]

Alonzo T. Jones, 1894 )

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 
(Nutzer gelöscht) 03.06.2018 um 18:40
@JCBSfröhliches Smiley
Der Artikel ist auch gut, ich kann nichts falsches sehen, ich freue mich, Dankefröhliches Smiley
 
(Nutzer gelöscht) 21.11.2019 um 00:07
Dankeschön. Ich mag die Titusstelle. Die Gnade sie nimmt uns in Zucht,damit wir die gottlosen Werke nicht tun und ....
 
perlental 02.12.2019 um 23:06
Das eigentliche Ziel dieser Gabe SEINER grenzenlosen Gnade ist es, dass wir wie Jesus, der das Ebenbild Gottes ist, gemacht würden.

ergo der Gnadenempfänger (ich, du etc) = wie Jesus = Ebenbild Gottes.... im Geiste (mit einer Gesinnung wie) im Himmel , körperlich noch auf der Erde um wiederum andren diese Gnade zu übermitteln
 
(Nutzer gelöscht) 24.12.2019 um 15:33
Gnade bedeutet für mich Geschenke. Aber ich habe erlebt, dass eben diese Gnade mich ERST MAL in den vollkommenen Zerbruch geführt hat. Ich nichts damit ER ALLES sein kann. Gott hat alle Zweige abgeschnitten ( all das christliche Gutes Tun) und dann auch noch an die Wurzel heran ging. Es war schmerzhaft. Nämlich, dass in meinem Herz NICHTS aber auch NICHTS Gutes zu finden ist. Alles ist faul in SEinem "Schneiwerfer-Licht". Man tut Gutes, aber ALLE Motive sind falsch. Wenn ich darüber rede, versteht mich kein Christ. 
Sterben ist nicht einfach, aber ich danke Gott, dass Er mich als ein guter Gärtner in Seinem Weinberg komplett "zurückgeschnitten" hat. Auferstehung kommt NACH dem Kreuz. Alle Christen wollen gierig die Auferstehung, aber das Kreuz (oder Zerbruch) nicht.
Die meisten sind nicht gestorben, sondern leben christlichen Humanismus und tun Gutes.
Nun bin ich wirklich nur auf Seine Gnade angewiesen. Ich bin tot und darf nun in Seine Schabbatruhe eingehen und ruhen von eigenen Werken. Eine Leiche kann nichts. Muss nichts. Die meisten Christen sind zu lebendig...Jesus ist in uns, aber wir sind nicht in IHM.
Wer Ohren hat der höre-....
Aber nach dem Tod kommt die Verheißung, dass ER durch mich leben kann. 
Ich will immer mehr abnehmen, damit Er die Chance hat zuzunehmen...😀
 
Seinesgleichen 23.03.2020 um 22:39
Ich Danke auch.
 
(Nutzer gelöscht) 10.06.2020 um 20:07
Vielen Dank @ JCBS

Der Artikel hat mir sehr weitergeholfen!
 
Astridchildofgod 10.06.2020 um 20:24
Da hast du im Mai 2018 was geschrieben und es kommt immer wieder hier auf Seite 1.

Schön, wenn wir uns immer an Gottes Gnade erinnern, die uns heraus geführt hat aus der Herrschaft der Zerstörung und des Todes.

Aus lauter Gnade hat Gott mich durch Jesus Christus angenommen und formt mich nun zu der Frau, die ich in Seinen Augen bin von einer Herrlichkeit zur anderen. 
 
JesusComesBackSoon 10.06.2020 um 20:27
@ChristopherM: "Der Artikel hat mir sehr weitergeholfen!"

Das freut mich sehr. Dank sei dem HERRN!
 
JesusComesBackSoon 10.06.2020 um 20:57
Da es zu dem Artikel von Alonzo T. Jones noch drei Folgeartikel zum Thema gab, nachstehend für alle, die das Thema Gnade weiter interessiert, die Links dazu:

SOLL ES GNADE ODER SÜNDE SEIN?
https://www.christ-sucht-christ.de/weblog/JesusComesBackSoon/46500/

DIE GNADE GOTTES NICHT VERGEBENS EMPFANGEN
https://www.christ-sucht-christ.de/weblog/JesusComesBackSoon/46606/

DIENER GOTTES ( SEIN )
https://www.christ-sucht-christ.de/weblog/JesusComesBackSoon/46717/
 
JesusComesBackSoon 10.06.2020 um 21:59
@Astridchildofgod: "Da hast du im Mai 2018 was geschrieben und es kommt immer wieder hier auf Seite 1."

Ja, das kann meiner Überzeugung nach nicht oft genug auf Seite 1 stehen. 
 
Salomo1 23.06.2020 um 20:21
Sehr schöner Artikel hier
Vielen lieben Dank
 
(Nutzer gelöscht) 02.08.2020 um 12:39
Willst du wie Jesus sein? Dann empfange die Gnade, die ER so voll und so frei gegeben hat. Empfange sie in dem Maß, in dem ER sie gegeben hat, nicht in dem Maß, in dem du denkst, dass du es verdienst. Amen!
Sie wird dich wie Jesus machen. Sie wird den Zweck und den Wunsch DESJENIGEN erfüllen, der sie gegeben hat. Amen!
 
Dorle 04.11.2020 um 14:12
Das ist Wahrheit pur... verstehen... verinnerlichen... erleben.... spüren... kann nur der sie, der es selbst erlebt hat.

@Shalom66...ich bin da ganz bei dir. Auch ich habe solch eine Zeit hinter mir. Ich bat meinen Himmlischen Vater mich Demütigt zu machen, da auch ich all das Drumherum und tun und machen... bei mir war es unteranderem das Mitwirken in der Lobpreis- und Anbetungsband... als selbstgerecht und manipulativ empfand. Ich hatte anschließend nur noch die Erkenntnis Nichts mehr zu sein... leer kam ich zu Gottes Thron und habe Gnade von ihm empfangen... ich bin nichts ohne IHN... und es fühlt sich gut an... sein Friede kam in mein Herz... und das Bewusstsein: Er wird es gut machen.
Amen 

Bekannt aus

weiße TaubeJetzt kostenlos registrieren