weiße TaubeChrist sucht Christ Logo ohne Taube

IRR-lehrer/n

IRR-lehrer/n
Warnung vor falschen Lehrern und verderblichen Sekten

Es gab aber auch falsche Propheten unter dem Volk, wie auch unter euch falsche Lehrer sein werden, die heimlich verderbliche Sekten[a] einführen, indem sie sogar den Herrn, der sie erkauft hat, verleugnen; und sie werden ein schnelles Verderben über sich selbst bringen.

Und viele werden ihren verderblichen Wegen nachfolgen, und um ihretwillen wird der Weg der Wahrheit verlästert werden.

Und aus Habsucht werden sie euch mit betrügerischen Worten ausbeuten; aber das Gericht über sie ist längst vorbereitet, und ihr Verderben schlummert nicht.

Vorbilder des göttlichen Strafgerichts über Gottlose und Frevler

Denn wenn Gott die Engel nicht verschonte, die gesündigt hatten, sondern sie in Fesseln der Finsternis in den Abgrund warf, um sie zum Gericht aufzubewahren,

und wenn er die alte Welt nicht verschonte, sondern [nur] Noah, den Verkündiger der Gerechtigkeit, als Achten bewahrte, als er die Sintflut über die Welt der Gottlosen brachte,

und auch die Städte Sodom und Gomorra einäscherte und so zum Untergang verurteilte, womit er sie künftigen Gottlosen zum warnenden Beispiel setzte,

während er den gerechten Lot herausrettete, der durch den zügellosen Lebenswandel der Frevler geplagt worden war

(denn dadurch, dass er es mit ansehen und mit anhören musste, quälte der Gerechte, der unter ihnen wohnte, Tag für Tag seine gerechte Seele mit ihren gesetzlosen Werken),

so weiß der Herr die Gottesfürchtigen aus der Versuchung zu erretten, die Ungerechten aber zur Bestrafung aufzubewahren für den Tag des Gerichts.


2. Petrus 2:1-9 SCH2000

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 
IKorXIII 30.07.2021 um 11:41
Seid nüchtern und wacht! Denn euer Widersacher, der Teufel, geht umher wie ein brüllender Löwe und sucht, wen er verschlingen kann; dem widersteht, fest im Glauben, in dem Wissen, dass sich die gleichen Leiden erfüllen an eurer Bruderschaft, die in der Welt ist.
Petrus 5:8-9 SCH2000
 
Nelkael 30.07.2021 um 11:59
Und aus Habsucht werden sie euch mit betrügerischen Worten ausbeuten;

Also ganz komprimiert = wer seine Lehren verbreitet (heute über youtube oder in extra angemieteten Räumen) um davon leben zu können, um sich selbst ein gutes Leben zu verschaffen.

Oder liege ich da jetzt falsch?
 
IKorXIII 30.07.2021 um 12:06
Alles was von JESUS CHRISTUS ablenkt und entgegen DEM WORT GOTTES "Lehren" verbreitet...sind Lügen und dienen lediglich zur Ver-w-IRR-ung und Verunsicherung. 😊
 
Nelkael 30.07.2021 um 12:14
Da sind wir bei dem Problem = ist das, was der eine als "richtige" Verehrung von Jesus Christus erlebt und erkannt hat - auch "richtig" für alle anderen?

Oder ist Gott größer als unser "Stückwerk"?

Wenn du oben noch mal liest - ist es die Habsucht, um die es geht.
 
Elefant1 30.07.2021 um 12:18
IKorXIII 11:41

Mir hat das immer Angst gemacht, bis ich verstanden hab, dass ich vor einem brüllendem Löwen keine Angst haben muss. zwinkerndes Smiley
 
IKorXIII 30.07.2021 um 12:19
Das Thema sind IRR-lehrer und IRR-lehren @Nelkael. Also bitte beim Thema bleiben! DANKE 
 
Engelslhaar 30.07.2021 um 12:24
@iKorXIII
Danke für den Blog
Und wieder erscheinen Blogs von Userinnen/ Usern (?) ohne Bild und ohne ausgefülltes Profil mit den in regelmäßigen Abständen auftauchenden Texten zu Irrlehren und Sonderlehren, es fängt mit harmlosen Fragen nach der Bibel an und endet in Reinkarnation.
Da brauchen wir das Erlösungswerk Jesu gar nicht mehr
Schade, die Userin IST konnte immer sehr gut darauf antworten
 
IKorXIII 30.07.2021 um 12:28
Ja, da hast Du Recht @Engelslhaar, leider ist auch das Forum nicht verschont von Irrlehren...aber man kann diese Blogs schnell entlarven, wenn man DIE Wahrheit kennt. 😊
 
Engelslhaar 30.07.2021 um 12:31
Für diejenigen, die länger dabei sind, ist der Schreibstil schnell erkennbar
Leider denken Unerfahrene noch , es handelt sich um echte Fragen und geben sich Mühe und antworten redlich, bis dann doch deutlich wird, wohin es geht
Es wird regelrecht ein "Verführungsschema" aufgebaut
 
IKorXIII 30.07.2021 um 12:47
Elefant um 12:18 Uhr

Angst ist sicherlich kein "guter Berater" und kommt niemals vom HERRN...wir sollen nüchtern und wachsam sein, standfest in unserem Glauben, um dem Widersacher widerstehen zu können, da wir in der Welt Anfechtungen haben werden. 😊
 
Engelslhaar 30.07.2021 um 12:49
Ich möchte keine Namen von Usern hier reinschreiben, ich habe dir eine PN geschickt, ich kann mich ja auch irren, sicher kann ich nicht sein, das wäre dann üble Nachrede, von daher möge jeder selbst die entsprechenden Blogs prüfen
 
QUELLE777 30.07.2021 um 15:20
Wir sollten jeden Tag, um einen wachen Geist beten, denn augenscheinlich denken viele Christen auch, es sei nicht so wichtig wegen der Irrlehren, weil ja Gottes Gericht schliesslich dafür Sorge trägt.
Auch wenn so manch einer denkt, diese Thematik ist nicht erbaulich für seinen Glauben oder nützlich für die Heilung, der lässt sich schon da täuschen und liegt im Irrtum.
Wieviel Raum im Munde Jesu - zB. Matthäus 24, in den Briefen der Apostel, 1.Tess 5,1 solche Warnungen vor falschen Propheten und Irrlehrern nehmen, ist von grosser Tragweite für jeden persönlich.
Das Reich der Finsternis ahmt immer dasjenige nach, was im Reich des Lichts für die Wahrheit Gottes angewendet wird. Dergleichen sucht es auch für seine Lügen aufzubringen.
Gegen falsche Propheten stellt es falsche Propheten, gegen wahre Lehrer stellt es falsche Lehrer auf.
Sie werden nicht die ganze Wahrheit Gottes umstossen können, aber bringen geschickt und listig ihr Unkraut unter den guten Weizen!
Teilweise als Nebeneffekt, dennoch wird letztendlich das Ganze verderbt!
Die Wahrheit kann durch einen geringen Zusatz oder Weglass viel von ihrer Lauterkeit und freimachenden Kraft verlieren.
Es ist nach wie vor eine alte Erfahrung für die Christenheit, dass durch die geistliche Prüfung der Geister die wahre Lehre und das volle Evangelium viel heller aufleuchtet.
In diesem Sinne, betet auch für die Gabe der Geisterunterscheidung.
 
Ambasciatore 30.07.2021 um 15:55
@QUELLE777 👍Lebenswende statt Lebensende;Schön zu lesen 
Kennt ihr das Zeugnis von Angelo Nero? Ein Ex_Satanist 
Sucht mal nach ihm.
Vielleicht werden einige tippen ''nach solchen suche ich nicht o.sowas interessiert
mich nicht''

Röm 13,10 Die Liebe tut dem Nächsten nichts Böses; so ist nun die Liebe die Erfüllung des Gesetzes.
 
QUELLE777 30.07.2021 um 16:01
@Ambasciatore
Hast du einen Link dazu?
 
Ambasciatore 30.07.2021 um 16:05
[youtube]-aVo_iqhUM0[/youtube]
 
QUELLE777 30.07.2021 um 16:06
@Nelkae 
Für mich sind Habsucht, Machterhalt und Besserwisserei das Eingangstor eines von vielen anderen grundlegenden Kennzeichen der Irrlehre.
 
QUELLE777 30.07.2021 um 16:09
@Ambasciatore
Dankeschön😊
 
Joanne 30.07.2021 um 16:41
Im gesamten zweiten Petrusbrief geht es darum, in der Kraft, Furcht und (An- ) Erkenntnis des Herrn zu sein, zu bleiben, darin zu wachsen und standfest zu werden.
Anstatt im Gegensatz dazu Menschen nachzufolgen, die mit gewissen Lehren die Aufmerksamkeit auf sich ziehen und viele ins Verderben führen.

Petrus beschreibt auch, dass diejenigen, die bereits Standfestigkeit erreicht haben, dennoch verführt werden könnten. Deshalb ist Achtsamkeit geboten. 
Und solche, die verführt werden, werden auch selbst zu solchen, die falsche Lehren verbreiten.

Wir sind aber heute in einer anderen Situation als damals:
Es gibt sehr viele christliche Kirchen / Gemeinden, die sich alle auf Jesus Christus und die Bibel berufen und dennoch unterscheiden sich ihre Lehren in verschiedenen Bereichen.
Das führt gelegentlich dazu, dass gegenseitig mit den Fingern aufeinander gezeigt und behauptet wird, dass der jeweils andere Irrlehren verbreitet. 

Am Beginn des zweiten Kapitels des zweiten Petrusbriefes steht, dass es bereits falsche Propheten unter dem Volk gab. Wenn ein König zur Zeit des AT von Propheten beraten wurde und quasi Aussage gegen Aussage stand, weil ein Prophet so sagte und der andere anders und Beide Gottes Reden und Ratschluss für sich beanspruchten, dann war es letztendlich die Verantwortung des Königs heraus zu finden, was nun von Gott kam.
In derselben Situation sind wir als Gläubige heute - finde ich. Wir müssen selbst erkennen, was von Gott kommt und was nicht. Denn die Einen sagen so, andere so, wieder andere so.... und alle können es gut begründen mit dem Anspruch, es käme von Gott, weil es so in der Bibel steht.
 
Ambasciatore 30.07.2021 um 16:45
@Joanne 
Ein paar stellen aus der Bibel Bitte!?
Wenn ein König zur Zeit des AT von Propheten beraten wurde und quasi Aussage gegen Aussage stand, weil ein Prophet so sagte und der andere anders und Beide Gottes Reden und Ratschluss für sich beanspruchten, dann war es letztendlich die Verantwortung des Königs heraus zu finden, was nun von Gott kam.
 
JesusComesBackSoon 30.07.2021 um 17:06
@Joanne: alle können es gut begründen mit dem Anspruch, es käme von Gott, weil es so in der Bibel steht.

Nur den Anspruch zu erheben etwas stünde geschrieben reicht eben nicht. Es sollte nachgewiesen und von dem, der es hört auch nachgeprüft werden.
 
JesusComesBackSoon 30.07.2021 um 17:12
@Joanne: Wir sind aber heute in einer anderen Situation als damals.

Das mag Deine Meinung sein. Das Zeugnis der Schrift ist es nicht. Menschen die aufgrund der Verführungen Satans Irrlehren zum Opfer fielen werden heute genau so agieren wie zur Zeit der Apostel (und Propheten).

Was geschehen ist, ebendas wird hernach sein. Was man getan hat, ebendas tut man hernach wieder, und es geschieht nichts Neues unter der Sonne. [PRED. 1,9]
 
Joanne 30.07.2021 um 19:53
@Ambasciatore

In 1. Könige 13 geht es zum Beispiel um 2 solche widersprüchliche Aussagen. Sie kosten letztendlich einen Propheten das Leben, weil er auf die falsche Aussage hörte.

Es gibt andere Stellen in der Bibel, die ich jetzt nicht so schnell gefunden habe. Dein Pastor kennt sie bestimmt. 
 
Joanne 30.07.2021 um 20:00
@JCBS

17:06 h  Weißt du wirklich nicht, dass man unterschiedliche Sichtweisen aus der Bibel erklären und nachweisen kann?
Die Einen bleiben bei ihrer und die anderen bei ihrer. Meistens. Aber an der Bibel beweisen können sie sie beide.

Dafür werde ich jetzt keine "Beweise" bringen.

Wer mehrere unterschiedliche, christliche Gemeinschaften kennengelernt hat weiß, dass es so ist. Wer es nicht kennt, der kann ja getrost bei dem bleiben, was er kennt.

17:12 h
Wir sind in einer anderen Situation als es die Apostel waren.
Damals war die Gemeinde Christi am Entstehen. Heute gibt es viele verschiedene Kirchen / Gemeinden / Gemeinschaften, die unterschiedliche Sichtweisen aus der Bibel haben und dennoch alle an Jesus Christus glauben und die Bibel ernst nehmen.
So war das zur Zeit des Petrus (noch) nicht.

Zur Zeit des Petrus sind die Missionare nicht mit einem Flugzeug von einem Kontinent zum anderen geflogen. Auch das ist zum Beispiel anders. 

Die Stelle aus Prediger kann man nicht auf alles anwenden was existiert hier auf Erden.
 
IKorXIII 30.07.2021 um 20:01
Wenn jemand fremde Lehren verbreitet und nicht die gesunden Worte unseres Herrn Jesus Christus annimmt und die Lehre, die der Gottesfurcht entspricht,

so ist er aufgeblasen und versteht doch nichts, sondern krankt an Streitfragen und Wortgefechten, woraus Neid, Zwietracht, Lästerung, böse Verdächtigungen entstehen,

unnütze Streitgespräche von Menschen, die eine verdorbene Gesinnung haben und der Wahrheit beraubt sind und meinen, die Gottesfurcht sei ein Mittel zur Bereicherung — von solchen halte dich fern!

1. Timotheus 6:3-5 SCH2000 
 
Nelkael 30.07.2021 um 20:05
Damit meint Paulus aber nicht sich und seine Briefe, sondern die Worte des Herrn, als er noch auf Erden lebte - und deren Mitschriften in der Urgemeinde existierten (die Schriften, die Thimotheus studieren soll)
 
Ambasciatore 30.07.2021 um 20:14
 @Joanne Ungehorsmakeit und? die Wahrheit kam trotzdem ans Tageslicht

31 Nach der Beisetzung sagte der alte Prophet zu seinen Söhnen: »Wenn ich einmal sterbe, sollt ihr mich im selben Grab bestatten, in dem nun der Bote Gottes liegt. An seiner Seite möchte ich begraben sein.

32 Denn ich weiß, dass er ein echter Prophet war. Was er im Auftrag des HERRN gegen den Altar von Bethel und gegen die Götzenopferstätten und Heiligtümer in Samaria vorausgesagt hat, wird alles eintreffen.«
 
Joanne 30.07.2021 um 20:55
@Ambasciatore

In dieser Diskussion geht es darum, dass Menschen durch Irrlehren verführt werden können. Genau: Zum Ungehorsam. Das ist aber nicht "und?", weil sie dadurch zu Schaden kommen.
Petrus hat deswegen einen langen Brief geschrieben, um dies zu verhindern.
 
IKorXIII 30.07.2021 um 22:36
"Geliebte, glaubt nicht jedem Geist, sondern prüft die Geister, ob sie aus Gott sind! Denn es sind viele falsche Propheten in die Welt ausgegangen."
1. Johannes 4:1 SCH2000

...in diesem Sinne bedanke ich mich für die Blogbeteiligung und wünsche eine gesegnete Nacht! 😊

Bekannt aus

weiße TaubeJetzt kostenlos registrieren