weiße TaubeChrist sucht Christ Logo ohne Taube

Wie man die Wahrheit erkennen kann

Wie man die Wahrheit erkennen kann
Als aber das Fest schon zur Hälfte verflossen war, ging Jesus in den Tempel hinauf und lehrte. Und die Juden verwunderten sich und sprachen: Woher kennt dieser die Schriften? Er hat doch nicht studiert! Jesus antwortete ihnen und sprach: Meine Lehre ist nicht von mir, sondern von dem, der mich gesandt hat. Wenn jemand seinen Willen tun will, wird er erkennen, ob diese Lehre von Gott ist, oder ob ich aus mir selbst rede. (Joh.7,14-17)

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 
Alberlix 20.09.2021 um 08:42
An seinen Früchten wird man es erkennen !

https://www.biblegateway.com/passage/?search=Lukas%206%3A43-45&version=HOF
 
BruderKlaus 20.09.2021 um 10:00
Der Schlüssel ist : " seinen Willen tun... "

Die Juden hatten sich gewundert, daß Jesus die Schriften gemäß dem Leben Gottes kannte, obwohl er nicht studiert hatte. Aber der Wille Gottes war ihnen fremd.
 
Freueteuch 20.09.2021 um 10:07
Wenn jemand gewillt ist, die Wahrheit zu erkennen, auch wenn sie ihn überführt und er zugeben muß, sich bislang geirrt zu haben, dann wird er Gottes Willen erkennen und gerne befolgen.
Dann braucht er sich nicht mit Ausreden verteidigen und Gottes Wort verdrehen.
Dann gehen ihm die Augen auf und er darf mehr und mehr erkennen.
Wir alle wurden getäuscht und sind nicht in wahrer biblischer Lehre aufgewachsen.
Wir alle brauchen Unterricht.
Yeshua war ein von Gott gesandter Torahlehrer. Keine verstand und lebte die Torah so wie Er. Er war voll Geist und ohne Sünde, fehlerlos und klar.
Da gab es nichts zu bezweifeln und zu diskutieren.
Die Pharisäer wollten Ihn ständig auf die Probe stellen, um Ihn einer Sünde zu bezichtigen.
Nein, alles, was Yeshua sagte, war absolut schriftgemäß und im Willen des Vaters.

Oft wundert man sich über die unterschiedlichen menschlichen Auslegungen der Schriften.
Sogar Gottes Gesetz und die Anweisungen der Torah sollen abgeschafft sein?
Starb Yeshua, um sich gegen den Willen des Vaters zu stellen?
Er gab uns Sein Gesetz zu unserem Guten - als Anweisung zu einem gesegnetem Leben.
Yeshua war dem Vater in allem untertan.
Er war die Wahrheit in Person.
 
janinaj 20.09.2021 um 10:19
Seinen Willen tun ist sicher gut. Nur leider reicht das meiner Meinung nach nicht immer. Man muss auch ehrlich sich selber gegenüber sein und vor allem seinen Mitmenschen gegenüber. 
Ansonsten ist alles unglaubwürdig. 
 
Lelalie 20.09.2021 um 10:39
@freueteuch "Oft wundert man sich über die unterschiedlichen menschlichen Auslegungen der Schriften" 
‐--‐---------‐
Genau das ist das Problem! Schriftauslegung ist menschlich und von daher unvollkommen. Ich persönlich erkenne die Wahrheit,- aber eben nur bruchstückhaft, Stück für Stück und nicht vollkommen. 
Wir sind Menschen. Mit Ungehorsam hat es nichts zu tun. 
 
BruderKlaus 20.09.2021 um 10:44
Ehrlichkeit gehört doch zum Willen Gottes @janinaj. Paulus z.B. kannte sicher die Schriften sehr gut, und doch war er letztendlich ein Heuchler und tat seinen eigenen Willen bzw. den Willen der Finsternis.
 
babblegabble 20.09.2021 um 10:44
Guten Morgen zusammen,

gerne füge ich ein paar Gedanken meinerseits mit dazu zum Blogthema.

Von was das Denken des Menschen bestimmt ist, tritt ans Licht. Auch die Gedanken die sich hin- und herbewegen über den HERRN Jesus und seine Worte.

Nun, wollen kann ich letztlich nur einen Willen – den eigenen Willen oder  Seinen Willen - den Gottes Willen -. Für welchen Willen ich mich entscheide und nachgehe, dass ist die Frage und Herausforderung.

Und da gilt es für mich zu erwägen, vom HERRN lernen, den fleischlichen Willen und Lüsten zu sterben.

Ich nenne es die Selbstverleugnungsschule, in die der HERR seine Nachfolger hineinführt aus Liebe und um zu lernen.

Wenn nicht dass die bewegende Frage ist: was wünsche ich mir, was dient mir? sondern was will der HERR Jesus von mir? und wenn ich nun seinen Willen nicht im Aufruhr/Rebellion von mir stoße, sondern erkenne, dass es das einzig Richtige und Heilsame für mich ist, Gottes Willen zu wollen, dann kann ich Jesus verstehen, IHN, der Gottes Willen wollte und nicht bloß wollte, sondern tat.

Dann leuchtet meinem inneren Menschen der Gehorsam des HERRN Jesus auf und bringt Klarheit, dass sein Lehre von Gott ist.

https://www.schlachterbibel.de/de/bibel/psalm/40/7-9?hl=1#hl

https://www.schlachterbibel.de/de/bibel/hebraeer/10/5-7?hl=1#hl

https://www.schlachterbibel.de/de/bibel/roemer/12/1-2?hl=1#hl

Ja, und da gilt es für mich zu erkennen, dass es die größte Herausforderung ist, der fleischlichen Gesinnung stetig den gar aus zu machen und im Tod zu halten. damit mir der Sinn und Geist Christi  aufleuchtet.

Der Geist Gottes erinnert gerne daran, dass ich/wir seine Schöpfung bin/sind, erschaffen in Christus Jesus zu guten Werken, die Gott zuvor bereitet hat um in diesen zu wandeln.

https://www.schlachterbibel.de/de/bibel/epheser/2/10/?hl=1#hl

Immer wieder staune ich, wenn ich in den Briefen der Apostel unterwegs bin und die Liebe des Christus erkenne, deren unermüdliches Wirken in der Gnade und Kraft Gottes den Gemeinden zu dienen in Wort und Werk durch die erstaunliche Gnade und Kraft Gottes in Christus.
 
BruderKlaus 20.09.2021 um 10:44
Also, vor seiner Bekehrung ....
 
janinaj 20.09.2021 um 10:50
Vielleicht bin ich immer noch nicht ganz wach ... aber ich verstehe es nicht:
#Ehrlichkeit gehört doch zum Willen Gottes @janinaj. # Das habe ich nicht in Frage gestellt. Ich kenne leider nur Menschen die reden davon, dass sie Gottes Willen tun, lügen und sog. Notlügen sind auch noch legitim. Das ist für mich ein Widerspruch in sich. Vielleicht hätte ich ausführlicher schreiben sollen. 

#Paulus z.B. kannte sicher die Schriften sehr gut, und doch war er letztendlich ein Heuchler und tat seinen eigenen Willen bzw. den Willen der Finsternis.#

Was ich nicht verstehe habe ich jetzt fett markiert. Wie kommst du darauf klaus? 
 
BruderKlaus 20.09.2021 um 10:50
Ja genau... "Gottes Willen wollen...." ist die Tür zum Licht des Heiligen Geistes; und dann natürlich das, was ich bei Gott sehe, auch ausüben.

Joh 5,19 Da antwortete Jesus und sprach zu ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Der Sohn kann nichts von sich selbst tun, außer was er den Vater tun sieht; denn was der tut, das tut ebenso auch der Sohn
 
janinaj 20.09.2021 um 10:51
Sorry, Doppelpost ...

Danke für den Nachtrag: vor seiner Bekehrung - jetzt ist es klar. 
 
BruderKlaus 20.09.2021 um 10:53
Vor seiner Bekehrung lebte Paulus - wie alle religiösen Eiferer - in Finsternis und tat seinen eigenen Willen und den Willen Satans. Deshalb verfolgte er ja die Jünger Jesu.
 
TSCHOOachim 20.09.2021 um 11:32
Wenn jemand seinen Willen tun will, wird er erkennen, ob diese Lehre von Gott ist, oder ob ich aus mir selbst rede. (Joh.7,14-17)

Wohl bestes Beispiel...

Johannes 3

3 Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wahrlich, wahrlich, ich (JESUS) sage dir: Es sei denn, daß jemand von neuem geboren werde, so kann er das Reich Gottes nicht sehen.

- Mein VATER hat MICH gesandt...um DIR 'dieses', SEINEN Willen 'mitzuteilen -


Von neuem geboren werden ??
Was ICH ???
DAS brauch ICH doch nicht...ich bin ja schließlich "getauft"...das reicht mir!!!
 
janinaj 20.09.2021 um 11:38
Die Wahrheit - also Jesus Christus - der dies von sich selbst bezeugt - kann ich nur erkennen, wenn ich selbst in der Bibel lese - ohne Brille und Voreingenommenheit und auch Predigten gläubiger Pastoren oder Pfarrer höre - also unter das Wort gehe. 
Das ist was ganz anderes als das was manche hier als "Wahrheit" sehen (wollen), das hat nichts mit Kirche oder einer Konfession zu tun - eher mit geistlicher Blindheit und einem engen Denken. 

Ein enges Denken sieht nur die eigene Konfession und spricht dem anderen unbewusst und oft automatisch den Glauben und oft sogar die Fähigkeit Gutes zu bewirken ab - echt traurig. Und enges Denken oder geistliche Blindheit hat auch nichts mit dem Verstand oder menschl. Wissen zu tun. Aber das können hier manche auch nicht unterscheiden - leider. 

Ich hoffe sehr, dass den Unterschied hier manche Leser erkennen mögen - und auch dass sich einige ehrlichen Herzens auf die Suche nach Jesus Christus - dem Heiland und Erlöser - wie ihn die Bibel bezeugt - machen. 
Ich wünsche hierzu Gottes Segen.
 
TSCHOOachim 20.09.2021 um 12:08
Und weswegen 'sagt' GOTT durch SEIN Wort...

Roemer 10
17 So kommt der Glaube aus der Predigt, das Predigen aber aus dem Wort Gottes.
 
nagybabiak 20.09.2021 um 14:10
BruderKlaus
Deine Frage zu Wahrheit ist zu allgemein formuliert.
Warum schreibt du NICHT, was du unter Wahrheit verstehst?
Dann kann man sich orientieren und antworten. Halbe Wahrheiten erzeugen Missverständnisse.
 
BruderKlaus 20.09.2021 um 14:37
Nun, lieber @nagybabiak ; "Wahrheit" bedeutet eben, Gottes Willen zu tun . Nur so können wir die Wahrheit erkennen, die Gott selbst in Jesus Christus ist. 
 
JesusComesBackSoon 20.09.2021 um 17:51
@BruderKlaus: Wie man die Wahrheit erkennen kann ...

Unser HERR SELBER nannte wohl das wichtigste Kennzeichen der Erkenntnis der Wahrheit indem ER sagte: "ihr ... werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen. [JOH. 8,32]

Möge sich ein jeder zumindest die zwei nachstehenden Frage stellen: Wovon macht die Wahrheit frei und wozu macht die Wahrheit frei.
 
nagybabiak 20.09.2021 um 19:07
BruderKlaus20.09.2021 um 14:37
Gottes Wort hören und TUN ist ein wichtiger Aspekt der Wahrheit
Gottes, aber es ist eben NUR ein TEIL davon.
Wo ordnest du die Wahrheit dieser Welt ein, mit der wir täglich konfrontiert sind?
 
nagybabiak 20.09.2021 um 19:21
JesusComesBackSoon20.09.2021 um 17:51
Die Wahrheit Gottes hat uns frei von der Gewalt der Sünde und der Krankheit gemacht. Wir müssen NICHT mehr zwangsartig sündigen. Wir können frei entscheiden, für oder gegen die Sünde
Wozu macht die Wahrheit Gottes uns frei?
Gott hat uns die geistliche Freiheit geschenkt um Verantwortung zu übernehmen für ALLES was aus uns hinausgeht, besonders für den Umgang mit einander. Das nennt Jesus das Gebot der Nächstenliebe. Gott hat unseren Willen frei gemacht um seine Gebote zu halten, um überleben zu können
 
BruderKlaus 21.09.2021 um 07:55
Wir wissen doch, daß Jesus Christus selbst die Wahrheit ist. Wahrheit ist also kein philosophisches oder theologisches Konzept, Wahrheit ist eine Person

Joh 14,6 Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater als nur durch mich.

Wer von daher nicht in der Person des Sohnes Gottes lebt, der lebt nicht in der Wahrheit.

Die Welt schminkt sich gerne mit "Wahrheit"; sei es nun katholische Schminke oder evangelische Schminke oder freikirchliche Schminke oder anderweitige Schminke. Die Weisheit der Welt ist aber Torheit bei Gott . Wer dagegen in der Person des Sohnes Gottes lebt, der llebt in der Wirklichkeit der Gegenwart Gottes. Nur diese Art von Leben ist Wahrheit im göttlichen Sinne. Im dritten Himmel zählt nur der Wille Gottes und in einem Leben der Gegenwart Gottes zählt auch nur der Wille Gottes.

2Joh 1,4 Ich habe mich sehr gefreut, dass ich unter deinen Kindern solche gefunden habe, die in der Wahrheit wandeln, nach dem Gebot, das wir vom Vater empfangen haben.

Im dritten Himmel ist nicht nur Freude, wenn ein Sünder zu Gott findet; im dritten Himmel ist auch Freude, wenn Kinder Gottes in der Wahrheit erfunden werden.
 
nagybabiak 21.09.2021 um 08:42
Wie kann ein Mensch in eine andere Person leben?
 
BruderKlaus 21.09.2021 um 08:53
Durch den Geist .

Joh 14,10 Glaubst du nicht, dass ich in dem Vater bin und der Vater in mir ist? Die Worte, die ich zu euch rede, rede ich nicht von mir selbst; der Vater aber, der in mir bleibt, tut seine Werke
 
nagybabiak 21.09.2021 um 09:37
Mir geht es um die praktische Umsetzung.
 
BruderKlaus 21.09.2021 um 09:50
Nun, @babblegabble hat ja schon den Gehorsam gegenüber Gott angesprochen. Ich erlaube mir zu ergänzen: Wenn wir Gott wirklich lieben, dann ist der Wille Gottes für uns keine Bedrohung, sondern Herrlichkeit.

Phil 2,12 Daher, meine Geliebten – wie ihr allezeit gehorsam gewesen seid, nicht nur in meiner Gegenwart, sondern jetzt ⟨noch⟩ viel mehr in meiner Abwesenheit –, bewirkt euer Heil mit Furcht und Zittern!

Leben wir wirklich in der Neuheit des göttlichen Lebens, dann wirkt Gott in uns das Wollen und das Vollbringen. Unsere Aufgabe ist es dann, mit dem innerlich wirkenden Gott zusammenzuarbeiten.

Denn Gott ist es, der in euch wirkt, sowohl das Wollen als auch das Wirken zu ⟨seinem⟩ Wohlgefallen (Vers 13)

Es geht also um Gehorsam gegenüber dem Geist, der in uns wirkt.
 
schaloemchen 21.09.2021 um 10:11
ich habe es ausprobiert und kann sagen, den Willen Gottes tun, macht glücklich und "satt", aber manchmal kann es auch etwas kosten ... aber nicht immer, meistens ist es Freude 😀
 
Nelkael 21.09.2021 um 10:19
Bruder Klaus
Was ist, wenn dich Gottes Geist zu "immerwährenden Anbetung" drängt?
Entweder in Form eines festen Stundengebetes, oder in der euchastrischen Anbetung in einer sakramentalen Kirche?
Wenn dich Gottes Geist drängt, öffentlich in einer Prozession, oder einem gemeinsamen Rosenkranzgebet dein "neues Leben" auszuleben.
Wenn dich Gottes Geist drängt deinen Glauben auf öffentlich, über ein Kreuz, zu zeigen.
Oder wenn ER dich drängt beim (öffentlichen) Essen vorher zu beten und das Essen zu segnen?
 
schaloemchen 21.09.2021 um 10:25
mich hat Gott noch nie zum festen Stundengeben gedrängt ... 😧

Oder wenn ER dich drängt beim (öffentlichen) Essen vorher zu beten und das Essen zu segnen?

Das ist eine menschengemachte Tradition 😉
der religiöse Geist DRÄNGT
Gottes Geist ist Freiheit
 
Nelkael 21.09.2021 um 10:27
Nein schalömchen - Freiheit ist die Ideologie unseres Zeitgeistes.

Keiner verlangt von dir etwas zu tun, zu was dich (!) der Geist nicht drängt = aber wie wäre es mit der Toleranz für andere, die der Geist dazu drängt?
 
BruderKlaus 21.09.2021 um 10:29
Lieber @Nelkael, der Geist Jesu Christi ist nicht religiös und der Geist, der die Geister unterscheidet, auch nicht.

@schaloemchen: ja, den Willen Gottes wollen und tun, macht stark im Geist und mit Christus zu sterben ist etwas anderes, als auf der Kirchenbank oder dem Freikirchenstuhl über das Mittagessen nachzudenken.
 
Nelkael 21.09.2021 um 10:31
Röm 14,11 Denn es steht geschrieben (Jesaja 45,23): »So wahr ich lebe, spricht der Herr, mir sollen sich alle Knie beugen, und alle Zungen sollen Gott bekennen.«

1Kor 14,25 was in seinem Herzen verborgen ist, würde offenbar, und so würde er niederfallen auf sein Angesicht, Gott anbeten und bekennen, dass Gott wahrhaftig unter euch ist.

Hebr 13,15 So lasst uns nun durch ihn Gott allezeit das Lobopfer darbringen, das ist die Frucht der Lippen, die seinen Namen bekennen.


Warum fällt es manchen so schwer, seinen Glauben öffentlich zu bekennen?
 
Nelkael 21.09.2021 um 10:33
Bruder Klaus - Dankbarkeit (für das täglich Brot) in einem Essensgebet zu zeigen, dass Essen (auch der anderen) zu segnen und öffentlich klar bekennen = ich vertraue Gott in meinem Leben - ist das wirklich etwas, was Gottes Geist nicht will?
 
BruderKlaus 21.09.2021 um 10:33
Was war nochmal das Thema .... ?  🤔
 
Nelkael 21.09.2021 um 10:35
Wie man die Wahrheit erkennt und SEINEN Willen tut
Ich denke, dass das öffentliche Bekennen zu SEINEM Willen a - eine persönliche Form des Bekennens ist und b - die erkannte Wahrheit (über Jesus Christus) auch sichtbar gelebt werden darf
 
BruderKlaus 21.09.2021 um 10:42
Jesus ging also in den Tempel und lehrte aus den Schriften. Die Juden wunderten sich; heute würde man sagen: "Was ist denn hier los; der hat doch nicht studiert, der ist doch ein Laie....". Jedenfalls ließ Jesus sich nicht auf Diskussionen ein; er sagte, daß das Wollen des Willens Gottes Voraussetzung sei, um die Lehre Gottes zu hören und zu verstehen.

In diesem Sinne schließe ich dann das Thema.
 
schaloemchen 21.09.2021 um 10:49
Nelkael
aber wie wäre es mit der Toleranz für andere, die der Geist dazu drängt?

Bitte, Bitte, ihr könnt gerne alles tun, wozu ihr gedrängt werdet
ich DARF beten, aber ich MUSS nicht ... mehr, (weil Gott mich davon frei gemacht hat)

Seit ich nicht mehr bete, bete ich viel mehr ... 😉 das ist ein Geheimnis

Herr Jesus, 😘 bitte arbeite an mir weiter und nimm mir alles Religiöse weg
was noch in mir ist, ich möchte noch mehr frei werden von Menschenlehren und 
gemachten Regeln ...Amen

Bekannt aus

weiße TaubeJetzt kostenlos registrieren