weiße TaubeChrist sucht Christ Logo ohne Taube

medival musik

medival musik

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 
(Nutzer gelöscht) 22.10.2013 um 21:38
Die hl. Hildegard war die große rheinische Heilige.
Sie war eine Äbtissin von rheinischen Klöstern
und hatte viele Talente.
Sie lebte vor fast 1000 Jahren
und trotzdem ist sie auch heute noch sehr bekannt.
Sie hat u.a. auch Lieder komponiert...
 
monika49 22.10.2013 um 23:01
Allerdings hat sie auch viel Esoterik verbreitet! (Heilsteine, um nur eins zu nennen)
 
(Nutzer gelöscht) 22.10.2013 um 23:18
Ja, liebe Monika. Das stimmt, dass sie sich mit Edelsteinen beschäftigt hat.
Dort, am Disibodenberg in der Nähe von Idar-Oberstein waren ja früher viele Edelsteine in der Erde.
Ein Ururopa von mir war dort Achatschleifer.
Ich glaube, in dieser Landschaft haben sich viele Menschen
damals mit Edelsteinen befasst.
 
monika49 22.10.2013 um 23:43
Mit den Edelsteinen sich zu befassen ist ja noch nichts Verkehrtes.

Nur mit ihnen auf Gottes Heilungswunder zu warten, ist wohl okkult!
 
hansfeuerstein 22.10.2013 um 23:46
"Das religiöse Leben beginnt, wenn wir entdecken, daß Gott nicht ein Postulat der Ethik ist, sondern das einzige Abenteuer, in das es sich zu stürzen lohnt." Nicolas Gomez Davila

Edelsteine sind vor allem auch Thema im Alten Testament.
Auch für das Hohepriesterliche Gewand zum Beispiel.
Nicht irgendwelche Edelsteine, sondern es wird genau
beschrieben, welche. Dies hat Hildegard von Bingen
inspiriert.
 
(Nutzer gelöscht) 22.10.2013 um 23:50
Ich glaube, dass sie die Edelsteine bestimmt schon in ihrer Kindheit interessiert haben, weil sie ja in dieser Edelsteingegend aufgewachsen ist...
 
hansfeuerstein 22.10.2013 um 23:54
Wenn man es so sehen will, hat auch die Bibel okkulte Gehalte.
Ein Mensch heutiger Prägung muss sich vor allem von seinen
zeitbedingten Denkmustern lösen. Er muss lernen, die Bibel
mit Ehrfurcht zu lesen, auch Inhalte, die nicht in einfache Lehr-
gebäude passen. Ein Mensch wie Hildegard von Bingen hat
sich Gedanken darüber gemacht, warum Gott hier bestimmte
Edelsteine verwendet "haben wollte", was es damit auf sich hat.

Meiner Meinung nach waren Menschen wie Hildegard von Bingen
im Glauben meilenweit unserer heutigen Generation überlegen.
Denn der Glaube unserer Generationen beruht vor allem auf
die Kunst der Wissenschaft und Geld, und noch ein bischen
Gott dazu, bestenfalls.
 
(Nutzer gelöscht) 23.10.2013 um 00:02
Die hl. Hildegard war etwas ganz Besonderes.
Sie war wie ein "Stern", der bis in die heutige Zeit hinein leuchtet...
 
hansfeuerstein 23.10.2013 um 00:07
Mose 28,15-21

15 Und mache das Brustschild des Gerichts in Kunstweberarbeit; gleich der Arbeit des Ephods sollst du es machen: von Gold, blauem und rotem Purpur und Karmesin und gezwirntem Byssus sollst du es machen. 16 Quadratförmig soll es sein, gedoppelt, eine Spanne seine Länge und eine Spanne seine Breite. 17 Und besetze es mit eingesetzten Steinen, vier Reihen von Steinen; eine Reihe: Sardis, Topas und Smaragd, die erste Reihe; 18 und die zweite Reihe: Karfunkel, Saphir und Diamant; 19 und die dritte Reihe: Opal, Achat und Amethyst; 20 und die vierte Reihe: Chrysolith und Onyx und Jaspis; mit Gold sollen sie eingefaßt sein in ihren Einsetzungen. 21 Und der Steine sollen nach den Namen der Söhne Israels zwölf sein, nach ihren Namen; in Siegelstecherei sollen sie sein, ein jeder nach seinem Namen, für die zwölf Stämme.


Römer 11,33-36

36 Denn von ihm und durch ihn und für ihn sind alle Dinge; ihm sei die Herrlichkeit in Ewigkeit! Amen.

Off 21,18-20

18 Und der Bau ihrer Mauer war Jaspis, und die Stadt reines Gold, gleich reinem Glase. 19 Die Grundlagen der Mauer der Stadt waren geschmückt mit jedem Edelstein: die erste Grundlage, Jaspis; die zweite, Saphir; die dritte, Chalcedon; die vierte, Smaragd; 20 die fünfte, Sardonix; die sechste, Sardis; die siebente, Chrysolith; die achte, Beryll; die neunte, Topas; die zehnte, Chrysopras; die elfte, Hyazinth; die zwölfte, Amethyst.

Über diese Dinge im Kontext mit Römer 36 hat Hildegard von Bingen
sich in ihren Bibelstudien wohl intensiv Gedanken gemacht....
 
hansfeuerstein 23.10.2013 um 00:30
Man muss vor allem sehen, dass es bei ihr genau umgekehrt war wie wir heute Medizin und Heilung verstehen. Bei Ihr war Gott an allererster Stelle.
Sie kümmerte sich immer zuerst um seelisches Heil, und das hiess Jesus Christus, und danach erst die "physiche Behandlung". Sie betrachtete den
Patienen ganzheitlich. Zusammen mit der Hoffnung und dem Lichte Christi
wurden Heilverfahren eingesetzt. Nicht losgelöst davon. So kam auch niemand auf die Idee, dass ohne Gott/Jesus irgendeine Heilung durch irgeneine OP
oder Heilmethode etwas bewirke. Im Vordergrund stand Gott, der "heilen liess".

Sie war eine unglaubliche Frau.
 
(Nutzer gelöscht) 23.10.2013 um 10:18
Ja, auch von mir danke CH2006 für dieses Lied von der großen hl. Hildegard.
Der Gesang, verbunden mit den schönen Bildern hat soviel Schönes ausgelöst...
Sie war, glaube ich auch eine Mystikerin...
Ja, vielen Dank, hansfeuerstein für diese wunderbaren Bibelstellen,
die ich alle noch nicht kannte und mir raussuchen will....
Besonders die aus der Offenbarung sind ja total schön...
Und wenn wir uns vorstellen, dass wir das, wenn wir - hoffentlich -
einmal in den Himmel kommen, alles sehen und erleben dürfen.......
Ich glaube die hl. Hildegard hat schon, als sie auf der Erde war,
Einblicke in den Himmel bekommen...

Bekannt aus

weiße TaubeJetzt kostenlos registrieren